Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Hallo

Amptechnisch tut sich grad mal wieder was bei mir, weshalb ich ne Info brauche.

Ist der Klang des Hot Rod DeLuxe basierend auf dem Blues DeLuxe? Mir gefällt die Zerre des Blues DeLuxe und hoffe, dass ich diese im Hot Rod DeLuxe wiederfinde. Ist dem so?
 
Viele Grüsse...
Daniel
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Hi Daniel,

rein technisch betrachtete Informationen findest Du hier:

http://studentweb.eku.edu/justin_holton/faq.html#bluesdeluxe

Der "Zerrkanal" des BDL ist dem "Drive Channel" des HRD schon sehr ähnlich, obwohl ich meine, das der HRD schon hier etwas mehr Gain zur Verfügung stellt und etwas anders einfärbt. Da kann man mit der passenden Röhre aber nachhelfen...

Gruß, Martin
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Ja danke! Damit ist mir sehr geholfen, obwohl ich das technische Zeugs nicht kapiert habe.

Auch habe ich im Forum gelesen, dass einige DeLuxe Benutzer den Zerrkanal nicht mögen. Komisch, denn ich finde den klasse. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker und die Anforderungen an einen Amp sind.
 
Viele Grüsse...
Daniel
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Daniel schrieb:
Auch habe ich im Forum gelesen, dass einige DeLuxe Benutzer den Zerrkanal nicht mögen. Komisch, denn ich finde den klasse. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker und die Anforderungen an einen Amp sind.

Da bist Du der einzige auf weiter Flur. Der Zerrkanal wurde in den 12 Jahren, in denen der Amp in meinem Besitz war nicht mehr als 5 Minuten benutzt. Der klingt Shice.
Zum Glück sind Geschmäcker verschieden

greetz
univalve
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Der Unterschied besteht vorallem in der Position des Klangregelnetzwerks. So hat der Blues Deluxe die Klangregelung vor dem Gain-Regler. Man nennt dies auch Pre-Distortion-EQ.
Fender baute die meisten seiner Amps mit Pre-Distortion-EQ Schaltungen (auf Basis der klassischen RCA-Schaltung), einer der bekanntesten Fender-Verstärker, der Bassman brach mit dieser Tradition und war damit u.a auch Vorlage für Jim Marshall

Ich gehöre auch zu den Leuten, welche den Blues-Deluxe Overdrive nicht mögen.....

Abgesehen davon gibt es viele gute Pre-Distortion-EQ Amps mit charaktervollem Overdrive-Sound....dazu gehört Mesa/Boogie (ich hab ja einen Studio-Preamp aus 1985, das ist ein klasse Teil!!) oder auch die berühmten Dumble-Amps und Ihre zahlreichen Nachahmer (Fuchs, Ceriatone, Bludotone etc....)
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Mittem EQ vor dem HotRod, sollte man dann die Dinger ähnlicher machen können, oder?
 
Gruesze Ralf
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

univalve schrieb:
Da bist Du der einzige auf weiter Flur. Der Zerrkanal wurde in den 12 Jahren, in denen der Amp in meinem Besitz war nicht mehr als 5 Minuten benutzt. Der klingt Shice.


War und ist mir schon klar. Mein Geschmack trifft nur in wenigen Dingen der, der grossen Mehrheit.
 
Viele Grüsse...
Daniel
Verschoben: 30.03.2009 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Verfasst am:

Produktvergleich Fender Hot Rod Deluxe vs. Blues Deluxe

Hallo zusammen,

klar, das Thema gab's schonmal, habe den Fred auch durchgelesen. Der Unterschied liegt wohl in der Zerre. Nur wie unterscheiden sich die Cleankanäle der beiden Amps?

Habe die Amps noch nicht gegeneinander vergleichen können.

Ich möchte nur die cleane Einstellungen nutzen, Korg AX 3000 G davor und fertig. Nur welchen soll ich nun nehmen?

Die technischen Daten im Manual sind jedenfalls bei beiden Amps identisch.

Habt Ihr Empfehlungen? Ist Euch im Vergleich der beiden Amps etwas aufgefallen?

Oder ist vielleicht der Cream Twinsound 15 oder 25 die bessere Alternative?
 
Gruß, Heribert
---------------------------------------------
....10 x tief ein- und wieder ausatmen, dann gehts meistens wieder....
Verschoben: 20.07.2009 Uhr von Banger
Von Archiv nach Verstärker & Effekte
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Hast Du eifrig in dem Link gelesen, den ich oben gepostet habe? Da stehen die Unterschiede drin...

Man kann zusätzlich mit Röhren und Lautsprechern noch viel machen. Ich persönlich mag am HR den bereits eingebauten Biaspoti plus Messpunkt, den man beim Blues nachrüsten (lassen) muss.

Der Vergleich zu den Cream Amps erübrigt sich wg. Unmöglichkeit, sprich, es sind völlig unterschiedliche Amps. Selbst die beiden Creams sind schon total unterschiedlich. Du solltest die Amps ausprobieren... (sagt einer, der einen Tweedsound 25 und einen 410er HRD als Lieblingsamps hat)

PS: Ich bin leider ab jetzt für die nächsten vier Wochen nicht mehr greifbar, falls Du nachfragen willst...
Verfasst am:

Re: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Daniel schrieb:
Ist der Klang des Hot Rod DeLuxe basierend auf dem Blues DeLuxe?


Nein, laut Fender soll der Hot Rod soll so was wie eine moderne Version eines Bassman sein bei dem man auch stärkere Zerre rausholen kann.

Der Blues Deluxe dagegen ist dem 59 Bassman nachempfunden aber im Kompaktformat.
Der Clean Kanal ist der normale Bassman Sound, der verzerrte wie ein Bassman auf 10.

Also: beide sind dem Bassman nachempfunden und nicht der Hot Rod dem Blues Deluxe.

So wird es auf einer Fender CD beschrieben, die ich habe (mit Soundbeispielen alle fender amps.).

PS: Hab gerade noch mal in die CD reingehört.

Wer möchte dem kann ich die beiden Amp Soundfiles schicken.

Gruß, Martin
Verfasst am:

Re: Produktvergleich Fender Hot Rod Deluxe vs. Blues Deluxe

haebaet schrieb:
Ich möchte nur die cleane Einstellungen nutzen, Korg AX 3000 G davor und fertig.
Habt Ihr Empfehlungen?

Oder ist vielleicht der Cream Twinsound 15 oder 25 die bessere Alternative?


Moin Heabaet,
wenn du wirklich nur den cleanen Kanal benötigst, so würde ich dir zu dem DeLuxe raten. Oder wenn du Geld sparen möchtest, würde ich einen gebrauchten Peavey Classic 30 kaufen.
Möchtest du einen sehr edlen Cleankanal, dann rate ich dir mal einen Cream Twinsound anzutesten. Nix gegen Fender, hab ja selbst welche - aber diese Creams klingen alle noch ne Ecke geiler und sind auch m.M.n. wesentlich robuster aufgebaut und haben einen grandiosen Speaker onboard.

Ooooder was ganz anderes, mit Cleansounds der Königsklasse: Der H&K Puretone Combo. Wird tonal gerne vergleichen mit dem Tonemaster und Vibroking Custom. Gnadenlos ehrlich, ohne Sweetspot - ein Amp für Leute mit gutem Ton in den Fingern. Antesten lohnt!

Mein Tipp: Nimm dein Korg AX 3000 G und geh mal testen vor Ort
Verfasst am:

RE: Fender Hot Rod DeLuxe vs: Blues DeLuxe

Moin,

schönen Dank für die Antworten bisher!

Mr.Martin: hast ne PN, hätte gernd die Soundfiles

Magman:

war mit dem AX3000G schon mehrfach am HRD, gefällt mir sehr gut, konnte aber noch nicht mit dem BD vergleichen, der Musicstore in Köln hatte nicht beide angeschlossen. Muss aber im Laufe der Woche nochmals hin, um zwei Gitarren aus der Werkstatt zu holen. Ich quängele dann so lange rum, bis mir einer beide Amps nebeneinander stellt
 
Gruß, Heribert
---------------------------------------------
....10 x tief ein- und wieder ausatmen, dann gehts meistens wieder....
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.