Frage zum 50s Wiring

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Frage zum 50s Wiring

Hallo,

ein "bekannter" hat mir meine Paula auf das 50s Wiring umgelötet.

ich habe überhaupt keine Ahnung von Technik und muss glauben, was man mir sagt. Das Ergebnis überzeugt mich leider gar nicht und ich wollte mal die Spezialisten fragen, ob auf das hier https://www.dropbox.com/s/ufiq7eeghq9adog/Paula.JPG?dl=0 ein korrekt gelötetes 50s Wiring ist.

Vielen Dank im Voraus.

Jörg
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Frage zum 50s Wiring

Hi Jörg,
Sieht für mich auf den ersten Blick erst mal so aus.
Wenn Du Volume voll aufdrehst und am Tone-Regler drehst, dann sollte das Klangverhalten eher einem Waheffekt ähnlich sein als einer typischen "Höhenwegblende"
Verfasst am:

RE: Frage zum 50s Wiring

Ja, das ist so.

Ist es auch normal, dass bei der mittelstellung des Schalters die Gitarre nicht stumm wird, wenn man ein Volumepoti zurückdreht?

Außerdem klingt die Klampfe sofort "mumpfig" sobald das Volumepoti nur ein bisschen zurückgedreht wird.

Danke erstmal für Deine Antwort

Gruß
Jörg
Verfasst am:

RE: Frage zum 50s Wiring

kershaw schrieb:
Ja, das ist so.

Ist es auch normal, dass bei der mittelstellung des Schalters die Gitarre nicht stumm wird, wenn man ein Volumepoti zurückdreht?

Außerdem klingt die Klampfe sofort "mumpfig" sobald das Volumepoti nur ein bisschen zurückgedreht wird.

Danke erstmal für Deine Antwort

Gruß
Jörg


Wäre mir neu, ich löte immer "50th",
aber ich probiere es nachher mal in meinem "Kellerstudio" aus ...
Verfasst am:

RE: Frage zum 50s Wiring

Habe es gerade mal gecheckt ...
Nein das mit der Mittelstellung ist nicht normal.
Wenn ich ein Poti runterregele, dann ist wie vorher auch ruhe im Amp.
Da muß noch ein versteckter Verdrahtungsfehler oder ein Potidefekt vorliegen.
Verfasst am:

RE: Frage zum 50s Wiring

Ich hab' meine Klampfen eigenlich alle auf 50s Wiring umgetrahtet. Zum einen, weil mir der Regelweg des Volumenpotis etwas komfortabler erscheint, zum zweiten, weil die Tonblende bei zurückgedrehtem Vol Poti interessantere Schattierungen ausspuckt und zum dritten, weil ich die Wirkung bez. folgenden Phänomens...

kershaw schrieb:
Außerdem klingt die Klampfe sofort "mumpfig" sobald das Volumepoti nur ein bisschen zurückgedreht wird.


genau gegenteilig wahrgenomen habe. Der Höhenverlust scheint mir weit niedriger als bei herkömmlicher Verdrahtung und ich kann mir so eine treble bleed Schaltung sparen, die mir oft zu künstlich klingt.

Möglicherweise tatsächlich ein Verdrahtungsdefekt....
Verschoben: 11.01.2016 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde