Amp aus Italien - Masotti Monster

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Amp aus Italien - Masotti Monster

Moin,

Italien hat nicht nur das Fingertapping erfunden, sondern baut auch Amps.
Brunetti ist relativ bekannt, vielleicht auch kennt man noch The Valve.

Der Hersteller Masotti bringt einen handgefertigten Voll-Röhrenamp mit 3 Kanälen, MIDI-Steuerung und 100 Watt:



Endstufenröhren dürften EL34 sein.
Zumindest haben die Masotti M1 und X100M, auf denen der Monster basiert, haben standardmäßig EL34.

Das Bedienpanel erinnert bißchen an den Soldano X-99...

Preislich auch kein Leichtgewicht, knapp 4k werden aufgerufen.

Aber man wird ja mal träumen dürfen...

Ciao,
Verfasst am:

Re: Amp aus Italien - Masotti Monster

Ist jetzt nicht ganz so neu, die ersten Videos von der Kiste wurden glaube ich schon 2010 bei Youtube hochgeladen.


sunburst schrieb:
Das Bedienpanel erinnert bißchen an den Soldano X-99...



Das hab ich schon bei Rig-Talk angemerkt http://www.rig-talk.com/forum/viewtopic.php?p=1497036#p1497036
 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Der Threadverlauf entspricht übrigens meiner eigenen Vorsehung von Dezember 2012.
Ich fertigte noch einen Screenshot vom Video an, gibt ja keine offizielles Bild auf der HP von Masotti,
und dachte dann: "Moment, er hat mehr als 3 Potis und mehr als nur einen Sound, dann ist es doch gar nix für Guitarworld!"

Und ich sollte recht behalten


 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Und häßlich isser auch noch!
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Piero the Guitarero schrieb:
...und dachte dann: "Moment, er hat mehr als 3 Potis und mehr als nur einen Sound, dann ist es doch gar nix für Guitarworld!"

Das hellseherische Talent scheint mir noch zu fehlen...

Hab's notiert, kommt nicht wieder vor.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

madler69 schrieb:
Und häßlich isser auch noch!


Jeppa.
Das ist vom Design das Schlimmste der 60er, 70er, 80er und das Hässlichste von heute.
Cickenheads, komische Knöppe Sergmentanzeige.
Man müsste ihn halt mal hören.
Oder besser: anspielen.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Woody schrieb:
Das ist vom Design das Schlimmste der 60er, 70er, 80er und das Hässlichste von heute.


Fein gesagt!

Gruß,

Batz.
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Die bunten Knöppe erinnern mich an ostzonale Produkte der 80er.
Fürchterlisch!
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Jaja, der wehmütige Blick zurück führt uns oft in die irre, der Zucker war damals süßer,
das Bier machte einen noch richtig besoffen und...

madler69 schrieb:
Die bunten Knöppe erinnern mich an ostzonale Produkte der 80er.
Fürchterlisch!


Tatsächlich erinnern die Knöppe an die westzonalen Produkte der 80er. Im Osten gab es damals ja noch gar keine "Knöppe"
Da wurden elektrische Geräte noch männlich mit einer Holzkeule bedient

Hier mal ein westzonales Produkt der 80er



Was die Chickenheads betrifft, man kann es niemandem recht machen, ich zitiere einen
Meister K. aus A, der mir einst sagte:

...und dann hat der Rectifier auch noch diese beschissenen Domespeed-Knobs! Gibt es eigentlich
noch etwas was beschissener und unpraktischer ist? Da sieht man doch aus einem Meter
Entfernung keinerlei Einstellung mehr, von einer halbdunklen Bühne wollen wir gar nicht erst anfangen....
 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Wer auf der Bühne ständig an seinem Amp rumdreht, macht irgend etwas falsch ...
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Ständig wohl nicht, aber es gibt immer mal unvorhergesagte Phänomene.

Stell dir vor die Dödelhaie spielen auf einem Punk Festival in Krefeld-Gartenstadt oder im Duisburger Parkhaus,
die Bühne ist klein und man entscheidet das 3 Bands nacheinander über denselben Verstärker spielen,
dann heißt es gegen 23°°Uhr: "Manueeeeeel, drei Minuten bis Showbeginn!"
Du willst noch kurz die Einstellungen an deinem Amp überprüfen und wirfst ihm einen flüchtigen Blick zu
weil du auch noch sämtliche Kabelverbindungen checken willst....
 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

RCF, DB ist relativ bekannt in Italien mit PA Boxen. FBT auch sowie Ketron, die Firmen gehören einem Hauptaktionär in Italien. Dort auch Drum Import sowie Gitarrenamp von Cigognani

http://www.fbt.it/ITA/CICOGNANI/

Der Imperium gefällt mir sogar noch besser, weil 6L6GA Röhren, ziemlich metal-mäßig

Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Piero the Guitarero schrieb:
und man entscheidet das 3 Bands nacheinander über denselben Verstärker spielen

Na dann Prost Mahlzeit...Muß nicht sein...Dann doch lieber gar nicht...

Nice WE

Gruß Peter

P.S.: Dieser Masotti Amp ist optisch und finanziell ne echte Katastrophe
 
> Nothing is as it Seems <
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Piero the Guitarero schrieb:
Was die Chickenheads betrifft, man kann es niemandem recht machen,


Domespeeds und Chickenheads sind die beiden Extreme in Sachen Lesbarkeit.
Ich finde lediglich das Design des Amps furchbar uneinheitlich.
Chickenheads und früh-80er-farbene rechteckige Taster plus Segmantanzeige gibt für meine Augen nichts schlüssiges Ganzes.
Aber es gibt viele Knöpfe, die prima lesbar sind, und dem Amp besser stünden ohne gleich Domespeeds zu sein.

Davon ab kaufe ich Amps nicht nach dem Aussehen.
Wenn er klingt und in mein Budget und mein Anwendungsfeld passte, würde ich ihn kaufen.
Trotz Design-Sünden optischer Natur.

viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Woody schrieb:
Ich finde lediglich das Design des Amps furchbar uneinheitlich.
Chickenheads und früh-80er-farbene rechteckige Taster plus Segmantanzeige gibt für meine Augen nichts schlüssiges Ganzes.
Aber es gibt viele Knöpfe, die prima lesbar sind, und dem Amp besser stünden ohne gleich Domespeeds zu sein.


Oh, da bin ich ganz bei dir. Ich frage mich wer die da "beraten" hat, es komt mir vor als hätten
die da gar nichts selbst entwickelt, sondern einen von den 80er Jahre Soldanos bei eBay
ersteigert, ausgeschlachtet und zu einem Topteil verarbeitet.

Aber mit Designs ist das schon so'ne Sache, Matthias (erni) sagte mir mal (Gedächtnisprotokoll):
"Also der Diezel VH4 ist schon ein geiler Amp, aber es ist gleichzeitig das häßlichste Topteil das man zur Zeit kaufen kann!"

Hier noch ein paar ungewöhnliche Designs

DAR (man beachte die Größe zum Diezel Hagen der das übliche Marshall Format hat)



Rodenberg Flexamp5




Preußnkönig Eruption





Und für'n Uli noch das obligatorische Video zum Preußnkönig Crunchkanal

 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Moin,

ich mag gern vielseitige Amps.
Mit MIDI und Motorpotis werden einfache, "analoge" Bedienung und Vielseitigkeit am besten vereint.
Und das gefällt mir an dem Amp.

Piero hat ja ein paar Bilder gepostet - flexible Mehrkanaler mit eigener Klangregelung pro Kanal ohne MIDI haben schnell Dutzende von Knöppen.

Das Styling, nun ja. Die Knöpfe sind bisschen bunt.
Und eine Preset-Anzeige aus Nixie-Röhren wäre geiler.

Ich glaube bei dem Preis wird Masotti auch über eine andere Frontplatte mit sich reden lassen, klassische Optik ohne Lüftungsbleche.

Der Preis...für das Geld kann man auch von Engl die E580 Vorstufe + E850/100 Endstufe kaufen und wäre ähnlich vielseitig unterwegs.
Wobei beim Thema Ablesbarkeit steht die E580 gaaanz hinten...

Gruß,
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Amp aus Italien - Masotti Monster

Piero the Guitarero schrieb:
sunburst schrieb:
Wobei beim Thema Ablesbarkeit steht die E580 gaaanz hinten...


Lass das mal nicht den Jamalot oder MadCruiser lesen, dann gibbet

Siehste, passiert nix.
E580 User hauen sich nicht gegenseitig.

Gruß,
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde