Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Hallo alle zusammen, ich mal wieder

Ich habe einen Tweaker 15 Watt röhren Verstärker als Combo.
Als ich heute spielen wollte gab er keinen Ton mehr von sich, ich dachte zuerst dass ich was an der Gitarre verstellt habe oder ein Fehler in der Effektkette vorliegt, nichts von all dem.
Arbeiten tut er denn noch, nur ich muss ihn komplett aufdrehen, sowohl Master als auch Gain um eine Zimmerlautstärke zu erhalten. Auch der Ton ist zuerst da, klingt aber auch schnell wieder ab.
Ich habe ihn grade mal einige Monate, was könnte es sein?

Ich hoffe dass sich das Problem so evtl. lösen lässt ohne ihn unbedingt wieder zurück schicken zu müssen mit all diesem Aufwand. Vielleicht ist es ja nur ein kleines Problem.

Vielen Dank im Voraus.
Ach ja, verliert er die Garantie wenn ich ihn hinten aufschrauben müsste?

Schöne Grüße
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Hallo,

steck mal ein Patchkabel in den Loop. Besser?
Sind alle weiteren Geräte aus dem Signalweg?
Mit anderer Gitarre/anderem Kabel/anderer Box getestet?

Wenn das alles ins Nichts führt, schick den Amp ein, wenn du noch garantie hast oder bring ihn zum Tech.

Durch das Aufschrauben verliert der Amp nicht die Garantie, aber du gewinnst dadurch auch nichts.

Grüße,
Swen
 
Crank it!
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Tach Pip,

lass uns erst einmal die Fehlerquelle lokalisieren, bzw. potentielle Fehlerquellen ausschließen:

Hast Du mal ein anderes Kabel verwendet?

Hast Du mal eine andere Gitarre (oder andere Signalquelle) angeschlossen?

Alle sämtlichen Geräte aus dem Signalfluss nehmen; hast z.B. einen Verzerrer zwischengeschaltet: Nimm ihn raus. Nur noch (andere) Gitarre, (anderes) Kabel, Amp.

Wenn der Fehler dann immer noch auftaucht, liegt tatsächlich ein Defekt am Amp vor.

Es gibt hier viele potentielle Fehlerquellen: Ab zum Händler damit, denn Du hast ja noch Garantie. Wenn es die Röhren sind, wirst Du diese selbst bezahlen müssen (aber es wird wohl nur eine sein, die Dir die Probleme bereitet).

Wenn Du selbst testen möchtest, ob es die Röhren sind, kaufst Du Dir von allen relevanten Glaskolben einen und wechselst jeweils einen aus.

Viel Glück,

Batz.

PS: Bierschinken war schneller und ist defintiv Dein Ansprechpartner...
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Yes, danke, es geht wieder.

Ich bin so ein Idiot!! Ich glaube es lag daran das ich ein Delay im Effektloop hatte, und dieses wird ja neuerdings seit einigen Wochen über ein Fame DCT mit Strom versorgt und als ich gestern noch mit diesen Spannungsreglern spielte um mein Fuzz Face einstellen, bin ich wohl an den daneben liegenden Drehknopf ständig gestoßen das mein Digitales Dealy nicht mehr genügend Spannung erhielt und aus ging. Also blockiert es komplett alles, auch wenn ich direkt mit einem Kabel in den Amp gehe. Normal habe ich es immer so gemacht, wenn ich den Fehler nicht in der Kette finde, gehe ich direkt mit dem Kabel in dem Amp um andere Fehlerquellen auszuschließen. An den Loop habe ich gar nicht mehr dran gedacht.
Bierschinken schrieb:
Durch das Aufschrauben verliert der Amp nicht die Garantie, aber du gewinnst dadurch auch nichts.


Ja, dachte es wäre so was gekommen das eine Röhre vielleicht locker sei oder verschmutz. Vielleicht hätte ich auch für weitere Information nachschauen müssen ob die überhaupt glühen. Das war mein erster Gedanke gewesen das irgendwas mit den Röhren nicht in Ordnung sei.

Aber okay, hat sich ja nun geklärt, Danke.
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Batz Benzer schrieb:
... Wenn es die Röhren sind, wirst Du diese selbst bezahlen müssen...


Moin,

das wiederum hängt sehr stark vom Händler & Hersteller ab.

Mein Statesman hatte nach 4 Wochen eine defekte ECC83. Als ich den Händler fragte (kleiner Laden in Bonn) ob es möglich sei einfach eine neue Röhre zu bekommen meinte er ich solle den ganzen Amp mitbringen und bekomme einen neuen. Diesen hat er von H&K im Austausch bekommen.

Keine Ahnung ob das üblich ist, war das erste Mal dass mir sowas passiert ist (also defekte Röhre nach kurzer Zeit).

@Pip: prima, manchmal isses zum Glück ganz einfach...

Gruß,

Micha
 
Irgendwas is immer.
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Hey Micha,

das freut mich sehr für Dich, denn:

Es ist allerdings in der Tat unüblich; auf Röhren gibt es keine Garantie, daher konnte der Händler auch nicht die Röhre selbst reklamieren.

Je nach Beziehung Hersteller/Händler lann letzerer aber ohne Probleme den ganzen Amp umtauschen; egal, was daran defekt ist.

So spart der Händler das Geld für die Röhre und macht den Kunden trotzdessen glücklich; zahlen tut das dann der Hersteller.

Das kann dem Händler sogar zupass kommen; so z.B. wenn er zu viele Exemplare des Amps eingekauft hat. Häufig wandeln Firmen, sprich: Es gibt Patte zurück oder 'ne Gutschrift statt eines weiteren Amp-Exemplars.

In der Regel wird das der Kunde aber selbst zu tragen haben; Händler vergleichen es zu Argumentationszwecken gerne mit Saiten auf der Gitarre. Das soll natürlich niemandem am Ausprobieren hindern; besonders bei kleinen Läden in Bonn...

Lieben Gruß,

Batz.
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Hollestelle schrieb:
Mein Statesman hatte nach 4 Wochen eine defekte ECC83. Als ich den Händler fragte (kleiner Laden in Bonn) ob es möglich sei einfach eine neue Röhre zu bekommen meinte er ich solle den ganzen Amp mitbringen und bekomme einen neuen. Diesen hat er von H&K im Austausch bekommen.


Meine Fresse, was bescheuert.

Wenn ich beim Autokauf nen Platten habe, bekomme ich doch auch keinen neuen Wagen, wozu auch.
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Batz Benzer schrieb:
Hey Micha,

das freut mich sehr für Dich, denn:

Es ist allerdings in der Tat unüblich; auf Röhren gibt es keine Garantie, daher konnte der Händler auch nicht die Röhre selbst reklamieren.

Je nach Beziehung Hersteller/Händler lann letzerer aber ohne Probleme den ganzen Amp umtauschen; egal, was daran defekt ist.

So spart der Händler das Geld für die Röhre und macht den Kunden trotzdessen glücklich; zahlen tut das dann der Hersteller.

Das kann dem Händler sogar zupass kommen; so z.B. wenn er zu viele Exemplare des Amps eingekauft hat. Häufig wandeln Firmen, sprich: Es gibt Patte zurück oder 'ne Gutschrift statt eines weiteren Amp-Exemplars.

In der Regel wird das der Kunde aber selbst zu tragen haben; Händler vergleichen es zu Argumentationszwecken gerne mit Saiten auf der Gitarre. Das soll natürlich niemandem am Ausprobieren hindern; besonders bei kleinen Läden in Bonn...

Lieben Gruß,

Batz.


Hi Batz,

ja, das denke ich mir. Röhren sind natürlich klassische Verschleißteile, und daher wie Glühbirnen oder Zündkerzen beim Auto wohl ausgenommen von der Sachmängelhaftung.

Aber wenn der Händler will dass ich nochmal komme wird er vieleicht eine nach 4 Wochen defekte 0-8-15-Röhre auf seine Kappe nehmen. Aber in diesem Fall musste er es ja nicht mal, der komplette Amp wurde retourniert bzw. er bekam erst einen neuen und hat dann meinen zurück geschickt an H&K.
Und wenn Ralf ( das nicht gemacht hätte, wegen einer Röhre hätte ich auch keinen Aufstand gemacht...

Schönes Wochenende,

Micha
 
Irgendwas is immer.
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Das wusste ich noch nicht, das man auf Röhren keine Garantie hat weil es ja ein Verschleißteil ist, klingt aber logisch.
Aber wie es denn mit den Technikerkosten für den wechsel bei nicht vorhanden technischen Kennnissen, muss man den auch selbst bezahlen? Schließlich wenn ein Laie plötzlich einen Defekten Amp hat, weiß man ja zuerst nicht was los ist, man ruft an und die schicken einem ein Ticket und der geht zurück…

Da hätte ich gleich noch eine andere Frage: Mein Amp hat soweit ich weiß eine Automatische Bias Anpassung, hatte ich mal angenommen die Röhren auch selbst wechseln können ohne irgendwelche Einmessungen und sonstiges?
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Mein Amp ist plötzlich ganz leise.

Hallo,

korrekt ist, Röhren unterliegen 6 monatiger Gewährleistung durch den Hersteller.
Stirbt eine Röhre unverschuldet durch den Besitzer wird die Röhre erstattet.

Gehen die Röhren z.b. nach 1,5Jahren kaputt ist es durchaus gängige Praxis, dass eine Reparatur durch Folgeschäden etc vom Hersteller gezahlt wird, der Materialpreis der Röhren allerdings in dem Kunden in Rechnung gestellt werden.


Dass H&K den Amp austauscht ist eher ungewöhnlich, aber vll. im Sinne des Kunden, da dieser nicht auf die Reparatur warten muss. (Normalerweise einschicken, reparieren, geht zurück zum Kunden)
Dass der Amp für eine defekte ECC83 durch die Gegend geschickt wird, ist aber gängig und durchaus "sinnvoll". Es könnten ja auch andere Dinge defekt sein oder Kunden könnten vorgeben die Röhre sei defekt um eine neue abzustauben.

Schön ists nicht, aber Alternativen gibts da leider kaum.

Grüße,
Swen
 
Crank it!
Verschoben: 22.09.2014 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde