Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Hallo liebe Forumianer,

der Titel verrät es bereits, ich suche ein Pedal, mit dem ich den
modernen, sehr breitbandig aufgestellten Klang meines Amps in einen
klassichen Marshall verwandeln kann.

Entsprechende Treter gibt es zuhauf am Markt. In Deutschland gibt es
bspw. Weehbo oder die diversen Klone von uk oder Musikding.
International wird es schon wesentlich unübersichtlicher. Tech21
Charakter British, Catalinbread Dirty Little Secret, Wampler Plexi Drive
und Pinnacle Drive, Carl Martin Plexitone, Menatone Home of the Britains,
ZVex Box of Rock, Ramble FX Marvel Drive, div. Lovepedal Pedale, Xotic
SL, Rothwell Hellbender, ...

Ihr seht, die Auswahl ist fast unüberschaubar.

Hinzu kommt, dass ich die Zerre aus dem nachgeschalteten Amp holen
will und nicht aus dem Pedal. Ich denke, dass das die Suche noch Mal um
einiges schwieriger macht. Im Netz habe ich keine Referenz dazu finden
können. Fast alle der oben genannten Pedale erzeugen selber
verstärker-ähnliche Zerren. Was ich also benötige, ist ein Pedal, dass
clean/semi-cleane, klassische Marschall-Sounds erzeugt und mit einem
nachgeschalteten verzerrten Amp gut klar kommt.

Könnt Ihr was empfehlen? Gibt es sowas überhaupt?

Vielen Dank für den Input und schöne Grüße!
 
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Irgendwie find ich diese Frage nicht so ganz stimmig...der Amp soll die Verzerrung machen? Dann brauchst du keinen Verzerrer, sondern einen Booster. Also etwas das das Signal anhebt, so daß die Eingangsstufe deines Amps übersteuert (oder mehr übersteuert). Dann hängt aber die Antwort auf die Frage, wie Marshall-ähnlich das wird, vor allem von der Zerr-Charakteristik deines Amps ab. Wenn das z.B. ein Mesa Boogie Mk 2 ist (um mal einen Extremfall zu nehmen), wird das mit keinem Booster oder Vorschaltgerät der Welt marshallartig. Weil der Boogie einfach ne andere Art von Verzerrung hat.
Oder willst du einen Marshall-artigen Zerrer? Da gibts ja tausende, wie du selber schon geschrieben hast. Ich kann sowohl den Wampler Plexidrive sehr empfehlen als auch den Weehbo Plexdrive oder den Weehbo JCM Drive. Den Tech21 British finde ich im Vergleich etwas plastik-artiger, dosiger. Der Carl Martin Plexitone ist auch gut.
Wenn diese prinzipielle Frage geklärt ist, stellt sich aber gleich die nächste: was verstehst du unter "Marshall"? Eher Plexi? JCM? JVM? Auch da gibts wieder jede Menge verschiedene Sounds.
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

therealmf schrieb:
Irgendwie find ich diese Frage nicht so ganz stimmig...der Amp soll die Verzerrung machen?
Dann brauchst du keinen Verzerrer, sondern einen Booster.


Also mEn ist es so das wenn man 2 Zerrer ODER Zerrer
+ verzerrter Amp hinteinander benutzt, der 2. davon immer
der Boss ist. Der prägt also den Klangcharakter deutlich stärker.
=> mMn bräuchtest du also eher nen milden Zerrer der
auch den Output anheben kann UND über eine wirklich flexible
Bass/middle/treble Klangreglung verfügt. Nur so könntest du das
Signal mehr in dein Richtung "verbiegen". Es ist aber völlig
spekulativ ob dir das dann besser gefällt ..............?

(Ich besitze das Tech21 Liverpool, und der könnte das in etwa
vom Konzept her leisten . Den British kenne ich überhaupt nicht
und kann den daher nicht einschätzen.)

Gruß
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Soll ich dir nächste Woche mal den schwarzen Carl Martin Plexitone schicken ?
Muss man hören, kann man nicht schreiben. Passt auch nicht gleich zu jedem Amp, bzw. CleanSound. Bei manschen Amps muss ein wenig mehr Goldkante am Cleanen sein, dass so ein Pedal funktioniert.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

Re: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Ich habe jetzt extrem viele "Marshall-Style" Pedale durch und würde mich freuen, darüber mehr zu erzählen, aber die Zerre macht den Geschmack, nicht der vorgeschaltete Treter.

Ich sehe selbst mit dem geschmacksten-stärkstem Marshall-Pedal keine Möglichkeit, dein Ziel mit nachfolgender Ampzerre zu erreichen. Dann "schmeckt" es wieder nach deinem Amp und das beste Pedal wird wieder ein viel zu großes Stück Richtung des Amp-Sounds gebügelt.
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Hallo!

Ist schon etwas länger her, da hatte ich ein clean eingestelltes Liverpool-Pedal im Effektweg meines Amps. Die Zerre kam aus der Vorstufe des Amps, der Sound wurde dann "passend" verbogen.

Daher rate ich dir, das British-Pedal im Loop zu probieren. Auch wenn ich das Pedal selbst nicht kenne. Vielleicht tut es zum Probieren auch der Klon...

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

erniecaster schrieb:
Daher rate ich dir, das British-Pedal im Loop zu probieren. Auch wenn ich das Pedal selbst nicht kenne. Vielleicht tut es zum Probieren auch der Klon...

Hab ich, kann ich Dir schicken wenn Du magst.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Ich habe das eher so verstanden, dass Du das Frequenzband Deines Amps verbiegen möchtest mit einem Pedal...
(EQ der Marshallartig Deinen modernen Amp grundlegend in Richtung eines klassischen Marshalls lenkt?)
...so das Deine Ampzerre sowie der cleane Sound entsprechend wie ein Marshall tönt...

Kann das sein??

Wenn dann könnte diese Seite vielleicht ein paar hilfreiche Info´s für Dich haben:
http://news.musicstore.de/wp-content/uploads/PPV_Tipps_Tricks/GIT/GIT_Toneguide-Feinschliff-fuers-Signal-EQ-Line-Driver-und-Treble-Booster_G0807140/

Grüße
Chris
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Mal ein anderer Gedanke: was für Speaker betreibst du denn? Die Hälfte des Gesamtsounds macht meiner Erfahrung nach der Speaker.
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Hallo Gerrit,

wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du also einen marshallesken Clean-Crunch-Sound, der vom Pedal erzeugt wird und der mit der Zerre deines Amps harmoniert?

Ne ehrliche Antwort? Das wird nix! Denn: "Kein Marshall bleibt eben Kein Marshall!"

Spar dir all die Versuche, den Sound deines Amps marshallmäßig mit nem Pedal hinzubiegen, das wird nix und führt eher wohl nur zu Frust und eventuell teuren Versuchen.

Da gibts mittlerweile m.E. bessere und/oder günstigere Löungsansätze, Stichwort "Modeler". Oder am besten direkt der Marshall, dessen Sound dir vorschwebt. Hab jahrelang nen 2204er als Halfstack mit nichts weiter als nem uralten DOD-EQ als Boost gespielt. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke: Mehr Marshall (Cleaner Sound? einfach Vol.-Poti an der Gitarre etwas zurück) geht nicht .
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Verstehe ich auch nicht, glaube auch nicht, dass das geht ...

Ein wesentliches Merkmal klassischer Marshalls ist ihre Zerrstruktur ...

... am ehesten kann ich mor vorstellen, dass das mit einem Multiband Compressor und einem EQ geht. Vielleicht bringt auch schon ein Compressor mit einem EQ halbwegs Ergebnisse ... die klassischen Pedale, die sowas können, sind aber für "vor den halbwegs cleanen Amp".
Bin gespannt, sach mal ob was getaugt hat.
 
Gruesze Ralf
Verfasst am:

Re: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Gerrit schrieb:
Hinzu kommt, dass ich die Zerre aus dem nachgeschalteten Amp holen
will und nicht aus dem Pedal.
Was ich also benötige, ist ein Pedal, dass
clean/semi-cleane, klassische Marschall-Sounds erzeugt
Gibt es sowas überhaupt?

Nein.
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Rabe schrieb:
Ein wesentliches Merkmal klassischer Marshalls ist ihre Zerrstruktur ...


Hallo Gerrit, hallo Ralf, hallo Rest,

das war auch mein erster Gedanke: Der Marshall-Sound entsteht nicht durch ein bestimmtes EQing, sondern durch seine besondere Textur; man denke z.B. an das "Wegbrechen" der Zerrelemente, die beim Ausklingen eines Marshalls so typisch ist.

Nun wird Dein Amp seine Zerrstruktur nicht ändern, wenn Du ein anderes EQing darüber stülpst; dem gewünschten Ergebnis wäre also lediglich möglichst nahe zu kommen, erreichbar ist es nicht. Wenn Dir das schon reicht, hast Du hier ein paar sehr gute Tipps bekommen:

Der Tech21-Tipp, bzw. sein günstiges Harley Benton-Pendant namens "British" wäre mein erster Ansatz für eine möglichst cleane Soundfärbung.

Joyo Crunch-Distortion ist ebenfalls ein günstiger Marshall-In-A-Box, den Du aber wohl nie ganz clean kriegen würdest. Semi-clean hattest Du ja aber auch als okay in Erwägung gezogen.

Das bereits empfohlene Marvel-Pedal steht ganz oben auf meiner To Do-Liste, allerdings scheint es mir schon bei Linksanschlag beider Volumes mehr als semiclean zu sein.

Viel Glück und Spaß beim Ausproboieren; lieben Gruß von

Batz.
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Batz Benzer schrieb:
Das bereits empfohlene Marvel-Pedal steht ganz oben auf meiner To Do-Liste, allerdings scheint es mir schon bei Linksanschlag beider Volumes mehr als semiclean zu sein.


Batz.


Wer hat Dir das denn empfohlen?
Na ich hab´s ja auch nur entdeckt. Hier in Deutschland gibt das wohl eher nix, wenn nicht gerade in der Bucht eins drin ist.
Berichte mal. Mich interessiert es auch brennend.
Mit der Marshall Geschichte via Pedal kann ich schon mitreden.
Die Struktur eines alten Marschalls ist in der Tat sehr eigen. Der kann halt super mit Pedalen, hat aber seines speziellen Grundcharakter
Darum lieb ich mein altes Top ja auch so.
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

guitar-chris schrieb:
Batz Benzer schrieb:
Das bereits empfohlene Marvel-Pedal steht ganz oben auf meiner To Do-Liste, allerdings scheint es mir schon bei Linksanschlag beider Volumes mehr als semiclean zu sein.


Batz.


Wer hat Dir das denn empfohlen?
Na ich hab´s ja auch nur entdeckt. Hier in Deutschland gibt das wohl eher nix, wenn nicht gerade in der Bucht eins drin ist.
Berichte mal. Mich interessiert es auch brennend.


Ominös; ich hätte schwören können, dass weiter oben in diesem Thread jemand dieses Video hier bereits gepostet hatte:



Wo war das denn...? - Bringe ich jetzt schon die Boards durcheinander...?

Egal, interessantes Pedal.

Was die Verfügbarkeit anbelangt: Sieht in der Tat nicht rosig aus von Deutschland aus betrachtet. Kommt Zeit, kommt Gelegenheit... und in 8 Monaten gibt es eh eine Joyo-Kopie...

Lieben Gruß,

Batz.
Verfasst am:

RE: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Kam der Tipp vielleicht von Mc Fly? ...von einem anderen (Hover) Board
Verfasst am:

Re: Suche nach Pedal: Turn my modern amp into a classic Marshall

Gerrit schrieb:
der Titel verrät es bereits, ich suche ein Pedal, mit dem ich den modernen, sehr breitbandig aufgestellten Klang meines Amps in einen
klassichen Marshall verwandeln kann


Hi Gerrit,

ich habe hier seit längerem eine Leihgabe unseres Dödelhai-Manuel rumliegen:



Ich hatte ihn mir geliehen da ich ihn mit meinem 2205 vergleichen wollte. Um es kurz zu machen: das Teil kommt ihm recht nahe, Unterschiede habe ich hauptsächlich in der Art und Weise fest gestellt, wie er auf das Volume Poti meiner SG reagiert. Da gefällt mir das Original besser, vllt. auch wegen Bierschinkens Modsin Richtung 2203.....
Wobei mich eher die Zerrsounds interessierten! Was cleane Sounds angeht, ich kanns nochmal testen und Hörproben einstellen, aber: statt viel zu erzählen, hör Dir das Teil mal an wenn Du möchtest, Du weisst ja wo ich wohne

Morgen ist schönes Wetter und ich werf' dann auch was auf den Grill.

Über das Innenleben kann ich nix sagen, Manuel hat's mir mal erzählt. Ich hab's vergessen..

Gruß,

Micha
 
Irgendwas is immer.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde