Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Für alle, die wenig Bock auf viel lesen haben: WOW. Was für ein Amp!

Für die anderen:

Ich spiele seit vielen Jahren „Modeller“ – oder besser: Digitalamps. Ich habe auch schon mal darüber geschrieben.
Bereits zu Röhrenampzeiten musste immer irgendwas verbessert werden und nachdem ich schon mehrfach „am Ziel“ war, wurde doch wieder alles umgeworfen. Ist sehr lästig. Macht aber Spass. Seit gut einem Jahr habe ich ein AX8. Ich finds geil. Dazu hatte ich nach einigen Aktivboxmonitorversuchen einen Camper 112CX. Ich brauchte etwas Eingewöhnungszeit in den Sound vom Camper, der im ersten Moment ein wenig „unaufregend“ ist für meinen Geschmack. Mit der Zeit gefiel es mir aber immer besser. Ich fütterte den Sound stets etwas über die P.A. mit an, das machte den Sound voller, dicker, geiler. Mit dem Sound des Camper alleine habe ich stets gehadert.
Dann brachte Blueamps den Spark heraus und ich war sofort interessiert, aber skeptisch, ob der nun das, was mir persönlich nicht so gefiel, anders machen würde – und Sound ist immer schwer zu beschreiben.
Lange habe ich gebraucht um mich durchzuringen, aber schlussendlich habe ich es dann gemacht. Ich habe einen Spark geordert und vor gut einer Woche ist er angekommen. Abgesehen von einer makellosen und über jeden Zweifel erhabenen Verarbeitung hat das Ding einen Sound, das es mir sofort die Schuhe auszieht. Bei offiziell noch linearerem Frequenzgang als dem Camper hat das Ding auch einen echten Anmachfaktor. Kräftiger, ausgewogener Ton, klare runde Höhen, für mich mehr als genug Bass auch ohne den Spark Sub und eben nicht diese leicht dicken, den Ton etwas einlullenden Mitten. Nicht mehr wirklich leicht, aber noch portabel und kompakt in den Abmessungen. Der Sound bleibt stets aufgeräumt und ausgeglichen und der Amp lässt sich auch längere Zeit bei höheren Lautstärken sehr ermüdungsfrei spielen. Die Box strahlt sehr homogen und breit ab. Toll.
Die Töne springen einen förmlich an, haben Biss und Glanz und deutlich mehr Fülle als ein einzelner 12er. Apropos Technik. Der Spark ist stereo, kann aber auch mono. Hier arbeiten zwei 10er und zwei Hochtöner an einer Stereoendstufe mit 2*180W RMS. Endstufe, Speaker, Frequenzweichen, Gehäuse sind perfekt aufeinander abgestimmt. Wenn auch kein echtes Stereopanorama entsteht, so bleibt doch alles erhalten was ein Stereo-Amp so an Effekten produziert (Delays, Chorus, Phaser, …).
Nun könnte man mir ja den Honeymoon nachsagen, was sicherlich auch in Teilen zutrifft. Der Rest der Band war jedoch genau so angetan vom Sound wie ich und ebenfalls recht beeindruckt, von dem, was da so rauskam.
Für mich, trotz des respektablen Preises, ein Volltreffer. Klanglich wie optisch. Jeder Amp ein Unikat. Handgemacht. Für mich leistet das alles und vor allem den Sound kein mir bekannter Aktivmonitor. Auch kein RCF NX12 oder Konsorten, die in der gleichen Preisliga spielen. Natürlich ist das auch Geschmackssache und vor allem Gewöhnung – aber nicht nur. Und auch seitens der Lautstärke kann man bei Bedarf die Bude einreissen. Ich habe nicht ausprobiert, wie laut das wird, wenn man Richtung Vollgas geht. Mehr als „Halb“ habe ich mich nicht getraut.
Verschicken werde ich ihn sicherlich nicht, schon alleine, da ich ihn nicht mehr missen möchte - aber wer sich bis Aachen traut, darf gerne mal probespielen.

Ja, ich weiss. Fotos. Reiche ich nach.
 
Es gibt nur 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die, die Binärdaten verstehen - und die anderen.

Das Rad. Es dreht und dreht und dreht. Dafür wurde es gemacht.
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Hi Gruenspan,

bin ja auch schon recht lange mit Modellern unterwegs.

Aber meine Prämisse ist mehr Mono ein gutes Signal auf der Bühne zu erreichen, da angeblich für den FOH einfacher zu händeln (falls er dir sowiso nicht beide Kanäle in die Mitte mischt? ) und hätte auch weniger Geschleppe.

Die Blue-Amps habe ich schon länger im Auge, mich würde das 12" Koax-System reizen...
Leider kann ich das nicht testen?

Habe seit Neuestem ein Helix und einen Laney IRT 15 Studio mit Mooer Radar dahinter und experimentiere mit versch IR's, da würde sich ja sone Verstärkung auf der Bühne regelrecht anbieten.

Bisher habe ich immer nur meine alten Combos ohne IR als Monitor benutzt und parallel das andere Signal zur DI mit Cab-Simu zum Mischer, ging auch, aber war nicht so prickelnd...

Achso, eins noch, bin eigentlich Minimalist und möchte alles so 'handheld' , wie möglich

lg Tom 58
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Hallo Tom,

den hatte ich davor (s.o.). Hat lange in den Kleinanzeigen gestanden - aber nun ist er verkauft. Da kann ich Dir leider keinen Test anbieten.

Gruß

Stefan
 
Es gibt nur 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die, die Binärdaten verstehen - und die anderen.

Das Rad. Es dreht und dreht und dreht. Dafür wurde es gemacht.
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Und, mir ist eigentlich fast wichtiger, was das Publikum abbekommt, aber auf der Bühne bin ich früher meine 2x12" gewohnt, geht nich immer so...
(Brauche Kontrolle über mein Spiel, aber Du kennst das ja?)
lg
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

gruenspan schrieb:
Hallo Tom,

den hatte ich davor (s.o.). Hat lange in den Kleinanzeigen gestanden - aber nun ist er verkauft. Da kann ich Dir leider keinen Test anbieten.

Gruß

Stefan


He, he, ein bischen Erfahrung vielleicht...?
Och bütte, nur ein bischen...

lg Tom58

P.s. Hab so viel Geld in letzten Monaten ausgegeben, wie beschrieben und auch nach viel Recherche erfahren, dass FRFR-Monitore auf der Bühne nicht das Wahre sein sollen..., eher was Echtes..., gebündelt , oder koaxial, jetzt erzählst Du mir, dass die 2x10" mit Hochtönern (Piezos, Tweeter, Hörner, was auch immer?) besser sein sollen...?!

Hmmm, grübel!

lg Tom58
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Hallo Tom,

im Prinzip stehen meine Erfahrungen in dem o.g. Testbericht. Ich persönlich möchte keinen "echten" Amp mehr haben. Mein letzter verzweifelter Versuch (Mesa Recto 25 Combo) war ein Schuss in den Ofen. Ich bin umgewöhnt. Es gibt viele "beste" Lösungen. Mit Röhre, ohne Röhre, 1*12, 2*12, 4*12, 2*10 ... Jeder hört das anders und braucht es anders.
Mein Steckenpferd ist der Digitalamp mit all seinen Vorteilen. Dazu brauchts eine gute Box. Keinen Röhrenamp, weder in Vor- noch in Endstufe, keine 1-Trick-Pony Speaker Setups, die alle 3 Monate getauscht werden, weil der Sound nicht mehr optimal ist. Ich habs durch. (fast) alles.

Ja, für mich und bezogen auf die Zeit bis heute ist der Blueamps Spark die Creme de la Creme Deluxe Version der Gitarrenverstärkung.

Gruß
Stefan
 
Es gibt nur 10 Arten von Menschen auf dieser Welt. Die, die Binärdaten verstehen - und die anderen.

Das Rad. Es dreht und dreht und dreht. Dafür wurde es gemacht.
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Hi Stefan,

das ist doch u.a. der ehemalige 'Gitarrenschlumpf', der die baut richtig?

20 kg sind aber auch noch ne Stange und man weist direkt auf einen optionalen Sub hin. (hä?)

Bei dem Preis hätte man aber auch gleich den optionalen Master-Vol Poti mit einbauen können und ne schrägstell Möglichkeit oder Diffusor.

Außerdem, stereo wird überbewertet und sorgt auf der Amateur-Bühne nur für Verwirrung, Phasenschweinereien usw.

Frag mal die Keyboarder unter euch.

Aber ist wohl ne gesunde Alternative zu Redsound, Friedman, Laney usw.

Von der Idee, die gelobten Yamahas DB's, DXR's als Bühnenmonitor bin ich auch wieder abgekommen.

Schaun wir mal...

lg Tom58
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Ich habe sehr Vieles durchprobiert im Laufe der Jahre.
Atomic CLR, Camper Plus, EV ZLX, und andere mehr: alle mussten wieder gehen.

Fazit:
Mehr als eine Yamaha DXR braucht man nicht auf einer Bühne.

Und so verführerisch die Spark auch erscheinen mag:
Schon allein auf Grund der Tatsache, dass sie keine Wedge- Form hat, verschlechtert sich mein Monitoring auf der Bühne.
Damit will ich nicht ihre sicher vorhandenen Qualitäten schmälern.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Doc Line6forum schrieb:
Ich habe sehr Vieles durchprobiert im Laufe der Jahre.
Atomic CLR, Camper Plus, EV ZLX, und andere mehr: alle mussten wieder gehen.

Fazit:
Mehr als eine Yamaha DXR braucht man nicht auf einer Bühne.

Und so verführerisch die Spark auch erscheinen mag:
Schon allein auf Grund der Tatsache, dass sie keine Wedge- Form hat, verschlechtert sich mein Monitoring auf der Bühne.
Damit will ich nicht ihre sicher vorhandenen Qualitäten schmälern.


Hi Doc,

haben die das mit dem lauten Lüfter endlich in den Griff bekommen?

Weil ich meine Sounds gerne zuhause vorbereite und mir dabei schon tierisch immer der Lüfter meines Asus Laptops auf den Zwirn geht. (sogar schonmal selbst gewechselt gegen Papst)

Aber irgendwas ist ja immer...

LG Tom58
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Tom58 schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
Ich habe sehr Vieles durchprobiert im Laufe der Jahre.
Atomic CLR, Camper Plus, EV ZLX, und andere mehr: alle mussten wieder gehen.

Fazit:
Mehr als eine Yamaha DXR braucht man nicht auf einer Bühne.

Und so verführerisch die Spark auch erscheinen mag:
Schon allein auf Grund der Tatsache, dass sie keine Wedge- Form hat, verschlechtert sich mein Monitoring auf der Bühne.
Damit will ich nicht ihre sicher vorhandenen Qualitäten schmälern.


Hi Doc,

haben die das mit dem lauten Lüfter endlich in den Griff bekommen?

Weil ich meine Sounds gerne zuhause vorbereite und mir dabei schon tierisch immer der Lüfter meines Asus Laptops auf den Zwirn geht. (sogar schonmal selbst gewechselt gegen Papst)

Aber irgendwas ist ja immer...

LG Tom58

Ich habe von den lauten Lüftern gelesen, kann dies aber für meine beiden DXR 10 nicht bestätigen. Meine sind leise.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Gut zu wissen.

Dann werde ich mir aber trotzdem mal einen DBR12 oder 10 kommen lassen,
weil etwas günstiger und ohne Lüfter, oder spricht irgendwas dagegen?

Die DXR scheinen Profi-tauglicher, aber auch schwerer.

Na ja, Versuch macht klug, danke!

lg Tom58
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Tom58 schrieb:
Gut zu wissen.

Dann werde ich mir aber trotzdem mal einen DBR12 oder 10 kommen lassen,
weil etwas günstiger und ohne Lüfter, oder spricht irgendwas dagegen?

Die DXR scheinen Profi-tauglicher, aber auch schwerer.

Na ja, Versuch macht klug, danke!

lg Tom58


Ich hab die DBR noch nicht selbst gehört, würde dies aber einfach mal probieren.
Das ist sicherlich schon eine Klasse, in der man vernünftige Qualität bekommt.
Und es ist Yamaha.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Doc Line6forum schrieb:
Tom58 schrieb:
Gut zu wissen.

Dann werde ich mir aber trotzdem mal einen DBR12 oder 10 kommen lassen,
weil etwas günstiger und ohne Lüfter, oder spricht irgendwas dagegen?

Die DXR scheinen Profi-tauglicher, aber auch schwerer.

Na ja, Versuch macht klug, danke!

lg Tom58


Ich hab die DBR noch nicht selbst gehört, würde dies aber einfach mal probieren.
Das ist sicherlich schon eine Klasse, in der man vernünftige Qualität bekommt.
Und es ist Yamaha.


Hi Doc,

vielen Dank für Deine Beratung. (great!)

ich weiß, sehr unvernünftige Zeit, aber ich bekomme einfach nicht mehr in meinen 'normalen' Rhythmus rein...
(seit kürzlichen Tod des letzten Elternteils, grübel...)

Habe mir jetzt einfach die Yamaha DBR12 unvernünftigerweise samt Schutzhülle beim MS bestellt.
Vielleicht hätte es auch die DBR10 getan, aber ich wollte endlich mal was Ausgewachsenes und 15 kg sind ja wohl mal locker mit einer Hand zu tragen, oder?

Werde berichten...

LG Tom58
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Kurze Rückmeldung,

habe heute den wirklich guten Yamaha DBR12 der es jederzeit auch mit einem 4x12 Stack aufnehmen könnte zurückgeschickt.

Warum? Nun, ist einfach zu groß, zu schwer, für meine kleine Wohnung und kleines Auto.
Obwohl unter den 12ern noch der Leichteste mit 15,8 kg.

Mir schwebt noch etwas Kompakteres vor, was nicht ganz so leistungsfähig sein muß.

Sollte zu meinem Helix, dem Vox Tonelab, oder dem Laney IRT 15 passen.

Der Alto 210 Truetone scheint zwar passender, aber habe von Ausfällen des Hochtöners gelesen bei zu hohen Pegeln.

Noch jemand ne Idee?

LG Tom58
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Tom58 schrieb:
Noch jemand ne Idee?

LG Tom58


12" FRFR braucht für Gitarre wirklich niemand.
10" genügen immer, eigentlich reichen auch 8", damit wird die ganze Sache dann auch deutlich kleiner und leichter.
Gerade im Abgebot: https://www.thomann.de/de/qsc_k_8.htm?sid=adf8bacb4de1a61a0a5fe9cfeaa35551
Oder eben Yamaha.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Hi Doc,

Danke, ja, mehr so in dieser Richtung, obwohl als 8-Zoller doch noch recht schwer, aber dieser QSC soll wohl sehr gut sein.

Hatte sowieso vor, mir dazu einen Trolley zu besorgen, sodaß ich auch mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit Gitarre auf dem Rücken und Tonelab in der anderen Hand zur Probe fahren kann, wenn mal wieder Alk angesagt ist... )
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Hi Gruenspan
Danke für den Bericht!

Ich denke über eine Anschaffung der Spark nach. Meine Frage ist: Da ich gerne mit Gitarrensynthesizern arbeite interessiert mich auch, ob die Box dafür "neutral" genug klingt. Zudem fände ich auch die Idee interessant, ein Monitorsignal vom Mischer dazuzumischen. Ich habe mir auch schon überlegt, wie man die Box vorne auf der Bühne schräg stellen könnte. Man könnte jetzt meinen: Warum nicht gleich eine Monitorbox nehmen? Darauf weiß ich eigentlich keine richtige Antwort. ich habe nur eine gewisse Abneigung gegen Gitarrensounds aus Monitorboxen. Liegt vielleicht auch an der Optik.
Danke für Antworten

Martin Vogel
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Blueamps Spark 2*10‘‘ Amp

Hi Martin,
ich hatte ja den Yamaha DBR 12 für mehrere Tage zum Testen und einmal auch in einem fremdem Proberaum von mir bekannten Mukkern und muß sagen, daß dieser sogar sehr gut mit einem Marshall Halfstack mithalten kann, mit reichlich Reserven nach oben...
Klang sehr ausgewogen mit meinem Vox Tonelab und ner Fender HSS-Strat und selbst die akustischen Piezo-Klänge, da mit Fishman-Bridge ausgestattet kamen überzeugend und in nötiger Lautstärke rüber.

Da ich selbst über ein Roland GR30 Gitarrensynthie verfüge, kann ich einschätzen, daß diese Klänge optimal übertragen werden können und noch dazu 1zu1 auf die PA gelangen können.

Die Yamaha DXR 10er Variante vom @Doc Line6Forum vorgeschlagen sollte ebenfalls in diese Richtung gehen, damit kann man nichts falsch machen.

Ich bin ja noch am überlegen, ob es die noch kleinere DBR10er Variante für mich tut...?
(Achso, alle sind schräg kippbar und flugfähig)

LG Tom

P.S.: Ich habe letzens irgendwo gelesen, daß Yamaha seit einiger Zeit? ihre Modelle mit anderen leiseren Lüftern, reagierend je nach Belastung austattet.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.