MXR MC-401 Booster/Linedriver

Seite 1 von 1
Verfasst am:

MXR MC-401 Booster/Linedriver

Moin,

ich habe mir o.g. Pedal geschenkt und möchte hier meine Begeisterung teilen.

Hintergrund war mein Ansinnen, mich beim Solo einfach nur lauter machen zu können, ohne dass sich der geliebte Sound verändert. Genau das macht das Gerät (vorausgesetzt es wird nicht rein zum Anblasen genutzt)....und auch wieder nicht. Lauter machen kann das Gerät sehr gut (bis zu 20 db), der ursprüngliche Klang von Gitarre, Effekten und Amp bleibt auch erhalten, allerdings wird der Klang irgendwie "aufgefrischt". Der Sound bekommt plötzlich viel mehr Tiefe und Obertöne. Der Sound "glitzert" regelrecht und wirkt größer. Dieses Klischee "Wolldecke wegziehen" trifft es emotional sehr gut. Ich höre immer noch eindeutig mein Equipment aber hochwertiger. Der MXR scheint tatsächlich den zusätzlichen Signalweg durch die Effekte und Patchkabel hindurch zu eliminieren. Ein Quervergleich mit Gitarre direkt in den Verstärker bestätigt dies. Er wird seiner Bezeichnung "Linedriver" oder auch "Aufholverstärker" voll und ganz gerecht.
Allerdings verstehe ich überhaupt nicht, wie das funktionieren kann. Ich dachte immer -ist der Klang erst mal futsch, kann auch nichts ihn wieder herbeizaubern-. Hier scheint es aber so zu sein. Muss irgend etwas Elektronisches sein. Noch einmal, der MXR fügt dem Klang nichts hinzu, er macht ihn (neben der Boostfunktion) nur ursprünglicher ala Gitarre direkt in den Amp.

Im Moment benutze ich das Pedal hinter der Effektkette, um lediglich lauter machen zu können oder bei Bedarf meinen Amp zu boosten. Vor der Effektkette geht auch, allerdings wirkt es dann als Booster für den nachgeschalteten Verzerrer, d.h. die Kompression/Verzerrung des hoch voreingestellten Verzerrers wird erhöht, ohne das die Lautstärke zunimmt. Aber selbst in dieser Konfiguration tritt der Klangverbesserungseffekt zutage.

Ein für mich wunderbares Gerät, dass man eigentlich eingeschaltet lassen möchte. Doch dann bräuchte ich ja zum "Lautermachen" noch eins!


http://proguitarshop.com/mxr-mc401-cae-boost-line-driver.html



Ich wünsche Euch und euren Lieben schöne Festtage.

Jahresrückblickend bitte ich auch darum, mir vielen geschriebenen Quatsch nachzusehen. Ich gelobe Besserung!


Lasst's krachen!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: MXR MC-401 Booster/Linedriver

Jau, ist wirklich ein tolles Pedal. Macht genau was es soll.
Verfasst am:

RE: MXR MC-401 Booster/Linedriver

Servus,
der MXR ist ein Buffer, d.h. er macht aus dem hochohmigen Gitarrensignal (was gerne mal Höhen verliert, wenn es durch viele Effektpedale geht) ein niederohmiges, das von langen Kabelwegen nicht so negativ beeinfluss wird. Daher das "Auffrischen" des Sounds.
Verfasst am:

RE: MXR MC-401 Booster/Linedriver

Wenn du auf den Buffer-effekt stehst, kannst du ja vorne in deine Signalkette irgendein Tffektgerät OHNE True-Bypass hängen (z.B. Boss Tuner). Ein solches verringert die Impedanz deines Gitarrensignals auch im ausgeschalteten Zustand, ohne Lautermachen.
 
Gruesze Ralf
Verfasst am:

RE: MXR MC-401 Booster/Linedriver

Guitar-Addict schrieb:
Servus,
der MXR ist ein Buffer, d.h. er macht aus dem hochohmigen Gitarrensignal (was gerne mal Höhen verliert, wenn es durch viele Effektpedale geht) ein niederohmiges, das von langen Kabelwegen nicht so negativ beeinfluss wird. Daher das "Auffrischen" des Sounds.


Interessanterweise benutzt es tommy ja aber eben NACH dem gazen Treter-undTB-Firlefanz, wo es höchstens ein paar Meter Kabel-Verluste retten könnte, aber die sollten bei guten Kabel längst nicht so ins Gewicht fallen wie er sagt.

Mich würde interessieren, ob so z.B. dieses Gerät den unzweifelhaft vorhandenen Buffer-Effekt nennenswert besser erzeugt als z.B. ein schnöder Boss-Tuner es an derselben Stelle auch täte.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: MXR MC-401 Booster/Linedriver

groby schrieb:
Mich würde interessieren, ob so z.B. dieses Gerät den unzweifelhaft vorhandenen Buffer-Effekt nennenswert besser erzeugt als z.B. ein schnöder Boss-Tuner es an derselben Stelle auch täte.


Moin,

am Anfang meines Effektboardes hängt ein Gitarrensplitter der Firma Radial. Dieser ist gepuffert. Man kann sogar noch sowas wie Kabelsimulation einschalten. Danach geht das Signal durch einen Radial Bones Texas (ebenfalls gepuffert), anschließend Cmatmods Verzerrer (True Bypass), MXR Delay (True Bypass), Boss FR Hall (keine Ahnung), erst dann kommt zum Schluss der Linedriver/Booster.
Es kommt hier auf jeden Fall schon ein gepuffertes Signal an.
Egal was ich vorne anstelle, der beschriebene Effekt ist beim Einschalten des Letztgenannten immer vorhanden.
Insofern gehe ich davon aus, dass das Gerät noch etwas anderes macht als lediglich "puffern". Somit erübrigt sich für mich die Frage bezüglich des Boss Tuners.

P.S. Habe gestern gerade erst wieder gespielt. Das MXR MC 401 ist einfach grandios, auch wenn ich überhaupt nicht weiß, wie das Ding das macht.
 
Gruss, tommy
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.