CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Seite 2 von 2
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

andhol schrieb:
PS: habe mir alle drei Songs angehört: super, gefällt mir richtig gut. Schon mal in Hamburg aufgetreten?


Danke dir ...in Hamburg leider noch nicht, aber vielleicht ergibt sich ja mal was

Du, frag mal bei dem Schmidt nach dem kleinen Carvin. Ich denke, da lässt sich bestimmt noch was machen preislich. War bei meiner letzten Bestellung auch so

Bluesgruß an die Küste
Verfasst am:

Carvin Vintage 16

Hallo Leute,

der kleine Carvin ist angekommen (Ebay-Angebot von Martin "Magman") und was soll ich sagen: einfach klasse. Ich habe noch nie so einen Brüllwürfel besessen und bin überrascht, wie erwachsen und groß der klingen kann.

Nach dem ersten Einschalten wollte ich eigentlich noch mal einschalten, weil da halt kein Betriebsgeräusch ist. Erst das Singlecoil-Gerausche meiner Strat haucht etwas Leben in den Amp.

Dann gleich mal den Soak-Regler auf 8 und am Volumen gespielt ... goil.

Offen, transparent, aber trotzdem sehr warm, nichts verzeihend (... puuh, da muss man sauber akzentuieren, da fallen alle Schwächen sofort auf). Der EQ gibt nur Nuancen und lässt den sehr guten Grundsound noch mal ein wenig abstimmen.
Mein Blues Deluxe sieht daneben erst mal alt aus (... da sucht man verzweifelt die Decke, die überm Amp liegt). Erst das Aufreißen des Presence-Reglers am Deluxe auf 10 verschafft dem Fender eine vergleichbare Offenheit, die aber im Bereich der Höhenwiedergabe leicht ätzend sein kann. Dies kompensiert der Fender dann durch seine Basslastigkeit.
So was hat der Carvin nicht. Die Bässe sind straff und können aber je nach Anschlagstechnik wiederum butterweich rüberkommen. Das Bassfundament scheint jedoch für den Bandbetrieb vollkommen ausreichend zu sein. Der Federhall ist meiner Meinung nach besser und vor allem effektiver einzustellen als die fendertypischen Halls. Die kommen schon ab Stellung 2 zu übertrieben rüber und bringen so'n Kathedralensound. Der Carvin-Hall ist zurückhaltender und imitiert eher eine kleinere Räumlichkeit. Das kann aber auch an den kürzeren Federn liegen.

Was mich sehr überrascht, ist der Celestion Vintage 30. Da wird ja sehr kontrovers darüber diskutiert. Meine Meinung: das is' ein sehr ehrlicher Speaker, der all das wiedergibt, was man an Schrott oder Können reinsteckt. Da mulmt nix, der ist über alle Frequenzbereiche erhaben. Die Bässe sehr knackig mit Wumms und sehr sehr weiche Höhen, die Mitten sind fenderartig betont. Ich glaube nicht, dass das ein Weber besser kann. Der Speaker harmoniert auf jeden Fall sehr gut mit dem Amp.

Kleiner Wermutstropfen. In einer Frequenz-Etage rasselt der Amp etwas. Ich hab noch nicht herausgefunden, an was es liegt, kann aber durchaus von den EL 84 kommen, obwohl diese sehr gut gesichert sind. Vielleicht ist das ein ähnliches Problem wie bei dem vergleichbar bestückten Classic 30 von Peavey, mal sehen.

Der Amp kriegt nächste Woche noch einen Ledergriff und 6 neue Chickenheads spendiert. Die originalen sehen mir etwas zu billig aus, da gibt es aber bei Wolftone-Audio schöne cremefarbene Alternativen.

Ach ja: zur generellen Verarbeitung. Da kann sich Fender noch ein Scheibchen abschneiden. Alles sehr ordentlich. Der Tweedbezug schon schützend lackiert, alles sauber geklebt. Das Innenleben kenn ich noch nicht, wurde von Martin ja aber bereits als "sehr ordentlich" beschrieben.

Also, eine sehr gute Alternative zum Blues Junior oder Classic 30 allemal. Der Junior geht mir personlich zu früh in die Sättigung, der Carvin hält da länger clean.

Der Amp ist zur Zeit noch in Österreich zu kriegen:

http://catalog.keywi-music.com/product_info.php?manufacturers_id=68&products_id=3613

Ansonten in der Bucht oder direkt übern Teich.

Gruß'n'Blues

Ralf
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Hi Ralf,

dein Review wurde hier hin verschoben, so gibts auch kein Durcheinander.

Nur zur Richtigstellung - das war nicht meine Auktion, sondern die meines Keyboarders. Ich hab ihn bloß verpackt

Freut mich, dass dir der kleine Carvin so gut gefällt und ich ndir nicht zu viel versprochen habe. Teste ihn mal mit einem guten Booster, oder Overdrive - du wirst überrascht sein wie gut er damit rüberkommt - er liebt diese Art von Tretern. Seit ich diesen Amp im Besitz hatte schaute ich nie wieder nach einem Junior, egal ob Pro, oder Blues. Der Vintage 16 spielt ne Liga drüber.

Viel Spaß damit und danke für dein Review hier
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Magman schrieb:
Seit ich diesen Amp im Besitz hatte schaute ich nie wieder nach einem Junior, egal ob Pro, oder Blues.

Hallo Martin,

hast Du die eigentlich noch, oder nur noch den Superchampignon?
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Hallo,

den Thread muss ich jetzt doch noch mal 'rauskramen.

Zur jüngsten Vorgeschichte: den kleinen Brüllwürfel hatte ich unlängst aufgrund "noch nicht ganz abgeschlossener" 5E3-Ambitionen in die Bucht abgegeben.

Nach zwei Tagen habe ich den Amp vorzeitig vom Sofortkauf erlöst und mir gedacht: eigentlich schade darum, is' doch ein geniales kleines Kistchen.

Zuhause lag zufällg ein frisch erworbener Cream Alnico herum, der eigentlich den zukünftigen 5E3 beglücken soll. Gesagt, getan, das Ding eingebaut und ... die Sonne ging auf.

So einen Unterschied allein durch den Speaker, ich kann es gar nicht richtig beschreiben. Im Vergleich war der Carvin vorher dünn, leblos, kalt. Jetzt klingt dieses kleine Miststück plötzlich groß, warm, druckvoll, sahnig, einfach genial. Dem Ganzen hab' ich noch ein Sahnehäubchen aufgesetzt und die EL84 von GT durch einen Satz JJ' s ersetzt. Das bringt zusätzlich noch einmal einen deutlichen Sprung nach Vorne.

Fazit: der Combo verlässt mich nie weider, die Modifikation ist eine absolute Empfehlung. Im Umkehrschluss muss ich sagen, dass der vorher eingebaute Celstion V30 für diese Art von Amp vollkommen kontraproduktiv ist, für Metal o.ä. vielleicht noch geeignet, aber nicht für Blues, Jazz oder ähnliches.

Grüße

Ralf
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

rb-blues schrieb:
Im Vergleich war der Carvin vorher dünn, leblos, kalt.



rb-blues schrieb:
Offen, transparent, aber trotzdem sehr warm, nichts verzeihend.






Nun ja, ich hoffe, Du kommst bald ins Reine mit Deinen Ohren.
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Wo sind denn die Soundfiles?

- Sascha
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Hallo Schnabelrock,

ein guter Sound, von dem man durchaus begeistert war, kann sich durch Modifikationen schon soweit ändern, dass man eines Besseren belehrt wird und das Alte eben nicht mehr das Nonplusultra ist. Ich hatte bisher immer nur durchschnittliche Amps und habe wenig probiert. Von daher fallen mir vielleicht Unterschiede noch mehr auf, als wenn das Leben nur noch aus Dumbles, Riveras, Victorias usw. besteht. Vielleicht habe ich zum ersten Mal im Leben einen ordentlichen Speaker vor mir, kann ja sein.

Den Carvin fand ich nicht schlecht und hatte lediglich einen Vergleich zum Blues Deluxe, der ja bekanntlich ein Schönfärber ist. Der Fender war da durchaus wärmer in der subjektiven Empfindung und nicht so direkt wie der Carvin.

Der Carvin ist durch den Speaker- und Röhrenwechsel nach wie vor sehr direkt, d.h., man muss da technisch schon ordentlich spielen, damit es gut klingt, der Blues Deluxe verzeiht eine schnoddrige Spielart schon mal eher. Zu der Direktheit kommt jetzt aber noch ein sehr deutliches Pfund Wärme hinzu.

Einen Sound zu beschreiben, ist immer recht schwierig, da individuell, aber jetzt kann ich sagen, dass es in den Ohren runder und ausgeglichener klingt, einfach "schöner".

Zu den Soundfiles. Ich bin eine PC-Niete. Ich wüsste noch nicht mal, wie ich hier ein Bild hochladen kann, geschweige denn, ein Soundfile ... man möge mir dies verzeihen

Gruß'n'Blues

Ralf
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Momentan ist der Vintage 16 im Abverkauf bei Carvin.
Wenn ich wüßte, wie ich ihn direkt bestellen könnte, dann würde ich mir sofort einen kaufen, denn 369$ is jawohl Kleingeld...

Ich hab auch leider keinen Händler gefunden....

Habt ihr ne Idee???

Grüße aus Hamburg

moto
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Hey
Wie ist denn der Amp im Bass Bereich. Machter die Sache da schön fett? Ist er vergleichbar mit Fender Princeton Reverb?
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

viertoener schrieb:
Hey
Wie ist denn der Amp im Bass Bereich. Machter die Sache da schön fett? Ist er vergleichbar mit Fender Princeton Reverb?


Hallo Ronny,

ich fand den Vintage16 sehr ausgewogen, also nicht zu dünn und nicht zu fett in den Bässen. Das liegt auch an dem kleinen, etwas erhöhten Gehäuse, welches 1A verarbeitet ist. Carvin Amps sind wirklich klasse verarbeitet.
Ich kenne aber auch Leute, die den Speaker gegen einen Jensen getauscht haben um einem 7ender Amp noch etwas näher zu kommen. Das hatte ich auch schon gemacht, aber ich fand den Amp mit dem V30 sehr lecker.
Ich würde mal sagen, es kommt auch sehr auf die Gitarre an die an dem Amp hängt. Mit ner Humbuckergitarre hat mir das lange nicht so gut gefallen wie mit einer Strat, oder Tele. P90 war wiederum gut.

Der Princeton Reverb hat m.M.n. einen anderen Charakter und lässt sich nicht direkt mit dem Vintage16 vergleichen - beide Amps haben ihren Reiz. Leider wird man kaum noch die Möglichkeit haben beide Amps miteinander zu vergleichen, da der Vintage16 mittlerweile doch sehr rar geworden ist - auch auf dem Gebrauchtmarkt.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen spärlichen Antworten ein wenig weiterhelfen
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Also den Vintage 16 kriegt man noch neu zu kaufen.
Wenn meinst du eher den Princeton Reverb^^
zumindest das Orig.
Würd ich einen Vintage 16 mal in die Finger kriegen, könnte ichs direkt vergleichen.

ach als Gitarre wäre es der Zeit meist eine die er verstärken soll.
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Moin,

ja, ist ein schöner Combo, relativ leicht, nicht so groß, klingt gut, zerre gut, was will man mehr?
Denoch möchte ich meinen Carvin Vintage 16 mit Celestion Vintage 30 in gute Hände abgeben.
Verfasst am:

RE: CARVIN VINTAGE 16 COMBO

Du holst ernsthaft einen über 2 Jahre alten Thread zu Werbezwecken wieder hervor? - Na, herzlichen Dank...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.