fenix by young chang hilfe 1

Seite 1 von 2
Verfasst am:

fenix by young chang hilfe 1

hallo liebe gitarrengemeinde,

ich bitte um eure hilfe, hab von meinem bruder einen e-bass im keller gefunden den er vor gefühlten 20 jahren gespielt hat.

es handelt sich dabei um eine fenix by young chang.

kann mir jemand bitte kurz erklären was das für ein modell ist ?
kann man die noch verkaufen bzw. ist die noch was wert ?


http://img707.imageshack.us/i/img0114ct.jpg/
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Dieser Fenix Bass sollte nach 1994 gebaut sein, das sieht man anhand der eigenwilligen Kopfplatte, welche aus Lizenzgründen ab dann geändert wurde.

Das Modell sollte sich Fenix PJ nennen (ich muss mal meine alten Fenix Kataloge wälzen) - eben eine 7ender Precision Kopie. Gebraucht gehn die bis etwa 180-200 Euro weg, je nach Zustand und Farbe. Bässe mit der originalen 7-Kopfplatte bringen wesentlich mehr ein.
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Magman schrieb:
Dieser Fenix Bass sollte nach 1994 gebaut sein, das sieht man anhand der eigenwilligen Kopfplatte, welche aus Lizenzgründen ab dann geändert wurde.

Das Modell sollte sich Fenix PJ nennen (ich muss mal meine alten Fenix Kataloge wälzen) - eben eine 7ender Precision Kopie. Gebraucht gehn die bis etwa 180-200 Euro weg, je nach Zustand und Farbe. Bässe mit der originalen 7-Kopfplatte bringen wesentlich mehr ein.


danke für die schnelle antwort.....wie gesagt ich habe keine ahnung von e-bässen....

kann mir vielleicht jmd sagen ob es irgendwelche stores gibt die gitarren ankaufen oder ist ebay meine einzige chance
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Hallo!

Ich besitze genau den gleichen Bass, sogar in gleicher Farbe (honey- yellow).
Das von Magman genannte Baujahr 1994 stimmt haargenau.
Erwähnenswert ist noch, daß dieser Bass dadurch, daß er neben dem Precision- Pickup auch noch einen Jazzbass- Pickup besitzt, sehr vielseitig ist.

Spielen tut er sich halsmäßig aber doch wie ein Precision.

Ein sehr guter Bass, warum denn überhaupt verkaufen?
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Doc Line6forum schrieb:
Hallo!

Ich besitze genau den gleichen Bass, sogar in gleicher Farbe (honey- yellow).
Das von Magman genannte Baujahr 1994 stimmt haargenau.
Erwähnenswert ist noch, daß dieser Bass dadurch, daß er neben dem Precision- Pickup auch noch einen Jazzbass- Pickup besitzt, sehr vielseitig ist.

Spielen tut er sich halsmäßig aber doch wie ein Precision.

Ein sehr guter Bass, warum denn überhaupt verkaufen?


Lass mich raten... Er selber spielt gar nicht?
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Doc Line6forum schrieb:
Hallo!

Ich besitze genau den gleichen Bass, sogar in gleicher Farbe (honey- yellow).
Das von Magman genannte Baujahr 1994 stimmt haargenau.
Erwähnenswert ist noch, daß dieser Bass dadurch, daß er neben dem Precision- Pickup auch noch einen Jazzbass- Pickup besitzt, sehr vielseitig ist.

Spielen tut er sich halsmäßig aber doch wie ein Precision.

Ein sehr guter Bass, warum denn überhaupt verkaufen?


ich würde ihn behalten wenn ich bass spielen würde....ich spiele aber akustik gitarre und habe deshalb leider keine verwendung dafür....da ich mir gerade eine neue akustik zulegen will würde mir der verkauf mehr spielraum bringen

jemand vielleicht interesse ?
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Doc Line6forum schrieb:
Hallo!

Ich besitze genau den gleichen Bass, sogar in gleicher Farbe (honey- yellow).
Das von Magman genannte Baujahr 1994 stimmt haargenau.
Erwähnenswert ist noch, daß dieser Bass dadurch, daß er neben dem Precision- Pickup auch noch einen Jazzbass- Pickup besitzt, sehr vielseitig ist.

Spielen tut er sich halsmäßig aber doch wie ein Precision.

Ein sehr guter Bass, warum denn überhaupt verkaufen?


darf ich fragen was du die fenix damals gezahlt hast ?
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Hmm ist schon lange her...
ich denke so um die 250 DM waren das...

Damals waren Fenix- Teile nicht teuer,
hatten auch noch nicht das First- Class- Copy- Image, das sie heutzutage (für einige Jahrgänge berechtigterweise) haben.

Ich habe auch noch 2 Fenix- Strats (mit kleiner Kopfplatte), die ich z.B. nie verkaufen würde.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Doc Line6forum schrieb:
ich denke so um die 250 DM waren das...
Damals waren Fenix- Teile nicht teuer


Ich fürchte, heute auch nicht. Exakt so um die 250,00 Euro gehen die Strats, Teles und auch die Bässe bei Ebay weg. Wenn sie in gutem Zustand sind.

Doc Line6forum schrieb:
Ich habe auch noch 2 Fenix- Strats (mit kleiner Kopfplatte), die ich z.B. nie verkaufen würde.


Du meinst, die Modelle mit der geänderten Kopfplatte wären weniger gut? Ich kann das nämlich nicht beurteilen, ich hatte einige Fenix mit der "neuen" Kopfplatte - und zurückschauend muss ich sagen....das waren wirklich sehr gute Gitarren. Bis auf die Pickups.

Aber das ist ja Ansichtssache.

Tom
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Ich weiss zwar nicht wo Du den alten Thread ausgegraben hast, aber sei es drum.
Ich besitze zwei Fenix Teles, eine aus der alten und eine aus der neuen Serie. Beides gute Gitarren mit schlechten Pickups.
Die aus der neuen zählt zu meinen Lieblings-Bühnen-Gitarren, allerdings trägt sie mittlerweile einen Fender Hals, da ich keine Teles mit Palisander Griffbrett mag, und hat andere Pickups bekommen.
Sind halt dick lackierte, aber sehr, sehr gut verarbeitete Gitarren.

Schöne Grüße

Ralf
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

taschakor schrieb:
Ich weiss zwar nicht wo Du den alten Thread ausgegraben hast, aber sei es drum.

Ja, ja. Hör auf hier die laue Uschi raushängen zu lassen.

Ich schaue NIE in die Bassabteilung.
Heute fiel mir auf, dass da ein gelbes Couvert war, dass heißt, ich war hier noch nie.

Na.....da muss ich doch schnell etwas absondern, auf der Jagd nach dem 4.000sten oder 5.000sten Beitrag.

Küss die Hand, Herr Landwirt

Tom
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Jaja, je t'aime aussi.
Und Du fragst Dich wie ich an alte Plektron Threads komme.
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

little-feat schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
ich denke so um die 250 DM waren das...
Damals waren Fenix- Teile nicht teuer


Ich fürchte, heute auch nicht. Exakt so um die 250,00 Euro gehen die Strats, Teles und auch die Bässe bei Ebay weg. Wenn sie in gutem Zustand sind.

Manche gehen schon ein wenig höher, zum Glück aber noch weit entfernt vom Tokai- Hype.

little-feat schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
Ich habe auch noch 2 Fenix- Strats (mit kleiner Kopfplatte), die ich z.B. nie verkaufen würde.


Du meinst, die Modelle mit der geänderten Kopfplatte wären weniger gut? Ich kann das nämlich nicht beurteilen, ich hatte einige Fenix mit der "neuen" Kopfplatte - und zurückschauend muss ich sagen....das waren wirklich sehr gute Gitarren. Bis auf die Pickups.

Aber das ist ja Ansichtssache.

Tom


Nö, meine ich nicht. Die älteren kleinen Kopfplatten sehen einfach besser aus für meinen Geschmack, natürlich sind die Gitarren genauso gut.
Ich hab auch noch eine Fenix- Tele Thinline mit der neuen Kopfplatte, die klingt auch toll und sieht toll aus.
Was die PU´s angeht, gebe ich dir Recht.
In einer meiner Fenix- Strats werkelt ein Red House Set von Leosounds, in der anderen ein Fender Tex Mex - Set.
Die Tele hat die Original -PU´s drinbehalten, da finde ich sie ganz ok.
Und beim Bass habe ich ich auch keinen Grund gesehen, sie zu wechseln.

Wenn ichs bedenke, bin ich eigentlich ein ziemlicher Fenix- Fan.
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

Doc Line6forum schrieb:
Nö, meine ich nicht. Die älteren kleinen Kopfplatten sehen einfach besser aus für meinen Geschmack, natürlich sind die Gitarren genauso gut.


Was soll die Form auch mit der Veratbeitung zu tun haben? Die Köpfe mussten geändert werden, weil Fender die Kopien nicht mehr duldete.
Die Form Kopfplatte ist ein Design von mir.
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

W°° schrieb:
Riddimkilla schrieb:
W°° schrieb:
... ein Design von mir.


Drum!


Passmaaufda!




Drum ist so wunderbar, etwas extravagant aber doch auch klassisch und stilstisch absolut stimmig! Das hätte man bei Alessi oder Starck nicht besser gekonnt.


R
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: fenix by young chang hilfe 1

W°° schrieb:
Die Form Kopfplatte ist ein Design von mir.


...wie jetzt?

Du hast die Form für Fenix entworfen oder haben die sie von Dir geklaut?
 
Gruss, tommy
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.