Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Moin,

ich habe jemanden, der sich für meine Höfner Club50 interessiert. Dummerweise ist der Typ aus Brasilien. Der Erstkontakt erfolgte per Mail, ich habe den Kollegen auf Facebook ausfindig gemacht, be"freund"et und die Vita scheint zu stimmen - ca 55, ein paar Mucker als Freunde, wirkt halbwegs seriös. Trotzdem traue ich dem Braten nicht wirklich.
Er hat vorgeschlagen, per Paypal zu zahlen, aber ich habe nicht die Übersicht, wie fest ich denn das Geld in der Hand habe, wenn es denn mal da ist, ob er das mirnixdirnix zurückbuchen kann etc etc.
Was wäre denn Euer Vorgehen, um halbwegs risikoarm an den Zaster zu kommen und ihm dann das Instrument zu schicken?

Die Spannung steigt...
 
For Sale: Tyler Mongoose Special, Hofner Club 50, MB 50/50, Mesa RoadReady Box 2x12
www.juergenhoffmann.net
Verfasst am:

Re: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Jergn schrieb:
.....snip
aber ich habe nicht die Übersicht, wie fest ich denn das Geld in der Hand habe, wenn es denn mal da ist, ob er das mirnixdirnix zurückbuchen kann etc etc.


Koarl schrieb:
...wie wär's mit Versenden nach Zahlungseingang - war doch früher bei eBay auch nicht anders!


Ach.
 
For Sale: Tyler Mongoose Special, Hofner Club 50, MB 50/50, Mesa RoadReady Box 2x12
www.juergenhoffmann.net
Verfasst am:

Re: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Jergn schrieb:
Jergn schrieb:
.....snip
aber ich habe nicht die Übersicht, wie fest ich denn das Geld in der Hand habe, wenn es denn mal da ist, ob er das mirnixdirnix zurückbuchen kann etc etc.


Koarl schrieb:
...wie wär's mit Versenden nach Zahlungseingang - war doch früher bei eBay auch nicht anders!


Ach.


Was ist an der Antwort falsch?
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Wenn ich recht orientiert bin, gewährt Paypal den Käuferschutz nicht bei privaten Geschäften ausserhalb von Ebay & Co. Und der begründet doch Deine Bedenken, oder?

Also sollte Paypal einen sicheren Geldempfang darstellen.

Abgesehen davon gibt es neben den normalen Banküberweisungen auch noch Western Union etc.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Hi,

prinzipiell ist ja nix schlimmes dabei, wenn jemand per Paypal zahlen möchte. Das würde ich als KÄUFER bei einem Intercontinental Kauf auch als einzige Zahlungsart akzeptieren. Ich hatte auch schon mal Probleme mit ner Lieferung aus dem Ausland und Paypal hat mir das schnell und anstandslos erstattet...

Genau deshalb bin ich mir unsicher, wie sicher Paypal für den VERKÄUFER ist!
Wenn der Käufer ein böser Bube ist und sagt er habe einen leeren Karton erhalten, das Teil ist Schrott oder so. Ich denke mir immer, dass das für den Verkäufer schwierig sein wird zu beweisen, dass er einen vollen Karton losgeschickt hat. Und wennPaypal das Geld erstattet, wird es sicher versuchen Dich in Rergress zu nehmen.
Solche und ähnliche Horror Geschichten hab ich schon mal gehört. Ob sie wirklich stimmen weiß ich nicht. Vielleicht könnte man mal bei Paypal anrufen und fragen, wie man sich da am besten absichert.

Ich wäre jedenfalls extrem vorsichtig. Ich weiß jetzt nicht wie einzigartig das von Dir angebotene Teil ist. Aber das es sich- angesichts der sicher erheblichen Versandkosten - lohnen soll das in Deutschland zu bestellen, würde mich stutzig machen...

Ich verkaufe daher nur Sachen innerhalb der EU per kostenloser Banküberweisung.
Paypal nutzte ich wegen der genannten Unsicherheiten als Verkäufer auch innerhalb Europas nur in Ausnahmefällen bzw. bei Begatellbeträgen...

Viele Erfolg beim Verkauf und berichte mal was rausgeommen ist.

Gruß,
Wolfram
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Hallo Jergn,


wenn die Zahlung denn dann doch eingegangen ist!?
Warum noch zweifeln?

Da würde Paypal ja seine Daseinsbrechtigung verlieren!

Ich habe durchweg gute Erfahrungen gemacht, selbst zu Zeiten wo es payPal noch nicht gab!
Ein wenig gesunder Menschenverstand und dann klappts auch mit den Brasilianern!

Für mich wäre das Risiko gering! Nicht ganz ohne, aber gering, zumal wenn das Geld einmal Deinem Paypalkonto gutgeschrieben ist!

Interessanterweise hatte ich immer mehr Probleme bei Transaktionen innerhalb Deutschlands!


Und ansonsten wäre es ratsam, die Sachen nicht international anzubieten, denn die Kohle bringt Dir ja eh keiner Cash vorbei!
So muß man halt das Risiko in Kauf nehmen!

Wird schon gelingen!



Schönen Abend wünsch ich



HaPe
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Verwend einen vertrauenswerten Mittelmann
Du schickst die Gitarre an den Mittelmann und er das Geld an den Mittelmann
Der mittelmann gibt die jeweiligen Güter weiter.

Geht natürlich nur wenn ihr beide demjenigen 100%ig vertraut - am besten ihr fragt irgendeinen musikhändler o.ä

Oder du gehst das Risiko ein - was anderes [außer du fliegst nach Brasilien oder er nach D] fällt mir nicht ein
 
Lg,
Joe


.....................................................................................................................................
One good thing about music, when it hits you, you feel no pain.
-Bob Marley
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

frank schrieb:
Wenn ich recht orientiert bin, gewährt Paypal den Käuferschutz nicht bei privaten Geschäften ausserhalb von Ebay & Co.


Man kann neuerdings auswählen, einmal mit und einmal ohne Käuferschutz. Auch ausserhalb von Ebay und Co. Wählt man ohne, hat man - als Versender des Geldes natürlich - halt nicht die Möglichkeit den Käuferschutz zu nutzen. Alles sehr merkwürdig!
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Hallo,
ich persönlich würde in dieser Situation weder kaufen noch verkaufen, da mir das Risiko zu hoch und die Abwicklung zu umständlich wäre (im Vergleich zum erwartenden Benefit).
Aber so bin ich gestrickt und mir würden deshalb vielleicht auch einige gute Deals entgehen.

Gruß
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Finger Weg von Paypal in so einem Fall. Bei Paypal gibt es einen "Käuferschutz" keine "Verkäuferschutz" ... und da ist Paypal gnadenlos.

Gib Ihm Iban und Bic und wenn das Geld auf deinem Girokonto ist, dann schickst du das ding ordentlich verpackt weg. Fotos vom einpacken machen.
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Chris_1981 schrieb:
Finger Weg von Paypal in so einem Fall. Bei Paypal gibt es einen "Käuferschutz" keine "Verkäuferschutz" ... und da ist Paypal gnadenlos.

Gib Ihm Iban und Bic und wenn das Geld auf deinem Girokonto ist, dann schickst du das ding ordentlich verpackt weg. Fotos vom einpacken machen.


Hallo,

genau so. Paypal ist unfair hinsichtlich der Verkäuferrechte.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Währenddessen in Brasilien: "Ich würde dem Deutschen gerne seine Gitarre abkaufen, aber Paypal akzeptiert er nicht und wenn ich es ihm überweise und er bescheißt mich, sehe ich mein Geld nie wieder!"

 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Ich kann aus leidvoller Erfahrung von Paypal nur abraten.

Was bei Paypal auch noch dazukommt sind die unverschämten Gebühren. Erst einmal die Paypal Gebühren und dann nochmals ein unverschämter Wechselkurs.

Falls doch mit Paypal kaufen/verkaufen: unbedingt in der Ursprungswährung abwickeln und die (besseren) Wechselkurse der Kreditkartenfirmen nehmen (lässt sich in den Paypal Einstellungen verändern.)

Außerdem: nur an von Paypal verifizierte Adressen schicken. Nur dann besteht überhaupt ein Verkäuferschutz. Ansonsten würde es theoretisch ausreichen, wenn der Empfänger sagt, er hat die Ware nie erhalten und er erhält das Geld sofort zurück. Als Verkäufer schaut man dann durch die Finger.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verschoben: 04.12.2014 Uhr von Banger
Von Gitarre nach Musik- & Informationsforum
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

powerslave schrieb:
........
Außerdem: nur an von Paypal verifizierte Adressen schicken. Nur dann besteht überhaupt ein Verkäuferschutz. Ansonsten würde es theoretisch ausreichen, wenn der Empfänger sagt, er hat die Ware nie erhalten und er erhält das Geld sofort zurück. Als Verkäufer schaut man dann durch die Finger.



Aus ebenfalls leidvoller Erfahrung kann ich da nur zu raten!
Ansonsten Ware weg, Geld weg und Schicht.
Zudem ist bei Paypal mittlerweile vieles möglich.....z.B. durch Pre-Payed Kreditkarten...
 
Groetjes, Olli


---------------------------------------------------------
Schwubdiwub Kartoffelsupp!
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Wenn sich tatsächlich herausstellen sollte, das der Verkäufer keinen gesicherten Geldeingang erwarten kann, dann ist die Sache doch ganz einfach:

Unter diesen Umständen lässt man die Finger von solchen Geschäften.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Moin,
mal so in die Runde gefragt, gibt es denn keinen Nachnahmedienst weltweit? Wäre doch das allerbeste, der Kurier übernimmt die Funktion des Mittelsmannes für Ware und Geld. Sollte der Empfänger die Ware nicht annehmen oder bezahlen, wird entweder rückabgewickelt oder eine Versicherung springt ein.
Wäre doch ein tolles System...
FedEx bietet das zwar an, aber lokal begrenzt...

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Interkontinentaler Gitarrenverkauf - sichere Zahlung?

Ich finde die Argumente recht theorethisch und etwas emotional geprägt und irgendwie sind es immer die selben Fragen und Antworten?!

Fakten schaffen
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-safety-and-security
Da steht schon mal überhaupt NIX von eBay

da gehts weiter:
https://cms.paypal.com/de/cgi-bin/?cmd=_render-content&content_ID=ua/SellerProtection_full&locale.x=de_DE
auch da steht nix von "gilt nur für eBay"

bin ich dann immer noch unsicher, nehme ich Kontakt zu Paypal auf und kläre meine Fragen.

ggf. kostet der Service Geld? Keine Ahnung. Ist doch egal. Nix ist umsonst. Sicherheit erst recht nicht.

Ich werde mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen und hier Persilscheine ausstellen, nach dem Motto: Alles kein Problem - aber wie Banger schon anmerkte: "Währenddessen in Brasilien"

Meines Erachtens liegt das Hauptproblem in der Unkenntnis der tatsächlichen Regelungen und Abläufe. Diese kann ich nicht durch Unkenntnis oder Vermutungen lösen oder beseitigen.

mit den besten Grüßen
 
Es gibt nur 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die, die Binärdaten verstehen - und die anderen.

Das Rad. Es dreht und dreht und dreht. Dafür wurde es gemacht.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.