Ausgangsüberträger defekt ? Wo finde ich Grundwissen ?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Ausgangsüberträger defekt ? Wo finde ich Grundwissen ?

Hallo,
ich suche eine Webseite oder ein Buchtipp, wo ich mal grundlegendes, theorethisches Wissen über die Einzelteile von Röhrenverstärkern finde.

Ich habe bisher einige Bücher gelesen, von zur Linde, Hunold, Lemme, Frohn etc. aber alle kratzen immer nur an den Einzelbereichen.

Ich habe hier einen Ausgangsübertrager unbekannter Bauart aus einem unbekannten Amp (JOHNS, siehe meine andere Anfrage).

Auf der einen Seite hat er vier Drähte:

1x Durchsichtig (kommt von der Preamp-Platine)
2x Blau (gehen jeweils zu Pin 3 von 2 EL-34 Röhren)
1x Braun (Anschluß über Platine zu diversen Speaker-Anschlüßen)

Auf der anderen Seite 3 Drähte:

1x Grün (geht zu 6,3mm Speaker Anschluß. ev. 8 Ohm?)
2 x Rot ( gehen beide über Verteiler zu 4Ohm- Speaker Buchsen u. a.)

Mit meinem Multimeter kann ich folgendes messen:

Widerstand Durchsichtig zwischen Blau 1, bzw Blau 2: 11,7 bzw. 12,0 Ohm
Zwischen Blau 1 und Blau 2 : 23,4 Ohm
Zwischen Braun und Rot 1 : 0,4 Ohm
Zwischen Grün und Rot 2 : 0,4 Ohm

Kann mir jemand mit Hilfe dieser Werte sagen, ob der Überträger noch in Ordnung ist?
Der Verstärker hat 4 12ax7 Röhren in der Vorstufe und 4 EL34 in der Endstufe, leider habe ich keinen Schaltplan oder sonstiges Wissen.

Vielen Dank an alle

P.S.: Ich werde diese Frage auch noch bei den Foren von Tube-Town und Frihu.com einstellen, mir ist gesagt worden, soetwas soll man angeben

Gruß
Till
Verfasst am:

RE: Ausgangsüberträger defekt ? Wo finde ich Grundwissen ?

Hallo Till,

also ich würde Dir dringend empfehlen, mit Deinem Amp zu enem versierten Amptechniker zu gehen.
Wenn man keine Ahnung hat, kann das Basteln an einem Verstärker TÖTLICH ausgehen, da auch bei nicht am Netz hängendem Verstärker noch enorm hohe Restströme im Amp vorhanden sind. (Kondenstatoren...)

Ferndiagnosen sind ohnehin immer nur sehr mit vorsicht zu genießen, da nicht alle Kenntnisse zum Bestand (die hast Du ja offensichtlich selbst nicht) vorliegen.

Also noch mal: Schnapp dir den Verstärker und gehe damit zum Fachmann!

Übrigens, ich kenne jemanden, der hat einen Johns Verstärker und .......... der klingt richtig gut.
Die fachmännische Instandsetzung könnte sich also durchaus lohnen.
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Verfasst am:

Re: Ausgangsüberträger defekt ? Wo finde ich Grundwissen ?

gokarna schrieb:
Hallo,
ich suche eine Webseite oder ein Buchtipp, wo ich mal grundlegendes, theorethisches Wissen über die Einzelteile von Röhrenverstärkern finde.

Ich habe bisher einige Bücher gelesen, von zur Linde, Hunold, Lemme, Frohn etc. aber alle kratzen immer nur an den Einzelbereichen.

Ich habe hier einen Ausgangsübertrager unbekannter Bauart aus einem unbekannten Amp (JOHNS, siehe meine andere Anfrage).

Auf der einen Seite hat er vier Drähte:

1x Durchsichtig (kommt von der Preamp-Platine)
2x Blau (gehen jeweils zu Pin 3 von 2 EL-34 Röhren)
1x Braun (Anschluß über Platine zu diversen Speaker-Anschlüßen)

Auf der anderen Seite 3 Drähte:

1x Grün (geht zu 6,3mm Speaker Anschluß. ev. 8 Ohm?)
2 x Rot ( gehen beide über Verteiler zu 4Ohm- Speaker Buchsen u. a.)

Mit meinem Multimeter kann ich folgendes messen:

Widerstand Durchsichtig zwischen Blau 1, bzw Blau 2: 11,7 bzw. 12,0 Ohm
Zwischen Blau 1 und Blau 2 : 23,4 Ohm
Zwischen Braun und Rot 1 : 0,4 Ohm
Zwischen Grün und Rot 2 : 0,4 Ohm

Kann mir jemand mit Hilfe dieser Werte sagen, ob der Überträger noch in Ordnung ist?
Der Verstärker hat 4 12ax7 Röhren in der Vorstufe und 4 EL34 in der Endstufe, leider habe ich keinen Schaltplan oder sonstiges Wissen.

Vielen Dank an alle

P.S.: Ich werde diese Frage auch noch bei den Foren von Tube-Town und Frihu.com einstellen, mir ist gesagt worden, soetwas soll man angeben

Gruß
Till


Hallo Till
Nee, keine Chance, so zu erkennen, ob der Übertrager noch ok ist. Jedenfalls scheint er nicht durchgeknallt zu sein...ob er allerdings irgendwo unter Last und Spannung seinen Dienst tut, kann man anhand der Werte nicht sagen. Die Werte zeigen ja nur den ohmschen Widerstand des aufgewickelten Drahtes an.
Die 0.4 Ohm scheinen mir allerdings sehr wenig. Könnte (!) ein S
Windungsschluß sein.
Verfasst am:

RE: Ausgangsüberträger defekt ? Wo finde ich Grundwissen ?

Hallo,
erstmal danke für die Antworten und die warnenden Tipps.
Ich bin zwar noch nicht richtig in der Materie der Röhrenverstärker drin, aber ganz ohne Kenntnisse bin ich nicht. Mit passenden Angaben, sprich Schltplan und Daten kann ich schon was machen und habe bis heute auch keinen Stromschlag abbekommen (Mein selbst reparierter "Wasserschaden" - Fender läuft wieder perfekt)
Trotzdem nochmals die Frage, was für Literatur Ihr empfehlen würdet und dann direkt noch die nächste Frage:
Was haltet Ihr für absolut notwendig an Mess-Instrumenten, um gut und sinnvoll arbeiten zu können ?

An HaWe:
Wie Du meiner Anfrage wg. JOHNS - Verstärkern entnehmen kannst, habe ich bis jetzt keine Information erhalten. Ist das möglich, mal deinen Bekannten zu fragen, ob ich mich mit ihm in Verbindung setzen kann ?

An Polli:

Was genau bezeichnest Du als einen "S-Windungsschluß" ?

Gruß
Till
Verfasst am:

RE: Ausgangsüberträger defekt ? Wo finde ich Grundwissen ?

gokarna schrieb:
An Polli:

Was genau bezeichnest Du als einen "S-Windungsschluß" ?

Gruß
Till


Ohh, ´tschuldigung, zuviele Finger auf der Tastatur....soll heissen: Windungsschluß, also ohne "S".
Will meinen, daß da u.U. einige Windungen eines Teiles des AÜs nach einem Überstrom zusammen gebraten sein könnten.
Verfasst am:

RE: Ausgangsüberträger defekt ? Wo finde ich Grundwissen ?

gokarna schrieb:
An HaWe:
Wie Du meiner Anfrage wg. JOHNS - Verstärkern entnehmen kannst, habe ich bis jetzt keine Information erhalten. Ist das möglich, mal deinen Bekannten zu fragen, ob ich mich mit ihm in Verbindung setzen kann ?


Soweit ich weiß, hat er den irgend wann mal gebraucht gekauft.
Technische Unterlagen ........ glaube ich eher nicht.
Ich habe ihn (den Bekannten) auch leider schon über 2 Jahre nicht mehr gesehen und weiß gar nicht, ob der noch hier in der Gegend ist.
Ich behalte Deine Bitte aber mal im Gedächnis, für den Fall, dass ich Ihn wiedersehe.
 
Meine hier kundgegebenen Meinungen und Aussagen sind natürlich rein subjetiv.

Gruß Hans-Werner

Ach ja, und allzeit schöne Töne!
Verschoben: 11.04.2008 Uhr von Banger
Von Gitarren- & Gitarrenampfragen für Einsteiger nach Verstärker & Effekte - Eigenbau und Modifikationen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.