Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Hallo liebe Sechssaiterfraktion! Ich wende mich mal wieder vertrauensvoll an Euch mit folgender Frage: Ich nenne o.g. Amp mein Eigen, finde ihn recht gut, allerdings auch recht "bassig". Nun dachte ich mir, den Eminence Speaker auszutauschen. Meine engere Wahl fällt nun auf einen Jensen C 12 N bzw. auf den Eminence Tonker. Das Ganze soll weiterhin nach Fender klingen. Nur habe ich das Problem, dass der Amp meiner Empfindung nach erst so richtig geil klingt, wenn man die Lauststärke auf ca. 3 ( nicht Uhr, sondern Anzeige) fährt. Und das ist schweinelaut. Der Tonker hat laut Beschreibung ja 102 db, ist also nochmal um ein gutes Stück lauter als der Eminence Stock Speaker. Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich, was den Speakertausch angeht, vllt. einen Speaker, der etwas weniger Schalldruck erzeugt) und dennoch nach Fender klingt? Ich habe diesbzgl. das Forum durchsucht, doch da ging es um den Celestion V30, der eher uninteressant für mich ist...und Weber ist mir zu teuer: Nun also nochmal als Fazit: Jensen C12N, Eminence Tonker oder Eure Ideen !

Vielen Dank im Voraus!
Stan

PS: Wir machen Rock'n Roll und Rockabilly in der Band, es geht hier also um cleane und leicht dreckige Sounds, das volle Zerrbrett brauch ich nicht...
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Hi Stan!

Ich kann dir für deine Zwecke/Wünsche den Jensen C12Q (!) empfehlen.
Ist günstig, klingt sehr "fenderig", ist leiser und leichter als der Werks-Speaker - und hat nicht so viel Bass!

Ich habe ihn aus genau diesen Gründen in meinem eigenen BD verwendet und war sehr zufrieden

cheers - 68.
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Hi Stan!

Ich könnte mir vorstellen, dass der Eminence Cannabis Rex etwas für Dich sein könnte...

hatte ich mal verbaut und fand "Ihn" insbesondere Clean richtig toll.
Grüße Chris
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

68goldtop schrieb:
Hi Stan!

Ich kann dir für deine Zwecke/Wünsche den Jensen C12Q (!) empfehlen.
Ist günstig, klingt sehr "fenderig", ist leiser und leichter als der Werks-Speaker - und hat nicht so viel Bass!

Ich habe ihn aus genau diesen Gründen in meinem eigenen BD verwendet und war sehr zufrieden

cheers - 68.


Hi,

das kann ich unterschreiben. Ich hab den in meinem Deluxe Reverb und in einer Zusatzbox. Klasse Speaker für "Fender".

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Alles klar, Jungs! Vielen Dank! Dann werde ich mir das Teil mal zum Testen ordern!

Thx and rock on!
Stan
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

So, liebe Leute! Nun ist eine Zeit vergangen und ich bin endlich dazu gekommen, den besagten und viel gelobten Jensen C12Q in meinen Blues Deluxe einzubauen. Ich habe ihn nur eine halbe Stunde gespielt und muss sagen, das was da rauskommt, hört sich sehr gut an! Tatsächlich weniger Bässe und schöner Sound bei noch ertragbarer Lautstärke. Achja, Goldtop, eine Frage: Ich glaube, irgendwo im Forum gelesen zu haben, dass Du einen BJ besitzt und diesen "in den Bässen überfahren" hast. Das ist mir nun schon einige Male auf Gigs mit meinem ziemlich neuen Tweed BJ passiert. Wie hast Du das in den Griff bekommen?

Viele Grüße und vielen Dank!
Stan
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Hi Stan!

Freut mich, dass der C12Q dir gefällt!
Ist sicher nicht der "do all, end all" Speaker - aber ich finde er passt super zum Blues Deluxe und gleicht die "Unebenheiten" dieses Amps sehr gut aus

Ja, mein Blues Junior...
Hätt´ich den bloss so gelassen wie er war!
Aber alle Welt (ha, ha) spricht von den BillM-Mods, und die wollt´ich halt auch mal probieren - und die Folge war VIEL ZU VIEL BASS.
Ich hab´s dann zurückbauen lassen, aber irgendwie ist er immer noch zu bassig... ich glaub´ich muss da nochmal jemand anderen ranlassen.

cheers - 68.
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Hey 68! Ich habe mir heute mal einen Super Sonic 22 zum Testen geholt. Dann war's das wohl mit dem BDL, der wird eingetauscht...aber den Speaker behalte ich, vllt. passt der auch ganz gut in den SS22

Greetz
Stan
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Was mich sehr beeindruckt hat, wenn man ein wenig in Richtung AlNiCo-Speaker gehen will. ist der Blackhawk50 von WarehouseGuitarSpeakers (wird hier in D über Tubetown vertrieben). Ich habe ihn schon für meinen Röhrencombo in die engere Wahl gezogen.

Hier mal ein Video, das den Vergleich Fender Tweed mit Jensen AlNiCo zu dem Blackhawk 50 zeigt....



Leider hat er den "Nachteil", daß er einen deutlich höheren Wirkungsgrad als der Fender-Speaker hat, was ihm bei Cleansounds zu noch mehr Durchsetzungsfähigkiet (Headroom) verhilft. Auch der Crunch-Sound gefällt. Er ist zwar relativ teuer, aber immer noch rund 40% günstiger als ein Celestion Blue oder Gold... und etwas runder klingt er auch noch.

Bei der Lautstärke des Speakers kann es natürlich auch ein K.O.-Kriterium sein, wenn man den Amp mit Endstufensättigung fährt... obwohl AlNiCo-Speaker neigen ja eher dazu, bei sehr großen Lautstärken etwas glockiger und cremiger zu klingen.

Wie man obigem Video entnhemen kann, scheint er sich ja in kleinen Combos recht wohl zu fühlen

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Hallo,

wie wär's mit dem Eminence Blue Tick Hound? "American voiced", 99dB, 75W, und relativ preiswert.
Werden zwar nicht mehr hergestellt, aber es muss doch irgenwo noch ein neuer in einem Regal liegen.

Ich bin sehr zufrieden damit in meinem Kitty Hawk. "The Kid"
Hier ein link zu einem Guitar Player review

http://www.guitarplayer.com/article/the-patriots/9137

Edit: fällt mir grad ein: wie säh's denn aus mit dem Maverick? Der ist zwar nicht ganz billig, aber der verstellbare Wirkungsgrad könnte doch nuetzlich sein.
Ups, gerade gesehen, dass ich ein bischen spät mit dem Vorschlag hier antanze

Gruss

Alex
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Vielen Dank für Eure Anregungen, Leute! Aber nun hab' ich anderweitig zugeschlagen ( s.o.). Trotzdem danke!

VG
Stan
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

So liebe Gemeinde, ich habe diesen Thread nochmal ausgegraben, weil ich mir für den Deluxe Reverb bei TT einen WGS G12CS bestellt habe, der heute angekommen ist und den ich gleich verbaut habe. Ich schreibe einfach mal, was mir so auf die Schnelle aufgefallen ist: Also, der WGS kommt in einem schicken orangen Gehäuse daher und mit "smooth cone"...whatever. Er ist, da er 75 Watt hat, etwas schwerer als der Jensen C12Q. Nun, im Gegensatz zum C12Q, der übrigens meiner Meinung nach auch ein sehr guter Speaker ist, hat er bedeutend mehr Bass. Von den Höhen her ist er ein wenig schwächer. Meine EQ- Einstellungen waren mit C12Q: Treble 4, Bass 6. Mit dem WGS ist es genau umgekehrt. Insgesamt klingt der Amp nun etwas mächtiger, wenngleich nicht so mächtig wie der originale Jensen C12K, der mir nicht gefallen hat. Auch noch relevant: Lautstärke. Der WGS liefert ca. 99db, während der C12Q gute 94 db leisten kann. Mit dem Jensen ging der Amp bei einer Volumeeinstellung von ca. 6 in die Zerre, mit dem WGS ist er bei 5 immer noch clean und, wen wundert's, ein Vielfaches lauter als mit Jensen. Fazit: Ich mag den Speaker jetzt schon, obwohl er noch nicht eingespielt ist. Und: Der Amp ist mit dem WGS definitiv nix mehr für die Wohnung, man kann ihn zwar auf Volume 2 spielen, aber das macht halt keinen Spaß, weil Röhre Röhre ist und angefahren werden mag! Soweit mein kleines Review. Ich hoffe, ich konnte auch ein paar Forumsmitgliedern neue Infos liefern.

Greetz
Stan
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Shit, falscher Thread! Naja, das Review des Speakers kann ja auch für den Blues Deluxe gelten...
Verfasst am:

WGS G12C(s)

Moin Stan!

Stan Rocker schrieb:
...Der WGS liefert ca. 99db ... und, wen wundert's, ein Vielfaches lauter als mit Jensen...
Der Amp ist mit dem WGS definitiv nix mehr für die Wohnung, man kann ihn zwar auf Volume 2 spielen, aber das macht halt keinen Spaß, weil Röhre Röhre ist und angefahren werden mag...


Ja, deswegen (LAUT!) hab´ich den WGS G12C gleich wieder zurückgegeben... Bei mir war selbst bei Proberaum-Lautstärke kein "crunch" mehr möglich

Aber - eine gute Wahl wenn man mehr Pfund und Headroom aus seinem Deluxe (oder auch Blues Junior etc.) bekommen möchte!

cheers - 68.
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Stan Rocker schrieb:
So liebe Gemeinde, ich habe diesen Thread nochmal ausgegraben, weil ich mir für den Deluxe Reverb bei TT einen WGS G12CS bestellt habe, der heute angekommen ist und den ich gleich verbaut habe. Ich schreibe einfach mal, was mir so auf die Schnelle aufgefallen ist: Also, der WGS kommt in einem schicken orangen Gehäuse daher und mit "smooth cone"...whatever. Er ist, da er 75 Watt hat, etwas schwerer als der Jensen C12Q. Nun, im Gegensatz zum C12Q, der übrigens meiner Meinung nach auch ein sehr guter Speaker ist, hat er bedeutend mehr Bass. Von den Höhen her ist er ein wenig schwächer. Meine EQ- Einstellungen waren mit C12Q: Treble 4, Bass 6. Mit dem WGS ist es genau umgekehrt. Insgesamt klingt der Amp nun etwas mächtiger, wenngleich nicht so mächtig wie der originale Jensen C12K, der mir nicht gefallen hat. Auch noch relevant: Lautstärke. Der WGS liefert ca. 99db, während der C12Q gute 94 db leisten kann. Mit dem Jensen ging der Amp bei einer Volumeeinstellung von ca. 6 in die Zerre, mit dem WGS ist er bei 5 immer noch clean und, wen wundert's, ein Vielfaches lauter als mit Jensen. Fazit: Ich mag den Speaker jetzt schon, obwohl er noch nicht eingespielt ist. Und: Der Amp ist mit dem WGS definitiv nix mehr für die Wohnung, man kann ihn zwar auf Volume 2 spielen, aber das macht halt keinen Spaß, weil Röhre Röhre ist und angefahren werden mag! Soweit mein kleines Review. Ich hoffe, ich konnte auch ein paar Forumsmitgliedern neue Infos liefern.

Greetz
Stan


Hi Stan,

ich finde, das ist eine sehr interessante Beschreibung, die man hier in den Reviews unterbringen sollte.

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Hallo

Palmer hat neuerdings über Vertrieb www.adamhall.de einen sehr guten Service

Viele Händler schaffen sich jetzt diese Testcenter an.:

http://www.adamhall.com/de/Palmer_MI_CAB_SW_SET_AundB_-_Palmer_Tone_Center_Set_A_und_B.html

Je nach Style gibt es unterschiedlichste Bestückungen wie Alnico Blue Bulldog über Celestion Vintage über Creamback (Greenback natürlich auch), Eminence Manowar etc

Man kann dann auswählen & umschalten zwischen den 12"

Ich habe jetzt eine extrem fiese Bestückung gewählt, ähnlich der Electro Voice bestückten Mesa Boogie oversized Box mit 2 x Eminence Delta sowie 2 x Emi Red Coat The Governor im Diagonalverbund
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Passender Speaker für Fender Bluex Deluxe Reissue

Solche Test"center" machen schon Sinn, da man unverbindlich ausprobieren kann. Vielen ist nicht klar, wie groß der Einfluss des Speakers auf Sound und Lautstärke (und damit Clean-Pegel!) ist. Da werden für Tausender neue Amps gekauft, obwohl eine anderer Speaker für 70 bis 200 Euro womöglich den gewünschten Effekt hätte.
Verschoben: 23.06.2014 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde