Cleanen Amp...?

Seite 2 von 3
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

@erniecaster: ich spiele Gitarre weil ich den Klang mag und das auch bei akustischen, elektrischen und baritonigen Gitarren. Ob da jemand außer mir zuhört ist mir egal. Ich mach´s eben für mich. Das also tust Du nicht? Das finde ich dann komisch.
Aber damit hast Du recht: jeder Jeck ist anders
 
mfG
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

erniecaster schrieb:
Hallo,

janee, ich verstehe ja den Sinn dieser tiefergelegten Gitarren ohnehin nicht richtig (ohne jemanden kritisieren zu wollen, der sowas will und spielt) aber für "daddeln" zuhause erschließt sich mir die Sache nicht wirklich.

Zum Glück ist jeder Jeck anders.

Gruß

erniecaster


Hör' mal Solosachen von Pat Metheny (speziell "One Quiet Night"*), der benutzt häufiger Baritongitarren.

* die Platte ist übrigens geradezu die Definition von "daddeln zuhause"...
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

dynakorder schrieb:
erniecaster schrieb:
Hallo,

janee, ich verstehe ja den Sinn dieser tiefergelegten Gitarren ohnehin nicht richtig (ohne jemanden kritisieren zu wollen, der sowas will und spielt) aber für "daddeln" zuhause erschließt sich mir die Sache nicht wirklich.

Zum Glück ist jeder Jeck anders.

Gruß

erniecaster


Hör' mal Solosachen von Pat Metheny (speziell "One Quiet Night"*), der benutzt häufiger Baritongitarren.

* die Platte ist übrigens geradezu die Definition von "daddeln zuhause"...



...und dann gibt's da ja auch noch den Gitarristen mit Mettenden anstatt Fingern.

 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

Die mit den Mettenden spielen auch keine 12-saitigen Rickenbacker weil sie damit leider nicht auf das 41er Griffbrett passen.
Die brauchen bei den 12-strings breitere Griffbretter so um die 48mm, wie ich

Das nur als wichtige Ergänzung.
 
mfG
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

Der Sound aus dem Video ist auf keinen Fall als clean zu bezeichnen, den kriegt man in der Tat mit einem JC so nicht hin.
Da ist eine gehörige Prise Schmutz im Spiel.
Geht sicher besser mit einem Vox AC 15 oder einem kleineren Fender Amp (Blues Junior z.B.)
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

Mir gefiel der Sound weil wenig Verzerrung dabei zu sein scheint.
Aber ich werde mich in nächster Zeit mal weiter informieren und probieren, wo es geht.
 
mfG
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

Jaja, die gute Terminologie...dabei denke ich, daß meine Klangvorstellung
durch das Video doch so einigermaßen übermittelt werden kann.
Ob das dann "clean" oder sonst wie genannt wird, ist doch schnurz, oder?
 
mfG
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

viento schrieb:
Jaja, die gute Terminologie...dabei denke ich, daß meine Klangvorstellung
durch das Video doch so einigermaßen übermittelt werden kann.
Ob das dann "clean" oder sonst wie genannt wird, ist doch schnurz, oder?


Naja, es ist zumindest etwas verwirrend. "Ich hätte gerne ein grünes Auto. Bitte in der Farbe von dem Feuerwehrauto auf dem Foto da."
 
Ohne nichts läuft nichts, geschweige denn alles.

http://soundcloud.com/jenko-nashorn
https://www.facebook.com/Sproingg
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

viento schrieb:
Jaja, die gute Terminologie...dabei denke ich, daß meine Klangvorstellung
durch das Video doch so einigermaßen übermittelt werden kann.
Ob das dann "clean" oder sonst wie genannt wird, ist doch schnurz, oder?


Du suchst also einen Vorwerk-Sound.
Meinen Ohren nach ist das ein Amp mit nicht zu wenig Watt, der weit genug aufgerissen ist, um bereits zu komprimieren.
Nicht zu wenig Watt wegen der stabilen Basswiedergabe.
Ich höre da auch eine sehr mittenarme eher blackfacige Abstimmung.
Ob Du da mit einem 18W Tubedingens glücklich wirst...

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

Ich habe vor drei Tagen ein paar Amps probiert und bin letztendlich am Vox AC10C1 Custom hängen geblieben.
Er hat nicht "volle Pulle" , reicht aber für meine Zwecke völlig aus. Und clean ist er genügend.
Ich gebe mal Bescheid wenn ich den hier zuhause habe; so um den 5.Februar wird das sein, vorher hab ich anderes zu erledigen...
 
mfG
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

viento schrieb:
... Vox AC10C1 Custom hängen geblieben.
Er hat nicht "volle Pulle" , reicht aber für meine Zwecke völlig aus. Und clean ist er genügend...


Mit so einem hätte ich jetzt am wenigsten gerechnet. Da kann man mal sehen, dass alles Lamentieren im Netz am Ende kaum das Testen ersetzt.

Viel Spaß schon mal vorweg!

Grüße
Michael
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

viento schrieb:
Ich habe vor drei Tagen ein paar Amps probiert und bin letztendlich am Vox AC10C1 Custom hängen geblieben.
Er hat nicht "volle Pulle" , reicht aber für meine Zwecke völlig aus. Und clean ist er genügend.
Ich gebe mal Bescheid wenn ich den hier zuhause habe; so um den 5.Februar wird das sein, vorher hab ich anderes zu erledigen...


Hi,

hast du den mit der Bariton getestet ?
Tiefe Töne saugen mehr, reichen da 10 Watt ?
Un der 10er Speaker packt die tiefe Saite ?
Würde mich interessieren, berichte doch mal, wenn du das Gespann am Start hast oder mach kurz ein paar soundfiles.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

Laut ist der - für meine paar Quadratmeter. Wenn ichs schaff probier ich den mal am Mittwoch mit ´ner Bariton... wenn nicht so viel Schnee liegt
 
mfG
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

physioblues schrieb:
...
Un der 10er Speaker packt die tiefe Saite ?
Würde mich interessieren, berichte doch mal, wenn du das Gespann am Start hast oder mach kurz ein paar soundfiles.

Amps die clean gut können haben oft 10er Speaker verbaut. In Verbindung mit 6L6-Röhren wird's dann so richtig clean.
Verfasst am:

RE: Cleanen Amp...?

Ruderboot schrieb:
physioblues schrieb:
...
Un der 10er Speaker packt die tiefe Saite ?
Würde mich interessieren, berichte doch mal, wenn du das Gespann am Start hast oder mach kurz ein paar soundfiles.

Amps die clean gut können haben oft 10er Speaker verbaut. In Verbindung mit 6L6-Röhren wird's dann so richtig clean.


Aber die sind untenrum oft recht schlank und wenig füllend.
Und dann mit einer Bariton ?
Wenn dann noch der Amp zumacht ?
Ich kann mir da jedenfalls einen Bariton-Clean-Sound in Schlagzeuglautstärke nicht vorstellen.
Aber es kann ja durchaus funktionieren.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.