Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Seite 2 von 3
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

gitarrenruebe schrieb:
tommy schrieb:
Fazit: Für mich ist das G10 das beste Einstecksender System auf dem Markt....und ich hatte sie alle in den Fingern, auch das 500.- Euro teure Stageclix.
Einstecken, nix drehen oder drücken und einfach vergessen! Irgendwann wundert man sich nur, dass kein Gitarrenkabel mehr auf dem Effektboard rumliegt.


Danke für Deine Eindrücke dazu. Hast Du mal den Test mit einer Westerngitarre gemacht, die mit aktivem On-Board-Preamp bestückt ist?
Da würde mich noch mal interessieren, ob ich da ein spezielles Problem von Gitarre und Relay G10 habe, oder ob da generell ein Problem besteht.


Sorry, da kann ich Dir im Moment nicht weiterhelfen. Werde mir bei Gelegenheit mal eine ausborgen.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Monkeyinme schrieb:
...Ich persönlich tendiere zu Systemen mit Wechselakku, weil ich wirklich immer vergesse, die eingebauten rechtzeitig zu laden...

...


Ich vergesse sogar während des Konzerts zu laden/wechseln. Also für mich ist der fest eingebaute Akku nix...
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

gitarrenruebe schrieb:
Hast Du mal den Test mit einer Westerngitarre gemacht, die mit aktivem On-Board-Preamp bestückt ist?
Da würde mich noch mal interessieren, ob ich da ein spezielles Problem von Gitarre und Relay G10 habe, oder ob da generell ein Problem besteht.

Ich habe von einem ehemaligen Bandkollegen, der bei Line6/Yamaha arbeitet, die folgende Info erhalten,
dass das Problem mit dem G10 bei einigen wenigen Gitarren besteht. Dem wird gerade nachgegangen durch Line6 USA. Weitere Infos folgen ...

Das ist jetzt kein Drama, da ich das Ding voraussichtlich fast nur mit E-Gitarren nutzen werde,
aber wie es manchmal so ist:
Ich hatte am Sonntag im kleinen Rahmen anlässlich der 200-Jahre-Rheinhessen-Feierlichkeiten einen
Mini-Gig (Gitarre & Sängerin), wenig Platz, und ich dachte halt:
Kabel stört, probierste mal das neue G10. Pustekuchen ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Passt der Sender nicht in die Buchse oder tut er's, aber er überträgt nicht?
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

ferdi schrieb:
Passt der Sender nicht in die Buchse oder tut er's, aber er überträgt nicht?

Das ist bei meiner Veelah eine Endpin-Buchse, wie das viele Steelstrings mit PU/Preamp haben, das G10 passt schon mechanisch drauf.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Ich muß bei meinem G10 feststellen, das er sich anfangs nach einigen Minuten ausgestellt hat, aber jetzt aktuell bei Nichtgebrauch der Gitarre auf grün bleibt, also aktiv ist. Schaltet sich auch nach einer Stunde und länger nicht ab.
Wie siehts da bei euch aus?
 
Wer den Teufel an die Wand malt, spart Tapete.
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Wolfgang schrieb:
Ich muß bei meinem G10 feststellen, das er sich anfangs nach einigen Minuten ausgestellt hat, aber jetzt aktuell bei Nichtgebrauch der Gitarre auf grün bleibt, also aktiv ist. Schaltet sich auch nach einer Stunde und länger nicht ab.
Wie siehts da bei euch aus?


Moin,

bei mir tut er wie er soll. Wichtig: Das Gitarrenvolume muss zugedreht werden! Selbst ein leichtes Brummen oder Rauschen lässt den Sender aktiv. Macht ja auch Sinn.


Ein Nachtrag:

Die Ladeproblematik hat sich bei mir erledigt. Wenn ich bei der Probe eine reine Spielzeit von ca. 2 Stunden veranschlage, braucht der Sender maximal 15 Minuten, um wieder voll geladen zu werden. Das geht locker beim "Abschiedsbierchen"!
Auch bei der Wiederverwendung eine Woche später, ist er noch stramm voll.
Es scheint modernste Akku-/Ladetechnik verbaut zu sein.

Noch etwas: Ich habe jetzt 2 Proben und eine Jamsession mit dem G10 gespielt. Es gab nicht den kleinsten Aussetzer oder irgendeine Hürde zu beklagen, großartig!

Im Juli kommt dann noch eine Bewährungsprobe bei einem Open Air. Bin schon gespannt.

Ich bin mit dem System bis jetzt äusserst zufrieden!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

tommy schrieb:
Moin,

bei mir tut er wie er soll. Wichtig: Das Gitarrenvolume muss zugedreht werden! Selbst ein leichtes Brummen oder Rauschen lässt den Sender aktiv. Macht ja auch Sinn.

..!


Jo, stimmt.
Hatte ich nicht drauf geachtet.
 
Wer den Teufel an die Wand malt, spart Tapete.
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

übrigens
das gleichzeitige Betreiben/in Reserve halten von 2 Sendern (Gitarren) ist nicht möglich, da die Erkennung eines anderen Senders am Empfänger durch kurzes Einstecken (dauert nur Sekundenbruchteile) erfolgen muss
d.h. bei Gitarrenwechsel aktiven Sender umstecken

habe gestern den zweiten Relay G10 erhalten, und das getestet
 
läuft
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Gute Info, danke!

Ich habe jetzt die 4. Probe plus eine Jamsession mit dem G10 ohne den allerkleinsten Aussetzer (zumindest was das System betrifft ) gespielt. Spielgefühl und Sound sind zu 100% dem Kabel entsprechend..
2 Stunden Spielzeit bedürfen weiterhin ungefähr 15 Minuten Aufladung! Also auch keinerlei Probleme bezüglich der Ladelogistik.
Trotz des geringen Preises ist also Zuverlässigkeit gewährleistet, sehr schön.

Inzwischen spielt unsere Band richtig gerne kabellos. Die Freiheit hat inzwischen dazu geführt, dass wir im Probenraum aus Jux und Dollerei die ein oder andere Poser Choreographie abliefern.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Moin,

sagt mal, was mache ich falsch: Nutze aktuell den Sender vor allem zu hause.
Wenn ich fertig bin mit spielen, tue ich den Sender wieder in den Empfänger.
Stöpsel dann alles aus (sprich: Da wird nichts mehr geladen), wenn ich dann ein paar Tage später wieder spielen will, ist er erstmal komplett leer, was bedeutet, ich müsste erstmal ne viertel Stunde laden, bevor ich wieder dudeln kann...

Muss das so? Sollte ja eigentlich nicht sein....

Vielen Dank für eure Hilfe!
 
...she ain't exactly pretty
...she ain't exactly small!
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Mr Scary schrieb:
Moin,

sagt mal, was mache ich falsch: Nutze aktuell den Sender vor allem zu hause.
Wenn ich fertig bin mit spielen, tue ich den Sender wieder in den Empfänger.
Stöpsel dann alles aus (sprich: Da wird nichts mehr geladen), wenn ich dann ein paar Tage später wieder spielen will, ist er erstmal komplett leer, was bedeutet, ich müsste erstmal ne viertel Stunde laden, bevor ich wieder dudeln kann...

Muss das so? Sollte ja eigentlich nicht sein....

Vielen Dank für eure Hilfe!


Lass den Sender in der Gitarre und drehe das Volumenpoti zu.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Doc Line6forum schrieb:
Mr Scary schrieb:
Moin,

sagt mal, was mache ich falsch: Nutze aktuell den Sender vor allem zu hause.
Wenn ich fertig bin mit spielen, tue ich den Sender wieder in den Empfänger.
Stöpsel dann alles aus (sprich: Da wird nichts mehr geladen), wenn ich dann ein paar Tage später wieder spielen will, ist er erstmal komplett leer, was bedeutet, ich müsste erstmal ne viertel Stunde laden, bevor ich wieder dudeln kann...

Muss das so? Sollte ja eigentlich nicht sein....

Vielen Dank für eure Hilfe!


Lass den Sender in der Gitarre und drehe das Volumenpoti zu.


Jepp. Oder ausstöpseln und einfach neben den Empfänger legen.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Hi Zusammen,
ich werde wieder auf Funk umsteigen.
Sind die G10 User noch happy?
2,4GHz ist ja WLAN Frequenz. Wie ist das in Messehallen usw.?
Keine Probleme?

Danke und LG
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Moin Auge,

ich spiele das G10 jetzt ca. 2 Jahre und bin völlig zufrieden.

Vorteile:
-Habe bislang nicht den kleinsten Ausfall gehabt.
-Kein Klangunterschied zum Kabel
-Kein Rauschen
-Lange Standzeit (hatte noch keine Situation, wo es knapp wurde. Kann also nicht genau sagen wie lange der Akku hält. 3 Bandproben = ca. 6 Std Spielzeit waren überhaupt kein Problem.)
-Sehr schnelle Aufladung (2 Std. Spielzeit - 15 Minuten Aufladung).
-Vollautomatisches An- und Ausschalten sofern man das Gitarrenvolume zudreht.
-Extrem robuster Sender

Nachteile:
-Vergisst man bei abgeschaltetem Strom den Sender im Ladegerät, entleert sich der Akku.
-Stromversorgung des Empfängers über filigrane Mini USB.

Fazit:
Ein System, dass bei mir total in Fleisch und Blut übergegangen ist und klaglos seinen Dienst tut.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Danke für deinen bericht.
Ich werde trotzdem jett mal das Xvive U2 testen weil mich der Empfänger am Boden auch beim G10 nerven würde.
LG
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

auge schrieb:
weil mich der Empfänger am Boden auch beim G10 nerven würde.


Hallo,

weil ich den Empfänger auch nicht auf dem Effektboard haben will, gehe ich mit einem zweiten Kabel vom Brett zurück und stelle den Empfänger sicher im, oder hinter dem Amp auf.
Falls die Funkstrecke aus irgendeinem Grund ausfallen sollte, brauche ich nur dieses Kabel vom Empfänger in die Gitarre umstecken.

Gruß
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.