Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Hi Leute,
ich suche nach einem neuen Amp und bin dabei auf den Fender Frontman FM 212 R gestoßen. Hat jemand Erfahrung mit dem Teil gemacht und kann mir diesen Amp vlt. empfehlen bzw. mir davon abraten?

Wo liegen denn die unterschiede im Sound wenn amn Röhre und Transistorverstärker vergleicht?

Danke im Vorraus
Verfasst am:

Re: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Ibanb schrieb:
Hi Leute,
ich suche nach einem neuen Amp und bin dabei auf den Fender Frontman FM 212 R gestoßen. Hat jemand Erfahrung mit dem Teil gemacht und kann mir diesen Amp vlt. empfehlen bzw. mir davon abraten?

Wo liegen denn die unterschiede im Sound wenn amn Röhre und Transistorverstärker vergleicht?

Danke im Vorraus


Ehrlich?

Ich finde das ist einer der schlimmsten Amps die ich je angespielt hatte. Dann lieber etwas gebauchtes kaufen wenn's günstig sein sollte.
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??



Ich muss das bestätigen; da stimmt ganz genau GAR NIX, eine Sammlung fieser Frequenzen, die im besten Fall nur Schmerzen bereiten!!!!
 
EGAL, WIE DICHT DU BIST - GOETHE WAR DICHTER!
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Ich kann ihn klar empfehlen, ich finde den Cleankanal sehr gut und der Amp arbeitet recht gut mit Pedalen zusammen. Als billige Endstufe für Modeller funktioniert er auch ganz gut, hier sind seine wirklich unterdurchschnittlichen Speaker aber wirklich der Flaschenhals.

Ich würde mir noch immer einen kaufen wollen, obwohl ich schon wirklich guten Kram habe. Ich finde der Amp ist ein unfassbar guter Deal, selbst zum Neupreis. Gut verarbeitet, stabil und zuverlässig.

Einfach den zweiten Kanal und den More Drive Schalter ignorieren, ein Zerrpedal davorlegen...hachja...

In der Preisspanne gibt es aber auch Alternativen: Rath Retro 80, HKs Edition Blonde, Surf, Silver und dergleichen, auch sehr gute Amps!


Zuletzt bearbeitet von Tummy ))) am 21.04.2013, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Magman schrieb:
Ich finde das ist einer der schlimmsten Amps die ich je angespielt hatte.


Sowas gabs mal in der Musikschule ... Als Speerspitze der GW-Transen täten mir spontan eine Sattelschlepperladung von transitorischen Verstärkern einfallen, die ich vorziehen würde ...

Wenn die weisen alten Herren wüssten, was du vor hast und was dein Budged ist, dann täten sie sicher ein paar Alternativen vorschlagen.

Grusssss

r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)


Zuletzt bearbeitet von Riddimkilla am 21.04.2013, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Magman schrieb:
Ibanb schrieb:
Hi Leute,
ich suche nach einem neuen Amp und bin dabei auf den Fender Frontman FM 212 R gestoßen. Hat jemand Erfahrung mit dem Teil gemacht und kann mir diesen Amp vlt. empfehlen bzw. mir davon abraten?

Wo liegen denn die unterschiede im Sound wenn amn Röhre und Transistorverstärker vergleicht?

Danke im Vorraus


Ehrlich?

Ich finde das ist einer der schlimmsten Amps die ich je angespielt hatte. Dann lieber etwas gebauchtes kaufen wenn's günstig sein sollte.
Was schwebt dir denn da so vor? Könnte auf meiner Suche auf jedenfall einige Tipps gebrauchen...
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Vor allem Rock Blues und ab und an mal Metal.

ich wollte für den Amp höchstens 400€ ausgeben...
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Ibanb schrieb:
Vor allem Rock Blues und ab und an mal Metal.

ich wollte für den Amp höchstens 400€ ausgeben...


Mit dem Budget würde ich aber auch andere Amps wählen. Da bekommt man sehr viele gute Amps dafür. Fender Hot Rods z.B. und diverse Marshall Combos, Randall und Peaveys!
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Grenzen wir mal weiter ein: Wie laut muss er sein; Butze oder Band?
 
EGAL, WIE DICHT DU BIST - GOETHE WAR DICHTER!
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Tummy ))) schrieb:
Fender Hot Rods z.B. und diverse Marshall Combos, Randall und Peaveys!


Bugera ...
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Ibanb schrieb:
- unverstärktes Schlagzeug
- gehe ich mit meinem Musstang I komplett unter ;)
- aber 60 Watt würden doch passen oder?


1. und 3. kommt auf den Drummer an, mir reichen 15 TransenWatt um gegen Drummer, Percussionisten und 4 Bläser anzukommen.
2. nunja ... ok ...
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Also mit mir 2 Gitarren 1 Schlagzeuger mit viel Power 1 bassist 1-3 sänger

Nichts gegen meinen Mustang der hat Horsepower ohne ende!!!
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Ibanb schrieb:
Nichts gegen meinen Mustang der hat Horsepower ohne ende!!!


Wie wäre es denn mit einem größeren Mustang? Der IIIer ist doch im Budget. Und der kommt auch gegen einen lauten Drummer ohne Probleme an. Vorteil an der Kiste ist, dass sie ohne zusätzliche Kosten locker von Blues bis Metal alles abdecken kann. Einfacher und günstiger geht's doch kaum!

Ich probe immer wieder gerne mit meinem Mustang I (dann allerdings mit einem SM57 davor) in einer relativ lauten Rockband, wenn ich keine Lust habe mein großes Geraffel die Treppen zum Proberaum hochzuhieven!
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

ja an die größeren mustang combos habe ich auch schon gedacht. aber ich würdegerne mal weg von den modelingverstärkern. ist mir alles ein bisschen zu elektronisch jetzt wo die V2 modelle auch noch ein display haben...
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Ibanb schrieb:
ja an die größeren mustang combos habe ich auch schon gedacht. aber ich würdegerne mal weg von den modelingverstärkern. ist mir alles ein bisschen zu elektronisch jetzt wo die V2 modelle auch noch ein display haben...


Probier sie auf jeden Fall mal aus. Das Display hatten die größeren schon von Anfang an und das ist auch gut so, weil man dann an alle Parameter kommt, ohne einen Computer mit Fuse zu bemühen.

Von Kustom gab und gibt es auch immer ganz feine Amps zu bezahlbaren Preisen z.B. die Defender und HV Serie!
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Du scheinst was falsch zu machen mit deinem Mustang, von daher würdest du mit den größeren vielleicht auch baden gehen. Und wenn dir das Display an den größeren nicht passt (was ich so gerne hätte...) dann ist das eben nicht dein Ding. Bei mir reichen die 20 Watt vom Mustang1. Gegen ein *unverstärktes* Schlagzeug sollten aber 30 bis 40 Watt in jedem Fall genug sein, und da hast du ne große Auswahl an Verstärkern in deiner Preisklasse, sogar einige Röhrenverstärker. Als einfach zu bedienende und gut klingende Transe sei dir der HK Edition Blonde empfohlen, echte 40 Watt über 12" Celestion Speaker, guter Cleankanal der gut mit Tretern kann. Und auch ohne externe Hilfe schön chrunchig rüberkommt wenn man Volume aufdreht und den Master entsprechend runter. Den "Lead" Kanal benutz ich kaum, das können auch billige Stomps besser (zB. die diversen neueren HarleyBenton Overdrives).
Verfasst am:

RE: Bringt es der Fender Frontman FM 212 R??

Ibanb schrieb:
...
Was haltet ihr denn von sowas : http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Megatone-T-64-RS-Stack-Black-/art-GIT0006531-002
...


Um es kurz zu machen: Nix.

Ich persönlich glaube ja auch, das die Bedingungen in deiner Band noch optimierungswürdig sind. Mit einem 20W Amp, dessen Box auch noch geschlossen ist, bist du sicher nicht sehr gut ausgestattet. Es gibt ja viele Möglichkeiten für ein gutes Blues und Rock Setup, wenn es auch noch Metal sein soll wird es in guter Qualität und ohne Modeling eher eng mit deinem Budget. Die Prioritäten mußt du setzen, viel Blues und Rock und ab und zu Metal sollte mit einem Fender HotRod (gebraucht) und einem zusätzlichen Zerrer leicht machbar sein.

Du solltest bei dem knappen Budget unbedingt beim Combo bleiben, eine gute Box inkl. Lautsprecher hat schon ihren Preis.

Mein finaler Tipp für deine Anwendung wäre allerdings wirklich ein Mustang III, genug Power, kann auch mal Metal, ist locker im Budget, und falls es doch nix für dich ist auch wieder gut weiterverkaufbar.

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Multicore 16/4
Mischpult mit Knöpfen ohne Computer Yamaha MG16/6fx
Mixercase mit Aufsteller extra tief!
Behringer graphischer EQ 3102
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.