Equipment » Gitarren » Ibanez » setnecks Musician MC350NT
Eintragsdatum 08.01.2008 10:46
Besitzer setneck
Hersteller Ibanez
Modell Musician MC350NT
Baujahr 1981
Seriennummer L815612
Beschreibung Ibanez MC 350 NT

"My first real six string". Nach harter Arbeit auf dem Schrottplatz in meinen letzten Schulferien im alten Music-Store Köln (war damals noch überschaubar klein) gekauft. Nachdem ich mich zu Beginn ein wenig an einer 60er/70er-Jahre-Kaufhausgitarre versucht hatte (die ich eigentlich nur an die Wand hängen wollte, mich aber dann doch noch zum Gitarrespielen brachte...), kaufte ich mir dieses schmucke Stück, ohne zu ahnen, dass ich damit den Nagel auf den Kopf getroffen hatte - Anfängerglück! Ich habe mit keiner Gitarre soviel erlebt wie mit dieser.
Zu der Zeit hatte Ibanez gerade Musicians mit Pull-/pushpoti (und deckend lackiert...) herausgebracht, gebaut ist die MC350NT ist gem. S/N Dezember 1981. Die Klinkenbuchse ist hier netterweise schon seitlich angebracht - die Vorgängermodelle hatten ein hässliches Loch in der schönen Decke (übrigens eine beliebte Bruchstelle)!
Korpus: Sandwichkonstruktion aus Esche/Mahagoni/Esche, durchgehender Hals aus Ahorn/Walnuß, Griffbrett Palisander. Das Korpusdesign hat von allem etwas, ein bißchen Les Paul, etwas SG, ein Hauch von Strat. Könnte duchaus eine Inspiration für das in den 80ern aufgekommene PRS-Shaping gewesen sein. Gibson-Mensur mit 24 Bünden und Dot-Inlays. Die Hardware ist vergoldet. 2 Humbucker (ursprünglich Ibanez Super 58), davon wurde der Steg-PU bald gegen einen OBL XL 500 ausgetauscht. 3-Way Toggle, 2x Volume, 2x Tone, 2x Mini-Switch für HB/SC/out of phase.
Soundmäßig sehr flexibel, aufgrund der Holz- und TA-Kombination genausogut LP- wie stratähnliche Sounds vefügbar. Optisch eine der schönsten Gitarren - zumindest Anfang der 80er. Sie hat mir lange Zeit gute Dienste geleistet und hat immer noch einen Ehrenplatz unter meinen Schätzchen.
Nach all den gemeinsamen Jahren hat sie 2006 auch eine kleine kosmetischen Operationen in der Klinik von Prof. Kraushaar bekommen: Neue Bünde, neue McCarty-PUs mit Mahagoni-Rähmchen, die Kopfplatte wurd umgestaltet (gefällt mir so halt besser...) und mit Planet Waves Trimm-Locking Tuners bestückt, die von Ibanez wiederaufgelegten Sure-Grip-Potiknöpfe habe ich wieder in die Schublade gepackt, die sind leider nicht so schön, wie die Originalen (bei denen sich die Gummiringe gerne auflösen). Fazit: klingt geil, ist soundmäßig flexibel, spielt sich wie Butter und sieht würdig aus! Ich benutze sie auf ausgesuchten Gigs auch wieder live!

Your guitar was made at the
Terada Plant, Japan
1981
Production Number: 5612
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Bilder
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
08.01.2008 10:54:16 | gitarrenruebe
Wenn Du Deine nun mit der vom HOwy mal Körperflüssigkeiten tauschen lässt, kommt meine dabei raus !
08.01.2008 13:20:18 | H0wy
So selten sind die ollen Dinger gar nicht. Sehr schickes Gerät :-)
21.08.2010 21:34:35 | Alex K.
Das ist nun aber Ueberhaupt nicht wahr. In der Ausfuehrung mit denTri-Sounds und den Super 58 Tonabnehmern ist dieses Instrument SEHR rar. Die MC150, mit Super 58s, push pulls fuer die Coil Splits und deckend lackiert (oft Polar White) findet man öfter, genauso wie die ältere Variante mit den oft nicht so geliebten Super 88s....
28.12.2012 07:51:58 | setneck
Danke Alex! Glaube auch in einem Ibanez Special gelesen zu haben, dass davon nur 60 Stück gebaut wurden...
17.06.2013 21:36:13 | Gast
Wow, die kann was! Wundervolle Ibanez! Du bist zu beneiden!