Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Hallo Forumleser,

habe mal eine Frage an die Kenner zum Thema
Preampröhren:
In meinem Röhrenamp, 30 watt sind folgende Röhrenbis jetzt am werkeln:
V1 = Input, eine ECC83WA v TAD??? gut oder nicht
V2 = Lead, eine 7025 select, okay??? Oder besser eine 7025s??
V3 =Clean, eine Tungsol 12AX7
V4= Reverb eine 12AT7/JJ81s
V5= Effektweg, eine JJ811
V6= Phase Inverter, bisher eine JJ81s ebenfalls..

Kann ich eigentlich an der P.I. Position auch eine JJ83s bzw. eine
ECC83 statt einer ECC81 nehmen, oder verändert das den Sound
merklich???

Wer möchte kann mir gerne ein paar Tipps geben ob die eine oder andere Position eine bessere Röhre verträgt. Viele experimentieren kann auch
mal mit verschiedenen Röhren???

Der Amp scheint etwas bassbetont von Haus aus, jedenfalls mit ein paar Effekten wird es manchmal etwas fizzlig bzw. boomig!

Danke vorab für alle hilfreichen Tipps.
PS, ich weiß es gibt zahlreiche Reviews aber ich hätte gerne doch eher
Tipps von Usern hier die ebenfalls Erfahrungen mit Röhren haben!

Gruss Holly
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Welcher AMP genau ?
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Hallo Holly,

in der Vorstufe kannst Du so ziemlich alles ausprobieren ohne dem Verstärker zu schaden. Ich habe z.B. gute Erfahrungen mit 5751 in V1 gemacht.
Das nimmt etwas Gain, kann aber auch "wärmer" werden. Bei einem ohnehin basslastigen Verstärker möglicherweise too much. 7025 sind auch gut.

Als Phase Inverter ginge auch eine ECC83 bzw. 12AX7. Ich verwende dort aber im Grunde die empfohlenen Werte, d.h. die vom Hersteller dort eingesetzten Röhrentypen.

Ansonsten hängt es wirklich vom Verstärker ab. Ich hatte z.B. einmal einen Blues Junior durchgehend mit den guten alten Groove Tubes 7025 (aus der Pre-Fender-Ära) ausgestattet und es klang einfach traumhaft.

Viel Spaß beim Experimentieren!
Zodrella
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Hi

hier erstmal der link zur Tube Town Tubemap

https://www.tube-town.net/info/doc/tt-tubemap.pdf

da steht schon mal einiges drin. Der klang einzelner Fabrikate
ist schon unterschiedlich, vorallem aber verstärken sie auch
unterschiedlich. Wenn ne ECC83 um Faktor 100 verstärkt
ist ne ECC81 bei 70 und ne ECC82 bei ca Faktor 20.
So kann man einen Amp also cleaner kriegen oder mehr Zerre
aus der Kiste rausholen. Ob das deinen Geschmack eher trifft
.... who knows. Ich persönlich finde nur den Weg den Amp
cleaner zu bekommen reizvoll, aber das ist eben Geschmacksache.
Und bei den einzelnen ECC83 Typen mal in die TTmap schauen

Gruß
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Dr.Dulle schrieb:
Hi

hier erstmal der link zur Tube Town Tubemap
https://www.tube-town.net/info/doc/tt-tubemap.pdf
da steht schon mal einiges drin. Der klang einzelner Fabrikate
ist schon unterschiedlich, vorallem aber verstärken sie auch
unterschiedlich. Wenn ne ECC83 um Faktor 100 verstärkt
ist ne ECC81 bei 70 und ne ECC82 bei ca Faktor 20.
So kann man einen Amp also cleaner kriegen oder mehr Zerre
aus der Kiste rausholen. Ob das deinen Geschmack eher trifft
.... who knows. Ich persönlich finde nur den Weg den Amp
cleaner zu bekommen reizvoll, aber das ist eben Geschmacksache.
Und bei den einzelnen ECC83 Typen mal in die TTmap schauen

Gruß

Hi Dr.Dulle, danke für diesen Tipp, genau das ist mein Ziel den
Amp cleaner bekommen ohne frühzeitige Zerre oder kratzen.
Daher nutze ich für Zerrsounds....Bodentreter sehr dezent!

Gruss Holly
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Noisezone schrieb:
Welcher AMP genau ?


Hi Noisezone, es ist ein hierzulande bisher unbekannter
Amp ein STEAVENS 30, 30 watt Vollröhre mit Tungsol 5881
Powertubes. 2kanal, 2 separate Klangregelungen.

Gruss Holly


Zuletzt bearbeitet von Hollywoody am 08.03.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Ich habe mit meinem Orange TH30 viel ausprobiert und habe die JJ Ecc83S ersetzt.

PI ist nun eine Mullard AT7U

Clean Stufe 1 ebenso eine Mullard. Klingt warm und nimmt Gain.

In den Zerrstufen habe ich eine JJ 5751 + eine selektierte TT 12AX7.

Ich habe viel ausprobiert und muss sagen, dass sich das Vorhaben gelohnt hat.

Schreib Dir am Besten die Wirkungen des jeweiligen Austauschs auf und mach Aufnahmen.
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Hollywoody schrieb:
Noisezone schrieb:
Welcher AMP genau ?


Hi Noisezone, es ist ein hierzulande bisher unbekannter
Amp ein STEAVENS 30, 30 watt Vollröhre mit Tungsol 5881
Powertubes. 2kanal, 2 separate Klangregelungen.

Bitte nicht verwechslen mit Stevens Germany.

Gruss Holly


So unbekannt sind STEAVENS Amps nicht, welche übrigens auch aus Deutschland kommen ;)

Sofern du, oder ich hier grad nicht was verwechseln,,,

http://www.steavens.com/index.html
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Noisezone schrieb:
Hollywoody schrieb:
Noisezone schrieb:
Welcher AMP genau ?


Hi Noisezone, es ist ein hierzulande bisher unbekannter
Amp ein STEAVENS 30, 30 watt Vollröhre mit Tungsol 5881
Powertubes. 2kanal, 2 separate Klangregelungen.

Bitte nicht verwechslen mit Stevens Germany.

Gruss Holly


So unbekannt sind STEAVENS Amps nicht, welche übrigens auch aus Deutschland kommen ;)

Sofern du, oder ich hier grad nicht was verwechseln,,,

http://www.steavens.com/index.html


Richtig, wie man sehen kann, heißt das deutsche Fabrikat auch "Steavens" und der Poundcake ist einer der besten Amps unter der Sonne.
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Moin Holly,

bei meinem Bluesbreaker habe ich eine NOS Mullard ECC81/12AT7 in V1 geschraubt. Das brachte mehr Clean und weniger Mulm. Allerdings machten die nachgeschalteten TAD Superduperabersowasvonselektiertundedel den Sound sehr hifimäßig. Die habe ich dann gegen Standard JJ ECC83 (€ 8.- das Stk.) ausgetauscht und bin seitdem total zufrieden.

Tue Dir selbst einen Gefallen und lass Dich nicht von irgendwelchen psychoakustischen Effekten leiten. Spiele nach der Umbestückung den Amp erst mal eine Weile. Dann kannst Du richtig beurteilen, ob alles in Deinem Sinne funktioniert. Meine Meinung (und Erfahrung).

Mich nerven diese superanalytischen TAD Edelröhren jedenfalls inzwischen (irgendwie von Allem zu viel...wobei...TAD Standard ist schon feines Zeug aber eben trotzdem noch teurer als JJ Standard).
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

tommy schrieb:
Moin Holly,

bei meinem Bluesbreaker habe ich eine NOS Mullard ECC81/12AT7 in V1 geschraubt. Das brachte mehr Clean und weniger Mulm. Allerdings machten die nachgeschalteten TAD Superduperabersowasvonselektiertundedel den Sound sehr hifimäßig. Die habe ich dann gegen Standard JJ ECC83 (€ 8.- das Stk.) ausgetauscht und bin seitdem total zufrieden.

Tue Dir selbst einen Gefallen und lass Dich nicht von irgendwelchen psychoakustischen Effekten leiten. Spiele nach der Umbestückung den Amp erst mal eine Weile. Dann kannst Du richtig beurteilen, ob alles in Deinem Sinne funktioniert. Meine Meinung (und Erfahrung).

Mich nerven diese superanalytischen TAD Edelröhren jedenfalls inzwischen (irgendwie von Allem zu viel...wobei...TAD Standard ist schon feines Zeug aber eben trotzdem noch teurer als JJ Standard).
#

Hallo Tommy, ja Du hast in einigen Dingen Recht!!! Deshalb schaue ich
heute auch mal bei Bedarf bei BTB Tubes oder Tube-Town nach.
Die sind teils preiswerter als TAD und bieten ebenso gute Röhren.

Allerdings habe ich zwischenzeitlich festgestellt daß 2 der ECC81 JJ Röhren klirren wenn man mit dem Finger gegen sie schnippt.
Das scheint ein technischer Defekt...bei neuen Röhren (1/2 Jahr alt der Amp) so ist das mit der Quality of Live heutzutage.

Nichts ist mehr wie es war.
Werde mir also 2 neue JJ81 besorgen müssen, bzw. Alternative 12AT..
Da wird wohl der Hase im.....liegen.

Danke Dir für Tipps. JJs sind allgemein guter Standard.
Viele TADs sind nichts anderes als "selektierte JJ-Typen bzw. Sovtek-
Typen, dazu noch überteuert..

Gruss Holly
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Eine Röhrenfrage wohin mit ECC81 oder ECC83s

Hollywoody schrieb:
tommy schrieb:
Moin Holly,

bei meinem Bluesbreaker habe ich eine NOS Mullard ECC81/12AT7 in V1 geschraubt. Das brachte mehr Clean und weniger Mulm. Allerdings machten die nachgeschalteten TAD Superduperabersowasvonselektiertundedel den Sound sehr hifimäßig. Die habe ich dann gegen Standard JJ ECC83 (€ 8.- das Stk.) ausgetauscht und bin seitdem total zufrieden.

Tue Dir selbst einen Gefallen und lass Dich nicht von irgendwelchen psychoakustischen Effekten leiten. Spiele nach der Umbestückung den Amp erst mal eine Weile. Dann kannst Du richtig beurteilen, ob alles in Deinem Sinne funktioniert. Meine Meinung (und Erfahrung).

Mich nerven diese superanalytischen TAD Edelröhren jedenfalls inzwischen (irgendwie von Allem zu viel...wobei...TAD Standard ist schon feines Zeug aber eben trotzdem noch teurer als JJ Standard).
#

Allerdings habe ich zwischenzeitlich festgestellt daß 2 der ECC81 JJ Röhren klirren wenn man mit dem Finger gegen sie schnippt.
Das scheint ein technischer Defekt...bei neuen Röhren (1/2 Jahr alt der Amp) so ist das mit der Quality of Live heutzutage.

Nichts ist mehr wie es war.



...ja komisch, hin und wieder hatte ich bei JJs auch schon Ausfälle bei neuen Röhren (mechanisches Rappeln). Ich weiß nicht, ob das bei den 2 anderen Herstellern auch so ist.
Allerdings gefallen mir klanglich JJs am besten. Zum Glück kann man gekaufte defekte Röhren ja zurückgeben.
Wenn ich jedoch einwandfreie JJs eingebaut hatte, brauchte ich sie bis jetzt nie wieder wechseln (bzw. der Amp wurde vorher verkauft).

Ich habe seit mind. 4 Jahren einen kompletten neuen Reservesatz JJs in einer Schrankschublade für meinen BB liegen. Scheint eine totale Fehlinvestitution zu sein.
 
Gruss, tommy
Verschoben: 16.03.2015 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde