Gasland

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Gasland

Gestern Abend lief auf Arte der Dokumentarfilm „Gasland“. Habe ich aufgezeichnet und heute angesehen.

Es ist ja wenig bekannt, dass die USA über ungeheure Vorkommen an Erdgas und auch Erdöl verfügen. So gewaltig, dass Amerika schon in den nächsten Jahren völlig unabhängig sein wird von Öl-und Gasimporten, und selbst zum Exporteur werden wird. Was das auch politisch bedeutet, ist nicht abzusehen.

Den USA steht ein wirtschaftlicher Aufschwung bevor, der nach den Jahren des Niedergangs abenteuerliche Ausmaße annehmen wird, das darf man prophezeien.

Um welchen Preis zeigt der Film.

Ich enthalte mich jeglichen Kommentars dazu, mich hat der Film so beeindruckt, dass ich erstmal drüber nachdenken muss, ehe ich mir eine Meinung gebildet habe.

Für alle, die es interessiert:

http://www.arte.tv/guide/de/048120-000/gasland
http://www.arte.tv/guide/de/048120-000/gasland?autoplay=1

Tom


Zuletzt bearbeitet von little-feat am 10.07.2013, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Gasland

little-feat schrieb:
So gewaltig, dass Amerika schon in den nächsten Jahren völlig unabhängig sein wird von Öl-und Gasimporten, und selbst zum Exporteur werden wird.


Bist du dir da sicher? Ich hab den Film jetzt nicht gesehen, aber heute geisterte durch
die Presse das eventuell die Benzinpreise bei uns sinken werde weil die Amis wohl auf Gas
unsteigen werden, Gas das durch "Fracking" gewonnen wird. Sollte die Nachfrage nach
Kraftstoff aus Öl sinken werde der Preis fallen, auch bei uns. Das ist das was ich heute hörte.
 
Auch Cliff konnte es nicht verhindern
Finally its back...

>>>> The Return of the Jedi Rack <<<<
Verfasst am:

RE: Gasland

ich hab den Film gestern gesehn und wir haben in der Human Highway Liste drüber diskutiert. Im Gegensatz zu Little Feat brauch ich nicht so lange um mir da eine klare Meinung zu bilden. Denn die Interviews und die Tests haben eine dermaßen deutliche Sprache gesprochen, dass es einem schlecht wurde. Es ist schon menschenverachtend, was dort durch die Energiekonzerne getrieben wird....das Land geht komplett vor die Hunde. Die Grundlagen jeden Lebens, das Wasser wird dermassen nachhaltig zerstört. Die Regierung Obama schaut bewußt weg für eine Energielobby , die nur Dollaraugen im Kopf hat und der wohl nicht klar ist oder aber bewusst, dass sie ihr eigenes Land, diese Weltmacht, und v.a. ihre eigene Bevölkerung, die Lebensgrundlagen von innen heraus unwiderbringlich zerstört.
Verfasst am:

RE: Gasland

Ich habe den Film jetzt auch nicht gesehn, aber danke für den Post, den schaue ich mir heute abend an.

Gestern lief eine Doku auf Galileo über die Herstellung von Jeans. Es war auch recht interresant zu sehen, wo deren Abwasser hinführt, nämlich genau in die Felder der Bauern.



Der Mensch ist in seinem Dasein weit aufgestiegen, doch hat er in den Jahren seiner Entwicklung seine Verbundenheit zur Natur völlig ignoriert und das wird irgendwann teuer zu stehen kommen.
Verfasst am:

Re: Gasland

little-feat schrieb:
Ich enthalte mich jeglichen Kommentars dazu, mich hat der Film so beeindruckt, dass ich erstmal drüber nachdenken muss, ehe ich mir eine Meinung gebildet habe.



...geht mir genauso. Ich war und bin einfach nur fassungslos und stinkwütend! Diese ganze Dick Cheney Brut ist einfach nur zum K......
So richtig der Draht aus der Mütze sprang mir dann beim hilflosen Gestammel der Verantwortlichen vor dem Untersuchungsausschuss.
Was für ein elendes Pack!
Manchmal denke ich, es ist nicht fünf vor zwölf sondern 15.30 Uhr.

Bin sehr gespannt, was hier noch zum Thema geschrieben wird.

Ich hoffe, dass ich meine Gedanken dazu noch fundiert auf die Reihe bekomme.

Edit: Interessante Seite zum Thema Fracking mit deutschem Bezug:
http://www.bund.net/themen_und_projekte/klima_energie/fracking/
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Gasland

Moin.
Einen Kinofilm zum Thema gibt es auch schon: PromisedLand
Und die FrackingFirmen sind schon länger auch in Europa und Deutschland unterwegs. Das Problem ist ganz bestimmt nicht nur auf "die bösen, blöden Amis" beschränkt.
Hier in SchleswigHolstein ist die momentante Landesregierung zum Glück gegen das Fracking. http://www.schleswig-holstein.de/Energie/DE/Energiewende/Atomenergie_Kohle_CCS/Fracking/fracking_node.html
Das sieht aber in anderen Bundesländern auch anders aus. Ich würde mal gucken wie es in der Nachbarschaft aussieht. Nicht das man irgendwann von dem Mist betroffen ist.
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: Gasland

Dass das Fracking auch hier Thema ist, macht mich ebenso wütend. Viele Dinge aus den USA werden zeitversetzt hier in Europa übernommen. Ich fürchte, es wird nicht mehr lange dauern, dann haben wir dasselbe Problem wie die Bevölkerung in den USA.
Verfasst am:

RE: Gasland

Üble Sache!

Mindestens genauso übel ist das verwackelte, unscharfe Bild des Films.

Heilsbringer Obama setzt übrigens bei seinem Klimaschutzprogramm voll auf Fracking:
http://www.huffingtonpost.com/2013/06/27/obama-fracking-support_n_3510651.html

Die Sache mit dem wirtschaftlichen Aufschwung dürfte sehr, sehr schwierig werden:
Geld verdient wurde bisher nicht.
Der Gaspreis liegt weit unter den Förderkosten.
Außerdem sind die Gasquellen lange nicht so ergiebig wie angenommen.
Der Gasvorrat der USA reicht nicht 100 Jahre, sondern 11 bis 23 Jahre.

Die Bohrungen wurden mit reichlich Kredit finanziert.
Aber die Einnahmen aus den Bohrungen reichen nicht für die Tilgung aus.
Folge: Die Gasbohrfirmen gehen pleite.
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-899442.html

Insofern könnte der Spuk ein jähes Ende finden.

Der Preis? Eine verwüstete Umwelt und jede Menge Schulden.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Gasland

Der Preis: viele tote Menschen in der eigenen Bevölkerung!
Verfasst am:

RE: Gasland

Ugorr schrieb:
Hier in SchleswigHolstein ist die momentante Landesregierung zum Glück gegen das Fracking. http://www.schleswig-holstein.de/Energie/DE/Energiewende/Atomenergie_Kohle_CCS/Fracking/fracking_node.html


...leider gibt es aber noch kein verbindliches Verbot. Du kannst mal sicher sein, dass diverse Firmen im Moment Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an Ausnahmegenehmigungen zu kommen. Allen voran, soweit ich richtig informiert bin, Vattenfall...und die sind noch nichtmal aus der BRD.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Gasland

tommy schrieb:
Du kannst mal sicher sein, dass diverse Firmen im Moment Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an Ausnahmegenehmigungen zu kommen.


Alles, was technisch möglich ist, wird der Mensch irgendwann auch tun. Ohne Rücksicht auf moralische oder ethische Bedenken. Das sagt die Erfahrung.

Was letztlich erhebliche Zweifel aufkommen lässt an der These, der Mensch sei ein vernunftbegabtes Wesen.

Tom
Verfasst am:

RE: Gasland

little-feat schrieb:
tommy schrieb:
Du kannst mal sicher sein, dass diverse Firmen im Moment Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an Ausnahmegenehmigungen zu kommen.


Alles, was technisch möglich ist, wird der Mensch irgendwann auch tun. Ohne Rücksicht auf moralische oder ethische Bedenken. Das sagt die Erfahrung.

Was letztlich erhebliche Zweifel aufkommen lässt an der These, der Mensch sei ein vernunftbegabtes Wesen.

Tom


Mein Problem ist, dass m.E. nicht der Mensch an sich Moral und Ethik über Bord wirft, sondern eher eine verkorkste Minderheit. Leider sind das aber oft genau die, die am Hebel sitzen. Diejenigen, die dann gegen ihren Willen darunter leiden müssen, werden als "Kollateralschaden" abgebucht.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Gasland

tommy schrieb:
little-feat schrieb:
tommy schrieb:
Du kannst mal sicher sein, dass diverse Firmen im Moment Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an Ausnahmegenehmigungen zu kommen.


Alles, was technisch möglich ist, wird der Mensch irgendwann auch tun. Ohne Rücksicht auf moralische oder ethische Bedenken. Das sagt die Erfahrung.

Was letztlich erhebliche Zweifel aufkommen lässt an der These, der Mensch sei ein vernunftbegabtes Wesen.

Tom


Mein Problem ist, dass m.E. nicht der Mensch an sich Moral und Ethik über Bord wirft, sondern eher eine verkorkste Minderheit. Leider sind das aber oft genau die, die am Hebel sitzen. Diejenigen, die dann gegen ihren Willen darunter leiden müssen, werden als "Kollateralschaden" abgebucht.


richtig! und das Wort "Verantwortung" haben diese Typen noch nie vernommen. Es sind schlicht und einfach Verbrecher, gedeckt von der Regierung.
Verfasst am:

RE: Gasland

Neil schrieb:
tommy schrieb:
little-feat schrieb:
tommy schrieb:
Du kannst mal sicher sein, dass diverse Firmen im Moment Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an Ausnahmegenehmigungen zu kommen.


Alles, was technisch möglich ist, wird der Mensch irgendwann auch tun. Ohne Rücksicht auf moralische oder ethische Bedenken. Das sagt die Erfahrung.

Was letztlich erhebliche Zweifel aufkommen lässt an der These, der Mensch sei ein vernunftbegabtes Wesen.

Tom


Mein Problem ist, dass m.E. nicht der Mensch an sich Moral und Ethik über Bord wirft, sondern eher eine verkorkste Minderheit. Leider sind das aber oft genau die, die am Hebel sitzen. Diejenigen, die dann gegen ihren Willen darunter leiden müssen, werden als "Kollateralschaden" abgebucht.


richtig! und das Wort "Verantwortung" haben diese Typen noch nie vernommen. Es sind schlicht und einfach Verbrecher, gedeckt von der Regierung.


...by the way: Für Moral-, Ethik- und Verantwortungslosigkeit wird heutzutage das nette Wort "Neoliberalismus" verwendet. Klingt doch gleich viel besser oder?
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Gasland

tommy schrieb:
Neil schrieb:
tommy schrieb:
little-feat schrieb:
tommy schrieb:
Du kannst mal sicher sein, dass diverse Firmen im Moment Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an Ausnahmegenehmigungen zu kommen.


Alles, was technisch möglich ist, wird der Mensch irgendwann auch tun. Ohne Rücksicht auf moralische oder ethische Bedenken. Das sagt die Erfahrung.

Was letztlich erhebliche Zweifel aufkommen lässt an der These, der Mensch sei ein vernunftbegabtes Wesen.

Tom


Mein Problem ist, dass m.E. nicht der Mensch an sich Moral und Ethik über Bord wirft, sondern eher eine verkorkste Minderheit. Leider sind das aber oft genau die, die am Hebel sitzen. Diejenigen, die dann gegen ihren Willen darunter leiden müssen, werden als "Kollateralschaden" abgebucht.


richtig! und das Wort "Verantwortung" haben diese Typen noch nie vernommen. Es sind schlicht und einfach Verbrecher, gedeckt von der Regierung.


...by the way: Für Moral-, Ethik- und Verantwortungslosigkeit wird heutzutage das nette Wort "Neoliberalismus" verwendet. Klingt doch gleich viel besser oder?


besser nicht. Es ist schlicht und einfach dasselbe und das schon seit etlichen Jahren auch bei uns in D ;)
Verfasst am:

RE: Gasland

little-feat schrieb:
tommy schrieb:
Du kannst mal sicher sein, dass diverse Firmen im Moment Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an Ausnahmegenehmigungen zu kommen.


Alles, was technisch möglich ist, wird der Mensch irgendwann auch tun. Ohne Rücksicht auf moralische oder ethische Bedenken. Das sagt die Erfahrung.

Was letztlich erhebliche Zweifel aufkommen lässt an der These, der Mensch sei ein vernunftbegabtes Wesen.

Tom


Volle Zustimmung
Verfasst am:

Re: Gasland

little-feat schrieb:
Um welchen Preis zeigt der Film.

Ich habe die Doku auch gesehen.
Was die Amis mit dem Fracking ihrem Land, den Bewohnern und der Flora und Fauna antun, halte ich für unverantwortlich.

Und hier in NI wird auch darüber gesprochen, ob Fracking angewandt werden soll.

Mal nebenbei bemerkt, wären eine Menge Gas- und Ölförderunternehmen schon lange pleite, hätten sie sich nicht Förderrechte an "frackingverdächtigen" Gebieten gesichert. Diese fließen bei der Bewertung der Unternehmen ein und sind damit Bestandteil des Aktienkurses. Würde Fracking verboten, brechen sofort die Aktienkurse ein.
Umgedreht rechnet sich das aber auch: Wird Fracking angewandt und behauptet, der Förderpreis sei gering, steigen die Unternehmensgewinne. Folge der Aktienkurs steigt.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Gasland

tommy schrieb:
...by the way: Für Moral-, Ethik- und Verantwortungslosigkeit wird heutzutage das nette Wort "Neoliberalismus" verwendet. Klingt doch gleich viel besser oder?


Das Wort wird missbraucht und heisst eigentlich:

http://www.ortneronline.at/?page_id=163

Lg
Auge
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde