🎄Guitarworld Weihnachts-Gewinnspiel🎾


fabianb
fabianb
Administrator
Teammitglied
Registriert
28 April 2021
BeitrÀge
39
Ort
Miltenberg
Ich bin
Gitarrist

Liebe GW-User,
wir wĂŒrden gerne eure Geschichten lesen, die ihr mit Weihnachten in Verbindung bringt.
Das erste Instrument unterm Weihnachtsbaum (mit Foto?), eure liebste CD oder Schallplatte die euch inspiriert hat?
Gerne dĂŒrft ihr auch ein YT-Video oder eine Musikaufnahme von euch posten.
Alles ist gerne gesehen, wenn ihr einen Bezug dazu habt dĂŒrft ihr es hier in diesem Thema posten.

Weihnachts-Bild.jpg



Als kleinen Anreiz mitzumachen verlosen wir 3 x 100€ in Form von Thomann-Gutscheinen!
Das Gewinnspiel Endet am 19.12.2021 um 23:59 Uhr. Mitmachen darf jeder User (ausgenommen Mitarbeiter der Micom und Thomann).
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Liebe GrĂŒĂŸe und viel GlĂŒck!
Fabian
 
asatmann
asatmann
Well-known member
Registriert
25 April 2007
BeitrÀge
542
Lösungen
2
Ort
88515
Also gut, ne kleine Gitarren-Weihnachtsgeschichte hab ich tatsÀchlich parat.

Mit zarten 13 spielt ich Gitarre mit 3 Kumpels in einer SchĂŒlerband, allesamt absolute AnfĂ€nger.
Zu der Zeit hatten die lokalen Musiker eine alljÀhrliche Jamsession untereinander etabliert die damals, '92 zum ersten mal richtig öffentlich am ersten Weihnachtsfeiertag als "Weihnachtssession" veranstaltet wurde (und von da an jÀhrlich grösser wurde).
Wir hatten damals als jĂŒngste Band die Ehre, den Abend zu eröffnen.
Weil das ja damals alles Profis waren aus meiner Sicht war es fĂŒr mich natĂŒrlich zwingend Notwendig mit ner amtlichen Gitarre dort aufzutreten - was nicht so einfach war auf die Schnelle weil ausser Roadster kein wirklicher Versandhandel existierte..
Allerdings gab es damals eine ES335 von Samick bei Conrad - die war genau richtig und auch rechtzeitig zum Konzert da! Grauenhaft einstreuempfindlich - weswegen sie auch direkt nach den Feiertagen wieder zurĂŒckgeschickt wurde - aber immerhin, meine nĂ€chste richtige Gitarre wurde dann ein halbes Jahr spĂ€ter tatsĂ€chlich eine ES335 und die habe ich heute noch.

Und zumindest von der hab ich auch ein Bild:
38519500ul.jpeg
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
BeitrÀge
1.881
Ort
Rheinland Pfalz
Mein Bruder schenkte mir seine billige Konzert-Gitarre zu Weihnachten, weil er es selber nicht auf die Reihe bekommen hat, damals das Riff von Spoonful / Cream rauszufummeln. Ich konnte das wohl auf Anhieb, also bekam ich die Gitarre. Das muss Weihnachten 1969 (uaaaahhh vor 52 Jahren) gewesen sein und damit der Beginn meiner kleinen Gitarrenkarriere.
 
BruderM
BruderM
Well-known member
Registriert
27 November 2010
BeitrÀge
258
Ort
52066 Westzipfel
Webseite
https://www.mchoffmann.de
Wir feiern den heiligen Abend gerne in der Familie in 3 Generationen bei meinen Eltern. Dort hing immer noch die Gitarre meines Vaters, auf der ich meine ersten 3 Akkorde gelernt habe, an der Wand. Eine Yamaha aus den frĂŒhen 70ern mit gesperrter Decke, auf der seit jahren kaum noch gespielt worden war. Wir wollten ein paar Weihnachtslieder singen und ich nahm das vernachlĂ€ssigte Instrument von der Wand, da waren es nur noch 5 Saiten....... FĂŒr das nĂ€chste Jahr kam ich mit einem Satz neuer Saiten und etwas Zeit, machte die Gute sauber, neue Besaitung, Öl fĂŒr das Griffbrett und was soll ich sagen - ein tadelloses Instrument begleitete uns am heiligen Abend. Als wĂ€re sie froh, wieder zu Erklingen nach all den Jahren RumhĂ€ngen.....

Auch ohne regelmĂ€ĂŸige Nutzung hatte das eigentlich simple Instrument eine StabilitĂ€t im Ton, die einfach schön war. Ich nahm sie dann zu mir in Obhut und- weil ich schon zu viele Gitarren habe- habe ich sie nach einiger Zeit einer Freundin geschenkt, deren Instrument kaputt gegangen war. Sie spielt heute noch gerne drauf.
Win-Win und ein erfreuliches Wiederhören.
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
BeitrÀge
680
Hi!

Ja, ich habŽ auch eine schöne Geschichte zu Weihnachten UND Musik (y)

Bob Dylan brachte (kurz vor Weihnachten) 2009 seine "Christmas in the Heart"-LP heraus - und die musste natĂŒrlich unter unseren Weihnachtsbaum und in den CD-Player!
Unsere Tochter war gerade 10 geworden und sagte spontan, dass das ja total toll wÀre! Die Lieder wÀren gar nicht so doof und schmalzig wie sonst!
Ja, und seitdem wird Weihnachten bei uns natĂŒrlich nie ohne Onkel Bob gefeiert ;)

cheers - 68.
 

AnhÀnge

  • BobChristmasEurBettie.jpg
    BobChristmasEurBettie.jpg
    25,4 KB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
BeitrÀge
680
P.S.:

Das Album hat mich auch zu einer Aufnahme/Interpretation eines der Songs inspiriert!
Ich habe es etwas einfacher gemacht, weil ich das gerne mit anderen Musikern (total rockig!) auf einer Jam-Session spielen wollte - und das hat auch geklappt (y). Leider gibt's keine Aufnahme von der Session ;)



cheers - 68.
 
powerslave
powerslave
Well-known member
Registriert
23 Februar 2013
BeitrÀge
408
Mit 6 Jahren wollte ich unbedingt Gitarre spielen lernen und bekam Dank meiner Eltern gleich Unterricht in der stĂ€dtischen Musikschule. Allerdings die ersten 4 Jahre mit einem mĂ€ssig motivierten Lehrer und - leider nur auf einer klassischen Nylonstring. Dabei wollte ich doch eigentlich E-Gitarre spielen, wie Jimi Hendrix oder The Edge und nicht Menuette aus dem Biedermeier... Frust stellte sich ein und mit 10 war es fĂŒr mich beschlossene Sache, das mit der Gitarre wieder bleiben zu lassen. Ich hatte aber nicht mit dem Christkind (in dem Fall meine Mutter) gerechnet...
Am folgenden Weihnachstabend lag (nach großartiger Beratung durch einen Bekannten, der gleichzeitig auch zu meinem ersten E-Gitarren Lehrer wurde) eine wirklich gute Epiphone Les Paul Custom (die ich heute noch besitze) sowie ein - sagen wir brauchbarer - Applause - TransistorverstĂ€rker unter dem Weihnachtsbaum. Die unausweichliche Folge: ich grĂŒndete gleich nach den Ferien mit ein paar Freunden meine erste Band und bis heute (immerhin jĂ€hrt sich dieser Abend heuer zum 35 Mal) hat meine Faszination nicht nachgelassen..
Danke Mama! Danke Heimo!
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
BeitrÀge
5.664
Lösungen
2
Ort
zwischen TĂŒr und Angel...
Ich bin
Vielsaitig
Hi,
Weihnachten ist fĂŒr uns tatsĂ€chlich ein wichtiger Feiertag weil wir der Geburt Jesu gedenken. Is fĂŒr uns ein Familientag auch mit 3 Generationen. Musiziert wird da schon. Gitarre und Flöte (Meine Frau) und der Rest singt mehr oder weniger. Je nach Hormonstand.

Letztes Jahr hab ich einen VLOG gemacht fĂŒr Weihnachten und das Jahresende.


Spannend rĂŒckwirkend auch fĂŒr mich.
Alles Liebe Euch allen.
Auge & Elsa
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
BeitrÀge
4.273
Lösungen
2
Hallo,

zu Weihnachten bekam ich meine erste Gitarre. NatĂŒrlich eine mit Nylonsaiten. Man hĂ€tte darauf auch Slide spielen können, so hoch war die Saitenlage. Schlimmer war allerdings der Griffbrettradius, denn der war quasi negativ. Das alles machte es fĂŒr Barreegriffe nicht besonders einfach.

Als AnfĂ€nger in einer Kleinstadt wusste ich das natĂŒrlich nicht, hielt die Gitarre fĂŒr hochwertig und kam mit den Widrigkeiten klar. Es sollte mehr als zwei Jahre dauern, bis ich eine einfach spielbare Gitarre in die HĂ€nde bekam.

Im Geschenk enthalten war natĂŒrlich das Gitarrenbuch von Peter Bursch. Und das Gitarrenbuch von Alexander Schmitz. Mit dem habe ich auch noch ein HĂŒhnchen zu rupfen. Das Internet war noch nicht erfunden und dieses Buch war meine einzige Wissensquelle. Alexander Schmitz erklĂ€rte in diesem Buch, dass man fĂŒr einen anstĂ€ndigen Gitarrenton gefĂ€lligst ein Heavy-Pick zu verwenden hĂ€tte....

Beste GrĂŒĂŸe

erniecaster
 
Zuletzt bearbeitet:
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
BeitrÀge
1.103
Ort
Hadamar
Schöne Geschichten!🙂
Damals, es ist gefĂŒhlte 100 Jahre her und ich lernte gerade das Spielen mit einem Akkordeon, hatte ich eine Idee .............
Ich hörte im Radio öfter den Namen einer Musikgruppe, bei der ein Herr Clapton Gitarre spielen sollte. Cream hießen die und deren Musik war so ganz anders, als das, was ich auf dem Akkoreon lernen sollte.
Im OTTO-Katalog meiner Mutter sah ich eine wunderschön anzuschauende Gitarre, die ĂŒber 3 Tonabnehmer elektrisch betrieben werden konnte. đŸ€”đŸ˜ƒ
Wir hatten doch da im Keller noch ein altes Röhrenradio und damit .... đŸ€” ......
Ich ĂŒberredete also meine Eltern dazu, meiner Schwester, die bis dahin nur Mundharmonika gespielt hatte, doch eine solche Gitarre zu kaufen, damit wir dann gemeinsam schöne Musik machen könnten. 😏
Und tatsĂ€chlich, meine Schwester bekam ...... die Gitarre.😃
.
.
.
Wer dann mit der OTTO-Caster und dem Röhrenradio (das erstaunlich gut klang) gespielt hat, könnt ihr euch sicherlich denken.😃🎾😃😉
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
BeitrÀge
1.103
Ort
Hadamar
.
.
.
Erst viel, viel spĂ€ter merkte ich, dass die schön anzusehende Gitarre aus dem OTTO-Katalog eigentlich richtiger Schrott war.🙂
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
BeitrÀge
5.562
Lösungen
1
Ich bekam Weihnachten 1981 meinen ersten Amp, ein National GA 920 Transenhead mit 2 x 5“ Cab. Konnte nur Cleankanal mit meiner ollen Hertiecaster. Ich konnte dann aber fĂŒr 20 DM ein gebrauchtes Schaller Fuzz aus den Kleinanzeigen erstehen, und somit ging zumindest Krach, der meine Eltern nervte, ziemlich gut.
Der Amp stand glaube ich vorher als LadenhĂŒter jahrelang im örtlichen Musikhaus, und hat sich recht schnell, nach 1,5 Jahren, mit einem stinkig rauchenden Abgang verabschiedet. Und dann kam der erste Marshall ins Haus đŸ€Ÿâ€Š
 
Ha.Em
Ha.Em
Well-known member
Registriert
5 Januar 2009
BeitrÀge
323
Seit -vielen!- Jahren spricht meine Frau hin und wieder davon, dass sie schon als Kind Schlagzeug spielen wollte.

Jedesmal, wenn ich sagte ". . .dann kaufen wir ein Schlagzeug und Du nimmst Unterricht . . ." hörte ich nur " zu teuer, kein Platz, zu laut, keine Zeit, die Nachbarn . . ."

Im Sommer faßte ich nun den Entschluß, ihr zu Weihnachten ein Schlagzeug zu schenken.

Jetzt freu' ich mich seitdem schon wie Bolle auf ihr Gesicht beim Auspacken.

Ist schon eingepackt und bei meinen Eltern deponiert: Alesis Nitro Mesh Kit.

Vielleicht ist dieses Weihnachten ja der Beginn unserer gemeinsamen Combo . . .

Gruß

Horst
 
dr_rollo
dr_rollo
Member
Registriert
30 Mai 2021
BeitrÀge
13
Weihnachten muss ich immer dran denken, dass ich mit 10 Jahren eine Bontempi Orgel von meinen Eltern bekam. Meine Eltern dachten, dass ich nun bereits 4 Jahre Klavierunterricht hab und mich mal weiterentwickeln könnte ;) Darauf hab ich dann zur Gitarre gewechselt, weil mich das Teil total abgetörnt hatte :unsure:;):ROFLMAO:
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
BeitrÀge
2.901
Lösungen
2
Ort
Köln
Dezember 2020, an einem Dienstag Abend um halb neun klingelt das Telefon:
"Du, Gereon, wir vom BĂŒrgerverein wollen diesjahr einen online-Adventskalender machen, weil ja sonst nichts geht, im Lockdown.
Die Band, die wir gefragt hatten, ist uns abgesprungen. Hast Du nicht ein Weihnachtslied auf der Pfanne?"
Ich so: "Ja, Ă€h, schon, das hab ich aber noch nie gespielt und ich hab jetzt seit einem Jahr nicht mehr auf der BĂŒhne gestanden... Wann wollt Ihr denn Filmen?"
"Donnerstag.
Um Vier."

Donnerstag um Vier:

(Bei 0:30 beginnt die Musik.)

Dann hieß es "Das ist soo schön geworden, gibt es das zu streamen?"
Also habe ich die Zeit zwischen dem 3. Advent und Weihnachten genutzt, noch eine Studioversion davon zusammenzuhauen:


Manchmal heißt es halt Ärmel hochrollen und machen...
Einen frohen vierten Advent,
woody
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
BeitrÀge
690
Lösungen
1
Ort
bei Fön, Blick ĂŒber die Spree
Meine Weihnachtsgeschichte muss ohne Fotos oder musikalische Unterlegung auskommen, da Weihnachten fĂŒr mich universell ist, deshalb konnte ich mich auf nichts festlegen, was meine Gedanken oder Empfindungen transportieren könnte, Worte mĂŒssen reichen.
In der Grundschule wurde uns in allen Varianten die Geschichte zu Weihnachten erzÀhlt, warum man feiert und wen man feiert.
Die Geschichte Jesu ist mir gelÀufig, sein Leben, sein Wirken.
Eine ErzĂ€hlung hat mich damals gefangen, eine eher unbedeutende vielleicht, aber fĂŒr ein junges Kinderherz doch greifbar.

Die drei Könige sollten geleitet werden, durch den Stern, der kommen wird, die Geburt Jesu offenbahrt und den Weg zeigt, um das Heiland zu finden.
Ich hatte meiner Àlteren Schwester davon erzÀhlt, dass der Stern mit dem Schweif den Weg zeigt und am Himmel erscheint.
NatĂŒrlich wurde auch in ihrer Klasse (eine Klasse ĂŒber mir) davon erzĂ€hlt, ihrer Meinung nach war es eine Geschichte, die aber schon vor 2000 Jahren geschehen war, ob der Stern heute noch erscheint und den Weg weisen wird?
Ich bat sie, mit mir nach draußen zu gehen, um in den Himmel zu sehen, da Heiligabend bevor stand, mĂŒsste doch dieser Stern zu sehen sein. Sie willigte ein.
Im Vorbeihuschen, noch halbwegs in den MĂ€nteln und Stiefeln, haben wir uns bei den Eltern abgemeldet, mit den Worten "wir wollen den Stern sehen!", meine Mutter rief noch eilig hinterher, wir mĂŒssten uns beeilen, das Essen wĂ€re gleich fertig und dann die Bescherung...

Die Nacht war sternenklar, es gab unzÀhlig viele Sterne zu sehen, welcher ist es, wo ist dieser eine Stern, der mit dem Schweif?
So saßen wir einige Zeit und beobachteten den Himmel, diesen Himmel, der eigentlich alles von sich gab, ĂŒberschwenglich.
ÜberschĂŒttet mit dem unendlichen Glitzern, waren wir sehr bald mĂŒde, nach dem richtigen Stern zu suchen, wir freuten uns auf das Essen, die Bescherung, die WĂ€rme, die uns empfangen wĂŒrde.

Diese Idee habe ich bis Heute bewahrt, die Suche, das Hoffen, den Glauben. Obwohl uns der Intellekt glauben machen möchte, alles sei eine ErzĂ€hlung, genauso stark steht meine Hoffnung dem gegenĂŒber, mein Glaube an die Menschlichkeit, an die Wunder, die wir suchen sollten, die uns bestĂ€rken mĂŒssen, um diese Welt in die Richtung zu lenken, das Leben lebenswert zu machen.

Ich wĂŒnsche Allen eine gesegnete Weihnachtszeit
 
fabianb
fabianb
Administrator
Teammitglied
Registriert
28 April 2021
BeitrÀge
39
Ort
Miltenberg
Ich bin
Gitarrist
Hallo zusammen,

danke fĂŒr die Teilnahme. Ich habe per Zufallsgenerator folgende Gewinner ermittelt:

@erniecaster, @BruderM und @dr_rollo

Herzlichen GlĂŒckwunsch!
Ich werde euch bis morgen den Gutschein per PN zukommen lassen.

Bis dahin alles Gute und euch allen frohe Weihnachten
Fabian
 
dr_rollo
dr_rollo
Member
Registriert
30 Mai 2021
BeitrÀge
13
Wow, gerade leicht enttĂ€uscht, dass ich beim MB Weihnachtsspiel wieder leer ausgegangen bin und wollte gerade meinen Thomann Wunschzettel auf eigene Kasse losschicken! Das hier entlastet dann ja doch noch mein Konto! Ich freu mich und wĂŒnsche allen frohe Wehnachten 😇
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
BeitrÀge
680
Hey!

Auch von mir - herzlichen GlĂŒckwunsch + schöne Feiertage allerseits (y)

cheers - 68.
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
BeitrÀge
1.103
Ort
Hadamar
Da schließe ich mich doch den GlĂŒckwĂŒnschen und den guten WĂŒnschen fĂŒr die Feiertage und das kommende Jahr an.đŸŸđŸ‘
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
BeitrÀge
4.273
Lösungen
2
Hallo,

vielen Dank! Jetzt werde ich ĂŒber die Feiertage dringend nachdenken, wie ich das ausgebe. :)

Beste GrĂŒĂŸe

erniecaster
 
dr_rollo
dr_rollo
Member
Registriert
30 Mai 2021
BeitrÀge
13
Der Gutschein hat mir die Entscheidung fĂŒr meine neue Gitarre, Fender Acoustasonic vs. Acoustasonic Player leichter gemacht. Hab mich so fĂŒr das teurere Modell entschieden ;) Danke Guitarworld :) Und sobald sie da ist, werde ich natĂŒrlich darĂŒber berichten!
 
 

Oben Unten