Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Hallo Jörg,

danke fürs Review!
Ich finds toll und werde die Box ebenfalls testen...
Hast du direkt bei Matrix bestellt?
Sehr interessant wird auch die neue Atomic CLR, wobei ich da noch nicht weiß, wie die vertrieben werden soll.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

G66 hat sie offenbar neu im Programm

http://www.g66.eu/index.php?option=com_content&task=view&id=1260&Itemid=61

Hm. Klingt in der Tat interessant. Gerade im Hinblick auf die wohl demnächst erscheinende Axe II Firmware 10 und FRFR. Ich selbst bevorzuge z.Z. immer noch Axe->Endstufe->12er Cab. Könnte sein, dass sich das ändern wird.

Grüße Thomas
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Moin.
Hast Du mal ein normales Monitorsignal dazugepackt und über die Box geschickt? Wie klingt eine Akustikgitarre drüber?
Sehr schönes Review, danke dafür.
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Pfaelzer schrieb:
... ausführlichen Review über die Matrix Q12A ...

Hi Jörg,
sehr informativ! Danke dafür!

Recht schönen Dank auch für das aufkommende GAS. Wobei ich mich jetzt doch schon gut an meine Monitore gewöhnt hab. Stereo wird ja unbezahlbar. Aber WDW wäre auch eine "nette" Möglichkeit.

D.h. das nächste verfügbare Kilo wahlweise ins Update auf das AxeII oder in den Q12A stecken? Wat meinze, Jörg?

Ist aber derzeit eher eine akademische Frage, geb ich zu ...
 
Micha
MORIA mit YouTube-Kanal
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

ibanizer schrieb:
G66 hat sie offenbar neu im Programm

http://www.g66.eu/index.php?option=com_content&task=view&id=1260&Itemid=61


Ja, klar.
Ich meinte damit nur, daß man die direkte Konkurrenz, die Atomic CLR, wohl nicht mehr so einfach in Europa bekommen wird, da G66 sie wohl nicht vertreiben wird. Schade, der direkte Vergleich hätte mich sehr gereizt.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Tach zusammen!

Nachdem der Pfälzer seinen Ohren nicht trauen wollte, hat er mir mal diese Box vorgeführt. Das Ergebnis war, dass ich sie unbedingt mal mit meinem Geraffel ausprobieren mußte.

Momentan spiele ich mal wieder öfters mit einem Racksystem über eine Palmer ADIG-ST in das Pult, weil ein weiteres Mikro kontraindiziert ist. Nichts, was ich bisher als Monitor für das Gitarrensignal verwendet habe, hat mich richtig zufriedengestellt.

Ich habe deshalb gestern mal einen etwas umfangreicheren Versuchsaufbau erstellt:
1. einen gefilterten Ausgang der ADIG in das Pult, Abhören wahlweise über die Anlage oder eine aktive Monitorbox.
2. einen gefilterten Ausgang in die Matrix Q 12A.
3. einen ungefilterten Ausgang in eine Tech 21 PE 60 mit meinem üblichen Eminence Wizard.
4. einen ungefilterten Ausgang in eine Peavey Classic 50 mit EL 84, daran ein offene 1 x 12“ TT, ebenfalls mit Wizard.

Um es kurz zu machen: die Wizards machen einen typischen Gitarrenton mit allen Vor – und Nachteilen. Was man hört, unterscheidet sich erheblich von dem, was aus der PA kommt.
Der aktive 2-Wege-Monitor verfälscht das Gitarrensignal und hat außerdem das Problem der zwei Schallquellen.

Die Matrix Q 12A brachte eine äußerst komfortable Abhörsituation. Durch den breiten Abstrahlwinkel kann man auch mit dem Wireless etwas spazieren gehen, ohne sofort aus dem beschallten Raum zu verschwinden. Abgesehen von einer geringfügigen Überbetonung der Höhen, die vermutlich verschwinden wird, wenn die Pappe etwas weichgeklopft ist, sind Ansprache und Spielgefühl sehr nah an einer gut mikrofonierten Box und hat überhaupt nichts „monitorhaftes“ an sich.

Was ich als großen Luxus empfand, war die Möglichkeit, tatsächlich wieder zwischendurch an meinen Vorstufen drehen zu können. Die Änderungen werden perfekt von der Matrix abgebildet und sind exakt so, wie sie von der PA dann verstärkt werden. So nah war ich noch nie an dem Ideal, mich selbst so zu hören wie das Publikum, und dabei noch das Spielgefühl einer Gitarrenanlage zu haben.

Meine persönliche Zusammenfassung:
Die Matrix Q 12A ist keineswegs nur für Modeler geeignet, sondern eine hervorragende Lösung, wann immer mit einer Speaker Simulation direkt in´s Pult gespielt und NICHT ein Gitarrenlautsprecher mit Mikrofon abgenommen wird. Der Schalldruck ist enorm; über 10-Uhr-Stellung des Volumenpotis wurde es mir zu laut. Mit Sender konnte ich im Proberaum umhermarschieren wie ich wollte, ohne jemals aus dem „sweet spot“ zu gelangen. Größe, Gewicht und quasi „narrensicheres“ Handling sind beispielhaft.

Das Teil steht seit gestern bei mir auf dem Wunschzettel.
Ugorr schrieb:
Wie klingt eine Akustikgitarre drüber?

Mann, bin ich bescheuert! Das hätte ich auch noch probieren sollen, aber ich habe sie ja gleich wieder zurückgeben müssen.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

@Pfälzer
Danke für das ausführliche Review! Umfangreich und sehr hilfreich, wie immer.

@Mad Cruiser
Danke für Deine Tipps! Mir gehen für mein Rack-Geraffel ähnliche Ideen durch Kopf.

Insofern passt Euer Teamwork für mich gerade sehr gut.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.


Zuletzt bearbeitet von Pfaelzer am 06.02.2013, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

@Pfälzer:
michl_666 schrieb:
...
D.h. das nächste verfügbare Kilo wahlweise ins Update auf das AxeII oder in den Q12A stecken? Wat meinze, Jörg?
...

Ich muss mich nochmal kurz selbst zitieren. Die Frage war schon ernst gemeint.

Entscheiden muss ich nachher eh selber, aber was meinst du, was mehr Effekt hat?
 
Micha
MORIA mit YouTube-Kanal
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

michl_666 schrieb:
@Pfälzer:
michl_666 schrieb:
...
D.h. das nächste verfügbare Kilo wahlweise ins Update auf das AxeII oder in den Q12A stecken? Wat meinze, Jörg?
...

Ich muss mich nochmal kurz selbst zitieren. Die Frage war schon ernst gemeint.

Entscheiden muss ich nachher eh selber, aber was meinst du, was mehr Effekt hat?


Die Gegenfrage ist, welche Monitorlösung du im Moment am Start hast.
Wenn es eine Billigbox ist, wirst du von einem Umstieg auf die Q12a eindeutig mehr profitieren als vom Umstieg AxeUltra auf II.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Doc Line6forum schrieb:
michl_666 schrieb:
@Pfälzer:
michl_666 schrieb:
...
D.h. das nächste verfügbare Kilo wahlweise ins Update auf das AxeII oder in den Q12A stecken? Wat meinze, Jörg?
...

Ich muss mich nochmal kurz selbst zitieren. Die Frage war schon ernst gemeint.

Entscheiden muss ich nachher eh selber, aber was meinst du, was mehr Effekt hat?


Die Gegenfrage ist, welche Monitorlösung du im Moment am Start hast.
Wenn es eine Billigbox ist, wirst du von einem Umstieg auf die Q12a eindeutig mehr profitieren als vom Umstieg AxeUltra auf II.


Der Einwand ist berechtigt. Ich habe da aber ziemlich High End am Start, und zwar 2 Fohhn XT22, sind wahrscheinlich unter Gitarristen relativ unbekannt, aber das heißt ja nix. Werden hier im Ländle gefertigt.

Zitat: Die neuen XT-22 Tops sind mit hochwertigen 10"/1" CD voll neodym Lautsprecherkomponenten mit einer Leistung von 300 W bestückt.


Dazu eine Chevin A500 Endstufe (230W an 8 Ohm). Da geht schon was.
Das Einzige ist eben, dass das Feeling "abgenommene Box über PA" ist und nicht das "Cab-Feeling". Hab mich zwar dran gewöhnt und wenn wir alles abnehmen ist das auch supi, im Zusammenspiel mit einem 2. Gitarristen mit Box direkt von der Bühne runter aber eben etwas HiFi-mäßig.
 
Micha
MORIA mit YouTube-Kanal
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Review Matrix Q12A Monitorbox: Die Rückkehr des Cab-Feelings

Pfaelzer schrieb:
Frequenzgang der Q12A: 40 bis 20.000 Hz

-3, -5 oder -10 dB? Ist da nicht das Chassis drin? : http://celestion.com/product/120/tf1225cx/
 
MfG, Marco

http://www.blueamps.de
perfekte Deals mit: Auge, Magman, Leny, Hypnose Kröte, fenderlefthand, Tummy ))), Pfälzer, Noisezone
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.