Bogner International Amplinie

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Bogner International Amplinie

Ich hab grad mal nachgeschaut, diese Bogner International Ampserie von Reinhold Bogner hatten wir hier ja noch gar nicht vorgestellt.

Nun da gibt es einen:

Barcelona
Brixton
New Yorker
Panama
Palermo

Irgendwie hübsche und puristische Amps, mit unterschiedlichen Charakteren und interessanten Features. Leider auch sauteuer wie ich finde. Der Palermo mit 6V6 und 18 Watt klingt hier auf diesen Videos jedenfalls sehr lecker, zumindest hat der Kollege einen sehr guten Tone damit:



Hier der Panama, ein 6V6 mit 4 Watt:



Hat jemand von euch schon mal die Gelegenheit gehabt einer der Amps anzuspielen?


Zuletzt bearbeitet von Magman am 20.01.2013, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

Oha, die klingen wirklich sehr gut. Leider konnte ich noch keinen davon anspielen, muß aber gestehen, dass kein Bogner bei mir über ein halbwegs Jahr ausgehalten hat, danach hat sich die anfängliche Begeisterung gelegt und irgendwas hat mir dann nicht mehr gefallen .

Aber diese Clips hier sind klasse und Tristan Klein ist ein fantastischer Gitarrist. Konnte ihn während seiner Zeit als Music Man Endorser kennenlernen, sehr nett und einen klasse Ton in den Fingern.

Halte aber nun aufjedenfall mal Ausschau nach den Amp. Von der Komplexität her ist es genau mein Ding
Verfasst am:

Re: Bogner International Amplinie

Magman schrieb:
Hat jemand von euch schon mal die Gelegenheit gehabt einer der Amps anzuspielen?



Ja, ich, alle bis auf den Barcelona. Am liebsten habe ich den Brixton. Der ist zwar ein one-trick-pony, aber das ist der Marshall 1974 auch. Selbst im 6-Watt Modus verblüfft der Brixton mit einem Pfund, das man eher vom zehnfachen an Leistung erwartet hätte. "Untenrum" macht er einen Druck, dass man sich ernsthaft fragt, wofür man je eine 4 x 12" gebraucht hat. Der Brixton geht ab wie ein Zäpfchen und lässt sich prima über das Volume-Poti der Gitarre steuern, solange man nicht einen Clean-Sound erwartet. Über einen Minitoggle lassen sich drei Modi anwählen, wobei mir der erste zu höhenlastig ist. Der "Richtige" ist der mittlere Modus. Gain auf 1 Uhr, Volume auf 11 Uhr und ab gehts. Der dritte Modus bringt deutlich mehr Gain und komprimiert viel mehr. In "laut" mag ich den nicht so. Aaaber...wenn man hier das Volume runterdreht, erhält man einen Röhrensound, der mir zwar eigentlich zuviel Gain hat, trotzdem aber immer noch viel Spaß macht und zwar in definitiver und absoluter Schlafzimmerlautstärke!
Ein Amp, der einen Riesenspaß macht und der eigentlich Casanova heißen müsste: der gehört echt in jedes Schlafzimmer.
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

CLIP: PRS MCCARTY SOAPBAR ÜBER BOGNER BARCELONA COMBO

Ich mußte mir über kurz oder lang einen Bogner aus der International Serie zulegen und bin über einen Tausch an den Bogner Barcelona Combo geraten, dafür ist mein Mad Professor MP101 weg, so konnte ich es mit meinem Gewissen vereinbaren, da ich mir nicht noch einen zusätzlichen Amp gegönnt habe

Eindruck:
Sieht erstklassig aus (in meinen Augen), tadellos verarbeitet (sofern ich das von Außen beurteilen kann) und klingt bei jeder Lautstärke sehr "satt".

Das einzige was mir fehlt ist ein eingebauter Reverb, daher helfe ich mich da mit einem MOOER SHIMREVERB, der dem ganzen etwas Raum verleiht.

Hier mal ein kurzer Clip mit etwas Gedudel. Hab noch ein Nobels ODR aus der alten Serie für Crunch genutzt und ein Vahlbruch Saphire Drive dazugeschaltet für die stärker verzerrten Sounds.

Gegen Ende hört man aber auch den reinen Amp, aber natürlich mit dem Mooer Reverb.

Ich habe noch keine Pedale vorgeschaltet, die nicht mit dem Amp harmoniert haben. Hab ihn aber auch noch nicht im Bandkontext getestet, denn derzeit habe ich dafür keine Einsatzmöglichkeit.

So, hier das erwähnte Gedudel:




und hier noch ein Clip der mir extrem gut gefällt und mich zu dem Barcelona bewogen hat:

Verfasst am:

Fender 63 Relic mit meinem Bogner Barcelona Combo

Hallo zusammen,

ich habe für den Shop eines Kumpels zwei Clips mit seiner Relic Tele aufgenommen und diesmal auch die HD-Qualität benutzt.

Jedenfalls auch mit besserer Soundqualität. Hoffe es gefällt.

Vor allem kann ich dieses Gtrwrks 19 sixty 3 Pedal empfehlen!! Reagiert unheimlich gut auf den Anschlag.



Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

Hi Edin

Das klingt lecker! Aber du klingst zumindest mit einer Telli sowieso immer lecker

Bislang hatte ich nur wenig gesehen, oder gelesen über diese schönen Amps. Umso erfreulicher von dir nun hier zu lesen und hören.
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

Besten Dank.

Ja, ganz billig sind die Amps ja nicht, wenn man bedenkt wie "simpel" der eigentlich von den Features ist. Daher sind die Amps wohl hierzulande nicht so weit verbreitet.


Mir ist aber lieber wenig Features und das für erstklassig, als unendlich viele Features und dabei beim Ton Kompromisse eingehen. Das hab ich z.B. bei meinem 65 Amps Soho sehr geschätzt. Das was er konnte, konnte er herausragend gut.
Verfasst am:

Re: Fender 63 Relic mit meinem Bogner Barcelona Combo

Country Rhoads schrieb:
Vor allem kann ich dieses Gtrwrks 19 sixty 3 Pedal empfehlen!! Reagiert unheimlich gut auf den Anschlag.


(...etwas OT...)
Hi Edin,
ich teile Deine Begeisterung für das Allan Hinds-Video - und für das Sixty3. Ich habe meins vor ca. 3 Wochen von Todd Lynch geschickt bekommen (mit Widmung innen drin...echt goldisch) und ich kann es kaum ausschalten. Besonders geil finde ich es, wenn ich irgendwo meinen Fender Princeton nicht soweit aufreissen kann, dass er in die Sättigung kommt (oder kurz davor). Das erledigt dann das Pedal. Wahnsinn. Total geil.
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

Re: Fender 63 Relic mit meinem Bogner Barcelona Combo

Country Rhoads schrieb:
... Clips ...

Coole Clips! Hatte bisher immer nur den Goldfinger und den Mephisto auf dem Radar. Aber staune, der Barcelona scheint auch einen guten Job zu machen. Übrigens klasse, dass Du den Amp vorgestellt hast. ... ...
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

Danke für die netten Kommentare!

@therealmf: Ja, da hast du das Pedal sehr gut beschrieben. Leider auch viel zu unbekannt, aber gut dass wir eins davon haben ))
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

Country Rhoads schrieb:
Danke für die netten Kommentare!

@therealmf: Ja, da hast du das Pedal sehr gut beschrieben. Leider auch viel zu unbekannt, aber gut dass wir eins davon haben ))


Kennst / hast du auch das bV? Das ist mindestens ebenso gut. Absolutes Suchtpotential. Nix für Rock, aber für Fusion perfekt. Wenn ich es anschalte, krieg ich es kaum wieder aus. Und ertappe mich dabei, alle anderen Effekte abzuschalten, um es "pur" zu genießen...
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

Auf das bV habe ich es auch abgesehen, aber derzeit hab ich einfach noch zuviel Pedale und will mir da erstmal einen Überblick verschaffen, welche Pedale ich mit welchen Amps kombiniere.

Wenn ich da etwas weiter bin, sortiere ich erstmal ein paar Pedale aus und dann hole ich mir sicherlich auch das bV.
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

ich sag ja, diese 1-5 Watt Boutique Minis sind der neue Marktrenner"Revolution im Wohn- und Schlafzimmer".....
Damit mal wieder Schwung in die Bude kommt bei den Mitt40er-50ern....

Ich merke in mir da auch immer wieder Begehrlichkeiten aufflammen...komm den Marhshall und den Bogner könntest du dir doch neben den TM 18 stellen. Dann hast du alle Charakteristiken zu Hause vereint. Kannst sie jeden Tag streicheln, polieren und fotographieren und putzige Bilder in der ganzen Welt rumschicken.....

Nur leider klingen die Dinger mikrophoniert auf Band doch nicht so, wie die großen Kisten laut gespielt und in einem geilen Raum mikrophoniert....das sind letztlich immer noch Welten....

Dann stellt sich für mich die Frage, was soll ich damit. Warum soll ich in der Band einen 5 Watt Amp spielen, der zwar lauter ist als man meint, wenn ich auch einen 50 Watt haben kann, der halt dann trotzdem so klingt wie erwartet und auch nicht mehr kostet....
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie

der nett Mann von GTRWRKS hat mich kontaktiert um zu fragen, ob ich was dagegen habe, wenn er mein Video auf seiner Webseite verlinkt

siehe da:

http://gtrwrks.com/guitar-pedal-demo-videos/?tubepress_page=2

Jedenfalls ein sehr netter Kontakt und übrigens selber Session/Tour Musiker, der den Laden als 1-man-show schmeißt.
Verfasst am:

RE: Bogner International Amplinie



Neues Video von der NAMM, in dem die neuen Amps vorgestellt werden.
Und es ist auch sehr unterhaltsam.
 
To those who understand, I extend my hand
To the doubtful I demand, take me as I am
Not under your command, I know where I stand
I won't change to fit your plan, Take me as I am
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.