Dick Dale

Seite 1 von 1
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Dick Dale

Und das mit Links.
Und zwar heftig.
*e* oben.
Verfasst am:

RE: Dick Dale

Ich war ja beim Konzert in Berlin und muss sagen, dass ich ein bisschen enttäuscht war. Beim letzten Mal hat er doch um einiges länger und auch zusammenhängender gespielt.
Typischer Ablauf: Intro und erste Strophe eines Klassikers, "Abdriften" in einen Jamteil, End ohne jegliche Wiederaufnahme oder Weiterführung des Anfangs...
Zugaben gab es leider auch keine.

Dennoch, der Mann ist einfach ein super Entertainer: Anstelle der alt-bekannten Trompetenmelodie von Miserlou stimmte er dann einfach mal den Text an, den die Black Eyed Peas auf den Song draufgepresst haben.
Selbstironie ist dich was herrliches...

Dass er in dem Alter noch so abgehen kann, liegt wohl auch daran, dass er von Anfang an eine Aversion gegen den Rock'n'Roll-Lifestyle hatte: keine Drogen oder Alkohol...

nächstes Surf-Highlight: Slacktone kommen laut Auskunft von Sam Bolle, der auch dieses Mal wieder für Dale den Bass bedient hat, im April nach Europa. Vielleicht klappt es ja dieses Jahr endlich...
 
aloha sagt simon
Verfasst am:

RE: Dick Dale

Hallo,

ich hab ihn in Mchn gesehen und war ziemlich enttäuscht.

Okay, daß er kein Virtuose ist weiß er selber und kokettiert sogar damit.
Aber im Prinzip spielt er immer das selbe und die meisten Stücke waren auf E.
Am nervigsten fand ich aber die Songauswahl, z. B. "Ring of Fire", wo er praktisch nur den Refrain sang, oder die unsäglich schlechte Version von "House of the Rising Sun". Weiter über "Hey Bo Diddley und den Mitgröhl Teil von "What I say".
Seine Bühnenpräsenz ist zweifellos stark, meiner Meinung aber nicht gerade sympatisch. Seine Trompeten- und Schlagzeugsoloeinlagen waren nach dem Motto "Seht her, was ich noch alles kann" und sein kaugummikauendes Auftreten wirkte für mich deplaziert.

Ich habe wirklich Respekt vor ihm und weiß, daß er schon in den 60ern riesige Open Airs gespielt hat. Außerdem hat er wirklich unverkennbar seinen eingenen Ton.

Aber es wäre für mich besser gewesen, wenn ich nicht hingegangen wäre.
Denn jetzt höre ich seine CDs mit anderen Ohren.

Gruß
Bumble
Verfasst am:

RE: Dick Dale

Ich verstehe nicht ganz, was ihr erwartet habt. Vor vier Jahren war er noch besser, hat länger gespielt etc. Aber seine Show hat mir in M sehr gut gefallen und ich hatte Spass auf dem Konzert. Danach war er auch noch äußerst gesprächig. In Stuttgart soll das Konzert schlechter als in M gewesen sein... Keine Ahnung, hängt wohl immer von der Stimmung ab. Mir gefällt ganz gut, dass er sehr persönlich beim Konzert ist (vor allem zu den Ladies ) - Kashmir (andere Band, die ich zwei Tage später gesehen habe) waren zwar perfekt von der Musik und "Show", aber da hat mir genau das ein bisschen gefehlt.
House of the rising sun fan ich cool - ist sich für nichts zu schade

greetz
univalve
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Dick Dale

Ich habe einfach nur erwartet, dass es wieder so geil wird, wie beim letzten Mal, und ich denke diese Erwartung ist verständlich. Ich sage ja auch nicht, dass es nicht toll war, sondern nur, dass es schonmal besser war...
 
aloha sagt simon
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.