Frage zu Fender PUs

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Frage zu Fender PUs

Hallo,

aus verschiedenen Deals haben sich hier ein paar Fender PUs "angesammelt" aus denen ich mir ein PU-Set als Upgrade für eine (noch sich auf dem Weg zu mir befindliche) Strat (Erle Body/Maple Neck) zusammenstellen will.

2 der PUs sollen eigentlich Fender Custom 69 (Neck und Bridge) sein. Die gemessenen Widerstände sind 6,2 bzw. 6,5 kOhm. Laut Hersteller Angaben sollte die Custom 69 eigentlich einen Widerstand von 5,8 kOhm haben.
Meine Frage: Kann es sich bei den PUs trotzdem um Custom 69 handeln? Gewisse Fertigungstoleranzen sind ja wahrscheinlich normal aber das sind ja z.T. über 10%...
Weiterhin haben die PUs eine schwarze Grundplatte, auf den meisten Fotos im Netz haben die Custom 69 ein graue Grundplatte...?
Die Spulenkörber sind vermutlich zu Abschirmzwecken mit sowas wie Alufolie verklebt. Gibt es sowas auch "ab Werk" oder wurde diese am ehesten von einem Vorbesitzer nachträglich angebracht?
Ach ja, die Anschlusskabel wurden erneuert und können daher nicht als Hinweis dienen...

Die zweite Frage bezieht sich auf einen Fender CS Texas Special für die Mittel-Position. Dieser PU ist jetzt eher "unverdächtig": CS Aufkleber, gelbe Kabel, Widerstand 6,5kOhm...
Meine Frage: Könnte ich diesen PU auch "guten Gewissens" für die Bridge-Position einsetzen? Laut den Specs besteht der Hauptunterschied zwischen Middle und Bridge wohl v.a in einer unterschiedlichen Induktivität (2,6 vs 3,58) - was auch immer das bedeuten mag...
Klar, kann man jetzt sagen "einfach ausprobieren...". Mach ich, wenn das "technisch" nicht von vornherein keinen Sinn macht den Middle PU an der Bridge zu verbauen. Wenn´s eh klar ist, dass das schei... klingen wird, würd ich mir die Arbeit gerne sparen

So, vorab schon mal vielen Dank für Eure Hilfe bei meinem kleinen (und wahrscheinlich für die Menschheit eher unbedeutendem) Problem.

Schöne Grüße,
Wolfram
Verfasst am:

RE: Frage zu Fender PUs

Zu Frage 1: Die Fender 69 haben graue Bodenplatten und umwickelt ist da nix. Ich vermute es sind entweder neu gewickelte Fender 69 oder halt gar keine. Alufolie um die Wicklung, Anschlusskabel neu, Bodenplatte nicht grau ... was auch immer sie sind, Fender 69 sind das nicht mehr.
Zu Frage 2: Ausprobieren!
Vg
Verfasst am:

RE: Frage zu Fender PUs

Medronio schrieb:
Zu Frage 2: Ausprobieren!
Vg


Ganz genau! Leute, macht nicht so ein unglaubliches Gewese um Pickups. Gerade bei den legendären Gitarren, die unser aller Hörgewohnheiten geprägt haben, hat ein angelernter Arbeiter ganz einfach in ein Faß gegriffen und drei theoretisch identische Pickups herausgeholt und montiert. Niemand hat sich Gedanken über Bridge-, Middle-, oder Neck-Position und RW/RP oder sowas gemacht. Trotzdem hat es gut geklungen.
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.