Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Moin moin,

Vielleicht kann mir jemand Helfen?
Habe mir heute neue Röhren für meinen Mesa Lonestar Classic gekauft und
reingesteckt dabei ist mir ein GRO?ER GROßER Mega Großer Fehler passiert.
Ich habe die 5U4GB(Gleichrichter) mit der 5881(Endstufe) Vertauscht und
den Amp gestartet. Ich weiß lesen Hilft.

Habe in den Manuals geschaut da ist die Gleichrichter Röhre auf der anderen Seite ( auf dem Chassi steht drauf wo hin Sie muss ).
Ich war einfach nur Geil darauf wieder mit dem AMP zu spielen (Blind vor Geilheit).

Nach dem ich den Amp angemacht habe, geil der clean Sound ( nach 10 sekunden ) auf einmal leichter Rauch und es fängt an zu stinken.
Habe SOFORT den Amp vom Strom genommen und geschaut von wo es kommt , Die Röhren sehen gut aus aber es riecht aus dem chassi nach Kabel Brant.

Jetzt meine Frage: WAS kann dabei alles Kaput gehen?

Am Freitag ist er beim Doc aber ich muss wissen um vorbereitet zu sein.

Grüße Greg
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Hallo Greg,

du musst erstmal garnichts wissen, lass den Techniker das Ding durchchecken und dann wird er dir sagen, was da defekt ist und was erneuert werden muss.

Grüße,
Swen
 
Crank it!
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Hallo Bierschinken,

ist nur für den ruhigen Schlaf wenn ich weiß.

TEUER oder sehr TEUER.
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Greg schrieb:
Hallo Bierschinken,

ist nur für den ruhigen Schlaf wenn ich weiß.

TEUER oder sehr TEUER.


Bierschinken ist hier der absolute Auskenner was Ampreparaturen
angeht. Wenn er nichts sagt, dann wohl deshalb weil er nicht
über hellseherische Fähigkeiten verfügt.

So oder so ist die Repartur auf jeden Fall zu teuer , da
eigentlich vermeidbar .........

Gruß
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Servus Leute,

Amp läuft wieder einwandfrei.
Das Einzige wo kaput war war ein Wiederstand (mehr auch nicht)
Kosten lagen Weit unter 100 Euro mit Koplettcheck des AMPS (also nicht Teuer).
Beim Falsch stecken der genannten Röhren Opfert sich ein Wiederstand bevor es den Trafo oder andere Bauteile zerstörrt.
Was sagt uns das,
ein Boogie ist ein Boogie
Trotzdem danke für das schnelle Antworten.
Grüße und dank.
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Na siehste

und Danke für die Rückmeldung
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Klingt eher nach TEUER.

Aber mal 'ne andere Frage: Wenn Du die 5U4GB in einer Endstufenposition hast und trotzdem Klang rauskam, hattest Du den Recti ja eh vorzugsweise im Diodenbetrieb was den Gleichrichter angeht. Warum hast Du die Gleichrichterröhre überhaupt mitgetauscht?
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Bei Mesa kommt immer Klang raus auch wenn mal ne Endstufenröhre Kaput ist (Amp schaltet runter auf weniger Watt) er wird nur leiser.
Gleichrichter habe ich getauscht da meine am ende war und da die nur 10.50 Kostet habe mir eine geleistet.
Ich spiele im Proberaum immer auf 50 Watt da ist Gleichrichter gefragt auf 100 Watt geht die nur Diode.

Grüße Greg
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Bei Mesa kommt immer Klang raus auch wenn mal ne Endstufenröhre Kaput ist (Amp schaltet runter auf weniger Watt) er wird nur leiser.
Gleichrichter habe ich getauscht da meine am ende war und da die nur 10.50 Kostet habe mir eine geleistet.
Ich spiele im Proberaum immer auf 50 Watt da ist Gleichrichter gefragt auf 100 Watt geht die nur Diode.

Grüße Greg
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Wenn Du aber eine Endstufenröhre an Position der Gleichrichterröhre gesteckt hattest und dennoch was rauskam, muss der Amp auf Diodenbetrieb gewesen sein. Ansonsten hättest Du keine Anondenspannung gehabt.
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Ja der Amp war auf Diode also auf 100 Watt gestellt.
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

light OT.

Greg, wie kommst du mit dem Lüftergeräusch des ;LClassic klar?
Spielst du den nur im PR oder auch zuhaus?
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Mehr Live und Proberaum!
Zuhause hab ich andere Amps die in meinem Büro mehr sinn machen.
Naja der Lüfter ... der hat mich schon beim Mesa Mark II und III und IV gestört aber Live oder im Proberaum kein ding.
Zum Rekorden einfach Lüfter abschalten.
Ein Amptech hat mal zu mir gesagt das der Lüfter nur den staub in die Elektronik Bläßt.
Ich hab Ihn nur 2 mal zu Studio abgesteckt.

Grüße Greg
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

lllll


Zuletzt bearbeitet von Waldmeister am 31.05.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Ha Ha das wäre mal ein Patent
Naja Mesa sollten mehr in leise Lüfter Investieren.

Grüße Greg
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

lllllll


Zuletzt bearbeitet von Waldmeister am 31.05.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Mesa Lonestar Röhren Falsch gesteckt.

Boah keine AHNUNG
Aber man muss nur in ein Elektro laden gehen z.b. Conrad da bekommt man gute.
Kollege hat sich einen geholt (Lüfter). Ich bin nur zu faul und außerdem Live juckt mich das nicht (Zuhause JA), deswegen lass ich alles so wie es ist.
Was Spielst du für Spielzeug.
Verschoben: 01.06.2015 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde