Turkey Thru' The Corn

Seite 1 von 2
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

Mir gefällt es, sehr gut sogar
 
"Blues is easy to play, but hard to feel."

Jimi Hendrix
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

Yo, Namensvetter, mir gefällt's auch gut

Gruß Peter
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

haha - auf die fragen hatte ich gehofft - offensichtlich bin ich hier im richtigen forum, gerne

also: alle elektrischen gitarren (außer das kleine solo ganz am schluss) sind mit einer 52er reissue tele eingespielt. das letzte solo ist 'ne 57er les paul vos, da bin ich aber noch nicht ganz glücklich mit, was weniger an der gitarre als an mir liegt..., klar.
als amp kam der kleine blackheart 1watt, zum einsatz. nur der erste slide part wurde mit einem fender reverb aufgenommen.
beim akustik slide-part habe ich eine taylor 310 verwendet.

alles wurde mit einem mxl v67, das ich mittlerweile gerne mag, abgenommen. daw=logic pro 9, drums= kontakt samples, 60ies kit, pianosounds weiß ich gerade nicht mehr. ach ja - orgelsound=farfisia kontakt (nostalgia) sample. das interface ist ein mh 2882 von mh labs.

danke für's interesse!

gruß

peter
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

Nun ja, klingt eben auch grossartig. Das Interface ist ja schonmal nicht 08/15. Warum hast du dich genau für dieses Teil entschieden? Das Mic vor dem Amp ist ja auch nicht Standard. Ich interesse mich sehr für Recording, daher muss ich solche Fragen einfach stellen
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

Würde mich in der Tat mal interessieren, wieviel Sound man rausholt, mit einem Focusrite, UA, RME und was billigem wie Presonus oder M-Audio bzw. wie viel man dann einbüsst.
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

Mir gefällt es auch ganz gut.
Es ist einerseits abwechslungsreich, mir persönlich allerdings noch zu wenig ausgearbeitet. Ich bin aber auch eher der Song- Typ...

Al schrieb:
Würde mich in der Tat mal interessieren, wieviel Sound man rausholt, mit einem Focusrite, UA, RME und was billigem wie Presonus oder M-Audio bzw. wie viel man dann einbüsst.


Ich glaube eher wenig.
Hier sind die Gitarren einfach gut aufgenommen worden und dürfen, da sie nicht mit Vocals usw. Konkurrieren müssen, auch sehr weit nach vorne gemischt sein, 'in your face'.
Ich denke, das macht es aus.
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

ja, kann ich gut verstehen mit dem "song-typ". denke auch, es gibt noch so das ein oder andere auszuarbeiten...- mach' ich auch. und ohne gesang ist tatsächlich vieles leichter aber gut, wenn ich jemanden kennen würde der bock hätte auf so'n zeugs zu singen - gerne. instrumental macht aber auch spaß...
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

falk_couffer schrieb:
ja, kann ich gut verstehen mit dem "song-typ". denke auch, es gibt noch so das ein oder andere auszuarbeiten...- mach' ich auch. und ohne gesang ist tatsächlich vieles leichter aber gut, wenn ich jemanden kennen würde der bock hätte auf so'n zeugs zu singen - gerne. instrumental macht aber auch spaß...



Mojen Peter,

ich finde das "Outro" sehr gelungen und hier läßt,
sich sicherlich schön drüber singen.

Soundtechnisch hast du das prima hinbekommen.

GH
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

hallöle,

also - eure hinweise haben mich nochmal sehr motiviert und ich hab' mich nochmal drangesetzt. das ist jetzt fertig und wenn man so will könnte man das auch tatsächlich mein solo-projekt nennen. soviel schonmal vorweg, es gibt viel gitarre zu hören!
freue mich über jeden, der auf soundcloud reinhört. und wer mag kann es gerne kostenlos downloaden.

https://soundcloud.com/turkey-thru-the-corn

und diejenigen die eine FB account haben, ich freue mich über jedes like auf der seite.

https://www.facebook.com/turkeythruthecorn?ref=hl
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Turkey Thru' The Corn

Aaahh! ups, sorry; darf ich Kritik raushaun`? Mach ich einfach.
Also, dieses abgelutschte (sorry) Santana-Riff, ja, den können jetzt mittlerweile alle; der macht das so ein bisserl runter.
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde