Equipment » Gitarren » Eastside » Als Tele
Eintragsdatum 21.07.2009 23:21
Besitzer Al
Hersteller Eastside
Modell Tele
Baujahr 2008
Seriennummer #002
Beschreibung In den Jahren 2008 und noch ins Jahr 2009 fertigte der Gitarrenbauer meines Vertrauens (eastside-guitars.de) mir eine Tele nach meinen Vorstellungen. Vorgabe war Porno, was ihm stets entgegenkommt, daher kam dann folgendes raus:

- Body Esche (schwer!)
- Hals Maple 7,25 Radius
- Decke Ahorn geflammt
- Hardware Black
- Bridge Modern Black
- Pickup GFS
- Abalone Dots
- Nylon Binding

Hier wurde ein Hardwarekonzept weiter gedacht, dass ich schonmal auf einer anderen Tele hatte. Ich mag das irgendwie und ich finde es einen guten Kontrast. Auf ein Pickguard wurde verzichtet.

Der Sound hat Klasse und ordentlich wumms, viel Mitten und Bässe, wenig Höhen, der typische Eierschneidersound am Steg entfällt kommt, klingt wie die Mitte bei einer Strat. Woran das liegt, habe ich noch nicht ergründet. Vielleicht tausche ich die PU´s mal gegen was hochwertiges, Seymour Duncan Broadcaster oder so. Bereits nach dem ersten Anspielen wusste ich: "Das ist ein Riffmonster" Geradeaus geschlagenes ist die Stärke dieser Gitarre, fürs Fiedeln habe ich wieder andere Kandidaten.

So, jetzt noch ein paar Bildchen!

Update 07/2010: So richtig zufrieden war ich nie, weil für mich noch nicht die Stärken einer Tele, die da Twang, Twang und nochmal Twang heissen, herausgearbeitet wurden. Ich habe bissl experimentiert. Schritt 1 waren die Saitenreiter. Da arbeiten jetzt Compensated Brass Saddles, war bisschen Bohrarbeit aber vertretbar. Eine traditionelle Bridge hätte nicht gepasst, die gebohrten Löcher von der alten hätte man gesehen und das Bild der ansonsten perfekten Gitarre verschandelt. Schritt 2 und wahrscheinlich das ausschlaggebende: Leosounds Vintageg 67 mit Massekabel. Nicht billig, aber jeden Cent wert. Mit einem 4 way Switch lassen sich jetzt die 3 Standardsound abrufen, besonders der Bridge-Sound hat es mir angetan! Geil! Nicht schneidend, sondern twangend dass es eine Freude ist! Und dann die vierte Stellung: beide PU`s parallel, ein fetter Leadton! Ich bin absolut begeistert.

Der Michael von eastside guitars hat mir dann den Hals noch dünn lackiert, mag ich gerne vom Spielgefühl und endlich mal sein Decal draufgemacht. JETZT ist die Gitarre fertig. Ich werde demnächst mal paar zusätzliche Bilder reinstellen.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Bilder
21.07.2009 23:27:34 | gitarrenruebe
Schicker Hobel, Alex !
Mach da LeoSounds rein, Mud Cats - die rocken Riffs 1 A!
21.07.2009 23:29:55 | Gast
Sehr schöne Custom Tele ;-) Nur die schwarze Hardware - brrrrrrrrr. Muss ja aber dir gefallen - ich selbst hätte gold Hardware genommen. Zumindest muss dann das Chromkäppchen auf dem Neck PU noch ab.
Nun aber erst mal viel Spaß beim Einspielen!
22.07.2009 10:23:23 | Al
Danke ihr beiden - ja, die ist noch nicht so ganz fertig. Aber das ist ja das schöne an "Baukastengitarren", man nachträglich noch ein bisschen rumprobieren.
29.07.2009 15:32:42 | H0wy
Sehr edel mit der schwarzen Hardware und selbst das Chromkäppchen beißt sich in keinster weise :) Sehr schön...
05.08.2009 08:34:39 | Blues-Verne
Schlicht, edel und ergreifend! Warum bloss musste da diese abgrundhässliche Schlumpf-Design Fender-Kopfplatte dran?? Diese schönheit hätt ja nun weiss Gott was Besseres verdient!!
24.08.2009 13:25:13 | Al
@Blues-Verne: Weil das für mich eines der schönsten Headstock-Designs ever ist und sich nahtlos in eben das schlichte Konzept einreiht, alles andere hätte mich gestört. Solange ich kein Fender-Decal draufklebe ist alles im grünen Bereich ;-)
03.11.2010 17:40:10 | Riddimkilla
Da könnte aber mal was Unkraut aus dem Rasen gezupft werden.
22.11.2010 09:02:36 | Al
LoL@Rid: Das ist dann Zeit dir mir zum Gitarrenspielen fehlt... von daher ernenne ich den Rasen zur Wiese und dann passt das :-) Du hörst dich schon an, wie unser Nachbar mit seinem Golfrasen... Spießer!!!