Review: Subdecay Prometheus DLX

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Review: Subdecay Prometheus DLX

Subdecay Prometheus DLX

Was ist das?
Ein Filter Siehe Hier

Was kann das?
Alles ...ne ohne Scheiss Filter auf, Filter zu, Hochpass, Bandpass, Tiefpass, Envelope controlled, LFO controlled, Expressionpedal controlled, mit Taptempo, verschiedene Wellenformen, "Pixelated" also in Schritten, und was weiß ich noch alles...

Boah, blickt man da noch durch?
Nö.
Es gibt da eine Übersichtstabelle und die sollte man am Anfang unbedingt verwenden sonst verpasst man 80% der Möglichkeiten. Man muss auch ein bißchen mit rumspielen, dann findet man aber einen Haufen toller Soundmöglichkeiten. Es ist aber definitv ein Pedal, mit dem man rumprobieren wollen muss!

Wozu verwendest du das dannn so?
- Mit Expressionpedal als justierbares WahWah, mit extrem vielen Möglichkeiten (HP, BP, TP, regelbarer Tiefpunkt und Hochpunkt, Resonanz etc...),.
- Als zeitlich "wabbernden" Filter auf Flächen.
- Als Tiefpassfilter auf verzerrten Synthbässen (Auch mit Expressionpedal zur Resonanzfrequenzkontrolle).
- Als invers filter für synthihafte Leadsounds
- Als Autowah für funky-clean Geschraddel.
- und noch vieles mehr...

Klingt ja super in der Theorie und wie ist das in der Praxis?
Auch super
Hier ein kleiner Demosong:


Achtung: ALLE Sounds, die ihr hört sind mit einer Gitarre eingespielt !!
UND auf allen Spuren ist der Prometheus im Einsatz !

Viel Spass
Stephan
Verfasst am:

RE: Review: Subdecay Prometheus DLX

Ich find die Sounds ziemlich geil, aber mal ne Ernst gemeinte Frage: Bin ich der einzige der findet dass man live eh nie alle Möglichkeiten ausschöpfen wird von einem Pedal, weil man zwischen den Songs nicht die Nerven hat am Effekt rumzuschrauben? Ich hab irgendwie lieber 3 Pedale für 50 Euro die je einen coolen Sound können als eins für 150 Euro, das theoretisch 10 verschiedene coole Sounds kann, weil live ists dann meistens doch nur ein Sound.
Verfasst am:

RE: Review: Subdecay Prometheus DLX

Ja, du hast recht, das man Live nicht unbedingt die Zeit zum schrauben hat und vor allem nicht die Lust!

In diesem Fall wollte ich aber mal was zum rumspielen haben UND ich wusste ich hätte gern ein Wah, ein Autowah und einen inversene Filter. Hinzu kamen noch Platzprobleme auf dem Board...und dann bietet sich son alleskönner natürlich an.

Der Live test kommt noch...
Verfasst am:

RE: Review: Subdecay Prometheus DLX

Ich finds auch ziemlich geil, live wie schon erwähnt, wirds schwierig mit Soundeinstellung, aber als Synthie ists schon ein guter Soundfaktor. Cooles Teil.
Verfasst am:

RE: Review: Subdecay Prometheus DLX

Das Ding mit programmierbaren Presets wäre schon sehr geil, weil es so viele unterschiedliche brauchbare Sounds kann. Von Pseudo-Tremolo über Minimal-Equalizer (Höhen- oder Basscut) über klassische Envelope Filter/TouchWah-Sounds bis hin zu ziemlich verrückten Filtereffekten. Ich setze es live im Moment bei einem Song ein, da brauche ich einen extrem schnellen tremoloartigen Filtereffekt.
Verfasst am:

RE: Review: Subdecay Prometheus DLX

Macht es :-)

Hier zwei Demos, die ich mit dem Prometheus DLX gemacht habe:



Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Review: Subdecay Prometheus DLX

Sehr schöne Demos mit sehr musikalischem Filtereinsatz!

Ich glaube, ich muss mein Adrenalinn wieder aufs Stressbrett packen, das nehme ich für solche Geschichten (zum Beispiel mit E-Geige hier: Adrenaviolinn). Die Videos haben mir wieder richtig Lust aufs Filtern gemacht.
 
Ohne nichts läuft nichts, geschweige denn alles.

http://soundcloud.com/jenko-nashorn
https://www.facebook.com/Sproingg
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.