Nitro Lack von den Bünden ( Ahornhals ) entfernen...

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Nitro Lack von den Bünden ( Ahornhals ) entfernen...

Hallo Zusammen,

ich habe mir für ein neues Tele-Selbstbauprojekt einen Ahornhals von der Firma Allparts besorgt.
Dieser ist zwar hauchdünn aber komplett mit Nitrolack überzogen.
Das bedeutet, dass die Bünde mit lackiert wurden.

Nun habe ich gelesen, dass das durchaus eine gängige Fertigungsreihenfolge sein kann, die Lackierung nach dem bundieren aufzutragen.

Nur habe ich nirgends einen Tip gefunden, wie man diesen Lack von den Bünden wieder entfernt.

Weiß vielleicht jemand von Euch, wie ein Profi so etwas macht?

Vielen Dank für eure Antworten
Gruß Sven
Verfasst am:

RE: Nitro Lack von den Bünden ( Ahornhals ) entfernen...

Du musst die Bünde sowieseo abrichten. Dabei geht auch der Lack ab...

Wenn du auf das Abrichten verzichtest, wird die Saitenlage möglicherweise nicht komfortabel und schepperfrei sein.




Beste Grüße,
Jab
Verfasst am:

RE: Nitro Lack von den Bünden ( Ahornhals ) entfernen...

Hallo, vielen Dank für eure Antworten.

Das "Fret-Guard" habe ich, damit habe ich hin und wieder mal ein paar Bündde nachpoliert.
Das mit dem Abrichten wollte ich eigentlich einem Profi überlassen, so wie auch den Sattel anpassen ( der fehlt nämlich auch noch ).
Aber erst, wenn ich alle Teile zusammengebaut habe.
Für diese speziellen Arbeiten fehlt mir auch das richtige Werkzeug.
Ich dachte halt, ich kann da ein wenig Vorarbeit leisten.

Nun denn, dann lasse ich den Lack halt noch drauf und gebe das dann komplett zum Gitarrenbauer.

Trotzdem vielen Dank für eure Mühe und noch einen schönen Abend

Sven
Verfasst am:

RE: Nitro Lack von den Bünden ( Ahornhals ) entfernen...

Hallo, ich wolte noch mal meine Lösung und meine Erfahrung kundtun..

Da ich die Gitarre eh zum Gitarrenbauer geben wollte, habe ich mich dann doch an den Bünden versucht.

Zuerst habe ich mit dem Skalpell, links und rechts vom Bund einen kleinen Schnitt gemacht. Um zu verhindern dass nicht doch etwas vom Griffbrett abgeht.
Dann habe ich mit einem stumpf gemachten Schaber vorsichtig den Nitrolack von den Bünden geschabt. Das ging prima, da Nitroack vom Metall fast von allein abplatzt.
Abschließend habe ich die Bünde mit Micromesh Schleifpads poliert bis keine Rückstände mehr zu fühlen waren.

Bei allen Arbeiten hat mir das Fretguard gute Dienste geleistet.

Die fertige Gitarre habe ich dann zum Gitarrenbauer gegeben, der mir einen passenden Sattel eingetzt hat und sehr zufrieden mit meiner Arbeit war.
Abschließend hat er mir die Gitarre eingestellt und die Bünde überprüft. Es waren keine Nacharbeiten an den Bünden nowendig.

Die Qualität des Allpart-Necks war wirklich einwandfrei.

Damit kann das hier wohl geschlossen werden, vielen Dank für eure Hilfe.

Beste Grüße
Sven
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.