Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Yngwie ist weiterhin einer meiner größten Inspirationen ! Hier ein Cover von einem seiner bemerkenswertesten Arbeit ! Andante von Concerto suite.

würde mich über ein Kommentar freuen

[youtube][/youtube]
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Hallo chris,

Chapeau, Du hast offensichtlich geübt.
Ich habe hier und im Dokken-Video mal reingeschnuppert,
und das ist technisch und soundmäßig schon prima,
für meinen Geschmack solltest Du an Deinem Timing arbeiten.
Gerade Yngwie ist ein Meister darin, bei aller Exaltiertheit genau zu wissen, wo er auf den Punkt in time spielen muss, und wo er sich mehr Freiheiten nehmen darf.
Auch Timing ist ein Spiel von tension und release und ich höre bei Dir viel tension und wenig release.

Und VIEL LAUTER üben solltest Du hin und wieder.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Respekt!

Ich war früher ein sehr großer Malmsteen Fan und finde das schon sehr gelungen was du da spielst.

Mich hat an Malmsteen hauptsächlich der Einsatz vom Tremolohebel bei langsameren aber dennoch flüssigen Melodielinien fasziniert und das intensive Finger-Vibrato welches er perfekt dosieren kann.

Wenn also etwas Anregung gewünscht ist, würde ich anregen zu versuchen das Vibrato noch mehr in seine Richtung zu bekommen.

Ist aber alles schon auf dermaßen hohen Niveau dass ich nochmal betonen will, dass es vermutlich nur eine Frage der Zeit ist bis du alles von ihm so verinnerlicht spielen kannst.

Und ich finde es cool dass sich jemand traut das oft so unpopuläre Shredding so zu praktizieren , auch wenn es nicht mehr mein Geschmack ist, vermutlich weil ich es nicht mehr kann
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Super. Mir gefällt das nach wie vor sehr gut...und du spielst das sehr sauber runter. Die Steigerung davon ist imho nicht die Optimierung deines Spieles (tremolo und time sind einwandfrei) sondern eigene Stücke in dieser Qualität zu produzieren, dann ziehe ich meinen Hut...... und versuche dabei nicht, Malmsteen zu kopieren, denn den gibt es schon! Nachspielen ist immer nur der Einstieg......und störe dich nicht daran, dass viele dieses Shredding als antiquiert bezeichnen, Hendrix ist noch viel antiquierter....

Freue mich auf mehr von dir!

Lg
Oli
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Woody schrieb:
Hallo chris,

Chapeau, Du hast offensichtlich geübt.
Ich habe hier und im Dokken-Video mal reingeschnuppert,
und das ist technisch und soundmäßig schon prima,
für meinen Geschmack solltest Du an Deinem Timing arbeiten.
Gerade Yngwie ist ein Meister darin, bei aller Exaltiertheit genau zu wissen, wo er auf den Punkt in time spielen muss, und wo er sich mehr Freiheiten nehmen darf.
Auch Timing ist ein Spiel von tension und release und ich höre bei Dir viel tension und wenig release.

Und VIEL LAUTER üben solltest Du hin und wieder.

Viele Grüße,
woody


Hey erstmal DANKE, das dir die Zeit nimmst mein Video anzusehen ! freut mich. Ich nehme die Kritik zu Herzen und versuch es zu verbessern ! was meinst du jetzt mit tension und release genau ? würde mich noch interessieren. Aber hey echt danke für den Kommentar, feedback ist für mich immer interessant und freu mich darüber !
Gruß
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Country Rhoads schrieb:
Respekt!

Ich war früher ein sehr großer Malmsteen Fan und finde das schon sehr gelungen was du da spielst.

Mich hat an Malmsteen hauptsächlich der Einsatz vom Tremolohebel bei langsameren aber dennoch flüssigen Melodielinien fasziniert und das intensive Finger-Vibrato welches er perfekt dosieren kann.

Wenn also etwas Anregung gewünscht ist, würde ich anregen zu versuchen das Vibrato noch mehr in seine Richtung zu bekommen.

Ist aber alles schon auf dermaßen hohen Niveau dass ich nochmal betonen will, dass es vermutlich nur eine Frage der Zeit ist bis du alles von ihm so verinnerlicht spielen kannst.

Und ich finde es cool dass sich jemand traut das oft so unpopuläre Shredding so zu praktizieren , auch wenn es nicht mehr mein Geschmack ist, vermutlich weil ich es nicht mehr kann


Hey Danke, Ich bin eben auch ein sehr großer malmsteen fan, vor allem von seinen früheren Werken, leider hat er momentan einfach nachgelassen wie ich finde.....außerdem ist es wegen dem copyright sehr nervig Stücke von ihm zu covern.

ich bin mir bewusst, dass ich noch nicht so locker und geschmeidig wie malmsteen bin, arbeite auch oft an diesem Problem, und versuch es ! aber danke für das Lob, sowas freut mich echt sehr zu hören!

hehe also wenn´s um s shredding geht, mir macht es einfach unglaublich viel Spaß und ich hab einfach den Drang schnell zu spielen, aber ist eben Geschmacksache hehe. Ich bin aber auch momentan viel 80´s hard rock am spielen, um mich nicht zu sehr auf yngwie zu fixieren haha

jedenfalls danke und Grüße
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

ollie schrieb:
Super. Mir gefällt das nach wie vor sehr gut...und du spielst das sehr sauber runter. Die Steigerung davon ist imho nicht die Optimierung deines Spieles (tremolo und time sind einwandfrei) sondern eigene Stücke in dieser Qualität zu produzieren, dann ziehe ich meinen Hut...... und versuche dabei nicht, Malmsteen zu kopieren, denn den gibt es schon! Nachspielen ist immer nur der Einstieg......und störe dich nicht daran, dass viele dieses Shredding als antiquiert bezeichnen, Hendrix ist noch viel antiquierter....

Freue mich auf mehr von dir!

Lg
Oli


Danke ! Ich plane schon seit geraumer Zeit eigenes zu produzieren. Ideen hätte ich sehr viele, leider hab ich noch ein wenig Probleme mit drums etc. muss mich da noch ein bisschen reinleben, hab eben nur ein Keyboard mit dem ich zwar qualitativ gute Drums simulieren kann, jedoch fehlt mir da ein wenig die Übung und das Wissen.

Aber ich meld mich wenn ich dann wirklich mal was eigenes produzier hehe :D

danke für das Feedback freut mich sehr
Gruß
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

ChrisShredGuitar schrieb:
ich bin mir bewusst, dass ich noch nicht so locker und geschmeidig wie malmsteen bin, arbeite auch oft an diesem Problem, und versuch es !


Das ist auch kein Problem Malmsteen hat ja in gewisser Weise das Shredding auf der Metall Gitarre erfunden......die Messlatte ist insofern hoch....auch wenn er mittlerweile von vielen Saiten überholt wurde.
Ich freu mich immer wieder, wenn es Nachwuchsgitarristen gibt, die diesen Stil wieder hochhalten ....
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Klasse. Bin u.a. auch Fan von Malmsteen. Wie einer meiner Vorschreiber schon erwähnte, wird es nicht mehr sooo lange dauern, etc. Mit deiner Lockerheit würde ich gerne spielen. Überlege, das Yngwie das schon Jahrzehnte macht. Seit wann spielst du? Weiter so. Volle Punktzahl.
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

ollie schrieb:
ChrisShredGuitar schrieb:
ich bin mir bewusst, dass ich noch nicht so locker und geschmeidig wie malmsteen bin, arbeite auch oft an diesem Problem, und versuch es !


Das ist auch kein Problem Malmsteen hat ja in gewisser Weise das Shredding auf der Metall Gitarre erfunden......die Messlatte ist insofern hoch....auch wenn er mittlerweile von vielen Saiten überholt wurde.
Ich freu mich immer wieder, wenn es Nachwuchsgitarristen gibt, die diesen Stil wieder hochhalten ....


Ja kann man so sagen, leider wird yngwie meiner Meinung nach immer ein wenig unterschätzt, klar im Prinzip macht er seit 30 Jahren das Gleiche, aber was er da damals für ne Welle ausgelöst hat ist schon gewaltig. :D

Freut mich zu hören ;D wenn mal Zeit hast, hab von Jason Becker auch ein Cover geteilt....hier im Forum,
Gruß
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Luc schrieb:
Klasse. Bin u.a. auch Fan von Malmsteen. Wie einer meiner Vorschreiber schon erwähnte, wird es nicht mehr sooo lange dauern, etc. Mit deiner Lockerheit würde ich gerne spielen. Überlege, das Yngwie das schon Jahrzehnte macht. Seit wann spielst du? Weiter so. Volle Punktzahl.


Oha danke !

Finde es toll, dass es noch genügend gibt die Malmsteen auch immer noch feiern :D. da wo ich wohne, in der Schweiz, kennen wenige Malmsteen...was ich schon schade finde...

Spiele jetzt 6 Jahre circa.... hab damals wegen Guitar Hero angefangen haha, bin dann recht schnell auf dieses 80´s geshreddere und 80´s heavy metal gestoßen und da auch hängengeblieben haha.

wie gesagt freu mich sehr, dass du dir Zeit genommen hast!
Grüße
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

ChrisShredGuitar schrieb:
Hey erstmal DANKE, das dir die Zeit nimmst mein Video anzusehen ! freut mich. Ich nehme die Kritik zu Herzen und versuch es zu verbessern ! was meinst du jetzt mit tension und release genau ?


Spannung und Entspannung.
Schau mal in dieses Video rein:


Sofort nach den ersten paar Tönen ist der (erste längere) Zielton Bb (H-Saite 11. Bund) sowas von fett auf der Eins.
Auch in Sekunde 12 oder 14 landet Yngwie nach längeren Phrasen, in denen er sich Freiheiten von der exakten Zeit nimmt voll auf den Einsen, während Du die Einsen recht großzügig auslegst (auch zum Teil in Sachen Intonation).

Der Trick ist (aus meiner Sicht), dass man sich große Freiheiten in Sachen Timing erlauben und immer noch rhythmisch solide klingen kann, wenn man gewisse Dreh- und Angelpunkte mitnimmt.
Hör Dir Yngwie mal genau an, er ist oft sehr frei. Aber er kehrt immer (!) irgendwann sehr präzise (!) auf die Zeiten zurück.
Gute Beispiele findest Du hier unter klassischen Musikern Ithzak Pearlman ist zum Beispiel ein großer Meister.
Die Berliner Philharmoniker unter Barenboim machen das aber auch als Orchester gut:



Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Woody schrieb:
ChrisShredGuitar schrieb:
Hey erstmal DANKE, das dir die Zeit nimmst mein Video anzusehen ! freut mich. Ich nehme die Kritik zu Herzen und versuch es zu verbessern ! was meinst du jetzt mit tension und release genau ?


Spannung und Entspannung.
Schau mal in dieses Video rein:


Sofort nach den ersten paar Tönen ist der (erste längere) Zielton Bb (H-Saite 11. Bund) sowas von fett auf der Eins.
Auch in Sekunde 12 oder 14 landet Yngwie nach längeren Phrasen, in denen er sich Freiheiten von der exakten Zeit nimmt voll auf den Einsen, während Du die Einsen recht großzügig auslegst (auch zum Teil in Sachen Intonation).

Der Trick ist (aus meiner Sicht), dass man sich große Freiheiten in Sachen Timing erlauben und immer noch rhythmisch solide klingen kann, wenn man gewisse Dreh- und Angelpunkte mitnimmt.
Hör Dir Yngwie mal genau an, er ist oft sehr frei. Aber er kehrt immer (!) irgendwann sehr präzise (!) auf die Zeiten zurück.
Gute Beispiele findest Du hier unter klassischen Musikern Ithzak Pearlman ist zum Beispiel ein großer Meister.
Die Berliner Philharmoniker unter Barenboim machen das aber auch als Orchester gut:



Viele Grüße,
woody


Sehr interessant,
muss ich mir unbedingt komplett ansehen...ich hab mich oft gewundert, wieso yngwie immer so gut in time ist, auch wenn er live eigentlich hauptsächlich improvisiert. Danke!!

Von Barenboim bin ich ohnehin schon sehr begeistert, finde seine Beethoven Sonaten beeindruckend, spiel eben selbst auch gerne Klavier :D

Naja ich versuche mich mit dem Thema zu befassen ! ich hoff ich krieg das noch hin Danke !

Grüße
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

ChrisShredGuitar schrieb:
Sehr interessant,
muss ich mir unbedingt komplett ansehen...ich hab mich oft gewundert, wieso yngwie immer so gut in time ist, auch wenn er live eigentlich hauptsächlich improvisiert. Danke!!


Das ist keine Frage des Improvisierens.
Wenn Du Dir mal das Solo von Miles Davis (das Trompetensolo ab ca 1: 30) in "So What" von der Kind of Blue anhörst, dann findest Du das alles in Zeitlupe und alles improvisiert.
Miles Davis geht unfassbar weit von der Time weg, um immer wieder darauf zu landen.
Viel mit guten Rhythmusgruppen, stabilen Backingtracks oder Metronom üben hilft.
Wenn Du es schaffst, dass ein Metronom groovt, dann machst Du was richtig.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Woody schrieb:
ChrisShredGuitar schrieb:
Sehr interessant,
muss ich mir unbedingt komplett ansehen...ich hab mich oft gewundert, wieso yngwie immer so gut in time ist, auch wenn er live eigentlich hauptsächlich improvisiert. Danke!!


Das ist keine Frage des Improvisierens.
Wenn Du Dir mal das Solo von Miles Davis (das Trompetensolo ab ca 1: 30) in "So What" von der Kind of Blue anhörst, dann findest Du das alles in Zeitlupe und alles improvisiert.
Miles Davis geht unfassbar weit von der Time weg, um immer wieder darauf zu landen.
Viel mit guten Rhythmusgruppen, stabilen Backingtracks oder Metronom üben hilft.
Wenn Du es schaffst, dass ein Metronom groovt, dann machst Du was richtig.

Viele Grüße,
woody




Ich nehms mir zu Herzen ! haha, ist auf jeden Fall etwas, dass ich hinkriegen möchte !
Danke
und schöne Grüße
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

ollie schrieb:
Super. Mir gefällt das nach wie vor sehr gut...und du spielst das sehr sauber runter. Die Steigerung davon ist imho nicht die Optimierung deines Spieles (tremolo und time sind einwandfrei) sondern eigene Stücke in dieser Qualität zu produzieren, dann ziehe ich meinen Hut...... und versuche dabei nicht, Malmsteen zu kopieren, denn den gibt es schon! Nachspielen ist immer nur der Einstieg......und störe dich nicht daran, dass viele dieses Shredding als antiquiert bezeichnen, Hendrix ist noch viel antiquierter....

Freue mich auf mehr von dir!

Lg
Oli


Hey, Ich habe mich mal an einem kleinen eigenen Guitartrack versucht... inspiriert von Jason Becker, falls de Lust hast, kannst es ja gerne mal abchecken


Grüße
Chris
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

Hallo Chris,

Ich bin auch Fan der alten Malmsteen Sachen, hab aber nie den Anspruch gehabt, so was spielen zu können (dazu bin ich auch zu faul).

Daher: RESPEKT.

Mal was anderes: wenn Du antwortest, reicht es aus: @Name.... Zu schreiben.
Diese 100% Zitiererei muss nicht sein.
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Yngwie J. Malmsteen Andante 1080p / 60fps cover

@muelrich

so, jetzt hab ichs haha, Danke, bin nicht so oft in Foren unterwegs.


Also freut mich sehr, Danke dir und dass du dir die Zeit genommen hast mal reinzuhören.

Ich finde auch die frühen Werke von Yngwie die bessten.

Nach Perpetual Flame ginge es dann ziemlich bergab, was die mixing Qualität angeht.

Grüße
Chris
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Verschoben: 16.01.2017 Uhr von Schnuffi
Von Meine Band, meine Musik nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde