Diezel 4x12" V30 FL - Mini-Review

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Diezel 4x12" V30 FL - Mini-Review

Nach fast unendlichen 9 Wochen Wartezeit habe ich vergangene Woche meine neuen Diezel 4x12 V30 Frontloaded, Made in Germany/Dillingen bekommen!
Das Erste was ich gemacht habe (ja, sogar noch vorm verkabeln) war mal nen Speaker raus zu bauen um zu gucken wie´s "unterm Teppich" aussieht...
Der Hammer: die ersten Boxen die ich je gesehen habe, die sogar INNEN lackiert sind !!!
Die Verarbeitung ist nicht zu vergleichen mit denen der Marshalls. Die Kabel sind nicht irgendwelche Strippen, sondern richtig fette Boxenkabel. Die Gehäuse sind gebaut wie ein Panzer, absolut präzise und sauber.
Sauber auch im Innenraum: kein Fuzzelchen Sägemehl war zu entdecken. Die Konstruktion unterscheidet sich beträchtlich von den Marshalls: Zwischen jedem Speaker (also bei 12, 3, 6 und 9 Uhr) ist eine gut 15x2cm breite Steife von Front- zur Rückwand -verbunden natürlich mit der Seitenwand.
Die Frontgitter kann man abnehmen. Diese sind mit neun Klettbänder-Streifen befestigt. Praktisch ist dass im Studio, weil kein Stoff die Absrtahlung "filtriert"...
Die Speaker werden nicht mit irgendwelchen Holzfressern angespaxt, sondern mit richtigen Gewindeschrauben in die von hinten in die Speakerwand eingelassenen Gewindedübel geschraubt!
Die Rollen kann man übrigens abnehmen.

Den Sound zu beschreiben ist imme so eine Sache.....
Ich kann da jetzt auch nur vom Direktvergleich zu meinen Marshall 1960 AV/BV "Slash Edition" (ebenfalls mit Vintage 30ern bestückt) berichten -die bei Leibe keine schlechten Boxen sind- ABER: die Diezels lassen sie in allen Bereichen alt aussehen!
Als erstes ist aufgefallen, dass sie eine wesentlich bessere Abstrahlung aufweisen als die englischen Kollegen. Ja ich mußte sogar Höhen raus drehen...
Sie klingen um Welten straffer und satter. Ich möchte nicht behaupten die Marshalls haben gematscht oder hätten "gemulmmt", aber die Diezels spielen da in einer ganz anderen Liga -meine Fresse! Endlich weis ich, was mit "Bottom End" gemeint ist!!! Dabei bleiben sie im gesammten Frequenzspekrum absolut differenziert und klar. Die Marshalls haben bei irgendeiner Frequenz so ein komisches Kreischen drinn, welches ich bei den Diezels überhaupt nicht ausmachen kann -diese Böxlein klingen einfach ausgewogen und präziese und um nen ganzen Zacken direkter und vor allem "schneller". Der Ton ist sofort in der Birne und dreht dort Kreise als ob man an einen Weidezaun pisst
Es gibt die neuen Diezels auch mit G12K100 Speakern, welche ich aber nicht angetestet habe...

Einziger Minuspunkt:
Die Speakerwände sind gerade verbaut. Da würde ich mir eine von unten nach oben schräg verlaufende Wand wünschen, was einen Vorteil brächte, wenn man nur eine Box hat. Aber man kann ja nicht alles haben -also zwei kaufen...

Foto gibts hier: http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,518-herbert.html


LG, Fish
Verfasst am:

RE: Diezel 4x12" V30 FL - Mini-Review

hey,
danke für das review, wirklich spitze!
Die Box scheint ja wirklich bombastisch zu sein, würde mich auch mal reizen.
Hast du zufällig einen Soundvergleich zu den Boxen aus dem Hause Mesa Boogie anstellen können?
Ein Vergleich einiger "Oberklasse" Boxen würde mich wirklich mal interessieren...

liebe Grüße
Roman
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.