Equipment » Gitarren » Duesenberg » Monkeyinmes Carl Carlton
Eintragsdatum 19.10.2007 23:12
Besitzer Monkeyinme
Hersteller Duesenberg
Modell Carl Carlton
Beschreibung Text von Auge:
Lange habe ich nachgedacht ob ich nicht auch eine Semi in Arsenal hinzufügen sollte und wenn ja dann welche.
Zuerst dachte ich eher an eine H535 oder vergleichbares. Auf TGP wird ja eine menge Angeboten. Aber dann hat sich hier im GW Forum eine Duesenberg ergeben.
Die CC ist eine echte Semi und keine ausgefräste Solid. Das verbesserte Bigsby ist schön und bleibt bei mir sowieso unbenutzt.
Ich finde diese Gitarre wunderschön. Sowohl die Verarbeitung als auch das Design. Besonder die Art deco Stilelemente gefallen mir ausgesprochen gut.
Ich werde keine Semifan werden aber für gewisse Einsatzbereiche ist es einfach fein eine Semi zu haben.
Die Kombination HB und P90 finde ich sehr gelungen und der P90 ist es auch der mir da so richtig Spass macht.
Von selber spielt sich diese Gitarre nicht, da muss man schon ein bissl arbeiten für seinen Ton. Ich merke, dass ich da keine Übung habe was Semis anbelangt.

Eine meiner schönsten Gitarren hat mich auch wieder verlassen. Semi is wohl nichts für mich. Sie ist in guten Händen jetzt.

Text von Monkeyinme:
Die GItarre hab ich ebenfalls gekauft, weil ich dachte eine Duesenberg Semi muß in den Haushalt. Und die Duese ist echt schön! Ziemlich groß, weil für Carl Carlton gebaut, und dieser 2m Mann hat Hände wie Feuerpatschen. ;-) Einen schönen Ton hat die GItarre, auch sehr ausgewogen vom Schwingungsverhalten.
Nach dem die Gitarre gefühlte 2 Monate gebraucht hat, um mit den Götterboten nach D zu kommen, habe ich nach kurzem Test die Gitarre ein wenig auf meine Bedürfnisse eingestellt, und schon ließ sie sich leichter spielen. Die tiefe E Saite ist zwar nicht mehr oberhalb des 12 Bunds spielbar, aber das mache ich eh nicht. Dafür ist die Saitenlage ansonsten eher Rennwagenmäßig. Sehr schön.
Und weil gute Dinge erst mal reifen müßen, habe ich die Gitarre ca. 6 Monate nicht mehr wirklich gespielt... Aber dann hat es irgendwann Klick gemacht, und seitdem ist die Gitarre meine Hauptgitarre für alles rotzige. Man kann, und soll, richtig reinlangen in die Gitarre, dann macht die viel Spass.
Für die im Moment pausierende Band war die Gitarre zu rotzig, dort nehme ich die Taranaki mit 2HB als Universalwaffe am Tonelab SE. Leider wurde ich da überstimmt...
Aber am Amp ist die Duese ganz weit vorne. Auch wenn es nicht immer banddienlich ist, was ich da mache, die GItarre ist sehr drückend, und schiebt gerne mal andere GItarristen oder Sänger von der Bühne. Aber mir gefällt's... ;-)
Die Gitarre "vibriert" schön beim Spielen, es gibt direktes Feedback. So gefällt mir das. Die Ansprache ist etwas langsamer, bis der Ton sich entwickelt hat, dauert es schon einen Moment, was den Charme ausmacht.
Das Bigsby ist ein gern verwendeter Effekt, die Modulation ist so schön rund, man möchte sich reinlegen.
Als Saiten habe ich, wie auf allen anderen Gitarren, 11er Pyramid drauf, oder doch 10er? Ich muß mal nachsehen... Die Materialzusammensetzung werde ich dann auch noch mal suchen.

Schönes Ding, da muß einiges kommen, bis die wieder geht. Gefällt mir besser als alle Ibanez/VIntage/Gibson und andere Semis, die ich getestet habe. Von meinen Vorgängern wurde die Gitarre wohl nicht so intensiv gespielt, die kam glänzend und weitgehend ohne irgendwelche Macken hier an, obwohl schon ein paar Jahre alt.

Die Bilder mit der grünen Decke sind noch von Auge, danke dafür.
Bilder
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
20.10.2007 01:36:08 | Gast
Hi Auge, gleiches Modell hatte ich auch mal - geiles Gerät, mit viel Gretschfeeling. Ich hab mir da noch ne 'Out of Phase' Schaltung eingebaut über Push-Push-Poti, was der C.C. sehr gut kam.
Der Sound dieser Gitarre ist sehr speziell - aber auch Brian Setzer Geschichten kann man damit gut spielen. Ich hab nen Kollegen, der sich 2 TV Jones Filtertrons in seine C.C. eingebaut hat - kommt nun oberamtlich und steht einer Gretsch 6120 soundlich kaum nach! Meine musste nur gehn, weil ich mir ne alte 61.er Gretsch geleistet habe. Irgendwie vemisse ich die C.C. schon ;-(

Viel Spaß damit :-)
21.08.2008 20:57:17 | Gast
Hi. Ich weiss nicht, die Gitarre sieht fast aus wie die Duesenberg Starplayer TV TransBlack... Nur das da kein Carlton Emblem dran ist sowie auch kein Bigsby...
Sie hat wahrscheinlich die selben Pickups,...

Die Gitarre ist echt geil... Ich hab die Starplayer TV TBL. So eine Gitarre würde ich nicht mehr hergeben.

Save the Duesenberg.
21.12.2008 14:57:43 | Monkeyinme
Moin,
@gitarreo100: Duesenberg macht auch keinen Hehl aus der Verwandschaft der Starplayer und der CC. Größter Unterschied ist der Body, der ist bei der CC größer. Ein Super Tremola bekommst du auch bei der Starplayer.

btw: Der Auge besitzt diese Gitarre nicht mehr ;-)
31.05.2011 21:47:00 | Gast
Schönes Teilchen! Viel Spass!