Johnson Paula oder Epiphone Paula??

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Johnson Paula oder Epiphone Paula??

Hallo,

ich bin en blutiger Anfänger das gleich mal als Anfang^^
Ich spiel zwar Klavier aber Gitarre fang ich jetz mit 17 an.
Und Linkshänder... des machts ned einfacher was zu finden^^
Und jetzt such ich ne Gitarre zum lernen von der ich aber länger was hab.

Anfangs bin ich gleich zu ner Epiphone Les Paul Standard Cherry Sunburst
tendiert weil die mir sehr gut gefällt.
Dann allerdings hab ich hier en Review von einer Johson LP Kopie gelesen,
und das war durchwegs positiv. Zudem gibts die bei Ebay als Lefthand sehr
günstig und das würde meinen Schülergeldbeutel schonen^^.

Kann mir jemand bei der Entscheidung helfen...
und welches Zubehör muss ich kaufen...

Ich kenn mich leider null aus

danke schonma...
mfg
Simon
Verfasst am:

RE: Johnson Paula oder Epiphone Paula??

Hallo Simon,

meine ganz persönliche Meinung, die ich mir durch den Besitz von mehreren Instrumente dieser Marke gebildet habe, ist JOHNSON!

Bisher hatte ich vier verschiedene Gitarren dieser Firma, drei habe ich verkauft weil ich sie einfach nicht brauche, aber ausnahmslos alle waren von hoher Qualität (in dieser Preisklasse) und ich habe auch einige ernstzunehmende Gigs mit Johnsons gespielt. Und das ohne Umbauarbeiten!
Bei den Epis bin ich da etwas vorsichtiger, da ich doch schon einige "Gurken" erlebt habe ... das ist aber, wie gesagt, rein subjektiv.

Das Label Johnson ist nichts anderes als eine Verkaufsmarke. Die Gitarren stammen aus Koreanischer, Chinesischer und Indonesischer Produktion. Ich vermute mal dass in denselben Fabriken auch durchaus Epiphone-Gitarren gebaut werden.
Trotzdem scheint mir der Vertrieb der Johnsons in Deutschland um eine Qualitätskontrolle sehr bemüht.
Mein Fazit: Da kann nicht viel schiefgehen.

Was braucht man noch so ...?
Na ja, ... ein Kabel, einen Verstärker, und ich empfehle von Anfang an ein paar Euro für eine Gitarrentasche (Gigbag) einzurechnen. Schliesslich will man sein Baby auch ausführen - oder?
Schau mal im Forum unter den Gitarren- und Ampfragen für Einsteiger nach. Da findest Du alles was wissen möchtest.

cu
Oliver

PS: Wenn Du eine Les Paul Gitarre möchtest, dann schau dass sie einen verleimten und nicht einen geschraubten Hals hat! Die Johnsons fangen dann bei etwa 149.- € an ... wenn ich nicht irre.
Verfasst am:

RE: Johnson Paula oder Epiphone Paula??

Danke Oliver!

Ja ich werde mir jetz wohl die Johnson zulegen!
Der hals is geleimt und nicht geschraubt.

Jetzt nochmal was komplett anderes^^
Kann man mit ner e-Gitarre auch Lieder meinetwegen von Jack Johnson, also
akustisch gespielte Lieder rüberbringen oder sollte man sich noch ne
A-Gitarre zu dem Zweck zulegen??

Weil wenn ja würd ich das noch machen...
andernfalls vllt mir nen E-Bass zulegen, das würde ich auch gern lernen^^

mfg
Simon
Verfasst am:

RE: Johnson Paula oder Epiphone Paula??

Z_Seiler schrieb:
...
Kann man mit ner e-Gitarre auch Lieder meinetwegen von Jack Johnson, also
akustisch gespielte Lieder rüberbringen oder sollte man sich noch ne
A-Gitarre zu dem Zweck zulegen??....


Probiere es doch einfach aus!

Also gehen tut das imho auf jeden Fall. Den Amp halt auf einen Cleansound stellen und nicht zu laut drehen.
Es klingt halt etwas anders als eine rein akustische Gitarre.
Das kann störend sein, oder auch passend, je nach Song.
Wie gesagt, probiere es aus.

Mit dem bass würde ich an deiner Stelle erst anfangen, wenn du schon ein wenig Gitarre kannst, also nach vielleicht 1 bis Jahren Gitarrenunterricht.

2 Instrumente parallel komplett neu lernen, das halte ich für nicht ganz optimal.

Bye
Stef
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.