Gitarre Washburn Mercury Made in USA

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Gitarre Washburn Mercury Made in USA

gekauft:
eBay zu 311 € inkl. Koffer

Ich mag:
Sieht toll aus und klingt super. Wölkchenahorn Decke und super cherry sunburst lackierung.

Nach einigen Problemen (siehe Unten) spielt sie sich auch gut.

Das Wilkinson Tremolo in Verbindung mit den Locking Mechaniken arbeitet gut und verstimmungsfrei.

Ich mag nicht:
Alles, aber auch alles muß an dieser Gitarre mit Imbußschlüsseln gemacht werden! Selbst die Abdeckung über den Tremolo Federn. Eine blödsinnige Spielerei!

Verarbeitung:
Fast alles ist an dieser Gitarre 1A. Aber leider nur fast. Der Mensch der für die Bundierung zuständig war gehört sofort gefeuert, wenn er´s nicht schon ist. Ich hab gern niedrige Saitenlagen, und die Bünde waren so schlecht eingesetzt, daß ich erst mal ca. 90 Min. hämmern klopfen und feilen mußte bis ich die Gitarre so einstellen konnte wie ich´s mag. Es lag auch nicht daran, daß die Bünde abgespielt waren. Die Lagen in denen der Vorbesitzer viel gespielt hat konnte man deutlich erkennen. Das war also nicht das Problem. So etwas darf bei einer ursprünglich mal so teueren Gitarre einfach nicht sein!

Support:
Keine Ahnung!

Zusammenfassung:
Tolle Gitarre für leut, die wie ich mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Gitarren hat, und Probleme wie die mit den Bünden lösen kann. Ein Anfänger hätte sicherlich entweder keine Freude an der Gitarre, oder 100 € weniger in der Tasche, die er für´s Bünde richten hätte bezahlen müssen.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.