Hilfe, suche Lag

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Hilfe, suche Lag

Hallo,

bin zu Besuch bei meinen Eltern und habe heute, da sie nicht weit weg von Karlsruhe wohnen, diese Gitarre im Rock Shop getestet:

http://rockshop.de/produkt-1075362-1-LagStageT2DCEDreadnoughtAkustikgitarre.html

Sie hat mir sehr gut gefallen, besser als eine 999,- Euro Taylor (diese gefällt mir ganz gut und steht fast in jedem Laden, daher eine Referenz zum Vergleichen für mich), war aber ne Dreadnought. Gerne würde ich diese hier antesten:

http://www.musik-produktiv.de/lag-tramontane-200-t2ace.html

Weiß jemand zufällig, ob in der Umgebung Karlsruhe, Strassbourg, Landau, Neustadt diese Gitarre irgenwo im Laden setht?

Vielen Dank schon mal, vielleicht habe ich ja Glück!

Gruß
Christian
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Hilfe, suche Lag

... Frag mal in Karlsruhe in der Zupfgeige nach ...
Verfasst am:

RE: Hilfe, suche Lag

Hi,

vielen Dank!

Die Zupfgeige hat keine Lag.

Aber der Tipp mit Speyer ist Gold wert! Vielen Dank!
Mal sehen was es dort gibt.

Gruß
Christian
Verfasst am:

Re: Hilfe, suche Lag

ca-music schrieb:
Hallo,

bin zu Besuch bei meinen Eltern und habe heute, da sie nicht weit weg von Karlsruhe wohnen, diese Gitarre im Rock Shop getestet:

http://rockshop.de/produkt-1075362-1-LagStageT2DCEDreadnoughtAkustikgitarre.html

Sie hat mir sehr gut gefallen, besser als eine 999,- Euro Taylor (diese gefällt mir ganz gut und steht fast in jedem Laden, daher eine Referenz zum Vergleichen für mich), war aber ne Dreadnought.

Vielen Dank schon mal, vielleicht habe ich ja Glück!

Gruß
Christian


Christian,

na hattest du Glück gehabt und hat dir die LAG gefallen?

Ich hab mir heute genau dieses Modell da oben gekauft nachdem ich eine bei einem Freund antesten konnte.
Ich hatte Rolli bereits um Tipps gebeten. Er hat mir eine Veelah V5 empfohlen über die man auch nur gutes liest. Leider konnte ich keine vorher antesten was für mich doch wichtig ist, da ich nicht mit allen Hälsen klarkomme. Nun, der einzige Laden der eine im Besitz hat war muffig als ich danach fragte ob ich sie zurücksenden könne bei Nichtgefallen, also fiel das für mich flach.

Ein Freund von mir, auch ein erfahrener Acoustic Gitarrist empfahl mir unbedingt eine LAG Tramontane anzuspielen. Er meinte diese Modelle wären ein Geheimtipp und wären mit den alten guten Takamine vergleichbar. Der jetzige Chef von LAG hatte u.a. auch mal Takamine in Händen

Ich konnte nun nicht vergleichen, aber was ich da hörte war genau das nach was ich suchte. Sie klingt rein akustisch, sowie über die Anlage richtig klasse und spielt sich auch butterweich. Das Pickupsystem ist richtig klasse, die Presets absolut effektiv. Der Hals ist kräftig, aber kein Prügel. Also wer so wie ich nach einer guten bühnentauglichen Dreadnought unter 500 Euro sucht, ein Test lohnt! Dieses Modell ist derzeit für 439 Euro erhältlich!

@Rolli: danke trotzdem nochmal. Und falls du es nicht schon getan hast, teste auch mal ne LAG, könnte auch für deine Schüler interessant sein

Hier gibt's auch ein tolles Video auf dem die Electronic sehr gut erklärt wird. So klingts dann auch über ne gute PA:

http://usa.lagguitars.com/TRAMONTANE/200/DREADNOUGHT/Cutaway-Acoustic/Electric-Satin-Nat-p111391.html
Verfasst am:

RE: Hilfe, suche Lag

Hi Leute ...
dank dieses "Geheimtips"...bin ich heute mal los und hatte das Glück im Laden eine gute SecondHand Lag Stage T2 DCE anzuspielen.

Jetzt habe ich doch glatt die und einen Roland-AC-33 Mini Acoustic Batterieamp http://www.musikmachen.de/Tests/Roland-AC-33 Roland-AC-33 Mini Acoustic Batterieamp mitgenommen.

(Hatte bereits einen Roland Cube Street BK zum Test...aber da kommt der gar nicht mit.)

Ich kann nur sagen - eine schlechten Sound habe ich da noch nicht raus bekommen. Im Gegenteil...ich machs mal kurz:

Ein Traum! Meine E- Gitarren haben jetzt erstmal Pause.
Diese Dynamik, knackiger brillianter Ton mit genug Sustain...wunderbar.
Danke für den Tip.

Grüße Silvia
Verfasst am:

RE: Hilfe, suche Lag

Hi Silvia,

na fein, ich hatte die bei meiner Suche auch gesichtet. Glückwunsch und viel Spaß damit
Verfasst am:

RE: Hilfe, suche Lag

Zum Thema Lag kann ich auch noch ein bisschen dazu beitragen...

Ich habe das Vorgängermodell Tramontane DC333, das im Gegensatz zum jetzigen Modell zwei Transducer drinhat, Nanomag am Hals und Nanoflex für die Bridge.

Als Resümee der letzen 4 Jahre kann ich allerdings nur sagen, daß man diese China-Lags besser vorher antesten sollte. Mein erstes Modell reagierte beim Klopfen auf den Korpus mit einem heftigen Krachen, wobei ich erst an einen Wackelkontakt zur Lithium-Baterie dachte. Es war aber im Elektronikmodul selbst. Sie reagierte stark darauf, wenn man den Miniklinkenstecker im Inneren zu den Pickups berührte.

Habe ein neues Modell bekommen.
Das ging jetzt 3 Jahre gut. Dann wieder dieses Krachen. Der Fehler liegt nur viel tiefer... Der Nanoflex-Pickup ist ausgefallen. Es funktioniert nur noch der magnetische Pickup unter dem Griffbrett.
Als ich mich etwas näher mit der Elektronik beschäftigte, musste ich feststellen, daß es erhebliche Abweichungen zum echten Nanoflex/Nanomag-System gibt.
Der Preamp hat nur einen Input. Unter der Stegeinlage , wo sich der normale Nanoflex-Streifen befinden sollte, ist gar nix. Leider konnte ich auch mit Spiegeln nicht erkennen, wo dieser Deckentonabnhemer eingebaut ist. Der "Nanomag" unter dem Griffbrett ist ebenso wie der ausgefallene Stegpickup irgendwo im Holz eingearbeitet. Keine Ahnung, was das für ein Teil ist, zumindest nimmt der die hohe E-Saite zu leise ab. Als der Korpus-Pickup noch funktionierte, fiel das nicht so stark auf.
Der magnetische Pickup überträgt zwar ein sehr weites Frequenzspektrum, aber halt nur Saitenschwingungen und sonst nix.

Da sich diese 5 Preset-Einstellungen des Studio-Lag-Preamps
auch nicht als wirklich praxistauglich erwiesen haben, wird da früher oder später mal ein Fishman Infinity-System reinwandern.

Die Kombination der Pickups (was auch immer die Chinesen da an das Shadow-Modul angeschlossen haben) klang an sich sehr voll und rund und gar nicht mal so nach Piezo. Nützt nur nix, wenn der Pickup ausfällt und man kommt nirgendwo mehr dran.....



Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Hilfe, suche Lag

Stratitis schrieb:
Da sich diese 5 Preset-Einstellungen des Studio-Lag-Preamps
auch nicht als wirklich praxistauglich erwiesen haben, wird da früher oder später mal ein Fishman Infinity-System reinwandern.

Die Kombination der Pickups (was auch immer die Chinesen da an das Shadow-Modul angeschlossen haben) klang an sich sehr voll und rund und gar nicht mal so nach Piezo. Nützt nur nix, wenn der Pickup ausfällt und man kommt nirgendwo mehr dran.....


Gruß
Stefan


Hi Stefan,

danke für deine Erfahrungswerte bezüglich der LAG Tramontane Vorgänger.

Also ich kann nur sagen, ich bin sehr begeistert von dem akustischen Klang meiner T200 und auch den Presets - ich nutze allerdings nur zwei davon und die klingen aber wirklich 1A. Dagegen stinken die meisten Gitarre in der Preisklasse und auch weit darüber hinaus mächtig ab.

Das mit dem defekten Pickupssytem der DC333 ist natürlich ärgerlich und anscheinend hat man da ja auch reagiert. Die neuen haben ein anderes System bekommen. Ansonsten hat LAG nen gut funktionierenden Kundenservice sagt man.
Verschoben: 28.04.2014 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde