In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Moin,

Achtung: Luxusproblem!

Ich ändere gerade meinen "Arbeitsplatz" im Musikzimmer. Dabei bleibe ich ständig am Kabel für den Kopfhörer hängen, das nervt! Gitarre geht ja über Sender, aber der Kopfhörer nicht. Also, muß ein Drahtloskabel her. Nur welches?
Ich hatte mal ein LD Systems MEI irgendwas hier vor längerer Zeit, klanglich gut, aber es hat gerauscht. Deswegen ging es zurück. Wie sieht es denn mit den teureren Geräten von Shure oder Sennheiser aus, rauschen die wenig bis nicht? Klingen die besser? Welchen Grund gibt es, diese zu kaufen?

Meine Anwendung ist im Moment nur zuhause, eine Band mit In Ear ist nicht in Sicht.


Nein, keine Tipps zur Kabelführung. Ich möchte beweglich bleiben. Danke.

Nein, keine selbst erlebten Anekdoten aus einer gefühlt besseren Zeit.

Und ja, Alternativen aus dem HIFI Bereich sind ebenfalls willkommen, wobei der qualitativ hochwertige Kopfhörer an sich schon vorhanden ist.

Danke schon mal bei der Hilfe dieses sehr unwichtigen Themas.
Jetzt gehe ich mal nach dem Fairphone schauen, was es kann. Das 1te war irgendwie nicht so meins...

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Monkeyinme schrieb:
Und ja, Alternativen aus dem HIFI Bereich sind ebenfalls willkommen, wobei der qualitativ hochwertige Kopfhörer an sich schon vorhanden ist.


Hi Niels,
falls das irgendwie in Dein Beuteschema passen sollte: Für den Fernseher habe ich einen Artiste ADH300 (Gibt es auch unter der Bezeichnung TechniSat StereoMan), mit dem ich überraschend zufrieden in Sachen Klang und Komfort bin.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

Re: In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Banger schrieb:
Monkeyinme schrieb:
Und ja, Alternativen aus dem HIFI Bereich sind ebenfalls willkommen, wobei der qualitativ hochwertige Kopfhörer an sich schon vorhanden ist.


Hi Niels,
falls das irgendwie in Dein Beuteschema passen sollte: Für den Fernseher habe ich einen Artiste ADH300 (Gibt es auch unter der Bezeichnung TechniSat StereoMan), mit dem ich überraschend zufrieden in Sachen Klang und Komfort bin.


Moin,
Hast du Mal die Latenz getestet? Ist der auch für große Köpfe geeignet?
Danke dir! Ist preislich ja etwas günstiger als das in ear Drahtlosding...
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc
Verfasst am:

Re: In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Monkeyinme schrieb:
Hast du Mal die Latenz getestet?

Nicht konkret getestet, aber sie ist nicht spürbar. Beim TV gucken fällt mir jedenfalls keine unpassende Synchronisation zwischen Bild und Ton auf, und da finde ich mich relativ empfindlich.
Ich schaue mal, ob ich heute Abend dazu komme, kurz mit Bass, Pocked Pod und Kopfhörern zu testen, wie es sich beim Spielen verhält.
Zum Vergleich: Zuvor hatte ich ein ähnliches Setup mit einem Bluetooth-Kopfhörer, da gab es Latenzen im (geschätzt) niedrigen Zehntelsekundenbereich, das war absolut unerträglich.

Nachtrag: hier getestet und auf 50-100 ms gekommen.

Monkeyinme schrieb:
Ist der auch für große Köpfe geeignet?

Ich habe eine relativ große Bumsbirne und finde ihn sehr bequem.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Danke dir. 50-100ms sind ca 16-34m Entfernung, das höre ich schon. Hmmm. Aber der Preis ist echt interessant, im Vergleich zu den Drahtlosanlagen für in ear.
Sollte ich Mal testen:-D
Ciao
Monkey

P.s.: hat jemand den Vergleich der o.g. Drahtlosanlagen Mal gemacht?
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc
Verfasst am:

RE: In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Monkeyinme schrieb:
Danke dir. 50-100ms sind ca 16-34m Entfernung, das höre ich schon. Hmmm. Aber der Preis ist echt interessant, im Vergleich zu den Drahtlosanlagen für in ear.
Sollte ich Mal testen:-D
Ciao
Monkey

P.s.: hat jemand den Vergleich der o.g. Drahtlosanlagen Mal gemacht?


50-100ms sind fürs spielen definitiv zu groß.
Zum Fernsehen reicht es, da Auge und Ohr nicht so zeit sensitiv aufeinander abgestimmt sind als Tastsinn mit Ohr und vor allem gesprochener Text sowieso länger braucht bis er richtig im Bewusstsein ist . Wenn überhaupt
Hab zuhause eine 5 kanal Tonanlage für den Fernseher als Zusatzgerät über HDMI da gibt es es sogar noch größere Latenzen.

Ich hab mir mal beim Chinesen folgendes Gerät für einen Apfel und ein Ei bestellt.
https://www.aliexpress.com/item/BX501-Portable-Universal-2-4G-ISM-Wireless-Speaker-Hi-Fi-Digital-Stereo-Audio-Music-Sender-Transmitter/32798924027.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dKistG3

Das ist eigentlich schon ganz gut, aber ich habe noch immer das Gefühl als spüre ich eine Latenz, weil man ja auch trotz Kopfhörer den akustischen Klang der angeschlagenen Saite über dem eigenen Bauch hört.
Da macht es dann fast Sinn ein Monster von einem Kopfhörer, wie z.B. VIC Firth mit guter Schallisolation zur Aussenwelt, zu tragen.
 
Gealterter Hobbygitarrist mit gelegentlichen GAS Anfällen.
Verfasst am:

RE: In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Moin,
das ist allerdings preislich eine andere Hausnummer. Vor allen mit den drei Bodypacks.
Klingt es denn auch gut?
Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc
Verfasst am:

RE: In Ear Drahtlosanlagen: Teuer vs. günstig?

Monkeyinme schrieb:
Moin,
das ist allerdings preislich eine andere Hausnummer. Vor allen mit den drei Bodypacks.
Klingt es denn auch gut?
Ciao
Monkey

Die beiliegenden Hörer taugen nicht wirklich.
Und HiFi wollte ich auch nicht darüber hören, wenn Du das meist. Aber fürs Live-Monitoring ist es ganz ok - vor allem bei dem PLV
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.