Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Hallo Gemeinde !

Seit Jahren steht eine Aria Diamond Strat-Kopie bei mir herum. Das Teil habe ich, ziemlich vernachlässigt, Ende der 80er im Keller meines Onkels gefunden. Sie wurde irgendwann mal umlackiert, der Sattel wurde ersetzt, die PU's fallen auseinander & die Elektronik ist auch notdürftig zusammengelötet.

Generell juckt es mich schon seit Jahren in den Fingern die nochmal komplett aufzuhübschen, nach Möglichkeit möchte ich die ja auch im Orginalzustand belassen... hier genau ist das Problem...

Es handelt sich bei meinem Modell um die "1803T" - Bj.1971-1975
LINK
im unteren Bild, linkes Gerät.

Things to do:
- Das Hauptproblem wird wohl die Elektronik werden (komplette Schaltung muss wohl neu verdrahtet werden)
- Plastikabdeckungen der PU's müssen erneuert werden, sind derzeit notdürftig mit Tesafilm zusammengehalten (ggf. kompletter Austausch der Tonabnehmer) was ich allerdings gerne vermeiden möchte
- die Tremoloabdeckung ist/war stellenweise verrostet, wurde wohl mal abgeschmirgelt und hat jetzt fiese Kratzer
- das Schlagbrett hat offensichtlich die selbe Prozedur über sich ergehen lassen müssen und ist daher auch total zerkratzt
- Die ganze Hardware / Mechaniken usw. muss auch überholt werden...

Im Prinzip stellt sich die Frage WAS genau noch erhalten werden kann und ob es überhaupt SINN macht ?!?

Aufgrund der aufwendigen Restaurierungsarbeiten habe ich mich auch immer davor gedrückt auch nur irgendetwas an Zeit & Geld reinzustecken.

Sobald ich die Bilder online habe würde mich mal eure Meinung zu dem Projekt interessieren ;)

Pack ich mir jetzt das Schätzlein unter den Arm, ab damit zum nächsten Gitarrenbauer und soll ich mir dann nach erhalt des Kostenvoranschlag doch lieber 'ne schnieke Wanduhr basteln. Oder lohnt sich wirklich noch der Aufwand um aus dem Oldtimer etwas brauchbares herauszuholen ?

Das Teil lässt sich ja immerhin noch spielen...

Hier die Details:





Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Moin!
Bei den Thomann-Kleinanzeigen sucht jemand solche Gitarren, unter Datum 30.07.14.
Habe ich nur gerade durch Zufall gesehen.
Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Naja, verkaufen wollte ich die ja nicht gerade...
Trotzdem Danke ;)
Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Sorry, daß ich jetzt hier reinschneie.

Ich würde sie jetzt erstmal sicher nicht verkaufen.

Und nicht zum Gitarrenbauer gehen, es sei denn er lockt dich mir Bier, Kaffee, oder schönen Frauen.

wie klingt sie denn trocken? Für dich? macht es Spaß drauf zu spielen? mit neuen Saiten und halbwegs spielbar eingestellt?

Wenn ja und gut, dann schau doch mal nach einem fertig verdrahtetem Schlagbrett inkl. Pickups. sollte auch nicht die welt kosten.
 
keine experimente mehr.
Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Moin!

Ich würde mich nach einer Zweiten umsehen. Vielleicht kann man ja eine mit z.B. kaputtem Hals
irgentwo günstig erstehen und dann aus zweien eine machen.
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Moin,

die Aria Diamond waren nix Dolles.

Eine Aufarbeitung macht m.E. nur Sinn, wenn sie einen größeren ideellen Wert für Dich darstellt.

Oder Du hast Bock auf Basteln, dann aber möglichst ohne größeren finanziellen Aufwand.

In jedem anderen Falle würde ich sie als Wandschmuck nehmen.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Joah... Danke schonmal für's Feedback...

Grundsätzlich ist das Gerät noch zu gebrauchen, ist spielbar und von der Saitenlage / Einstellung her auch vernünftig händelbar...

Das einzige was mich derzeit wirklich stört sind die verrosteten, zerkratzten Stellen an der Hardware und die zusammengefrikkelten Tonabnehmer. Trocken & unverstärkt angespielt klingt das Teil noch Top. Die Tonabnehmer werde ich mal bei gelegenheit separat ablichten und dann explizit nach den passenden Abdeckungen suchen. Was das Schlagbrett betrifft: Ein neuer Rohling ist schon ausgesucht und wird dann zurecht geschnitten, die Vorlage ist ja vorhanden ;)
Verfasst am:

Meine Aria

Moin,

ich möchte mich auch mal einklinken.
Ich habe meine Aria Diamond seit 40 Jahren, war meine erste E-Gitarre und war natürlich dementsprechend stolz darauf. Sie hat auch einiges aus Bandzeiten überstanden und steht nun seit Jahren als Staubfänger rum.
Da sie aber noch in recht gutem "optischen" Zustand ist und mein Herz daran hängt möchte ich sie auch wieder restaurieren.
Defekt sind "nur" die Halterungen der Pickups und ein Reiter auf der Bridge.
Der Tremolohebel fehlt und auch die Abdeckung dazu....stört mich aber nicht!
Die üblichen Problem - kratzende Potis und Schalter waren mit Kontaktspray schon lösbar. Ersatz hierfür ist aber in jedem Elektronikladen zu bekommen.
Es bleiben also nur, Brücke und Pickups...bzw. deren Halterungen.

Um ein paar der Punkte zu beantworten.....
Ich beschäftige mich seit Monaten mit der Ersatzteilbeschaffung - leider erfolglos.
Selbst der Besuch in der Gitarrenwerkstatt war eher deprimierend, laut dem Meister dort, lohnt sich eine Reparatur nicht für so eine Gitarre! Er bot aber an sie kostenlos zu entsorgen. Ein Schlaumeier, wie sich jetzt herausstellt!
Auf der Suche im Internet findet man ja immer mal wieder dieses Modell, aber zu Preisen die mich ernsthaft stutzig machen !
Selbst eine ziemlich "abgewerkelte" ist nicht unter 300 Euro zu haben und der Volltreffer ist ein Angebot aus Österreich. Die ist zwar im Topzustand, steht aber mit 750 Euronen im Netz.
Wenn ich mir jetzt überlege, das man meine "kostenlos" entsorgen wollte, wird mir einiges klar und selbst nur als Ersatzteilträger wäre sie ja noch ziemlich wertvoll. Um ehrlich zu sein, ich habe sie auch nie für etwas Besonderes gehalten, aber jetzt bin ich doch wach geworden.
Natürlich werde ich sie nicht hergeben und hoffe hier auf weiteren Austausch.

@ DawnRazoR .. Schade, dass Deine Diamond optisch nicht mehr schick ist, aber das wäre mein kleinstes Problem wenn sie funktionieren würde. Die Teile lassen sich aber leicht demontieren und neu verchromen ist heute nicht mehr teuer. Den Body neu zu lackieren wird sicher auch nicht so schlimm sein...aber wohlgemerkt...mich würde es nicht stören, sie ist halt alt.
Was deine Pickups angeht ! Selbst wenn Du eine "Schlachteplatte" findest, die Probleme sind bei allen gleich, die Halterungen sind sehr dünn und die damals noch im Material enthaltenen Weichmacher haben den Kunststoff porös werden lassen. Ich habe diese jetzt mit "sehr gutem" Sekundenkleber repariert und hoffe es hält lange. Ich suche natürlich weiter nach geeigneten Tonabnehmern und lasse es dich wissen wenn ich fündig geworden bin.

Ich würde mich freuen, mehr zu diesem Thema zu hören, sich auszutauschen und gegenseitig zu helfen. Für Tips wäre ich sehr dankbar!

Hier noch ein Soundfile !


Na denn....munter bleiben
 
never to old to rock...
Verfasst am:

Re: Meine Aria

Moin Ebi,

die Preise für solche Gitarren im Netz sind imo reines Wunschdenken. Ich kann auch 800 Euro für meine alte Aria Akustik aufrufen, nur Käufer finden sich dafür nicht.

Dass eine Aria Diamond für 300 oder mehr weggeht ... kaum zu glauben. Zumal man für das Geld eine gut brauchbare Squier, Yamaha oder Ibanez bekommt. Bleibt nur eine handvoll Nostalgiker, kein auch nur halbwegs echter Markt, wenn Du mich fragst.
Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Moin Schnabel....

ich gebe Dir völlig recht und die überzogenen Vorstellungen der "Diamond" Verkäufer im Netz kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Als Handelsobjekt sollte sie wirklich nicht mehr sehr viel wert sein...allenfalls für die Nostagiker. Für mich war es ja auch nur ein ideeller Wert, ich habe diese Gitarre seit 43 Jahren und damit verbunden, viele schöne Erinnerungen an Schulband und die "wilden Zeiten"
Kaputt als Wanddeko kam für mich nicht in Frage, also war der Wunsch vorhanden, sie wieder herzurichten.
Ich bin übrigens gestern damit fertig geworden, die Bridge konnte ich mit Fender Teilen wieder instand setzen und die Pickups (Halterungen) mit 2 - Komponenten Superkleber wieder reparieren. Das bisschen Technik habe ich neu und besser verdrahtet und Potis und Schalter mit Kontaktspray gereinigt. Ein Satz Gibson Saiten drauf und nun spielt sie wieder. Unter dem Strich bleiben also ca. 30 Euro an Material und ungefair 8 Arbeitsstunden.
Nun steht sie im alten Glanz neben Gibson, Fender und Hagstrom.
Projet beendet, Patient gesund und im wohlverdienten Ruhestand
 
never to old to rock...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Aria Diamond "1803T" Strat-Kopie (Bj.1971-1975)

Ups... ich habe die Seite ja sträflichst vernachlässigt, aber jetzt wo's Weihnachtsgeld gab fiel mein Blick u.a. auch nochmal auf mein "Abstellgleis"
(Damit meine ich die Gitarren, nicht das Forum )

Irgendwie finde ich momentan zu wenig Zeit um mich ausgiebiger um das "gute Stück" zu kümmern, andere Projekte verschlingen einfach aktuell zuviel Aufmerksamkeit...

Immerhin danke schonmal für die Anregungen die mich bisher erreicht haben.

Vom Verkauf / Tausch bin ich ja definitv abgerückt. Der Tip mit dem Kleber ist generell nicht verkehrt, scheitert jedoch an dem ein oder anderen, passenden Gegenstück - auf den vorliegenden Bildern leider nicht genauer zu sehen, da es hauptsächlich Teile betrifft die unterhalb des Schlagbrettes liegen

Das Projekt ist aber noch lange nicht tot & wird vorauss. im Januar '15 wieder aufgegriffen ;)

Edit (4.3.'15): Die Gitarre liegt zZt. immer noch im Koma, habe aktuell andere Patienten zu retten (Washburn KC-40v) Tremolo Lagerbolzen im M6 Gewinde... Argh !!!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.