Ebay Auktionen vorzeitig abbrechen - darf man das?

Seite 2 von 2
Verfasst am:

Re: Das ist ein Persilschein

muelrich schrieb:
Ich habe übrigens der Kunden-email von ebay folgende Frage gestellt:

9% - habt ihr se noch alle?


Sag noch mal: Was machst du beruflich?

Na, egal. Besser nicht, was?

Schon bei Transaktionsanalyse gewesen? Und? Was mitgenommen?

Na, auch egal.

Zum Thema:

Ebay ist als Modell ja schon kopiert worden aber wegen seines Marktanteils eigentlich konkurrenzlos. Das wissen sie und nutzen es. Da kann man schön Boykott schreien: Besser noch als es zu schreien, wäre, es einfach zu tun.

Ich hoffe, dass dann die Suchenden das auch tun, denn die letzten Sachen die ich verkaufen wollten, mussten dann doch zu ebay, weil sie in Kleinanzeigen online niemand gesehen hat. Bei ebay haben sich Leute dann drum gekloppt.

Noch störender finde ich bei ebay eher, dass das Angebot im Musikbereich zu ca. 60% aus gewerblichen Angeboten zu Festpreisen besteht. Bei ebay schaue ich aber gerade dann, wenn ich etwas eben nicht zum festen Neupreis kaufen will.
Verfasst am:

Re: Das ist ein Persilschein

groby schrieb:
Sag noch mal: Was machst du beruflich?


1. Vermessungsingenieur.

2. Sich-gelegentlich-unsachlich-Ärgender

groby schrieb:
Noch störender finde ich bei ebay eher, dass das Angebot im Musikbereich zu ca. 60% aus gewerblichen Angeboten zu Festpreisen besteht. Bei ebay schaue ich aber gerade dann, wenn ich etwas eben nicht zum festen Neupreis kaufen will.


Da hast Du sowas von Recht. Das nervt.
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

Re: Das ist ein Persilschein

steinberger schrieb:
Leider vollkommen richtig und eBay schert sich einen Sch..dreck drum. ...

Hi Steinberger,

was Ebay schert und was nicht, ist doch völlig belanglos.

Wenn Du das Teil hättest wirklich haben wollen, wäre ein kurzes Anschreiben per Mail an der Verkäufer erforderlich gewesen - wenn er denn in Deutschland lebte. Dem erklärt man kurz den rechtlichen Hintergrund. Kommt keine Reaktion macht der Rest der Rechtsanwalt; denn Du bist auf der rechtlich sicheren Seite.

Beim Kauf im Ausland kann man das deutsche Recht allerdings vergessen. Man kann es im Ausland nicht durchsetzen.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

Re: Das ist ein Persilschein

frank schrieb:
Beim Kauf im Ausland kann man das deutsche Recht allerdings vergessen. Man kann es im Ausland nicht durchsetzen.


Hi Frank,
das war der Punkt, Verkäufer aus Ungarn. Zudem: auch wenn ich es in Deutschland einklagen kann, will ich eine (erzwungene) geschäftliche Beziehung mit so jemand eingehen? Damit er vorm Versand noch mal Wasser reinkippt und ich das Ding, da ohne Garantie und Rückgaberecht, wieder gerichtlich behandeln darf? Ne danke, dafür war in meinem Fall das Teil auch nicht interessant genug. Ich hätte mir nur gewünscht, dass eBay (was ich oft und gerne nutze) irgendwie darauf reagiert, wenn Leute die Regeln nicht nur ignorieren sondern das sogar öffentlich ankündigen. Ein Sperren des Users wäre wohl angebracht gewesen, auch wenn der sich dann unter anderem Namen neu anmelden kann, böse Welt.
Unbenommen dessen vielen Dank für Deinen Ausgangsbeitrag, immer gut zu wissen so was, und vielleicht fangen auch mal ein paar Leute an über die Praxis des "Reinstellen und wieder Rausnehmen" nachzudenken. Egal was man über eBay insgesamt, deren Gebühren oder Regeln denkt und egal was rechtlich vielleicht noch geht und was nicht finde ich das ne Unsitte, spätestens dann wenn Gebote drauf sind ...
 
"Jetzt hör doch mal auf mit deiner 'Dynamik', ich spiel doch schon so laut ich kann!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Good guy list / gute Deals mit: lespaul04, Bierschinken, blues2004, godblesspete, tummy ))), wiesi, mad cruiser, ticemusic, Roli0333, unicut; mehrfach: tdfka Edin van Halen, Patzwald
Verfasst am:

Re: Das ist ein Persilschein

groby schrieb:
Ich hoffe, dass dann die Suchenden das auch tun, denn die letzten Sachen die ich verkaufen wollten, mussten dann doch zu ebay, weil sie in Kleinanzeigen online niemand gesehen hat. Bei ebay haben sich Leute dann drum gekloppt.

Das stelle ich leider auch immer wieder fest. Manche Käufer geben dann an, dass Sie sich bei Kauf über Ebay sicherer fühlen, weil im Falle von Problemen/Betrug etc. ja Ebay (oder auch Paypal) helfen würde. Tja, Träumer gibt es überall ...
Verfasst am:

Re: Das ist ein Persilschein

guitman schrieb:
Das stelle ich leider auch immer wieder fest. Manche Käufer geben dann an, dass Sie sich bei Kauf über Ebay sicherer fühlen, weil im Falle von Problemen/Betrug etc. ja Ebay (oder auch Paypal) helfen würde. Tja, Träumer gibt es überall ...


Ja definitiv... ich bin auch immer vorsichtig mit Sachen die ich bei ebay kaufe... gucke mir die Kundenbewertungen vorher immer ganz genau an, wobei man da trotzdem reinfallen kann... und dann hat man den Salat

Davon einmal abgesehen, habe ich eigentlich immer gedacht, dass es möglich ist, das Produkt wieder herauszunehmen. Doofe Situationen gibt es ja immer, von wegen: man stellt ein Produkt rein und drei Tage später klingelt ein Freund und sagt: "Sag mal du hattest doch das und das kannst mir das nicht verkaufen?" Und da gibt man es natürlich lieber dem Frund... Also gut zu wissen, dass das nicht geht...
Verschoben: 28.05.2012 Uhr von Banger
Von Archiv nach FAQ und Wissensfundus
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.