Tascam US 122L vs. US 122

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Tascam US 122L vs. US 122

N'Abend, werte Artgenossen!

Im Vorraus..ich habe zwar gesehen, dass bereits ein Thread zum US 122 besteht, dachte aber, dass es evtl. nicht angebracht wäre ihn wieder hervorzukramen, da er ja doch schon etwas älter ist. Wenn ich da falsch lag, entschuldigt es bitte.

So, da ich mitlerweile endlich im Besitz eines etwas leistungsfähigeren Computers bin, möchte ich mich gerne auch mal mit dem Homerecording beschäftigen.
Da ich hier im Forum viel gutes vom Tascam US 122 gehört habe, wollte ich mir jenes besorgen.
Dabei ist mir jedoch aufgefallen, dass es nicht mehr hergestellt wird und statt dessen das Tascam US 122L auf dem Markt ist.
Kann mir jemand genauere Infos dazu geben? Wo liegen die Unterschiede der beiden Modelle?

Vielen Dank im Vorraus...Gruß Julian
 
www.myspace.com/rasayanaband

[Blues Influenced Heavy Psychedelic Rock]
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Tagchen!

Nachdem ich gesehen hab, dass schon ein (neuer) Thread zum us122 besteht und ich noch ne Frage dazu hab, wollte ich jetzt keinen neuen aufmachen.

Ich spiel jetzt seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir das besagte Gerät zuzulegen, um meine ersten ernsthaften Versuche beim Homerecording zu machen.

Meine Frage dazu wäre jetzt, ob es mir damit auch möglich ist, mit zwei per XLR angeschlossenen Mics zwei Spuren aufnehmen kann? Also pro Mic eine eigene Spur und das gleichzeitig.

mfg
Henrik
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Hi Allerseits!
Ich bin jetzt endlich mal bei Thomann durchgekommen. Ich habs vorher des öfteren probiert, aber es gab einfach kein Durchkommen...weiß auch nicht, sonst hat ich das Problem noch nicht.
Jedenfalls wurde mir dort gesagt, dass das US 122L das gleiche sei, wie das US 122. Ganz einfach das Nachfolgermodell in neuem Gewand und mit den selben Features.
Trotzdem danke an dich, Marcello!

@ Henrik
Wenn ich da nichts falsch verstanden habe, ist dein Vorhaben möglich! Das Tascam hat unter anderem zwei XLR-Eingänge und kann immer zwei Spuren gleichzeitig aufnehmen, völlig wurscht welcher Eingang bzw. welches Instrument.

Gruß, Julian
 
www.myspace.com/rasayanaband

[Blues Influenced Heavy Psychedelic Rock]
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Und die Spuren werden auch am Pc als zwei getrennt bearbeitbare erkannt?
Dann wär das Ding genau das, was ich suche.
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

und ich weiss es! zwei spuren, gleichzeitig, getrennt, richtig! das teil hat paar ganz brauchbare wandler, aber man sollte ordentliche usb-controller haben, am besten 2.0 als usb-version, sonst zickt das teil schonmal gehörig rum. ist unter anderem auch als midicontroller benutzbar, falls man auch mal paar synthies ansteuern will o.ä.! ich bin mit dem teil zufrieden, natürlich nix high-end, aber um seine ideen aufzuzeichnen und zu basteln und sogar noch ein bisschen mehr auf jeden fall ein super kompaktes gerät.

gruss

alex
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

honeyweed schrieb:
und ich weiss es! zwei spuren, gleichzeitig, getrennt, richtig! das teil hat paar ganz brauchbare wandler, aber man sollte ordentliche usb-controller haben, am besten 2.0 als usb-version, sonst zickt das teil schonmal gehörig rum. ist unter anderem auch als midicontroller benutzbar, falls man auch mal paar synthies ansteuern will o.ä.! ich bin mit dem teil zufrieden, natürlich nix high-end, aber um seine ideen aufzuzeichnen und zu basteln und sogar noch ein bisschen mehr auf jeden fall ein super kompaktes gerät.

gruss

alex


Wobei ich beim US 122 ziemlich Probleme mit dem Treiber
und Tascam keine Aktualisierungen vorgenommen hatte ...
ist das behoben? Nun, ich habe das Teil eh nicht mehr.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

hi doc,

genau das ist das grosse manko. das teil will nicht mit jedem system und mit windows xp meiner erfahrung fast nie. ich hatte dann noch ein notebook mit dem dollen windows 2000 druff und da schnurrts wie ein kätzchen. auf apple auch nie ein problem. ich hab mir seinerzeit extra einen extra usb-controller gekauft, mit NEC-chipsatz, aber auch das hat nix geholfen. aber wenns denn läuft, dann läufts...

also nur eingeschränkt zu empfehlen und wer son ding haben will, sollte es vorher vielleicht testen oder mit geldrückgabegarantie kaufen. die treiber auf der tascam seite sind uralt und den telefonsupport kannste nur zwischen 12 und mittags erreichen und dann kriegste auskünfte... na ja... unbrauchbar ist untertrieben...

gruss

alex
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Ich bin mit dem US-122 sehr zufrieden. Ob Sprache, Klarinette oder Gitarre, bis jetzt haben ich für meine bescheidenen Zewcke keine Probleme damit gehabt. Gemischt wir alles in Cubase VST 5 und mit den Ergebnissen bin ich recht zufrieden.
Treiberprobleme hatte ich auch nicht, allerdings nutze ich auch einen hochmodernen (also für 2001) Rechner mit Windows 98
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

telecat schrieb:
Ich bin mit dem US-122 sehr zufrieden. Ob Sprache, Klarinette oder Gitarre, bis jetzt haben ich für meine bescheidenen Zewcke keine Probleme damit gehabt. Gemischt wir alles in Cubase VST 5 und mit den Ergebnissen bin ich recht zufrieden.
Treiberprobleme hatte ich auch nicht, allerdings nutze ich auch einen hochmodernen (also für 2001) Rechner mit Windows 98


...moin, moin... ich kann telecat nur beipflichten! studiere zurzeit in köln, habe aber ne band in bremen. wir wollten uns nicht auflösen, nur weil wir örtlich getrennt sind. wir haben alle das us-122 und machen quasi neue lieder damit... band spielt quasi getrennt wie im studio den song ein... ich hab windows xp, aber auch keine treiberprobleme. hmm...weß aber nicht, warum alle anderen probleme haben...
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Hi, hab mir gerade vor ein paar Tagen auch den US-122L gekauft und hab doch erhebliche Probleme: momentan versuch ich mein Yamaha P-90 an meinen PC (Windows XP) anzuschließen, um Midi-Aufnahmen mit Cubasis 4.0 zu machen. Mit meinem alten MK-249c Keyboard hatte ich da keine Probleme, das ging auch direkt mit USB an den PC, doch mit diesem Interface klappt es einfach nicht!
Hab meines Erachtens schon alles menschenmögliche (Handbuch ) getan, um das Problem zu lösen.
Kann mir da jemand helfen, woran könnte es liegen?

Vielen Dank im Vorraus und einen guten Rutsch,
Leave the town
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Aus eigener Erfahrung möchte ich Dir auch das M-Audio Fast Track Pro nahelegen. Ich hab ne Weile zwischen dem und dem US 122 bzw 122L hin- und herüberlegt und mich schließlich für das Fast Track Pro entschieden und bereue die Entscheidung kein bisschen!
Ich hab die beiden Geräte aber nie verglichen sondern auf Anraten meines Drummers gehandelt der bei dem Zeug ein wenig mehr Ahnung hat als ich
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Hmmm, danke, aber das hilft mir Momentan nicht sonderlich viel weiter, da ich nun einmal das US-122L nun hab ...

Hab gestern nochmal ein bisschen rumprobiert, und da ist mir doch tatsächlich aufgefallen, dass das MIDI-IN-Signal durchgängig rot leuchtet, ist das normal, oder ist vielleicht die MIDI-Verbindung nicht richtig?

Grüße,
Leave the town
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Leave the town schrieb:
Hi, hab mir gerade vor ein paar Tagen auch den US-122L gekauft und hab doch erhebliche Probleme: momentan versuch ich mein Yamaha P-90 an meinen PC (Windows XP) anzuschließen, um Midi-Aufnahmen mit Cubasis 4.0 zu machen. Mit meinem alten MK-249c Keyboard hatte ich da keine Probleme, das ging auch direkt mit USB an den PC, doch mit diesem Interface klappt es einfach nicht!
Hab meines Erachtens schon alles menschenmögliche (Handbuch ) getan, um das Problem zu lösen.
Kann mir da jemand helfen, woran könnte es liegen?

Vielen Dank im Vorraus und einen guten Rutsch,
Leave the town


ja, das teil ist in verbindung mit xp ne einzige zicke! hast du mal versucht über einen line einfach mal was aufzunehmen? geht das reine abspielen und durchschleifen? also wenn du auf dem piano spielst? oder erkennt der rechner das ding garnicht als soundkarte an?

meine tipps: mal alle anderen usb-geräte abziehen. die andere soundkarte (onboard) komplett deinstallieren und den aktuellesten treiber von der website runterladen. in verbindung damit auch gleich mal nen aktuellen asio- und am besten auch ne direct x- runterladen.

ich sag dir ganz ehrlich: ich bin mit xp da nicht weitergekommen und benutzt das teil nur noch auf meinem notebook mit windoof 2000! mit apple läufts auch einwandfrei.

lg

alex
Verfasst am:

RE: Tascam US 122L vs. US 122

Hi honeyweed,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Mein PC erkennt das US-122L, und hab jetzt tortzdem auch mal meine alte Soundkarte deaktiviert, doch gehen tut es leider immer noch nicht.

Wo finde ich denn den aktuellen ASIO und Direct-X ?

EDIT: Achja, Aufnahmen über die Audio-Verbindung Funktionieren auch nicht.
Verfasst am:

US-122L

hallo erstmal^^
naja ich hab das us-122l und ich und ein paar freunde rappen ...ich weiß ich bin hier etw falsch mit der musikrichtung,würde mich aber über antworten freuen.....

also das problem ist das wir nicht soviel ahnung haben und unsere qualli nicht die beste ist und unser mikrofon sehr gut. mit abmischen und so haben wir nicht viel am hut ...wir benutzen zum aufnehmen adobe audition 2.0 und wir bräuchten hilfe ....... wir wissen nicht weiter...wenn ihr mal hören wollt wie dat so ist dann wauf www.royal-music-ent.de.tl und dann unter media naja findet ihr schon... es wääääre echt hilfreich wenn ihr uns irgendwie versuchen könntet uns das n bissl zu erklärn ich mein auch mit dem abmischen und so ...ist zwar etw. viel verlangt aber ichg bitte drum. danke im vorraus !!!!

MFG
Verfasst am:

wieso???

Kann mir bitte jemand antworten????

MFG Sirus
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.