Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

Hallo,

ich hab mir "aus Jux" (und für den Fall , dass meine Töchter sich doch noch entschkließen sollten Rockstars zu werden...) mal ne gebrauchte Squier Avril Lavigne Tele gekauft.
http://www.fender.com/de-DE/squier/series/artist/avril-lavigne-telecaster-with-skull-and-crossbones-logo-rosewood-fingerboard-black/

Trotz "Made in Indonesia" ist die Gitarre qualitativ soweit ok und "klingt und schwingt" trocken gespielt recht ordentlich.
Witzig finde ich die Schaltung, mit der sich der Humbucker in 1.) nur vordere Spule, 2.) beide Spulen und 3.) nur hintere Spule schalten lässt.
Entgegen meiner Erwartung lassen sich damit auch recht unterschiedliche Sounds realisieren.
Der Pickup scheint mir aber doch eher von mäßiger Qualität zu sein - er klingt irgendwie ziemlich muffig und leblos.

Da die Substanz der Gitarre gut ist, würde ich sie gerne mit einem neuem Pickup pimpen. Da ich leider ein kleiner Bastel- u. Elektro-Legasteniker bin, hätte ich dazu folgende Fragen:

- Also so auf den ersten Blick sehe ich nur 3 Adern aus PU Kabel kommen (rot, weiß, schwarz; was man grün durschimmern sieht ist nur die Ummantelung des "Hauptkabels").
http://hobby.bilder-speicher.de/14031911238782/foto/schaltung-squier-lavigne-tele.html

Wären da eigentlich nicht 4 Adern normal? Wie müsste ich den neuen (dann wohl 4-adrigen) PU anschließen?
Bei den gängigen Schaltplänen bei Seymour Duncan etc. hab ich diese Schaltungsvariente (3-Weg-Tele Switch in Kombi mit Humbucker -Splitting) leider nicht gefunden...

- Hat jemand eine Empfehlung für einen PU, der sich speziell für diese Schaltung bzw. den "Coil-Split" Bertieb eignet?
Man braucht wahrscheinlich einen PU mit etwas mehr Dampf, damit sich die Spulen einzeln betrieben auch noch nach was anhören, oder?
Klanglich wäre es prima, wenn man die Gitarre "Clean" bis "Classic Rock" nutzen könnte, kein Highgain.

- Prinzipiell hatte ich auch mal über den Einbau eines EMG 89 o.ä. nachgedacht. Wäre der Umbau auf aktive Elektrik/Schaltung wohl mit überschaubarem Aufwand/Bastelkenntnissen zu realiseren?
Das Umschalten zw. Single und Dual Coil Betrieb erfolgt beim EMG 89 soweit ich weiss über eine Push/Pull Poti. Ließe sich das auch auf den Tele Schalter legen bzw. gäbe es eine andere sinnvolle Verwendung für den Schalter oder würde es dann am meisten Sinn machen den Schalter stillzulegen?

Vielen Dank schon mal für Eure Ratschläge /Anregungen!

Schöne Grüße,
Wolfram
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

Hai!

Da hätte ich zwei Tips, einen Teuren und einen Preiswerten.

Diesen PU habe ich gerade in meine Shorty eingebaut.
Ich kann zum Ergebnis noch nix sagen, da ich noch auf Mechaniken warte:

http://www.gitarre-bestellen.de/products/Hardware-Elektrik/Tonabnehmer-Gitarre/VIVA-SHB-Ceramic-Alnico-Humbucker-Single-Coil-Combi-BK.html

Der PU macht aber so erstmal nen wertigen Eindruck.
Man kann hier Humbucker, Singlecoil oder beides zusammen schalten.

Die teure Variante, Seymour Duncan P-Rail:

http://www.thomann.de/de/seymour_duncan_shpr2b_prail_hot_black.htm

Viel Spaß beim rumtesten. Bin gespannt was es werden wird ...


Zuletzt bearbeitet von madler69 am 19.03.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

Hallo Manuel,

Danke für den Tipp!
Die P-Rails hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Finde ich aber (gerade für diese Gitarre) ne schöne Idee - die kommen definitiv auf die "Kandidaten-Liste"!

Gruß,
Wolfram
Verfasst am:

RE: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

Der EMG89 kommt mitsamt der Elektronik und Steckverbindungen. Löten musst Du gradmal die Eingangsbuchse - wobei man die Klemmen auch anstecken kann, wenn ich mich nicht irre.

Den Tele-3-Weg-Schalter kannst Du rausnehmen und darunter ganz bequem die Batterie lagern.

viele Grüße,
der StratDrache
Verfasst am:

RE: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

volatil schrieb:
Die P-Rails hatte ich gar nicht auf dem Schirm.


Hallo Wolfram,

auch der "Billig-PU" macht echt einen guten Eindruck. Ich werde berichten,
wenn ich die Shorty wieder zusammen gebastelt habe ...
Verfasst am:

RE: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

@StratDrache: Danke für die Info! Hört sich machbar an...

@Madler69: Bin gespannt, was Du berichtest...
Verfasst am:

RE: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

Moin!

Den Loudmouth kenne ich nicht, habe aber schon einige andere GFS-PUs
getestet und war immer zufrieden. Zur Not kann man die Dinger auch
meist ohne Verlust in der Bucht wieder los werden. Ausprobieren!

Was mir noch einfällt, ist der TESLA Plasma 2. Als Humbucker voll das Brett
und auch gesplittet noch ordentlich Dampf. Hab ich in meiner Les Porn:

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,1980-les-porn.html

http://www.teslapickups.com/?products=plasma-2

EDIT:

...und bei GFS fällt mir noch ein, die haben auch aktive PUs,
alles schön zum stecken:

http://www.guitarfetish.com/REDactives-Guitar-Pickups-_c_450.html
Verfasst am:

Re: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

volatil schrieb:
Man braucht wahrscheinlich einen PU mit etwas mehr Dampf, damit sich die Spulen einzeln betrieben auch noch nach was anhören, oder?


Der originale PU hat ca. 8,75 KOHM, das ist ein völlig normaler Wert, entspricht einem PAF, falls der Split der Spulen bei etwa halber Wicklungszahl erfolgt, ist das Ergebnis mit gut 4 KOHM eher dünn.

Insofern würde ich einen PU mit mehr Leistung empfehlen, aber keinen Schreihals. Und da komme ich immer wieder auf den guten alten diMarzio „Super Distortion“ zurück. Der Name täuscht, das ist ein klassischer PAF, nur mit mehr Leistung, etwa 13,75 KOHM.

Für mich „die Empfehlung“ wenn es klassisch rocken soll, klingt auch gesplittet sehr gut.

http://www.dimarzio.com/pickups/humbuckers/high-power/super-distortion

Tom
Verfasst am:

Re: Hilfe bei Schaltung & PU-Empfehlung gesucht...

little-feat schrieb:
Insofern würde ich einen PU mit mehr Leistung empfehlen, aber keinen Schreihals. Und da komme ich immer wieder auf den guten alten diMarzio „Super Distortion“ zurück. Der Name täuscht, das ist ein klassischer PAF, nur mit mehr Leistung, etwa 13,75 KOHM.


Oder halt Schaller 2in1! Muss ja nich immer alles aus Amiland sein

http://gitarrenteile.biz/hp135142/Humbucker-2-in-1-Steg.htm

Viele Grüsse,
gp
 
Früher dachte ich, dass alle Musiker nette, freundliche und intelligente Menschen sind.
Dann fing ich an, selbst Musik zu machen.
Verschoben: 30.03.2015 Uhr von Schnuffi
Von Gitarrenbau & Tuning nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde