Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Hey Freunde! Neulich ist mir mal was Schräges passiert: Ich spiele einen Deluxe Reverb Reissue mit Duesenberg Imperials. Als Effekte habe ich ein Wampler Faux Tape Echo ( immer an und auf "Slapback Modus") sowie ein Wampler Black 65. Aktiviere ich nun meinen Booster ( Duesenberg Gold Boost) zum Solieren, fängt der Amp bei den tiefen Saiten ( v.a. tiefes E beim Summertime Blues) zu kotzen an, fährt m.E. zurück und matscht. Nun, mein Gedanke ist folgender: Ich denke, ich übersteuere mit dem Boost im Bassbereich den Amp, kann das sein? Der Goldboost hat ja nur einen Volume Regler. Mein Ausweg: TC Spark Boost mit Klangregelung. Bässe beim Solo rausnehmen. Bin ich da falsch gewickelt?

Thanks!
Stan


Zuletzt bearbeitet von Stan Rocker am 25.07.2013, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Hai!

Hatte ich auch mal bei einem Amp. Der hat auch bei bestimmten Tönen/Frequenzen "gekotzt".
Es war eine mikrofonische Röhre, die kurz vorm Abtreten war ...
Verfasst am:

Re: Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Stan Rocker schrieb:
Ich denke, ich übersteuere mit dem Boost im Bassbereich den Amp, kann das sein?


Ich denke das auch. Zumindest kenne ich dieses Phänomen sehr gut, weil ich sehr hart anschlage und dieses Problem auch schon bei vielen Zerrern habe. Oder vielleicht nehme ich es auch nur stark wahr weil ich so allergisch darauf reagiere.

Allerdings wurde ich es als "Furzen" bezeichnen. Wie schön dass es verschiedene Ausscheidungsarten gibt die man hier verbildlichen kann.

Ja, im Bassbereich ausdünnen ist eine gute Idee. Oder nehme einen EQ als Solo-Booster und sehe wie man dort am besten regelt.

Vorher solltest du - sie Madler69 - die Röhren mal testen.
Verfasst am:

Re: Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Stan Rocker schrieb:
Bässe beim Solo rausnehmen. Bin ich da falsch gewickelt?


Nö eigentlich nicht. Der Deluxe Reverb hat nur 22 Watt (wenn überhaupt)
mit 2x 6v6 Röhren. Das kann schon mal zu Matsch führen bei

zuviel Bässen, zuviel Zerre, zugroßer Lautstärke,
ausgelutschtem Speaker, verschlissenen Röhren ........

Gruß
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Allerdings,... wenn du den Gold Boost wechseln möchtest, hätte ich bei einem vernünftigen Angebot
Interesse!

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Stefan, Du hast Post! Danke Jungs für die Antworten. Nun, der Speaker ist relativ neu, der sollte es schon mal nicht sein. Die Röhren werde ich mir mal anschauen, die sind aber eigentlich auch noch frisch. Nun, ich werde mal zum Testen den Spark Booster ordern, und dann sehen wir weiter...

Greetz
Stan
Verfasst am:

RE: Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Achja...sollte wider Erwarten eine der Endstufenröhren im Ar... sein: Muss man die beim Deluxe Reverb Reissue einmessen lassen oder kann man da einfach bestellen?

Greetz
Stan
Verfasst am:

Re: Amp kotzt beim Solo - sorry wegen der Ausdrucksweise

Stan Rocker schrieb:
Nun, mein Gedanke ist folgender: Ich denke, ich übersteuere mit dem Boost im Bassbereich den Amp, kann das sein?


Hi Stan,

habe zufällig gestern Abend im Bett noch einen G&B-Testbericht aus dem Jahr 2006 (ich glaube von Ebo Wagner) über den Engl Classic Tube gelesen. Da lässt er sich auch einen Absatz lang über genau dieses Problem aus. Er schreibt, dass Black- und Silverfaces typischerweise wie von Dir beschrieben auf einen zu starken Fullrange-Boost reagieren. Also vielleicht wirklich mal mit einem Booster mit EQ versuchen.

Ich habe mir vor einiger Zeit den Mesa/Boogie Tone Burst gekauft, weil ich einen Booster mit Bass/Treble-Regelung haben wollte, und finde das Ding ziemlich gut. Ein Kumpel von mir hat den Fulltone Fatboost; ist ebenfalls klasse und kostet ca. 20% weniger.

Grüße vom
Stardustman
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verschoben: 28.07.2014 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde