Okko GH signature diabolo

Seite 2 von 3
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

ferdi schrieb:
Ich finde das Pedal stark färbend, und *gerade* die Gregor Hilden-Gitarren-Verkaufs-Videos zeigen das - alle Gitarren klingen sehr ähnlich.


Also, bei mir ist der Gain+ schon seit etlichen Jahren mein Referenzzerrer und ich finde nicht, dass er besonders stark färbt. Er hat halt nen eigenen sound, aber das haben eigentlich alle Pedale, die von sich aus zerren. So richtig neutral ist doch keins. Wäre das so, könnte man viel Geld sparen

Ich kann jedenfalls auch mit Diablo meine Gitarren hervorragend differenzieren. Und im 18V Modus komprimiert er auch nicht so.

That said ... verdammt, ich glaub, dass ich Ich mir die Go to Hell Variante auch bestellen muss.

250€ finde ich übrigens sogar tendenziell günstig, wenn ich mal so schaue, was vielerorts so für doppelzerrer aufgerufen wird.

Gruß
Gurki
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Moin,

ich spiele meine Pedale ausschließlich in einen cleanen Amp (Bluesbreaker). Ein Anblasen mittels Booster, um den Amp in den Crunchbereich zu fahren, ist mir lautstärkemäßig zu heftig.
Insofern wäre bei mir ein Diablo Gain+ wohl zielführender, um 2 Gainstufen erhalten zu können. Ein separater Cleanbooster für Solo Lautstärkeanhebung ist auf meinem Board schon vorhanden.
Mich würde nun mal interessieren, wo die klanglichen Unterschiede zwischen Gain+ und GH liegen bzw. wie sich die Zerrstrukturen unterscheiden.

Vielleicht kann ja mal einer demnächst berichten, wenn er Erfahrungen mit beiden sammeln konnte.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

tommy schrieb:
Mich würde nun mal interessieren, wo die klanglichen Unterschiede zwischen Gain+ und GH liegen bzw. wie sich die Zerrstrukturen unterscheiden.

Vielleicht kann ja mal einer demnächst berichten, wenn er Erfahrungen mit beiden sammeln konnte.

Ha! Ich hätte dann beides und müsste zumindest theoretisch auch entsprechende Erfahrungen sammeln können. Aber ich bin leider nicht so der Ohrenklaus.

In meiner Phantasie zumindest ist der GH ein bisschen luftiger, variantenwilliger, der Gain+ hingegen eher etwas verdichteter, mandativer, zielgerichteter.

(Die besten Testberichte sind ja sowieso immer die, die man abgibt, bevor man das Gerät ausprobiert hat. Danach kann jeder.)

Yeah & Luft,

M.
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Michael (Jacuzzi) schrieb:
In meiner Phantasie zumindest ist der GH ein bisschen luftiger, variantenwilliger, der Gain+ hingegen eher etwas verdichteter, mandativer, zielgerichteter.

(Die besten Testberichte sind ja sowieso immer die, die man abgibt, bevor man das Gerät ausprobiert hat. Danach kann jeder.)


...womit Du Dich zum Oberberichterstatter von Gitarre&Bass qualifiziert hättest.

 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Angekommen!

Yeah!

(Sollte eigentlich erst nach Ostern kommen. Ist aber heute schon gekommen. Muss man sich da bei wem beschweren?)

Ich widerstehe ganz knapp der Versuchung, ein Photo zu machen und es hier hochzuladen. Für alle, die gerne ein Photo hätten: Er sieht eigentlich ziemlich genau so aus wie auf der Webseite und in den Videos.

Montag ist Probe (das nenne ich Ostern!). Da schließ ich ihn mal an, schütt vielleicht ein bisschen Bier drüber und hör, wie er klingt.

Yeah nochmal schnell,

M.
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Meiner ist auch gerade aus seiner Pappe befreit worden. Sieht genau so aus wie Michaels. Ich werde nach der Hunderunde mal einen À/B Vergleich waren.

Gruß
Gurki
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Ok, ich hab' für Facebook ein kleines Review verfasst, vor dem ich euch auch nicht verschonen will. Here we go:

Quicke Review vom Okko Diablo GH und A/B mit meinem Gain+. Vorsicht Text.

Als großer Fan und langjähriger Intensivnutzer des Okko Diablo Gain+ könnt ich natürlich nicht widerstehen und musste wissen, was der neue Diablo GH so taugt und vor allem, ob er eine Verbesserung darstellt. Heute kam er dann (schon) an und wanderte natürlich direkt zum eiligen AB Test mit meinem persönlichen Referenzzerrer. Hier also der erste Eindruck in Worten:
Soviel vorweg: Der neue Diablo klingt wie ein Diablo. Das ist gut so und das soll so sein. Alles andere wäre auch komisch. Interessant ist, dass bei gleicher Reglerstellung (Feed, Body, Gain, Volume), neutralen Schaltern (Input in der Mitte und Mids nach unten … so schien es mir am „originalsten“) und Dyn. auf 18V die beiden Zerren doch recht unterschiedlich auftönen. Der GH ist dabei lauter und ganz leicht offener/bissiger gleichzeitig untenrum aber auch etwas dicker. Vielleicht ist "offener" das richtige Wort?! Mann muss jedenfalls ein bisschen tweaken, damit beide in etwa gleich klingen. Die deckungsgleichen Regelfunktionen machen auch bei beiden Geräten ungefähr das Selbe.Insofern keine Überraschungen. In Sachen Flexibilität hat der GH durch seine erweiterten Funktionen aber ganz klar die Nase vorn. Man kann ihn cleaner/dünner einstellen, so dass er fast einen cleanboost Charakter hat bzw. magerer klingt als das Bypass Signal. Auf der anderen Seite lässt sich auch ein bisschen mehr Zerre und Lautstärke erzeugen. Mit dem Mids Schalter oben kriegt man auch schön grätzig-marshallige Sounds hin. No more Mr. Nice Guy Dreht man den Dyn Regler ganz nach links, kriegt man den röchelnden Sound einer verkackenden Batterie simuliert. Hübsch.
Grundsätzlich hatte ich den Eindruck, dass der GH bei vergleichbaren Settings immer ein bisschen kerniger daher kommt und insgesamt mehr Headroom hat. Das kann aber auch daran liegen, dass ich bei meinem Gain+ die Trimmer im Inneren schon lange nicht mehr angefasst habe. Vielleicht ließen sich die Pedale darüber noch mehr annähern. Muss aber auch nicht.
Der Boost ist ein Cleanboost nach der Zerre mit Tonblende. Je links man dreht desto weg die Höhen.
Mein bisheriges Fazit: Mit dem GH ist es Okko gelungen einen eh schon sehr, sehr guten Verzerrer noch ein bisschen besser zu machen. Wer bisher der Ansicht war, dass ihm der Ur-Diablo zu nett, zu mittig, zu komprimiert zu wasauchimmer klang, der sollte hier nochmal ein Tänzchen wagen. Er kann jetzt noch mehr, klingt aber trotzdem immernoch immer gut.
Das einzige, was mich bislang ein bisschen zwiegespalten zurücklässt ist die Boostfunktion. Ein reiner Lautstärkeboost ohne den Zerrgrad zu erhöhen macht für mich nur dann Sinn, wenn ich in einen Dreckigen Amp spiele vor einem cleanen nicht so sehr. Hier hätte ich mir anstatt des Tone Reglers einen Booster mit Push und More à la Twin Sonic gewünscht (kann man das modden?! ?)… oder halt eine Kombi aus Post-Zerr-Boost und Gain+. Aber das ist natürlich dem Signature Aspekt geschuldet. Muss ich also auf den Diablo SB Signature warten….
Egal. Tolles Pedal mal wieder. Glückwunsch, Heiko Okko!
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

In einem Setup mit weiteren Zerrern macht so ein Boost ja schon Sinn. Bei mir kommt danach ein Ratten-Klon oder ein Fuzz, moderat, aber kernig zerrend.
Ich bin noch im Urlaub, kann noch nicht testen ...
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Das hier

Wer bisher der Ansicht war, dass ihm der Ur-Diablo zu nett, zu mittig, zu komprimiert zu wasauchimmer klang, der sollte hier nochmal ein Tänzchen wagen.


traf ja ziemlich auf mich zu. Ich hatte einen der 2-Knopf-Diablos, ich meine den Gain+. Der war nix für mich (siehe oben). Den Twinsonic hatte ich auch mal, weil ich dessen Sounds (ins Fuzzige abgleitende Overdrive) mit anderen Pedalen mache, habe ich den wieder verkauft (hätte ich nicht tun sollen).

So, zum GH-Okko:

Test-Gitarre ist ne HSS-Strat und Test-Amp mein 12" Princeton, ein eingespieltes Team.

Ich spiele jetzt seit fast ner Stunde zu Hause mit dem OKKO GH herum und bin echt baff - ich bin ziemlich beeindruckt (was sich ja bei Bäääändlautstärke vielleiiiiicht noch gaaaaanz anders darstellen kann).

Ich habe Boost, Feed, Gain auf 1 Uhr, Level 11 Uhr, alle anderen Regler auf 12 Uhr, beide Miniswitches oben (bei beiden habe ich auch in anderen Stellungen gute Sounds gefunden).

Auflösung, Dynamik, Vielseitigkeit - echt top das Ding (bis jetzt jedenfalls). Auch komplexere Akkorde lassen sich noch overdriven, ohne sofort in Brei auszuarten ... Pegel, Warmmitten, alles gut regelbar. Ich habe eine äußerst moderat zerrende Ratt als Nachbrenner dahinter, ergänzt sich gut, auch mit Vibe davorund Chorsu / Delay / Hall dahinter ... Wah-Probe steht noch aus ...
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Ich habe meinen gestern auch ausgepackt, mal ne halbe Stunde Regler gedreht bis ich meine Einstellung gefunden hatte.

Im Gegensatz zum AC+, wo ich den Rhythmussound eher crisp als crunch fahre und den Solosound dann sowohl Lautstärke als auch Gain dazulege, wollte ich hier einen crunchy Rhythmussound und dann nur noch Soloboost machen. Hat geklappt und auch die erste Probe gut überstanden. Das ist der erste Zerrer, der neben dem AC# auf dem Brett bestehen könnte.
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

ferdi schrieb:
...beide Miniswitches oben...


Die Switches, besonders der rechte, machen echt den Trick. Durch den Mid-Scoop wird das nochmal ein anderer Zerrer.
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

So sieht das grad bei mir aus.

Damit habe ich 6 Zerrvarianten:

Alles aus: Clean
Flex Boost an: leichter Crisp
GH an: Crunch

Alle drei gleich laut als Rhythmussounds

und dann jeweils mit Booster an: 3 mal Solosound mit unterschiedlichem Zerrgrad.

 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Okko GH signature diabolo

Aber hallo: Das nenne ich mal ein instruktives - und noch dazu wirklich schönes - Video! Danke.

Ganz abgesehen davon, dass du *echt* eine amtliche Gitarre spielst, hab ich in diesen drei Minuten wirklich was über das Gerät gelernt und wieder richtig Lust drauf, nachdem ich mich beim ersten Antanz ein wenig zwischen den ganzen Knöpfchen verloren hatte. Das Herunterschalten des Input-Hebels bei 2min38 war mir ein Erweckungserlebnis. (Obwohl hier gerade niemand ist, der mit mir reden könnte, habe ich in dieser Sekunde laut "Aha!" gesagt.)

Yeah, und alles was du zwischendrin reinquatschst, hat vielleicht nicht Fuß, aber dafür Hand.

Super!

M.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.