Gitarrenschmiede Schwanewede

Seite 6 von 6
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

tommy schrieb:
Hmm, ich möchte diesen Beitrag jetzt nicht inhaltlich bewerten aber ich frage mich, wie man eine letztlich ja anonyme Konversation in der virtuellen Welt so an sich heranlassen kann.
Solange man die "Kontrahenten" nicht persönlich kennengelernt hat, sollte eine dermaßene Emotionalität doch eigentlich nicht möglich sein.
Dahinter können m.E. eigentlich nur persönliche Probleme wie Einsamkeit, Komplexe, Depression etc.stehen. Leider in der heutigen Zeit ein weitverbreitetes Phänomen.

Hier wäre jetzt auch mein Ansatz: Vielleicht sollte man diesen Gedanken einfach mal im Hinterkopf behalten, bevor man das Visier hochklappt. Lieber mal eine mutmaßliche Verarschung wegstecken als Gefahr zu laufen, in ein psychisches Wespennest zu stechen

Es fällt schwer (auch mir manchmal): Einfach mal über den Dingen stehen!.


Glaubst du was da geschrieben steht? Ich nicht...
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Monkeyinme schrieb:
tommy schrieb:
Hmm, ich möchte diesen Beitrag jetzt nicht inhaltlich bewerten aber ich frage mich, wie man eine letztlich ja anonyme Konversation in der virtuellen Welt so an sich heranlassen kann.
Solange man die "Kontrahenten" nicht persönlich kennengelernt hat, sollte eine dermaßene Emotionalität doch eigentlich nicht möglich sein.
Dahinter können m.E. eigentlich nur persönliche Probleme wie Einsamkeit, Komplexe, Depression etc.stehen. Leider in der heutigen Zeit ein weitverbreitetes Phänomen.

Hier wäre jetzt auch mein Ansatz: Vielleicht sollte man diesen Gedanken einfach mal im Hinterkopf behalten, bevor man das Visier hochklappt. Lieber mal eine mutmaßliche Verarschung wegstecken als Gefahr zu laufen, in ein psychisches Wespennest zu stechen

Es fällt schwer (auch mir manchmal): Einfach mal über den Dingen stehen!.


Glaubst du was da geschrieben steht? Ich nicht...




Wenn ich ehrlich bin, habe ich den Beitrag mehr amüsiert gelesen, ohne mir Gedanken über den Wahrheitsgehalt zu machen. Der Beitrag ist mir schlicht egal. Aber dieses Forum nicht, zumindest von seinem Wissensgehalt und seiner bunten Vielfalt her. Insofern sind meine Ausführungen auch mehr allgemeingültig zu verstehen.

Ich verfahre eben nach meiner Devise "entspannt über den Dingen zu stehen", auch auf die Gefahr hin, verarscht zu werden.

Konkret zu Deiner Frage (nach erneutem Nachdenken): Nicht wirklich.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

Re: Ekelhafter Umgang

Banger schrieb:
Das Themenuniversum "Weller" ist immer wieder für 'nen Spaß gut.


Man könnte fast auch sagen: "Alle Jahre wieder ..." im April. Na ja, dann bis zum nächsten Jahr
 
Ich mag H&K - besonders die MP7.
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Hallo und guten Tag zusammen,

ich habe mir die verschiedenen Beiträge zum Thema "Weller-Gitarren" mal wieder zu Gemüte geführt und mich dazu entschlossen, nun jetzt doch ein paar Worte zu Weller/Gitarrenschmiede/Bettina Springer und deren Angebot an Gitarren zu verfassen.
Also....meine erste E-Gitarre nach über zwanzig Jahren "E-Gitarren Abstinenz" habe ich mir aus einer Laune heraus bei der Bucht geschossen. Ich kannte weder das "Musikhaus Schwanewede" und auch nicht "Weller Gitarren" oder den Anbieter "Gitarrenschmiede" bei Ebay. Und noch viel weniger wusste ich, dass bereits einige Threads zu diesem VK im Netz kursierten. Wie bereits erwähnt, gingen rund zwanzig Jahre Gitarrenbau und Gitarrenverkauf spurlos an mir vorüber.
Heute weiß ich nicht mal mehr genau, welche Gitarre ich damals als erste Gitarre bei diesem Händler gekauft habe.
Ist aber auch nicht weiter schlimm, denn es sollten noch ein paar weitere folgen. Alles in allem kaufte ich dort Bassgitarren (5, 6, 7-Saiter) , E-Gitarren (2x LP, 1x Acepro Strat) und zwei Akustik Gitarren (Konzertgitarre und so ein "Jumbo Stahlsaitending").
Zum Streit (und zur Sperrung meines Ebayaccounts als Käufer bei Gitarrenschmiede) mit dem damaligen GF der Firma kam es, weil ich kritisierte, dass bei einer Telecaster mit Bigsby-style Tremolo keine Rollerbridge verbaut wurde, was zur Folge hatte, dass sich das blöde Ding ständig verstimmte und ich das so nicht akzeptieren wollte. Während unseres Telefonats steigerte sich der Typ derart in Rage, dass ich annehmen musste, ich sei hier im falschen Film. Rage hin, Rage her, das Teil ging postwendend zurück. Das war der letzte Deal mit diesem VK.
Seither beziehe ich meine Gitarren von Thomann, Session & Co.
Aber die oben erwähnten Gitarren besitze ich immer noch. Und mit diesem Jumboteil konnte ich sogar langjährige A-gitarristen beeindrucken. Die kannten den Markennnamen "Weller" nicht und waren entsprechend unvoreingenommen. Durch die Bank waren die Jungs voll des Lobes. Das ist auch nachvollziehbar, weil die Klampfe "saugeil" klingt und noch dazu wahnsinnig laut ist. Mag sein, dass ich mit dem Kauf der Gitarren Glück hatte und andere Instrumente von Weller nicht so gut klingen oder nicht so gut verarbeitet sind. Ich für meinen Teil halte das Preis/Leistungsverhältnis im Nachhinein soweit für ausgeglichen. Ich denke mal, dass dort die falschen Leute in Führungspositionen sind. Damit schafft man sich automatisch Feinde.
Egal......es sind ja mittlerweile auch schon ein paar Jahre vergangen und Gitarren habe ich (glaube ich jedenfalls) mittlerweile mehr als genug.

Greetz
de Nobbi
 
.....ich kann auch schon.......öhhm.......D-Dur....
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Hallo zusammen!

Nachdem ich diesen thread aufgrund eines Leftie-Basses in der Bucht ergoogelt und durchgelesen habe, finde ich es interessant, dass alle NICHT-entsetzten Bewertungen eigentlich per se als Herr Weller interpretiert werden. Besonders, wenn sich einer neu anmeldet, um den zu schreiben.

Ich habe noch gar keine Erfahrung. Und informativ ist das hier aufgrund der Aggressionen auch nicht wirklich.

Und wisst ihr was: Ich werde, wenn mir im Laufe des Jahres auffallen sollte, dass ich die knapp 300€ übrig habe, einen Weller-fretless-5-String bestellen. Der hat Leimspuren, Kent Armstrong-HBs, Grover-Tuner, ist aus Walnuss mit Ahorn-Walnuss-Hals und Ebenholzgriffbrett.

Es gibt ja ein Rückgaberecht.

Ich bin mal gespannt, was das für ein Teil ist, aussehen tut es ja gut, zumindest online, und zu dem Preis...

Da ich schon seit 1990 mit meinen Gitarren und Bässen von 25,90€ bis 4.000 DM
(bei Neuware) verschiedenste Erfahrungen gemacht habe, bin ich mal gespannt, was ein Brett, bei dem Teile und Material fast so teuer sind wie das ganze Teil (auch noch mit nem albernen Skorpioninlay drin...).

Ich habe einfach schon viel zu lange keinen Fretless ... und nen 5er hatte ich selbst noch nie. Ich habe als Teenie bei Art of Sound in Köln öfters nen Warwick Streamer 5 fl gespielt und der Stil von dem Weller-Brett ist recht ähnlich.

Natürlich wird qualitativ ein Riesenunterschied sein. Aber ich bin mir recht sicher, dass ich da die Tage draufklicke. Das Risiko ist ja nicht soooo groß...

Bundschnarren wird jedenfalls nicht mein Problem werden.

Mal gucken, ob ich jetzt auch bald Weller heiße oder ob ich 2017 mit der Meute heule...
 
Stoppt Bassismus! Wehret den Anfängern!
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Beinlausi schrieb:
Mal gucken, ob ich jetzt auch bald Weller heiße oder ob ich 2017 mit der Meute heule...


Mir ist eigentlich egal, wie Du heißt. Aber für Deinen ersten Beitrag hier finde ich Deinen Post schon sehr amüsant.
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Beinlausi schrieb:
Nachdem ich diesen thread aufgrund eines Leftie-Basses in der Bucht ergoogelt und durchgelesen habe, finde ich es interessant, dass alle NICHT-entsetzten Bewertungen eigentlich per se als Herr Weller interpretiert werden. Besonders, wenn sich einer neu anmeldet, um den zu schreiben.


Vielleicht solltest Du Dir auch die anderen Theads zum Thema mal querlesend zu Gemüte führen, um einen grobes Gefühl dafür zu bekommen, warum hier nach dem einen oder anderen Vorkommnis so reagiert wird.

Davon abgesehen: Willkommen an Bord!
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

ich habe mir auch dort - also beim musikhaus schwanewede - eine gitarre gakauft und muß sagen dass ich nach anfänglicher skepsis positiv überrascht bin. sogar sehr. top instrument mit sehr ordentlicher verarbeitung, markenmechaniken und -tremolo, guter sound und gutes handling. bestens eingestellt und gute bespielbarkeit. angesichts des preises ei top instrument. sieht so aus wie die framus diablo, nur billiger ... aber mindestens gleichwertig.
ich wwerde mir auch weitere gitarren dort kaufen. also ich kann das nur empfehlen!!!!
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Hallo,

vor einiger Zeit hätte ich ja noch vorgeschlagen, diesen Thread zu sperren. Aber er hat einen unfassbaren Unterhaltungswert.

Ich verstehe es auch nicht, dass hier immer weitere Fakes kommen. Wer das hier liest, braucht keine Erklärungen mehr, was Fake-News sind. Und wer ernsthaft diesen Unsinn für bare Münze nimmt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

Dieser Thread ist für GW das, was das Dschungelcamp für das deutsche Fernsehen ist...

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Sperren hilft nicht, Ernie,

ein jeder Neu-GW-ler kann einen neuen positiven Thread über die Gitarrenschmiede S. eröffnen.

Ich meine, wir sollten uns angewöhnen, die S-Bretter als das anzuerkennen, was sie wirklich sind: Sorgsam ausgewählte Top-Gitarren zu einem erstklassig niedrigen Preis incl. Super Service auf Lebenszeit.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Hallo,

verdammt, mein Beitrag gibt meinen Gedankengang nicht richtig wieder.

Sperren wäre falsch. Das alles entlarvt sich gerade von selbst.

Gruß

e.
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Gitarrenschmiede Schwanewede

Das wirklich Blöde an den Fakes ist, dass so viele Buchstaben mit ganz vielen Bites verbraucht werden. Der Vorrat daran ist doch begrenzt, und bald können wir dann gar nichts mehr im Net schreiben.
Das e ist z.B. der m istgebraucht Buchstab . Si hst, j tzt kommt s schon zu rst n Auss tz rn.

So, und w r mir nicht glaubt, der l se d n obig n B itrag vom Adam.
D m sind sogar schon all Grossbuchstab n ausg gang n.
 
Gruss
frank
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.