Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Da dieser Beitrag meine Premiere hier im Forum ist, erst einmal ein "Hallo"!

Da ich mit der Suchfunktion kein konkretes mein Problem betreffendes Thema gefunden habe, erstelle ich hiermit ein neues und hoffe auf Hilfe.
Ich wende mich hier vor allem an die Besitzer der Peavey Vypyr 75 W oder evt. auch 30 W Amps.

Nun zu meinem Problem:
Ich muss vorausschicken, dass ich ein blutiger Anfänger auf dem Gebiet E-Gitarre / Verstärker bin!

Seit 2 Tagen besitze ich nun eine Gitarre (RTG Prestige "Paula") von RTG (Ronald Trenkenbolz Gitarren aus Winsen), sowie den Peavey Vypyr 75.
Und genau seit diesen 2 Tagen versuche ich, aus dem Verstärker etwas vernünftiges an Sound herauszuholen.
Vielleicht bin ich einfach zu blöd, um mit dem Amp richtig umgehen zu können, aber denkbar ist auch ein Defekt, wie auch immer der aussehen mag.
In jedem Fall erhoffe ich mir hier aber etwas Hilfe von Vypyr - Besitzern.

Der Amp war ein Ausstellungsstück und aufgrund des günstigen Preises, der Garantie und der überwiegend positiven Meinungen in diversen Foren für mich einfach zu interessant, obwohl er wahrscheinlich zum einfachen Hausgebrauch für einen Anfänger überdimensioniert sein mag.

Leider mußte ich feststellen, dass, egal welche Funktionen (Stompboxes, AmpsModels, Effekte) ich auch anwähle, so gut wie keine Veränderung statt findet.
Lediglich ein leichtes Crunchen ist zu vernehmen, wenn ich die AmpModels auf der linken Seite des Amp Reglers anwähle.
Ansonsten kann ich drehen, wo ich will, es verändert sich so gut wie nichts - auch nicht im Edit-Modus.

Angeblich wurde der Amp auf die neueste Firmwareversion aktualisiert, aber selbst die von Peavey voreingestellten Presets klingen gleich, bzw. zeigen kaum Veränderungen im Klang.
Auch ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen hat nichts bewirkt.
Eventuell ist das Gerät doch defekt?

Ich weiß jetzt allerdings nicht mehr weiter...

Kann irgendwer einen Rat geben oder Anregungen/Vorschläge zur Behebung des Problems nennen?
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Auxo schrieb:
Da dieser Beitrag meine Premiere hier im Forum ist, erst einmal ein "Hallo"!

Da ich mit der Suchfunktion kein konkretes mein Problem betreffendes Thema gefunden habe, erstelle ich hiermit ein neues und hoffe auf Hilfe.
Ich wende mich hier vor allem an die Besitzer der Peavey Vypyr 75 W oder evt. auch 30 W Amps.

Nun zu meinem Problem:
Ich muss vorausschicken, dass ich ein blutiger Anfänger auf dem Gebiet E-Gitarre / Verstärker bin!

Seit 2 Tagen besitze ich nun eine Gitarre (RTG Prestige "Paula") von RTG (Ronald Trenkenbolz Gitarren aus Winsen), sowie den Peavey Vypyr 75.
Und genau seit diesen 2 Tagen versuche ich, aus dem Verstärker etwas vernünftiges an Sound herauszuholen.
Vielleicht bin ich einfach zu blöd, um mit dem Amp richtig umgehen zu können, aber denkbar ist auch ein Defekt, wie auch immer der aussehen mag.
In jedem Fall erhoffe ich mir hier aber etwas Hilfe von Vypyr - Besitzern.

Der Amp war ein Ausstellungsstück und aufgrund des günstigen Preises, der Garantie und der überwiegend positiven Meinungen in diversen Foren für mich einfach zu interessant, obwohl er wahrscheinlich zum einfachen Hausgebrauch für einen Anfänger überdimensioniert sein mag.

Leider mußte ich feststellen, dass, egal welche Funktionen (Stompboxes, AmpsModels, Effekte) ich auch anwähle, so gut wie keine Veränderung statt findet.
Lediglich ein leichtes Crunchen ist zu vernehmen, wenn ich die AmpModels auf der linken Seite des Amp Reglers anwähle.
Ansonsten kann ich drehen, wo ich will, es verändert sich so gut wie nichts - auch nicht im Edit-Modus.

Angeblich wurde der Amp auf die neueste Firmwareversion aktualisiert, aber selbst die von Peavey voreingestellten Presets klingen gleich, bzw. zeigen kaum Veränderungen im Klang.
Auch ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen hat nichts bewirkt.
Eventuell ist das Gerät doch defekt?

Ich weiß jetzt allerdings nicht mehr weiter...

Kann irgendwer einen Rat geben oder Anregungen/Vorschläge zur Behebung des Problems nennen?

Erstmal natürlich herzlich willkommen, schade nur, dass das erste was dich herbringt ein Problem ist.
Mein Ansatz:
Es ist noch Garantie drauf?
Dann zurück mit dir in den Laden und entweder umtauschen lassen, falls wirklich defekt, oder in das Gerät einweisen lassen von ausgewiesenem Fachpersonal.
Ist das einzige was mir sinnvoll erscheint.
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Vielen Dank für Deine Antwort!

Das Gerät ist zwar ein Ausstellungsstück, aber mit Garantie.

Leider wohne ich dermassen ungünstig, dass ich keine Möglichkeit hatte, mir einen Verstärker im Ladengeschäft anzusehen.

Daher auch der Versandhandelskauf aufgrund der überwiegend positiven Informationen über den Amp.

Ich bekomme jedenfalls so gut wie keine Soundveränderung zu hören.
Normalerweise müsste ich doch einen Unterschied feststellen können, wenn ich entweder zwischen den Amp Models oder auch den Stompboxes hin und her schalte.
Aber weder cleane noch crunche Versionen derAmp Modelle zeigen grundlegende Unterschiede - von den Stompboxes und Effekten ganz zu schweigen.

Ich habe es sogar mit den gleichen Einstellungen eines Produktvideos auf Youtube versucht- alles ohne Erfolg.
Ausserdem sollten doch wenigstens die Hersteller Presets funktionieren, bzw. unterschiedliche Sounds hervorbringen.

Sehr merkwürdig das Ganze, bin so langsam am verzweifeln...
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Hallo,

poste hier doch mal Soundfiles; dann können wir Dir evtl. sagen, ob das defekt ist oder nicht.

Solltest Du Dir bereits ohne unsere Ohren sicher sein: Zurück damit, Garantie.

In jedem Falle wünsche ich Dir, dass Du bald einen funktionierenden Amp unterm Hintern hast;

lieben Gruß von

Batz.
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Danke für den Vorschlag, aber:

Momentan habe ich keine Möglichkeit Soundfiles zu bekommen.
Habe kein Mikro und - falls ich das falsch sehe, möge man mich bitte korrigieren, außerdem wären Soundfiles ja sinnfrei, denn ich hab ja nur einen, bzw. 2 Sounds die immer gleich (egal welche Stompbox, Amp und Effekt Einstellung) sind, lediglich einmal etwas gecruncht.

So, wie es aussieht, hat das Ding tatsächlich eine Macke - wenn wohl auch anscheinend eine sehr seltene...
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Ich dachte, es ginge Dir darum zu überprüfen, ob Dein Eindruck der gleichen Sounds von uns geteilt wird oder nicht.

Somit bleibt keine Frage mehr offen: Einschicken. Garantie. Gut.
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Sry, falls das falsch rübergekommen ist, aber es ist wirklich nicht die kleinste Veränderung zu hören.

Auch im Edit-Mode habe ich mehrmals rumprobiert.
Ich habe es sogar mit den gleichen Einstellungen eines Produktvideos auf Youtube versucht - alles ohne Erfolg.

Und wenigstens die Hersteller Presets sollten doch funktionieren, bzw. unterschiedliche Sounds hervorbringen.

Ich bekomme jedenfalls so gut wie keine Soundveränderung zu hören.
Normalerweise müsste ich doch einen Unterschied feststellen können, wenn ich zwischen den Amp Models oder auch den Stompboxes hin und her schalte.
Aber weder Cleane noch Crunche Versionen der Amp Modelle zeigen grundlegende Unterschiede - von den Stompboxes und Effekten ganz zu schweigen.

Du wirst wohl Recht haben, bleibt scheinbar nur Garantie oder komplette Rückgabe übrig...
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Moin,
entschuldige die vielleicht doofe Frage, aber hast du das Kabel in die richtige Buchse gesteckt?

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Monkeyinme schrieb:
doofe Frage, aber hast du das Kabel in die richtige Buchse gesteckt?

Hä? Das Teil hat genau eine 1/4"-Klinkenbuchse...

Gruß,
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

sunburst schrieb:
Monkeyinme schrieb:
doofe Frage, aber hast du das Kabel in die richtige Buchse gesteckt?

Hä? Das Teil hat genau eine 1/4"-Klinkenbuchse...

Gruß,


Naja, ich kenne den Amp nicht. Aber vielleicht gibt es ja noch eine Aux In Buchse, oder einen Effektweg oder so. Könnt ja sein, nicht aufregen.
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Ganz klar ein Defekt.
Zumindest müsstest du bei den Werkspresets verschiedene Sounds heraus holen können.
Bedienungsfehler jedoch nicht ausgeschlossen....

Hier das Manual in deutsch zum nach lesen:

http://www.peavey.com/products/vypyr/extras/Manuals/VypyrOM_GE.pdf

Mach mal folgendes:

Zurücksetzung auf Werkeinstellungen
Um Ihren Verstärker auf die Werkeinstellungen zurückzusetzen (DURCH DIESEN VORGANG WERDEN ALLE VON IHNEN GESPEICHERTEN VOREINSTELLUNGEN GELÖSCHT) stellen Sie das Gerät ab, halten Sie die Preset-Tasten 1 und 2 gleichzeitig gedrückt und stellen Sie das Gerät wieder an. Nach kurzer Zeit erscheinen die LEDs wieder und bestätigen dass die Einstellungen zurückgesetzt wurden.

Ansonsten wer hat das Firmware Update gemacht ?
Könnte ein falsch durchgeführtes Update sein.

#Bekannte Probleme

Nach dem Einschalten kommt kein Sound. Das kann bei manchen Firmwareversionen auftreten und kommt vom Schalter in der Input Buchse des AMPS. Workaround dazu: Immer mit gezogenem Kabel starten, dann tritt der Effekt nicht auf. Um das langfristig zu beheben muss ein Firmwareupdate gemacht werden.

Am besten ein aktuelles Firmware Update machen, geht per Usb.

#Firmwareupdate

Welche Firmware ist auf meinem AMP installiert?

Presetbutton 1 & 4 gedrückt halten, dann einschalten.

Die LEDs am Effekt und AMP Drehregler zeigen dann die Version

Beispiel:

bybass on effects=1
b-cat on amps = 5
reverse on rack effects = 5

Das wäre dann z.b. Version 1.55

Den Updater gibts bei peavey.com
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Danke für eure Antworten!

Monkeyinme schrieb:
sunburst schrieb:
Monkeyinme schrieb:
doofe Frage, aber hast du das Kabel in die richtige Buchse gesteckt?

Hä? Das Teil hat genau eine 1/4"-Klinkenbuchse...

Gruß,


Naja, ich kenne den Amp nicht. Aber vielleicht gibt es ja noch eine Aux In Buchse, oder einen Effektweg oder so. Könnt ja sein, nicht aufregen.


Der Amp hat tatsächlich nur eine Buchse.


@Noisezone

Danke Dir für die Lösungsvorschläge, aber:

Das Manual hatte ich mir schon vorher besorgt.

Auf Werkseinstellungen habe ich den Amp schon zurückgestellt - ohne Erfolg.

Die Firmwareversion scheint 1.58 zu sein, wurde angeblich vom Händler vor dem Versand an mich aktualisiert.
Um selbst zu aktualisieren zu können benötige ich nach Aussage anderer Besitzer des Gerätes scheinbar ein USB-2-Midi-Kabel, welches ich aber nicht besitze.

Auch das Einschalten des Amps mit gezogenem Kabel bringt nicht das erhoffte Ergebnis.

So langsam machts wirklich keinen Spaß mehr...
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Auxo schrieb:
So langsam machts wirklich keinen Spaß mehr...


Kann ich nachvollziehen.
Ich habe seit 4 Jahren einen Vypyr15 und kann Dir bestätigen, dass fast jede kleine Änderung der Regler heftige Soundänderungen zur Folge hat.
Ich gehe definitiv davon aus, dass Dein Amp defekt ist. Also zurück damit.
Und besorg Dir einen anderen. man kann mit den Teilen sehr viel Spaß haben.

Blues'n'Grues
Frank
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Nach Tagen hat sich immer noch keine Lösung ergeben, der Verkäufer wollte zunächst noch prüfen (frag mich nur, was der prüfen will?)

Fühle mich auch ein wenig verschaukelt, denn in dem Angebotstext auf deren HP stand nichts von Ausstellungsstück/B-Ware, das habe ich erst im Nachhinein erfahren, und den Amp dennoch mit Preisnachlass gekauft.

Wie dem auch sei, jedenfalls hab nun den Vertrag widerrufen und das Ding zurückgeschickt.
Da ich keinerlei Retourenschein o.ä. bekommen hatte, hab ich den Amp unfrei per Post auf den Weg gebracht...mal schauen, ob es da noch Probleme gibt...

Danke nochmal an dieser Stelle für eure Antworten!
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Schwer hier eine genaue Diagnose per Forum zu machen.
Ausserdem scheint es sich hier ja eh um ein Garantiefall zu handeln, sofern vom Händler gekauft.
Peavey gibt, so weit ich weiß nach Registrierung, 5 Jahre Garantie auf seine Produkte.
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Stimmt, es wäre ein Garantiefall gewesen.

Aber nach diesem ganzen Ärger will ich das Gerät gar nicht mehr haben, und daher der Widerruf - nicht zuletzt auch wegen dem Geschäftsgebaren des Händlers, welches von Anfang an schon etwas dubios war...

Jetzt muss halt ein anderer Amp her, aber mit Sicherheit nicht mehr von diesem besagten Anbieter!
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Gute Einsteiger Amps sind die Fender Mustang teile.
Verfasst am:

RE: Peavey Vypyr 75 - Bedienungsfehler oder Defekt?

Jepp!

Und der Mustang III V.2 ist spätestens mit dem optionalen 4-Button-Footswitch
ne ausgewachsene Lösung, mit der man auch als Fortgeschrittener noch lange Spaß haben kann!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde