Martin Hornauer PU´s

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Martin Hornauer PU´s

Nach langem hin und her habe ich mich entschlossen, hier doch ein Review zu schreiben um euch diese Pick UPss nicht vor zu enthalten.

Eine kleine Manufaktur in Niederbayern!

Diese Pickups kommen direkt aus der Werkstatt von Martin Hornauer, hergestellt im klassischen Handwound-Verfahren.
Jeder Tonabnehmer wird per Hand gewickelt, durchgemessen und selektiert. Wichtig ist für Martin, die Pickups so zu wickeln, dass kein nachträgliches Wachsen zur Entpfeifung notwendig ist. Nur so entsteht ein obertonreicher Sound.



Presse:

http://www.hornauer-pickups.de/downl...er_Pickups.pdf




Technische Daten:


Handgewickelt, Scatterwound
Anschluss: 2-Adrig
Magnete: ALNICo V
Mit und ohne Kappen
Farbe: Zebra (black/creme)
Alternative Farben: black, white, creme
Ungewachst
Modifizierter PAF- Sound
Widerstand ca. 8.5kOhm (Bridge), 7.9kOhm (Neck)
Indiktivität ca. 4.8H (Bridge), 4.3H (Neck)
Resonanzfrequenz ca. 5.9kHz (Bridge), 6.3kHz (Neck)



Eindruck:

Der Grundaufbau entspricht dem klassischem PAF aus den 50´ern mit einfach mehr Wicklungen. Dadurch sind die PUs einfach etwas heisser und auch für die härtere Gangart geeignet. Mehr Kompression und Mitten sind die Folge. Das Frequenzbild ist sehr breit und ausgeglichen. Nachdem jeder einzelne PU selektiert wird, passen die Set´s perfekt zueinander. Der Neck PU erzeugt einen sehr sahnigen, warmen Ton.



Fazit:

Mittlerweile habe ich PUs der Firma WCR, Kloppmann, Häussel und Wolfetone in den verschiedensten Gitarren besessen. Man muss ehrlich sein, jede Gitarre klingt mit den verschiedensten PUs auch anders, aber trotzdem kann man etwas ableiten.
Hornauer PUs klingen in meiner Paula einfach am besten, da sie einen seht offenen und perligen Ton liefern. Trotz allen steht der Ton wie eine eins.
Ob Clean, Chruch oder mit mächtig Gain. Auf jedem Gebiet ist das Set zu Hause.
Als nächstes werde ich wohl meine anderen Gitarren umrüsten. Das Schöne...........der Preis

Alles in allem ein super Produkt!

VG Roman
 
Und wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!

www.l-o-o-p-s.de
http://www.myspace.com/loopspartyband


Zuletzt bearbeitet von roha am 08.04.2012, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Martin Hornauer PU´s

Hi Stef,
die Technischen Angaben sind Hersteller Angaben und nicht von mir gemessen.
Hast du ein Set von Hornauer schon getestet? Oder woher hast du deine Infos?
Mich Interessiert jede Info zu den PU´s.

Meine Meinung ist subjektiv, dass ist schon klar. Trotz allem waren die Hornauer PU´s in meiner Paula besser als z.B. die Wolfetone im direkten Vergleich.

VG Roman
 
Und wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!

www.l-o-o-p-s.de
http://www.myspace.com/loopspartyband
Verfasst am:

RE: Martin Hornauer PU´s

...hab diesen Kommentar entfernt.
Das ganze wird leider gerade ein bisschen zusammenhangslos


Zuletzt bearbeitet von hornauer_pickups am 10.04.2012, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Martin Hornauer PU´s

roha schrieb:
Das Schöne...........der Preis


Hi Roman,

danke für dein Review, welches du gerne komplettieren kannst wenn du uns mal einen Preis für das PAF Set nennst. Ich habe leider auf der Webseite keine Preise gefunden. Es kann auch an meiner bluesigen Blindheit liegen, man möge mir helfen

Nun, wir leben in einer Zeit in der wir uns über gute Pickups nicht beklagen können - Kloppmann, Häussel, Leosounds, Barfuss, Ray Gerold und hier nun Kollege Hornauer - in diesem Sinne auch mal ein Hallo, schön dass du dich hier registriert hast
Alles gute Pickups, teils mit Herzblut von Hand gewickelt aus deutschen Landen. Ich wollte ja auch mal ein Review schreiben über ein Ray Gerold Tele Set - ein Set welches zum guten Tone meiner Tele beiträgt, aber auch über 500 Euro kostet. Das ist ein Preis für den ich ne komplette gutklingende Tele bekommen kann. Das ist ein Preis für total verrückte Saitenspinner. Gerold z.B. mag keine Werbung, kein Tamm Tamm, er will im Hintergrund bleiben und aktuell bei Hartung Guitars ein paar seiner Pickups verkaufen...

Zurück zu meiner eigentlichen Frage, was kosten diese Hornauer Pickups? Was dürfen sie kosten um etwas bekannter zu werden?
Verfasst am:

RE: Martin Hornauer PU´s

Tag nochmal.

Das mit den Preisen ist immer so 'ne Sache.
Wenn PUs sehr langsam gewickelt werden (um Mikrofonie zu verringern) ist der Aufwand natürlich recht hoch.

Preise von 400-500 EUR (oder mehr) kann ich allerdings auch nicht mehr nachvollziehen


...frohes Eiersuchen, Martin

PS: Die Preise sind übrigens unter https://www.music-station.eu/index.php?SESSCSDD=Hns9Sc4o5hlmcPHM_4990782&content=products&order=bestand&orderDir=DESC&searchtextfield=hornauer+pickups&search=hornauer+pickups ersichtlich.[/i]
Verfasst am:

RE: Martin Hornauer PU´s

nichtdiemama schrieb:


In einigen Teilen stimme ich dir zu, allerdings wie soll man sonst einen PU charakterisieren? Jeder Gitarrist(denke ich mal) kann sich etwas unter nem PAF vorstellen. Wenn man jetzt anfängt den Sound zu beschreiben, kostet das 1. viel zeit und 2. hat man im Kopf noch immer keine richtige Vorstellung. Wenn die Zeitangabe weg wäre, würde ich einfach sagen, jap kann ich mir vorstellen.

Gruß

Rabber
 
"Wenn es im Himmel keinen Rock'n'Roll gibt, dann möchte ich dort nicht hin." Bon Scott
Verfasst am:

Re: Martin Hornauer PU´s

Magman schrieb:
roha schrieb:
Das Schöne...........der Preis


Hi Roman,

danke für dein Review, welches du gerne komplettieren kannst wenn du uns mal einen Preis für das PAF Set nennst. Ich habe leider auf der Webseite keine Preise gefunden. Es kann auch an meiner bluesigen Blindheit liegen, man möge mir helfen

Nun, wir leben in einer Zeit in der wir uns über gute Pickups nicht beklagen können - Kloppmann, Häussel, Leosounds, Barfuss, Ray Gerold und hier nun Kollege Hornauer - in diesem Sinne auch mal ein Hallo, schön dass du dich hier registriert hast
Alles gute Pickups, teils mit Herzblut von Hand gewickelt aus deutschen Landen. Ich wollte ja auch mal ein Review schreiben über ein Ray Gerold Tele Set - ein Set welches zum guten Tone meiner Tele beiträgt, aber auch über 500 Euro kostet. Das ist ein Preis für den ich ne komplette gutklingende Tele bekommen kann. Das ist ein Preis für total verrückte Saitenspinner. Gerold z.B. mag keine Werbung, kein Tamm Tamm, er will im Hintergrund bleiben und aktuell bei Hartung Guitars ein paar seiner Pickups verkaufen...

Zurück zu meiner eigentlichen Frage, was kosten diese Hornauer Pickups? Was dürfen sie kosten um etwas bekannter zu werden?


Hi Magman,
die Preise wurden weiter unten ja schon genannt.

Zu den anderen Beiträgen. Ich kann das leider auch nicht anders beschreiben. Deshalb habe ich auch bei den technischen Details die Herstellerangaben genommen. Was ich aber beurteilen kann ist, dass der Wolfetone in der Paula nicht geklungen hat, der Hornauer schon.

Nachdem ich in meinen anderen Paulas und Musicman immer Kloppmann verbaut hatte finde ich den Preis von Martin schon sehr günstig. Wir reden hier von der Hälfte der Kohle. Ein Kloppmann Set kostet ohne Einbau 460.-€

Im Prinzip wollte ich nur meine Erfahrung bzgl der neuen PU Marke berichten. Ob man noch einen "Drahtwickler" braucht oder nicht kann und möchte ich nicht entscheiden. Ich bereue den Einbau nicht und wollte halt mal was Neues testen.
Mir war dieses Forum bekannt, um Neuerungen zu posten.

@nichtdiemama: Ich entschuldige mich für das "Deppenapostroph".

VG Roman
 
Und wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her!

www.l-o-o-p-s.de
http://www.myspace.com/loopspartyband
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.