Schaltplan: 3 EMG-Humbucker + 1 push-pull als Master-Vol ??

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Schaltplan: 3 EMG-Humbucker + 1 push-pull als Master-Vol ??

Alles klar
Ihr hattet Recht..."geht so nicht..."
der 89er ist jetzt in Hals-Position und über push-pull-Poti splittbar,
am Steg der 57, PU in Mittel-Position ist nicht angeklemmt

passt so

DANKE !!





Hallo, Fachleute.

Hat jemand von euch da draußen einen Schaltplan für meine nächste
Umrüst-Aktion:

- 3 aktive EMG-Humbucker
- 1 push-pull-Poti (schaltet den mittleren PU dazu und dient als Master-Vol.)

Das Ganze in der "solderless"-Ausführung....

ansonsten nur noch ein 3er Toggle-Switch, keine weiteren Tone- oder Vol.-Potis...

Bei EMG direkt komme ich nicht weiter und die Schaltbilder, die ich gefunden habe, taugen nicht für diese Variante....


Und wo ich schon bei EMG-Fragen bin:

der 89 ist eigentlich splittbar, diese Funktion benötige ich nicht (mehr) - der soll jetzt als Mittel-PU über das o.g. Push-Pull-Poti zugeschaltet werden können..... welche Drähte vom 89er nutze ich dann ?? (alle bringe ich ja nicht mehr angeklemmt....)


Vielen Dank für eure Geduld -
und die Tipps

Gruß,

Gregor


Zuletzt bearbeitet von gordon am 03.11.2015, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Schaltplan: 3 EMG-Humbucker + 1 push-pull als Master-Vol ??

Wenn ich das richtig verstehe:

Du schaltest die Gitarre wie eine 2 HB plus Zusatz HB mit nur einem Poti. Alles ganz ohne Split, richtig?
Ich fand den zweiten Teil deiner Frage nicht einfach zu verstehen.

Also bei Pickups: Die Masse aller drei Pickups kommt an das Potigehäuse, die inneren Spulenenden werden zusammengelötet und isoliert (weil Split brrauchen wir ja nicht, oder?), die Signalleitungen der beiden äußeren HBs kommen an den Toggleswitch. Vom Switch ein Kabel an das Poti. Zusätzlich an dieselbe Lötstelle wie das Kabel vom Switch kommt ein Kabel vom draufsitzenden Push/Pull-Schalter (am besten Mitte oder obere Lötfahne. Auf die jeweils andere Lötfahne (oben oder mitte) kommt das Signal vom Mittlepickup.

Das Poti schaltet nun den Mittelpickup zu dem hinzu, wo auch immer gerade der Schalter steht.

Und dann vom Poti raus zur Klinkenbuchse (Masse und Signal jeweils auf Ring und Spitze)

Wenn nur ein Poti vorhanden ist, was als Massepunkt dienen muss und das dann ein Push/Pull-Poti ist, macht das viele Masse-Dranlöten daran oft wenig Spass wegen des draufgeklatschten Schalters. Aber es geht.

Zusätzlich gibt es bei allem EMGs eine rote Leitung. Die kommt an die Batterieklemme und die wird verbunden mit dem mittleren Anschluss der Klinkenbuchse (damit werden die aktiven Pickups versorgt und gleichzeitig fliesst kein Strom ohne Stecker im Kabel.

Die einzelnen Elemente davon (wo ans Poti, wie an den Schalter) kannst du dir aus anderen Diagrammen zusammensuchen.
Verfasst am:

RE: Schaltplan: 3 EMG-Humbucker + 1 push-pull als Master-Vol ??

Hi Groby.

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ich habe meine Frage zum 2.Teil etwas umformuliert - hoffe, das wird dann etwas verständlicher.

Alle Bauteile (PUs, Toggle, Battery Buss, Poti...)sind in dieser "lötfreien" Ausführung, ich möchte ja gerade nicht löten müssen....
Deswegen die Frage nach einem SChaltplan (Bild) - das finde ich aktuell im Netz nicht...

Gruß
Gregor
 
..irgendwann werden diejenigen den Ton angeben, die auch Musik machen...
Verfasst am:

RE: Schaltplan: 3 EMG-Humbucker + 1 push-pull als Master-Vol ??

Ich kenne mich mit den Steckverbindungen (oder überhaupt mit EMGs) nicht aus.

Sobald du rauskriegst, welche Kabelfarbe was bedeutet (ich habe mich gerade versucht, schlau zu machen und bin dann nicht mehr durch die Modelle und Versionen durchgestiegen und hatte ehrlich gesagt dann auch keine Lust mehr) kannst du ja die Verbindungen nutzen, vorrausgesetzt, deine anderen Teile (Toggleswitch, Poti, P/P-Switch) lassen das zu und haben Andockpole für die Stecker.

Ansonsten müsstest du die Stecker abknapsen und die Kabel einzeln verlöten statt zu stecken. Ganz auf hardcore-oldschool Methode. Wie der normale Passive-Pickup-Pöbel auch. Das geht natürlich grundsätzlich immer.

"Welches Kabel ist was?", ist die einzige offene Frage und auch die einzige die mir bei aktiven Pickups nennswerte Sorgen macht. Man will ja keinen Strom da falsch reinhauen falls da was deswegen kaputtgeht. Aber wie gesagt: Ich kenne mich mit EMGs nicht aus. Der Rest ist aber kein Problem. Kann man sich Stück für Stück durchbasteln.
Verfasst am:

Re: Schaltplan: 3 EMG-Humbucker + 1 push-pull als Master-Vol ??

gordon schrieb:
welche Drähte vom 89er nutze ich dann ??


So sieht der 89er von "innen" aus. Ohne Löten wird das wohl nix.



Grüße,
Bernd
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Schaltplan: 3 EMG-Humbucker + 1 push-pull als Master-Vol ??

Ist doch eigentlich ganz einfach:

Orange und blau zusammenlöten und isolieren,
Grün ist der Ausgang und "shield" (Das kann als ein eigenes Kabel rauskommen, ist aber höchstwahrscheinlich die zusammengedrehte Abschirmung des Kabels mit den anderen Adern..) ist die Masse.
Gelb und weiß abknipsen und isolieren.

Mit den Steckern geht das natürlich nicht, da muss man tatsächlich löten...

Beste Grüße,
Jab
Verschoben: 21.11.2016 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde