Mitschnitt im Proberaum

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Mitschnitt im Proberaum

Hi zusammen,

Ich will im Proberaum mitschneiden. Mit was macht ihr das?
Es geht nur drum, Ideen festzuhalten.
MD ist ok, muss aber nachher noch überspielt werden. Gibt es nicht was günstiges, am besten schon mit Mikros, mit dem man "halbwegs anständig" mitschneiden kann? (so um die 300 EUR gibt es ja wav-Aufnahmegeräte mit Kondesatormikros - das ist mir aber zu teuer.
Schonmal Danke vorab.

(Achja, Computer steht keiner rum und Laptop werde ich sicher nicht auch noch mitschleppen.)

greetz
univalve
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Hi,
perfekt das Du das schon schreibst! Wollte heute Abend diesbezüglich nen Thread aufmachen. Bin auf die Ideen gespannt, da wir auch aufnehmen wollen, weil einfach zu viele gute Songs flöten gehen, die eigentlich ne Aufnahme Wert gewesen wären

Ich bin da auch ziemlich Geizig was das angeht und jedesmal nen Rechner mitschleppen geht ganz schön auf die Nerven :/

http://www.guitarworld.de/forum/lowest-low-budget-live-mitschnitt-t2858.html
Den Link binde ich mal mit ein

Salve
Phil
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Hi Focus,

ist bei mir genau der gleiche Antriebsgrund - so bekomm' ich die Sachen auch zuhause schneller geordnet und vergesse nicht immer Zeugs.
Das hier spuckt Thomann aus:
http://www.thomann.de/de/search_dir.html?sw=wav+recorder&x=0&y=0
Meistens genau das, was ich suche, aber leider (noch) zu teuer.
Am besten wäre direkt mp3 oder wav files zu haben. Die kann man dann auch schön durch's Netz verschicken.

greetz
univalve
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Hi,

als Info vorab. Das M-Audio Gerät hatten wir mal im Proberaum. Das Ding ist ein teures Diktiergerät . Fü Sprachaufnahmen geeignet, aber nicht überzeugend beim Aufnehmen einer Band.
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Nehmt eure Live-Equipment, also Ampmikros und Gesangsmikros, dann einen Kopfhöhrer an die Kopfhörerbuchse eures Mischpultes, jeden spielen lassen und abmischen, danach einfach per Soundkarte in den Computer, dann mir schicken und ich schau noch was ich rausholen kann:-)

MfG
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Max Hönicke schrieb:
Nehmt eure Live-Equipment, also Ampmikros und Gesangsmikros, dann einen Kopfhöhrer an die Kopfhörerbuchse eures Mischpultes, jeden spielen lassen und abmischen, danach einfach per Soundkarte in den Computer, dann mir schicken und ich schau noch was ich rausholen kann:-)


Ich glaub Du hast nicht ganz verstanden, worauf der Univalve hinaus wollte! Er will einen Livemitschnitt machen, damit er nachher die Songideen festhalten kann.
 
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Der Sänger unserer Soulband hat das Zoom H4. Wie Du schon geschrieben hast, um die 330 Euronen, aber sehr gut. Easy using, good sound. Was toll ist (haben wir am Wochenende bei einem Gig gemacht), die Mastersumme der Front-PA und parallel den Raumklang der eingebauten Kondensator-Mikes, das klingt sehr amtlich.

Weiter soll das Korg, dass zur Messe rauskommt und in 1 Bit Technik aufnimmt, richtig gut sein - leider noch teuer. Ich habe am Samstag mit einem Vertriebsmann von Korg&More gesprochen, der hat das Ding näher beschrieben, klang echt gut (er geht sehr realistisch mit den Produkten seines Sortiments um, er hat z. B. auch mit weinendem Auge angemerkt, dass leider das neue Vox-Top gut sei, aber der neue Marshall Vintage Modern in der gleichen Preisklasse um Klassen besser sei, was er natürlich scheiße fand ...)

Robin, schau Dich doch mal nach einem älteren HD-Recorder um (Zoom 1044), die gibts doch tw. fürn Appel und n Ei.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Hi,

ich habe mir vor ein paar Tagen für solche und andere Zwecke das Boss Micro BR zugelegt, dass meiner Meinung nach für den Preis unschlagbar ist.

Um ein paar Eindrücke von der Qualität des eingebauten Mikros zu bekommen, kannst du ja mal hier reinhören:
http://www.schockland.de/mp3/still_ausschnitt.mp3
Das ist eine Soundcheckaufnahme bei einem Kneipengig, das Micro BR lag dabei auf einem Tisch ca. 3m vor der Bühne.

Meine A-Gitarre habe ich kurz vorher auch testhalber mal aufgenommen, dabei lag das Micro BR neben mir auf einem Stuhl. Das klingt dann so:
http://www.schockland.de/mp3/microbr_akustiktest1.mp3

Außerdem enthält das kleine Gerät noch einen Drumcomputer, Ampsimulationen, mp3-Funktionen etc.

Gruß,
Andreas


Zuletzt bearbeitet von schocka am 27.02.2007, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Mitschnitt im Proberaum

univalve schrieb:
Achja, Computer steht keiner rum und Laptop werde ich sicher nicht auch noch mitschleppen.


Hi Robin,
wir haben mit der Band vor einiger Zeit zusammengeschmissen und uns einen PC für den Proberaum aus gebrauchten Teilen, die ich noch "herumfliegen" hatte und neuem Motherboard/CPU/Speicher zusammengebaut. Davor hängt ein kleines Behringer-Pult, welches ein T-Bone-Condenserset verarbeitet und mit Phantomspannung versorgt.
Damit bekommt man gute Proberaummitschnitte hin und kann direkt vor Ort editieren, hören und für alle Bandmitglieder brennen oder auf 'nen USB-Stick ziehen. Wäre das keine Alternative?
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Danke für die vielen Tips (und Warnungen).
Mischpult ist keins da. Gesang läuft direkt über die Mikropreamps der Aktivboxen.
PC war früher ok, jetzt müßte aber alles neu her, Bildschirm Rechner etc. Das wird selbst mit altem Zeug nicht günstig.

@schocka: Danke für die Soundfiles - hört sich gut an - sogar sehr gut. Mal sehen, das erscheint mir preislich halbwegs interessant.

Auf die Geräte mit eingebautem Mikro bin ich über den Thomann-Flyer gekommen. Das es da aber keine günstigeren, also deutlich unter 300 EUR gibt, wundert mich aber etwas.

greetz
univalve
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Hi Schocka,

ist das das eingebaute Micro von dem Dingen?? Beachtlich, wenn ja!

Zusätzlich könnte man vielleicht noch in ein OKM investieren und dann dürfte das super ordentlich sein..
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Ich hab mir vor Jahren einen portablen MD Player/Recorder von Sharp für 250 Eu angeschaft dazu ein kleines Stereomike und...es funktioniert hervorrragend. Sehr gute Qualität, rauschfrei!!! und du hörst wirklich jeden Pups
Verfasst am:

RE: Mitschnitt im Proberaum

Oki, wir haben jetzt einen alten Mini-Disc. Als Mikros schließen wir die Kopfhörer an. Die Aufnahmequalität ist um einiges besser als erwartet und eignet sich gut um Ideen und Songs für uns selber festzuhalten.

Danke an alle für die Tips.

greetz
univalve

P.S.: so ein Stereo-Wav-Recorder steht noch auf der langen Liste
 
I will burn your brain with my fuzz.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.