Nach der Session Troisdorf

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Nach der Session Troisdorf

Das war ja mal wieder eine sehr schöne Session.
Vielen Dank Sven für´s Organisieren.
Und ein großes Lob an den Koch.
Wer war eigentlich der Typ mit der Querflöte? Hat mir sehr gut gefallen.
Nur schade, dass einige Gitarristen diese Stimmung dann zerstören
mussten. Der arme Kerl hatte gar keine Chance mehr.
Da fehlt manchen einfach das Gefühl für Dynamik.

Liebe Grüße Claudia
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Claudia: Da fehlt manchen einfach das Gefühl für Dynamik.


Tja, Mangel an Dynamik und vorallem die Fehl-Einordnung der eigenen Lautheit sind leider sehr oft Kennzeichen des Elektro-Gitarristen :o)

Hat der arme Flötenhansel etwa anplakt gespielt?
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

mr_335 schrieb:
Claudia: Da fehlt manchen einfach das Gefühl für Dynamik.


Tja, Mangel an Dynamik und vorallem die Fehl-Einordnung der eigenen Lautheit sind leider sehr oft Kennzeichen des Elektro-Gitarristen :o)

Hat der arme Flötenhansel etwa anplakt gespielt?


Nein, er hatte ein Mikrophon und eine EV Eliminator als Verstärkung im Rücken. Daran hat es nicht gelegen. Aber manche Kollegen haben es wirklich nicht so mit facettenreichen und dynamischen Spiel. Aber Bernhard hatte auch noch mit anderen Kollegen gespielt, durfte sich ausleben. Sehr schön hat mir auch Renates Folkbeitrag gefallen, was für eine schöne Stimme, ich hatte Gänsehaut. Klanglich war das sicher noch eine der besseren Sessions, da fast alles über das Mischpult lief und so einigermassen gut vorsortiert war. Mir ist eigentlich nur der Vox Modelercombo von Werner noch in quälender Erinnerung. Was ein durchdringender unangenehmer zirpender Klang, eine echte Tischhupe mit rasiermesserscharfer Klangentfaltung. Vermutlich lag das aber an der Einstellung. An Gitarren war wieder alles vertreten, was der Markt so hergibt, interessante Stücke waren sicher die alte Gibson Semi und die Äpfli Gitarren, die der Erbauer mitgebracht hat. Ich hatte meine Vigier Surfreter dabei und die Vintage AV3, die einige Fans gestern gefunden hat, selbst bei solchen Skeptikern wie Deborah. Ein Review folgt dieser Tage, in jedem Fall macht die Gitarre enormen Spaß. Alles in allem war das eine gelungene Session. Die Verpflegung war wieder phantastisch (in die Lasagne hätte ich mich legen können), der Durst wieder gross und die Musik wieder recht abwechslungsreich über weite Strecken. Sogar Bossa Nova und recht experimentelles hatten Platz neben Blues und Hardrock. Eine schöne Jubiläumssession, ich fand es schön.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Vor der Session ist nach der Session!

So ich möchte hier nun auch mal meine Eindrücke preisgeben:

Zu erste möchte ich dem Doc danken,dass er mich so herzlich aufgenommen hat und mir ein Feldbett geboten hat.
So gut habe ich noch nie auf ner Session geschlafen.

Tut mir leid dass ich so schnell und früh euch verlassen musste!
Das ist sonst nicht so meine Art...

Waren ne Menge netter neuer Leute,mit denen man sich doch toll Unterhalten konnte,egal ob über Technik oder allgemeines.

Amps waren meiner Meinung nach genug da.
Mehr hätten glaube ich nur dem Klangbild geschadet!
Ich fand das Axe-Fx mal wieder super und muss ganz bewusst ihm
widerstehen!
Gitarren waren auch mal wieder genug da so dass ich testen konnte.
Am besten hat mir die AV3 gefallen,da der Ton sehr angenehm und
ausgewogen war!

Verpflegung war echt abwechselungsreich und auch sehr sehr lecker!

Es war schön,was noch außer dem üblichen Gitarren Gedudel geboten wurde,sprich Querflöte,Keyboard,Akustik Gitarre und Gesang!
Hier nochmal ein Dankeschön an Renate und unseren "Flötenhansel"

War schön!
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

So, ich habs ja auch mal endlich auf ne Session geschafft...auf dem Rückweg aus der Schweiz...war zwar erst um 22 Uhr am Start...fand es aber sehr angenehm...

An Gitarren war ich wirklich von den Äpfli Gitarren beeindruckt, vor allem die Tele mit den P90s hats mir angetan...
Und ja...mit der Lautstärke...das war teilweise irritierend..hab ich selber gemerkt...vor allem als ich dann besagte Tele über dne H&K Amp geschickt habe, hatte ich mal gar kein Maßstab, wie laut oder leise ich rüber kam...
Aber Spaß gemacht hats trotzdem...

Werde versuchen, für die nächste Session mal was mehr Zeit mitzubringen!
Grüße
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Tach auch,

die paar Stunden, die ich miterleben durfte waren richtig schön.
Nur war es wirklich etwas zu laut, besonders in den Fuddel-Frequenzen.

Die Höhen hat es mir komplett aus dem Frequenzspektrum geblasen.
So schön ruhig, wie nach der Session, bin ich noch nie Roller gefahren.
Nur ein leichtes Säuseln vom Fahrtwind im Helm.
Meinen eigenen Motor habe ich schon nicht mehr gehört.
Mittwoch ging es dann wieder.

Muss dann demnächst wohl doch mal wieder mit auf ne Session.
Hat Spass gemacht.
 
Gruß,

Mike


Musik ist die einzige Konstanze in meinem Leben
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

doc guitarworld schrieb:
Ich hatte meine Vigier Surfreter dabei ....


Hallihallo, Doc GW,

darf ich mich da vielleicht mal kurz einklinken, auch wenn es nicht unmittelbar etwas mit der Session zu tun hat: Ich träume derzeit von einer Vigier (hauptsächlich deswegen:)....



... und finde aber keine Möglichkeit, mal eine in die Hand zu nehmen. Wie hast du das denn damals gemacht? Bist du nach Frankreich gefahren, oder gibt es hier in Dtl. doch irgendeine Möglichkeit, sich diese Gitarren einmal anzusehen?

Herzlichen Gruß,

Michael
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Hi, die Fretless-Vigier habe ich von einem Forumsmitglied. Wenn Du die Vigier mal spielen möchtest, liesse sich das zB. auf einer der nächsten GW-Sessions einrichten. Wer in D diese Gitarren führt, kann dir aber Vigier selber sicher auch beantworten. Die sind recht flott mit Rückmeldungen, wie ich bislang erfahren habe. Ich hätte übrigens auch noch echt Lust auf eine Excalibur mit Floyd ... machs gut!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Michael (Jacuzzi) schrieb:
Ich träume derzeit von einer Vigier


Hallo Michael,
ich habe die Vigier auf der Wildenburg in den Fingern gehabt,
und ich denke, Du solltest eine kaufen.
Die Umgewöhnug ist nicht so schwer, ich kam da relativ schnell grob drauf zurecht,
und die zusätzlichen Freiheitsgrade machen schon Spaß.
Das nutzt sich sicher auch ab, wenn man es übertreibt,
aber so für den einen oder anderen Spot am Abend ist das sicher eine Bereicherung.

Viele Grüße,
Woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Hallo Michael,

auch ich habe das Vigier Teil probiert und es hat sich nach Katzenjammer angehört. Lag sicher auch am Alkohol aber ich wüsste ehrlich gesgt nicht recht was ich damit realistisch anfangen sollte.
Lg
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

auge schrieb:
...aber ich wüsste ehrlich gesgt nicht recht was ich damit realistisch anfangen sollte.

Slide drauf spielen! Dann scheppert der Bottleneck wenigstens nicht an den Bünden.
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Woody schrieb:
Die Umgewöhnug ist nicht so schwer, ich kam da relativ schnell grob drauf zurecht,
und die zusätzlichen Freiheitsgrade machen schon Spaß.
Das nutzt sich sicher auch ab, wenn man es übertreibt,
aber so für den einen oder anderen Spot am Abend ist das sicher eine Bereicherung.

Viele Grüße,
Woody


Das kann ich so unterstreichen!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Al schrieb:
Und wo sind die Bilder? Wenn ich schon nicht dabei sein kann, will ich wenigstens Bilder gucken! Also, hurtig...

LG, Alex


Das kann ich so nur nochmals unterstützen!

Ich würd die auch gerne sehen!
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Michael (Jacuzzi) schrieb:
ich bleibe dran, und mit diesem Video halte ich die Kauflaune am Köcheln:


Hallo Michael,
Du meinst eine bundierte Vigier?
Ich dachte, Du sprächest von der Surfretter, der fretless-Gitarre.
Die wäre sicher was für Dich,
die Bundierten sind halt Gitarren.
Von denen ich aber auch noch keine in der Hand hatte, glaube ich.


Viele Grüße,
Woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Woody schrieb:
die Bundierten sind halt Gitarren.
Von denen ich aber auch noch keine in der Hand hatte


Schön gesagt. Und stimmt. Auch eine Vigier ist „nur“ eine Brettgitarre, nicht mehr.

Ich besitze eine „Expert Retro 54“. Das ist eine moderne Interpretation des Themas Strat. Oder anders gesagt – so würde Leo Fender wohl heute eine Stratocaster bauen.





Zugegeben – alles an dieser Gitarre ist hochwertig. Mit vielen sinnvollen Details. Der Nullbund z.B. Schöner Hals, leicht geriegelt.

Highlight ist wohl die Carboneinlage im Hals, sie sorgt für die exakte Krümmung und perfekte Saitenlage ein Leben lang, egal bei welcher Saitenstärke. Eine Einstellschraube gibt es nicht.

Schaller Locks, Schaller Tremolo, diMarzio Virtual Vintage PU`s, eine Elektronik zum mit der Zunge schnalzen und eine hauchdünne Lackierung.

Nüchtern betrachtet kann diese Gitarre unterm Strich aber auch nicht mehr, als irgendeine andere wirklich gute Stratocaster…..damit meine ich nicht unbedingt eine Fender.

Vigier verlangt knapp 1.900,00 Euro für das Ding. Ich habe 600,00 Euro bezahlt. Das ist OK.

Vigier baut gute Gitarren – aber nun auch wieder nichts, was einem die Sabberfäden am Maul runterlaufen lassen könnte.

Aber ich bin sowieso nicht in der Lage, in einer Gitarre mehr zu sehen als einen Gebrauchsgegenstand – da kann man nix machen, welch ein Jammer.

Tom
Verfasst am:

RE: Nach der Session Troisdorf

Hallo Forum,

*Off Topic:On*

Beim ersten Lesen des Wortes "surfretter" wunderte ich mich stark. Warum nennt irgend jemand eine Gitarre so, selbst wenn sie keine Bundstäbchen hat?

"Surf-Retter", nä, das konnte ich nicht verstehen. Irgendwann hat es dann mal ordentlich gescheppert, aber das hat etwas gedauert . . .

*Off Topic:Off*

Daniel
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.