Andere Saiten aufziehen: singing sustain with punch, clarity and warmth and überhaupt alles!

Seite 2 von 2
Verfasst am:

Re: Andere Saiten aufziehen: singing sustain with punch, clarity and warmth and überhaupt alles!

groby schrieb:
...

Meine Gehör wurde entlarvt.

Meine "Gesamtsituation" gnadenlos offen gelegt.


Ja sorry, hatte halt irgendwie noch im Hinterkopf, dass du damals unbedingt wolltest, dass ich dir meine Plektren "besser" verkaufe, was dann wohl hieße lustiger, bunter und schöner oder irgendsoein Thema wo du (?) dir eine Gitarre gekauft hast und dich dann wunderst warum sie nicht wie andere Gitarren klingt... Und da passte diese Bemerkung über Packungsdesign und das schnelle und gefühlsmäßige "ist gestrichen" halt ins Bild...

Und damit nochmal zum Thema Cobalt (Ich mach keine Werbung für irgendeine Firma, würd es aber machen wenn die mich bezahlen würden ):
Wenn ich mir die Beschreibung auf deren Webseite durchlese https://www.ernieball.de/guitar-strings/electric-guitar-strings/slinky-cobalt-electric-guitar-strings#P02721
dann sind da zwei Punkte die dem entsprechen was ich oben bereits schrieb. Wenn die wirklich "magnetischer" sind, dann würde dies wohl den Unterschied im Sound erklären den Ich wahrgenommen hab. Vielleicht hat das auch mit einer höheren Dichte zu tun, auf jeden Fall merkt man schon, dass da irgendwas grundsätzlich anders ist. Und dann ist dort blumig beschrieben: "Durch das weiche und seidige Feeling wird auch das Saitenbending zum Kinderspiel." Und das deckt sich ja durchaus mit dem was der andere Kollege hier beschreiben hatte. Die Firma nennt es halt "weiches und seidiges Feeling" (sie verkauft es also besser, genau das was sich viele Gefühls-Gitarristen offenbar wünschen), der andere nennt es "Gummiartig". Aber wenn ich nun sehe, dass jemand Saiten die explizit als "elastischer" beschrieben sind nun in der dünnsten aller dünnsten Variante in 9-42 testet... Ja da kann ich mir vorstellen, dass das "gummiartig" ist. Und das würde dann vielleicht wieder erklären warum ich das Feeling als angenehm empfand. Offenbar sind diese Saiten aus irgendeinem Grund "weicher", und deshalb war es für mich möglich diese in 056 oder noch stärker zu spielen, ohne dass sie sich wie ein Stahlträger anfühlten. Und die dadurch nochmal höhere Masse der Saiten sorgt wohl nochmal für einen Schub an Ton oder wie man das nennen soll.

Lange Rede kurzer Sinn: Dieses ganze gefühlsmäßige Bewerten was ich in solchen Foren immer wieder erlebe, das sehe ich kritisch, bzw. es führt oft zu nichts. Was wäre wenn es bis heute keine Ahorngriffbretter gegeben hätte und eine Firma plötzlich (aus Artenschutzgründen) nur noch lackierte Ahorngriffbretter statt Tropenholz verwenden würde? Die halbe Gitarristengemeinde würde aufschreien "Iiiiieeeh! Der Lack klebt ja an den Fingern! Ekelhaft! Total anders als bisherige Griffbretter! Weg damit!".

Wie gesagt, ich find diese Art der Bewertung zweifelhaft. Wenn jemand Saiten die vergleichsweise "weich" sind in ultradünn testet und dann sagt die sind "gummiartig" und der Schluss dann ist "ok ich weiß bescheid, Cobalt ist gestrichen!" Und als nächstes fragt hier vielleicht jemand ob Ebenholz (sehr dicht und schwer) im Gitarrenbau gut zu verwenden ist und jemand schreibt "Ich habe mal eine Gitarre getestet, die war zu 100% aus Ebenholz und der Hals war auch aus Ebenholz und sogar 10 cm dick und die ganze Gitarre war total schwer, Finger weg von Ebenholz!"...

Na gut. Es lebe das Gefühl... es lebe die Gewohnheit...
Verfasst am:

Re: Andere Saiten aufziehen: singing sustain with punch, clarity and warmth and überhaupt alles!

Maltodextrino schrieb:
Ja sorry, hatte halt irgendwie noch im Hinterkopf, dass du damals unbedingt wolltest, dass ich dir meine Plektren "besser" verkaufe, was dann wohl hieße lustiger, bunter und schöner oder irgendsoein Thema wo du (?) dir eine Gitarre gekauft hast und dich dann wunderst warum sie nicht wie andere Gitarren klingt...


Ich habe keine Ahnung von wem oder was du sprichst.

Haben wir uns nicht neulich noch in unserer Gedächtnisverlust-Selbsthilfe-Gruppe darüber unterhalten? Oder warst du das nicht?

Naja.

Aber Angriff erstmal als Kommunikationskonzept.

Na, möge die Übung gelingen.
Verfasst am:

Re: Andere Saiten aufziehen: singing sustain with punch, clarity and warmth and überhaupt alles!

groby schrieb:
Ich habe keine Ahnung von wem oder was du sprichst.

Haben wir uns nicht neulich noch in unserer Gedächtnisverlust-Selbsthilfe-Gruppe darüber unterhalten? Oder warst du das nicht?

Naja.

Aber Angriff erstmal als Kommunikationskonzept.

Na, möge die Übung gelingen.


Oh! War schon wieder Selbsthilfe Gruppe???
Wieder verbockt...

Hauptsache ich habe meine Rotosound Saiten.
...wo hab´ich die nur gekauft???

...oh, muss los, Konzert heute noch!
2 Konzerte auch noch.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.