Gesang Verstärkung ?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Gesang Verstärkung ?

Wir haben nun einen Proberaum aber leider hört man den Gesang nur sehr schlecht. Ich kenn mich eher schlecht mit den Boxen aus und hab mir letztes Jahr eine Aktivbox gekauft (LD-Systems LDP-N-122A 12/2-A 240W RMS Aktivbox) http://86.59.23.21/shop/artikel/T27478.html und dieser verstärkt den Gesang nur sehr leise.
Was sollte ich dazu kaufen damit es ein wenig lauter wird
Verfasst am:

Re: Gesang Verstärkung ?

danie60 schrieb:
Was sollte ich dazu kaufen damit es ein wenig lauter wird


Hi,

erst mal herzlich Willkommen!

Wie wäre es mit "Lautstärke der anderen Instrumente runterfahren
auf ein erträgliches Limit"? Du sagst leider nicht nichts darüber, was für Musik
ihr macht in welcher Besetzung und welchem Equipment.
Wenn Ihr einen kräftig reindreschenden Drummer habt und
einen Basser mit einer 3/4 aufgedrehten 500Watt-Bassanlage, dazu
zwei Marshall oder Boogie Halfstacks o.ä. ordentlich drücken,
ist die Box komplett überfordert. Interessant zu erfahren wäre auch,
wie ihr die Amps im Proberaum angeordnet habt, was für Mikros
verwendet werden und ob die Gesangsstimme eher kräftig oder
normal bis leise ist.

Wie Du siehst, ist dies Frage nicht sooo einfach zu beantworten.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

also wir spielen metal haben einen drummer mit einem neuem set (ja reindreschend) zwei Gitarren (zwei marshall amps 100Watt) einen Bassisten ( einen Warwick Basscombo 60 Watt) und singe eigentlich mit kräftiger laute Stimme
Es sieht so aus das alle Verstärker nebeneinander stehen, nicht optimal
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

danie60 schrieb:
also wir spielen metal haben einen drummer mit einem neuem set (ja reindreschend) zwei Gitarren (zwei marshall amps 100Watt) einen Bassisten ( einen Warwick Basscombo 60 Watt) und singe eigentlich mit kräftiger laute Stimme
Es sieht so aus das alle Verstärker nebeneinander stehen, nicht optimal


Ich habe in einem zurückliegenden Thread schon mal darauf hingewiesen,
daß auch heftigere Musikstile nicht zwangsläufig auch laut vorgetragen
werden müssen, grade heutzutage, wo die Amps auch leiser schon
gute Sounds liefern. Fahrt doch mal die Gesamtlautstärke soweit
runter, daß Du Dich mit der Stimme gut verstehen kannst und der
Gesamtsound vor allem nicht mehr breiig klingt und die Öhrchen
Schaden nehmen. Haben wir alle mal gemacht, schätze ich, laut
spielen, meine ich ... muß aber nicht, klingt nämlich scheiße und der
gesundheitliche Aspekt ist nicht ohne.

Alle Amps in einer Reihe stellen unterstützt Soundmatsch, weil man
automatisch wieder lauter dreht. Gut ist je nach Raum ein Kreis,
möglichst gut verteilt. Bass und Schlagzeug was näher bei einander weil
die sich ja besonders gut hören können müssen. Die Gitarrenamps
möglichst nicht direkt nebeneinander, weil es sonst zu frequenz-
bedingten Auslöschungen kommt. Was passiert dann? Eben, man macht
wieder lauter. Eine Monitorbox ist natürlich etwas unterdosiert. Ich kenne
das Fabrikat auch nicht, aknn da nichts zu sagen. Aber zwei gute
Klangquellen mit vernünftigem Wirkungsgrad dürften es schon sein.

Wie groß ist der Raum?
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

zirka 40 Quadratmeter
Verfasst am:

Re: Gesang Verstärkung ?

danie60 schrieb:
Wir haben nun einen Proberaum aber leider hört man den Gesang nur sehr schlecht. Ich kenn mich eher schlecht mit den Boxen aus und hab mir letztes Jahr eine Aktivbox gekauft (LD-Systems LDP-N-122A 12/2-A 240W RMS Aktivbox) http://86.59.23.21/shop/artikel/T27478.html und dieser verstärkt den Gesang nur sehr leise.
Was sollte ich dazu kaufen damit es ein wenig lauter wird


Aus der LD Box müsste eigentlich ordentlich was rauskommen. Die hat doch einen anständigen Amp drin, und Adam Hall wird als Hausmarke sicher keinen Schund raustun, LD (steht für Link Dynamics) ist seit Jahren die Hausmarke von A H und eigentlich recht gut. Ich kenne die Box, mit zwei von denen kann man locker einen Club mit 100 Mann drin rocken, und zwar ordentlich laut ...
Habt Ihr ein Mischpult davor oder geht Ihr direkt mit dem Mikro rein?
Unbedingt ein kleines Pult davor, damit die Mics genug Pegel kriegen; dann die Klangregelung an der Aktivbox auf neutral, mittig, stellen. Mastervolume erstmal zu und Gain einstellen, dass nix peakt. Mit dem Mastervolume dann die Gesamtlautstärke pegeln. Beim Aufstellen der Box darauf achten, dass das 1"Horn nicht ins Micro strahlt. Auch darauf achten, welche Richtcharakteristik das Mikro hat. Wenn Ihr mit Niere arbeitet, die Monitorbox am Besten direkt vor den Mikoständer legen, bei Superniere eher 45° seitlich. Nähert Euch langsam an und vermeidet laute Einstellungen, solange die Feedbacks nicht unter Kontrolle sind. Die schießen Euer Gehör und den Hochtöner; der Hochtöner ist reparabel, das gehör nicht. Stellt den Gesangssound auch erstmal ein, ohne mit der Band dazu zu rocken. Wenn der Gesang steht, dann die Band dazu und dann feinpegeln. Ich hoffe, nun klappts, an der LD liegt es aber sicher nicht.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

ok werd mal ein mischpult davor schalten
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

doc guitarworld schrieb:
Eine Monitorbox ist natürlich etwas unterdosiert.


an die box einen monitorbox dran hängen? oder was sonst kaufen wenn es immer noch zu leise ist
damit du weißt was wir spielen www.myspace.com/perennialmetal

werde mal probieren die verstärker umzustellen
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

danie60 schrieb:
doc guitarworld schrieb:
Eine Monitorbox ist natürlich etwas unterdosiert.


an die box einen monitorbox dran hängen?
werde mal probieren die verstärker umzustellen


Hi,

Rolf hat bez. der Box ja schon eine gute Aussage getroffen. Scheint
also ein Markenprodukt zu sein. Wenn Du noch kein Mischpult Dein
Eigen nennst, könnten die kleinen UB-Pulte von Behringer zumindest
für die Proben schon mal ausreichen. Stell den Monitor so, daß Du Dich
vor allem gut hörst als Sänger. Stellt die Amps nicht direkt an die Wand,
sondern mit ein bißchen Abstand im Kreis so, daß ihr Euch alle, also
jeder Einzelne gut hören könnt. Die Idee, den Gesang erst einmal
auszupegeln und danach den Rest anzupassen, finde ich hervorrragend.
Vor allem der 60 Watt Amp Eures Bassers müßte doch schon schnell
an seine Grenzen kommen. Ihr tut also auch ihm einen riesigen Gefallen
und der Gesamtsound wird transparenter. Wenn demnächst dann wieder
ein wenig Geld in der Kasse ist und die Box, die ihr jetzt schon nutzt,
eigentlich gut kommt, könnte eine 2. nicht verkehrt sein. Vor allem bei dem
Preis.

Berichte ruhig mal von Euren Erfahrungen bez. Umstellen. Manchmal muß
man auch ein wenig rumprobieren und öfter mal umbauen, damit
das klangliche Optimum gefunden wird. Aber 40 m² sind schon ordentlich.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

ok danke für die vielen tipps
werde es ausprobieren
ich hab zwar ein mischpult aber nicht im proberaum sondern bei mir zuhause also wird es kein problem sein es mitzunehmen
Verfasst am:

RE: Gesang Verstärkung ?

Hi,
stellt euch in einer Dreieck Stellung auf Sprich das sich jeder gegenseitig ansehen kann. Hat meiner Meinung nach die besten Klangergebnisse.


Code:

                         DRUM
                           /\
              GITARRE <          > BASS
                           \/
                          GESANG
                       (VERSTÄRKER)



Gruß
Phil
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.