Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

Hi,
habe gerade in einer Werbeanzeige von dem IRT-X Gerät von Laney gelesen:
http://www.laney.co.uk/products/product_details/162
Hat jemand das Teil schon mal im Musikladen ausprobiert?
Kann man es so einstellen, dass der Speaker so klingt wie der eigene Amp oder ist das Resultat eher der beworbene "3D-Klangbrei"?
Wenn ich zwei Ausgänge (Stereo) an meinem Amp habe, kann ich dann das Teil einfach an den anderen hängen?
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

Hi,

ich hab das noch nicht probiert, und hatte vor diesem Thread von dem Ding auch noch nix gehört:
Es liest sich aber prima, und könnte ein Problemlöser für viele Arten der E-Gitarren-Verstärkung
(Modeller, mehr Saft für Tischhupen, Stereo usw) sein.

Ich bin dafür, Du testest das Ding mal ausführlich und schreibst dazu eine Review ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

Na mal seh'n... wenn das Teil irgendwo rumsteht... und ich grad vorbeikomm... und es nicht so voll ist... dann könnte das glatt ein Review werden :-)
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

gitarrenruebe schrieb:
Hi,

ich hab das noch nicht probiert, und hatte vor diesem Thread von dem Ding auch noch nix gehört:
Es liest sich aber prima, und könnte ein Problemlöser für viele Arten der E-Gitarren-Verstärkung
(Modeller, mehr Saft für Tischhupen, Stereo usw) sein.

Ich bin dafür, Du testest das Ding mal ausführlich und schreibst dazu eine Review ...



Dann schleppt man halt keinen Amp mehr herum, sondern eine Aktivbox *g*
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

Schnabelrock schrieb:
gitarrenruebe schrieb:
Hi,

ich hab das noch nicht probiert, und hatte vor diesem Thread von dem Ding auch noch nix gehört:
Es liest sich aber prima, und könnte ein Problemlöser für viele Arten der E-Gitarren-Verstärkung
(Modeller, mehr Saft für Tischhupen, Stereo usw) sein.

Ich bin dafür, Du testest das Ding mal ausführlich und schreibst dazu eine Review ...



Dann schleppt man halt keinen Amp mehr herum, sondern eine Aktivbox *g*


Nee, eine zusätzliche Aktivbox, wenn ich das richtig sehe...

Gruß

e.
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

erniecaster schrieb:
Schnabelrock schrieb:
gitarrenruebe schrieb:
Hi,

ich hab das noch nicht probiert, und hatte vor diesem Thread von dem Ding auch noch nix gehört:
Es liest sich aber prima, und könnte ein Problemlöser für viele Arten der E-Gitarren-Verstärkung
(Modeller, mehr Saft für Tischhupen, Stereo usw) sein.

Ich bin dafür, Du testest das Ding mal ausführlich und schreibst dazu eine Review ...



Dann schleppt man halt keinen Amp mehr herum, sondern eine Aktivbox *g*


Nee, eine zusätzliche Aktivbox, wenn ich das richtig sehe...

Gruß

e.

Mit einem Profiler oder Modeller wärs tatsächlich nur diese Box.
11.5 kg wären schon verlockend, obwohl meine Yamaha auch nur ca. 15 kg wiegt.
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

Ahoi,
also ich finde das Konzept schon sehr interessant, da ich auch öfter nur mit Preamp (und Speaker-Sim) unterwegs bin...
Aber mindestens zwei Punkte stören mich schon, bzw. da hätte man noch mehr raus holen können:
Wirklich geil wäre es doch, wenn das IRT noch eine integrierte Load-Box hätte, so dass man sein lieblings Vollröhrentop ohne laute Gitarrenbox am Sweetspot daran betreiben könnte.
Und ich traue dem 8" Speaker nicht so ganz. Wenn ich das Ding als Amp-Ersatz auf der Bühne nutzen wollte, hätte ich schon gerne einen 10 oder 12 Zöller (aber als Amp-ERSATZ ist es ja auch nicht gedacht...)
Grüße
Moritz
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

Heute beim Session Music in Frankfurt gewesen. Nett umgebaut der Laden inzwischen. Nur das "MuSuMu" Pinboard fiel wohl dem Konzept der Gigantomanie zum Opfer. Aber wie auch immer, stellt sich raus, dass die das Teil noch gar nicht vorrätig haben.

Dafür spontan ein Reingungskabel für eine Posaune gekauft, dass mir hoffentlich den Abfluss in der Dusche freimacht. Und "Das Ding" Vol. 4 mitgenommen, also ein bisschen hat es sich doch gelohnt.

Rolf, nächstes Mal kannst du ja vorbeigehen.
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

...Du spielst mit Deinem Duschabfluss Posaune?

Interessant!


 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

... und wie! Über den Abfluss kann ich auch mit den Nachbarn im Stockwerk untendrunter sprechen. Das Prinzip der kommunizierenden Röhren.

Nein, such mal was im Gas-Wasser-Sch...-Bereich zum Reinigen von diesen superkleinen Plastikabflüssen, da gibt's nix brauchbares.
Verfasst am:

RE: Hat jemand den IRT-X von Laney schon ausprobiert?

McCracken schrieb:
Rolf, nächstes Mal kannst du ja vorbeigehen.

No way, ich hab da meine Erfahrungen machen müssen, der Laden ist für mich tabu ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verschoben: 11.01.2016 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde